iMac 27" (2012) Produktbild
  • Sehr gut 1,5
  • 17 Tests
  • 23 Meinungen
Gut (1,7)
17 Tests
Sehr gut (1,3)
23 Meinungen
Bauart: All-​in-​One
Systemkomponenten: Nvi­dia-​Gra­fik, Intel-​CPU
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von iMac 27" (2012)

  • iMac 27 iMac 27" Core i5 3,2 GHz 1TB (2012)
  • iMac 27 iMac 27" Core i5 2,9 GHz, 8GB RAM, 1TB HDD (2012)
  • iMac 27 iMac 27" (i7-3770, GTX 680MX, 1TB HDD + 128 GB SSD, 8GB RAM) (2012)
  • iMac 27‘' (2012) iMac 27‘' (2012)
  • Mehr...

Apple iMac 27" (2012) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2013
    • Details zum Test

    „gut“ (2,39)

    Getestet wurde: iMac 27" (i7-3770, GTX 680MX, 1TB HDD + 128 GB SSD, 8GB RAM) (2012)

    „Der iMac ist die S-Klasse der All-in-one-PCs: Er ist edel und schick, tadellos verarbeitet, extrem schnell – und unverschämt teuer. Außer am hohen Preis gibt es nur wenig zu bemängeln. Klar, ein eingebauter DVD-Brenner fehlt, aber braucht man den heute noch? Extrem schade ist allerdings, dass sich weder Festplatte noch SSD in Heimarbeit austauschen lassen und der Mac nicht höhenverstellbar ist.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: iMac 27" (i7-3770, GTX 680MX, 1TB HDD + 128 GB SSD, 8GB RAM) (2012)

    „Der Apple iMac ist schlank, elegant und mit seiner GeForce GTX 680MX auch superschnell. Aber er ist mit 2650 Euro auch extrem teuer, was eingefleischte Apple- und Mac-OS-X-Fans aber nicht schrecken dürfte. Zudem kann man mit Bootcamp Windows parallel installieren, etwa zum Spielen. ...“

    • Erschienen: März 2013
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,4)

    Getestet wurde: iMac 27‘' (2012)

    Apples 27-Zöller erstaunt mit seiner schmalen Bauweise, die an den Rändern dick ist. Auch das Innenleben ist dank Core-i5, schneller Grafik und großer Festplatte recht gut gelungen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Februar 2013
    • Details zum Test

    5 von 6 Sternen

    Getestet wurde: iMac 27" Core i5 3,2 GHz 1TB (2012)

    „Dieser Mac (3,2 GHz) macht in allen Belangen Spaß und einen sehr guten Eindruck.“

    • Erschienen: Februar 2013
    • Details zum Test

    Note:1,5

    Getestet wurde: iMac 27" Core i5 3,2 GHz 1TB (2012)

    „Der iMac in gehobener Ausstattung sollte selbst den Ansprüchen vieler Spieler genügen und ist so wahrlich leistungsstark genug für den Hausgebrauch. Zumal sich die Leistung durch einen schnelleren Prozessor, einen besseren Grafikchip und eine SSD – oder ein Fusion Drive – noch steigern lässt. Der iMac wird so in vielen Fällen sogar den Mac Pro ersetzen können.“

  • „gut“ (1,7)

    Platz 1 von 2 | Getestet wurde: iMac 27" Core i5 3,2 GHz 1TB (2012)

    „Plus: Sehr gutes Display, sehr leise auch unter Last, niedriger Stromverbrauch, gute Rechenleistung, sehr gute 3D-Grafikleistung.
    Minus: Kein Firewire, SD-Kartensteckplatz ungünstig platziert.“

    • Erschienen: Dezember 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: iMac 27" Core i5 2,9 GHz, 8GB RAM, 1TB HDD (2012)

    Gegenüber dem Vorgänger ist der 27-Zoll-iMac deutlich schneller geworden. Nur der Grafikchip bleibt auf demselben Niveau. In Sachen Tempo übertrifft er jeden 21-Zoll-iMac. Störend ist das stark spiegelnde Display. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: April 2013
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    Getestet wurde: iMac 27" Core i5 2,9 GHz, 8GB RAM, 1TB HDD (2012)

    „Pro: Dieser Mac ist dünner, schneller und sieht besser aus, als sein Vorgänger - ein Meilenstein.
    Kontra: Das Fehlen von optischem Laufwerk und FireWire kann stören.“

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test | Getestet wurde: iMac 27" Core i5 3,2 GHz 1TB (2012)

    Verarbeitung: „sehr gut“;
    Ausstattung: „gut“;
    Erweiterbarkeit: „schlecht“;
    Performance: „gut“;
    Audio: „sehr gut“;
    Geräuschentwicklung: „sehr gut“.

