iPad 3G Produktbild
  • Gut 1,7
  • 12 Tests
34 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 9,7"
Betriebssystem: iOS
Mehr Daten zum Produkt

Apple iPad 3G im Test der Fachmagazine

  • 5 von 5 Sternen

    11 Produkte im Test

    „Pro: optisch wie funktional ausgereifte Reader-App; über den Umweg Apps beinahe alle E-Book-Formate darstellbar; sinnvolle Einbindung von Multimedia-Inhalten; WLAN und 3G-Modul.
    Contra: TFT-Screen ist bei längerem Lesen ermüdend für die Augen; bei direkter Sonneneinstrahlung kaum ablesbar.“

  • „gut“ (2,42)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“, „Test-Sieger“

    Platz 1 von 7

    „Plus: eingängige Bedienung, sehr lange Akkulaufzeit, heller Bildschirm, UMTS-Modul.
    Minus: sehr wenige Anschlüsse, sehr teuer, stellt keine Flash-Elemente dar.“

    • Erschienen: Juni 2010
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,2)

    „Kauftipp“

    „Plus: Hervorragende Touchbedienung; Brillantes Display; Hohe Akkuleistung; Riesige Auswahl an Programmen; Sehr schlanke Bauform.
    Minus: Spiegelndes Display; Keine Unterstützung für Flash-Inhalte.“

    • Erschienen: Mai 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Großen Spaß macht es auf jeden Fall, der Tester will trotz der ganzen Kompromisse gerne viel mit dem iPad hantieren. Die UMTS-Version verstärkt diesen Eindruck und erweitert das Einsatzgebiet. Die 100 Euro Aufpreis sind verglichen mit USB-UMTS-Sticks viel Geld ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Obwohl das iPad ein nagelneu entwickeltes Gerät ist, hat es einen riesigen Vorteil: Es basiert auf iPhone OS 3.2 - und besitzt damit ein System, das schon in der dritten Version vorliegt und entsprechend ausgereift ist. Das macht sich auch in unseren Tests bemerkbar: Trotz ausführlichem Rumprobieren und Installieren aller möglichen Apps ... stürzt das iPad nicht einmal ab. ...“

    • Erschienen: März 2012
    • Details zum Test

    „exzellent“ (8,7 von 10 Punkten)

    • Erschienen: Dezember 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „red dot award: product design 2010“,„red dot: best of the best“

    „... Sein Gehäuse ist abgerundet, haptisch weich und es liegt mit 700 Gramm Gewicht gut in der Hand. Mit einem integrierten Web-Browser, einem leistungsfähigen Prozessor sowie einem bis zu 64 GB großen Speicher bietet dieser Tablet-Computer die Voraussetzungen, in hoher Geschwindigkeit auch große Datenmengen zu versenden ... Derart gestaltet und technisch ausgestattet, bietet das iPad Kommunikation und interaktive Erlebnisse in einer neuen Form und Qualität - es berührt und fasziniert seinen Besitzer täglich aufs Neue.“

    • Erschienen: Oktober 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Zwar wird das iPad auch derzeit schon für Office-Anwendungen genutzt ... solange aber noch fundamentale Funktionen wie Druckfähigkeit oder komplette MS Office-Kompatibilität fehlen, steht der vollwertige Einsatz des iPads im Büro noch in weiter Ferne.“

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (2,2)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Schnell und ideal für den Einsatzzweck. Die Ausstattung ist aber mager.“

    • Erschienen: Juni 2010
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „... Zusammengefasst handelt es sich beim Apple iPad um ein gutes Tablet in der ersten Generation. Neben einem schnellen Betriebssystem und der ausgesprochen gut umgesetzten Multi-Touch Oberfläche zeigt sich ein prall gefüllter AppStore und ein langsam umfangreich werdender iBook Shop. Nachteile des Geräts sind das stark spiegelnde Display, ein hohes Gewicht und die Einschränkungen für Drittprodukte und Speichererweiterungen.“

    • Erschienen: Mai 2010
    • Details zum Test

    8 von 10 Punkten

    „Die Frage, die sich alle stellen ist: Braucht man wirklich ein iPad? ... Wer auf der Couch mal eben mit dem iPad im Internet surfen, oder seine E-Mails abfragen will, kann das zwar auch mit einem Netbook machen, aber eben nicht so stillvoll und vor allen Dinge lange. Die Ausdauer des iPad ist einfach super. Hinzu kommt die einfache und intuitive Bedienung sowie der fast verzögerungsfreie Start. Richtig produktiv wird man mit dem iPad aber kaum, da kann es ein vollwertiges Notebook nicht ersetzen. Alle notwendigen Anwednungen muss man über den AppStore hinzu kaufen. ...“

    • Erschienen: Mai 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Das iPad ist ein ‚magisches Gerät‘, behauptet Apple-Chef Steve Jobs. Das stimmt. Es grenzt nämlich an Zauberei, wie viel Hype um ein Gerät entsteht, das eigentlich niemand braucht. Es gibt kein Killer-Feature, das erklärt, warum alle plötzlich glauben, dass sie den Tablet PC von Apple unbedingt haben müssten. Aber das iPad bündelt eine ganze Reihe von Funktionen, für die man vorher einen PC und andere Extra-Geräte nötig hatte. Dazu gehören ein neues mobiles Internet-Erlebnis, eine neue Art, Bücher und Zeitungen zu lesen, ein neues mobiles Spielen ...“

zu Apple iPad 3G

  • Apple iPad 1.Generation 16GB Wi-Fi + 3G(Entsperrt)! Neu & OVP! Verschweisst! #12

    Apple iPad 1. Generation 16GB Wi - Fi + 3G (Entsperrt) ! Neu & OVP! Verschweisst! # 12

  • Apple iPad 1.Generation 16GB Wi-Fi + 3G(Entsperrt)! Neu & OVP! Versiegelt! RAR!