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test | Getestet wurde: iMac 27" Core i5 2,9 GHz, 8GB RAM, 1TB HDD (2012)

    Verarbeitung: „sehr gut“;
    Ausstattung: „gut“;
    Erweiterbarkeit: „schlecht“;
    Performance: „gut“;
    Audio: „sehr gut“;
    Geräuschentwicklung: „sehr gut“.

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test | Getestet wurde: iMac 27" Core i5 3,2 GHz 1TB (2012)

    „Das Topmodell für 2049 Euro steht auch leistungsmäßig ganz an der Spitze.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test | Getestet wurde: iMac 27" Core i5 2,9 GHz, 8GB RAM, 1TB HDD (2012)

    „Nicht nur größer – der 27er für 1879 Euro bietet auch mehr Optionen und Leistung.“

    • Erschienen: Januar 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: iMac 27" Core i5 3,2 GHz 1TB (2012)

    Das neue Gehäusedesign in Verbindung mit der gelungen technischen Umsetzung weiß zu gefallen. Dank flottem i5, Grafikkarte und jeder Menge RAM stimmt auch die Performance. Selbst für aktuelle Games eignet er sich. Windows per Bootcamp installierbar. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Januar 2013
    • Details zum Test

    Note:1,5

    Getestet wurde: iMac 27" Core i5 3,2 GHz 1TB (2012)

    „Plus: Großartiges Display, leistungsstark, Arbeitsspeicher erweiterbar.
    Minus: Preis für Upgrades.“


    Info: Dieses Produkt wurde von MAC LIFE in Ausgabe 3/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „gut“ (1,8)

    Platz 2 von 2 | Getestet wurde: iMac 27" Core i5 2,9 GHz, 8GB RAM, 1TB HDD (2012)

    „Plus: Sehr gutes Display, sehr leise auch unter Last, niedriger Stromverbrauch, gute Rechenleistung, gute 3D-Grafikleistung.
    Minus: Kein Firewire, SD-Kartensteckplatz ungünstig platziert.“

zu Apple iMac 27" (2012)

  • Apple iMac 27" MD095D/A Late 2012 - i5 2,9 GHz - 1 TB HDD 8 GB RAM B-WARE #1860
  • Apple iMac 27" MD095D/A Late 2012 - i5 2,9 GHz - 1 TB HDD 8 GB RAM B-WARE #1197

Kundenmeinungen (23) zu Apple iMac 27" (2012)

4,7 Sterne

23 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
1 (4%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,7 Sterne

22 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Sehr empfehlenswert

    von pjotrder erste
    • Vorteile: gute Verarbeitung, niedriger Stromverbrauch, gute Ausstattung, sieht gut aus
    • Geeignet für: Musik, Internet, Fotos, Office
    • Ich bin: Privatanwender

    Ich bin von Windows auf den Imac 27" gewechselt. War zuerst skeptisch und der erste Tag war schwierig, weil ich dem Mac Windows beibringen wollte. dann habe ich gemerkt alles geht viel perfekter. Es ist ein preisintensives Produkt, ich habe aber keinen einzigen Cent bereut. Als ehemaliger Windows-Anwender ein fast perfektes Gerät. Nur zu empfehlen.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

iMac 27‘' (2012)

Schlank wie nie

Der Hype um das iPad Mini ist in vollem Gange – allerdings gibt es von Apple noch andere interessante News. Eine davon: Es erscheint ein neuer iMac, der an den Rändern lediglich fünf Millimeter dick und damit so schlank wie nie sein wird.

Design, Auflösung und Schnittstellen

Von der Seite aus betrachtet ähnelt das Display damit fast einem Strich. Ebenfalls positiv: Samt Standfuß erreicht der iMac eine Tiefe von rund 20 Zentimetern – was verglichen mit vielen anderen All-in-Ones dieser Größe immer noch ziemlich wenig ist. Die Auflösung wiederum liegt bei starken 2.560 x 1.440 Pixel auf 27 Zoll, zudem verspricht Apple bis zu 75% weniger Blendeffekte wie beim Vorgängermodell. An Schnittstellen indes sind vier USB 3.0-Buchsen, zwei blitzschnelle Thunderbolt-Ports und ein SDXC-fähiger Kartenleser verbaut, auf ein Laufwerk hingegen muss man natürlich verzichten. Komplettiert wird das Anschlussportfolio von WLAN und dem Funkstandard Bluetooth 4.0.

Hardwareoptionen

Rein technisch wiederum fallen die Optionen hinsichtlich der Speicherkapazität auf. Hier hat man nämlich die Wahl zwischen einer Festplatte in zwei Größen (1 oder 3 TByte), 768 GByte Flashspeicher und einem ebenfalls einem oder drei TByte schluckenden Fusion-Drive. Letzteres steht dabei für eine sogenannte Hybridlösung, also eine Kombination aus Festplatte und SSD. Davon abgesehen bietet die Hardware je nach Ausstattung diverse Nvidia-Grafikkarten der gehobenen Mittelklasse, acht bis 32 GByte RAM und einige Vierkern-Prozessoren aus Intels aktueller Ivy Bridge-Reihe. Konsequenz: Der iMac sieht nicht nur besser aus wie sein Vorgänger, sondern er ist auch schneller.

Der neue iMac macht unterm Strich definitiv neugierig. Er ist unglaublich schlank, er bietet eine tolle Auflösung, außerdem bewegen sich sowohl die Anschlussleiste als auch die Hardware am Puls der Zeit. Verkaufsstart ist laut Apple Dezember 2012, die Konditionen beginnen bei 1.879 EUR.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Apple iMac 27" (2012)

Abmessungen (B x T x H) 516 x 650 x 203 mm
Betriebssystem Mac OS X
Geräteklasse
Bauart All-in-One
Hardware & Betriebssystem
System Mac
Betriebssystem Mac OS
Speicher
Arbeitsspeicher 8192 MB
Prozessor
Prozessor-Kerne 4 Kerne
Ausstattungsmerkmale Kartenleser
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk
Displaygröße 27 Zoll

Weiterführende Informationen zum Thema Apple iMac 27" (2012) können Sie direkt beim Hersteller unter apple.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

iMac vs. XPS One

PC Magazin 5/2013 - Denn hinter dem Display sitzt hier nicht nur ein Core i7-3770 mit 3,4 GHz, kombiniert mit acht GByte Arbeitsspeicher, sondern auch noch die derzeit schnellste Mobilgrafikkarte: die Nvidia GeForce GTX 680MX. Bei unseren Tests unter Windows 8 (mittels Bootcamp installiert) kommt der iMac daher auf sehr gute 17 562 Punkte im Cloud-Gate-Lauf des neuen 3DMark. Der Dell XPS One 27 erzielt hier mit seiner GeForce GT 640M mit 8654 Punkten nur die halbe Leistung. …weiterlesen

XXL-Strahlemann

MAC easy 2/2013 (Februar/März) - Der neue 27-Zoll-iMac ist auf den ersten Blick nur ein evolutionärer Schritt. Durch Detailverbesserungen kann er seine Position als Schreibtischkönig aber weiter ausbauen. Mac easy hat zwei neue Modelle getestet.Ein All-in-One-Mac wurde getestet und erhielt 5 von 6 möglichen Sternen. …weiterlesen

Schöner Riese

Computer Bild 13/2013 - Mehr als ein Facelifting: Apple hat seinen iMac runderneuert und kräftig abgespeckt. Was er kann, steht hier.Im Check war ein Desktop-Computer, der mit „gut“ bewertet wurde. Als Kriterien dienten Geschwindigkeit, Bild- und Tonqualität, Lautstärke und Stromverbrauch sowie Ausstattung und Bedienung. Zudem wurde der Lifestyle-Faktor (Design, Handhabung, Wertigkeit) beurteilt. …weiterlesen

iMac 27 Zoll

MAC LIFE 2/2013 - Es wurde ein Desktop-PC näher untersucht, welcher die Note 1,5 erhielt. …weiterlesen

Neue iMacs in 27 Zoll

MAC LIFE 3/2013 - Der neue 27-Zoll-iMac ist auf den ersten Blick nur ein evolutionärer Schritt. Durch Detailverbesserungen kann er seine Position als Schreibtischkönig aber weiter ausbauen. ...Im Check war ein Desktop-PC, welcher mit der Note 1,5 bewertet wurde. …weiterlesen

Schön & schnell

CHIP Online 1/2013 - Getestet wurde ein All-in-One-Mac, der keine Endnote erhielt. …weiterlesen