    Apple iPad 1. Generation 16GB Wi - Fi + 3G (Entsperrt) ! Neu & OVP! Versiegelt! RAR!

  • Apple iPad 1. Generation Wi-Fi + 3G 16GB (Entsperrt), Schwarz #500

    Apple iPad 1. Generation Wi - Fi + 3G 16GB (Entsperrt) , Schwarz # 500

Kundenmeinungen (34) zu Apple iPad 3G

3,7 Sterne

34 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
18 (53%)
4 Sterne
11 (32%)
3 Sterne
2 (6%)
2 Sterne
1 (3%)
1 Stern
2 (6%)

3,7 Sterne

34 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Apple iPad 3G

Display
Displaygröße 9,7"
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem iOS
Prozessorleistung 1 GHz
Prozessortyp Apple A4
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: MC349FD/A

Weiterführende Informationen zum Thema Apple iPad 3G können Sie direkt beim Hersteller unter apple.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

7 Tablet-PCs im Vergleich

PC-WELT 11/2010 - Der Bildschirm reagierte fast verzögerungsfrei auf die Eingaben per Finger. Auch das Surfen im Internet machte Laune: Beim WLAN-Tempo lag das iPad 3G an der Spitze des Testfeldes. Über das eingebaute UMTS-Modem kann man auch per Mobilfunk online gehen, sofern eine Micro-SIM-Karte im Einschub auf der linken Gehäuseseite steckt. Der Internet-Browser arbeitete schnell. Er zeigt allerdings keine Flash-Elemente an. Youtube-Filme kann man aber über ein vorinstalliertes App abspielen. …weiterlesen

Stille Wasser

connect 1/2011 - Bei der Entscheidung für ein digitales Lesegerät ist das damit abrufbare Leseangebot das weitaus wichtigere Feature als etwa die Hardware-Ausstattung. Denn nicht jedes E-Book kann auf jedem E-Book-Reader gelesen werden, und nicht jedes Lesegerät bietet die passende Auswahl an Inhalten – proprietäre Formate und unterschiedliche Kopierschutz-Vorkehrungen bremsen die Flexibilität beim digitalen Lesen. Bei Amazon ist man beispielsweise im Ökosystem aus Kindle-Store und Kindle-Reader gefangen; …weiterlesen

Das richtige iPad

iPAD & Co 11/2010 - Insgesamt gibt es zwei iPad-Modelle in sechs Varianten. iPad & Co nimmt die iPad-Nutzung ins Visier und beleuchtet die Haupteinsatzbereiche. So fällt jedem die Auswahl des passenden iPads leichter. …weiterlesen

Reduziert auf das Maximum

PC Praxis 8/2010 - Selten hat ein Computer so polarisiert wie Apples neues iPad: Die einen halten es für das genialste Gerät seit Erfindung des PCs, die anderen für ein künstlich verkrüppeltes Spielzeug für neureiche Technik-Geeks. Doch was ist es wirklich? Und kann es Netbooks und Tablet-Computern Konkurrenz machen? Ein Praxistest. …weiterlesen

iPad-Mobil

SFT-Magazin 7/2010 - Das Warten hat ein Ende - zwei Monate nach dem US-Start gibt es Apples iPad auch in Deutschland zu kaufen. …weiterlesen

Apple iPad (3G)

mobile-reviews.de 5/2010 - Apple hat marketingtechnisch wieder mal den Bogen raus. Kaum eine Firma ist in der Lage, so einen Hype um neue Produkte zu erzeugen wie Apple. Da wurden (absichtlich?) unzählige Gerüchte zum neuen iPad ins Internet gestreut, dann präsentiert Steve Jobs ein äußerlich eher unspektakuläres, dafür aber stark kastriertes Netbook und die ganze Welt jubelt. Das neue iPad bietet dabei aber - im Vergleich zu den üblichen Netbooks - eine sehr lange Akkulaufzeit und einen komplett neu entwickelten Prozessor mit 1GHz sowie einen Grafik-Prozessor, der durchaus das Potential hat, das iPad in eine mobile Spielkonsole zu verwandeln. Das neue Produkt aus Cupertino steht mit 16 GB, 32 GB oder 64 GB in den Startlöchern und zwar auf Wunsch und gegen Aufpreis sogar mit integriertem UMTS-Modul. In Deutschland ist es seit dem 10.05.2010 vorbestellbar und wird ab dem 27.05.2010 ausgeliefert. Für die UMTS-Variante gibt es von allen namhaften Providern spezielle Datentarife. Ob sich das iPad wirklich produktiv einsetzen lässt, oder ob es nur eine Surf Station für Couchtiger ist, soll Ihnen mein Testbericht zeigen. …weiterlesen

Kommunikation als Ereignis

red dot 12/2010 - ‚Qualität ist kein Ding. Qualität ist ein Ereignis.‘ In dem Buch ‚Zen und die Kunst ein Motorrad zu warten‘, beschäftigt sich der amerikanische Autor Robert Maynard Pirsig eingehend mit einer Metaphysik der Qualität. Sie ist für ihn nur innerhalb komplexer Strukturen wahrnehmbar - Qualität ist mehr als das dinghaft Vorhandene, für ihn geht sie weit darüber hinaus. …weiterlesen