• Gut 1,7
  • 6 Tests
84 Meinungen
Produktdaten:
802.11ac: Ja
Netzwerkanschlüsse: 3
Mehr Daten zum Produkt

Apple AirPort Extreme (2013) im Test der Fachmagazine

    • MAC LIFE

    • Ausgabe: 6/2015
    • Erschienen: 05/2015
    • 6 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    Sechs WLAN-Router, darunter den Apple AirPort Extreme, haben die Redakteure der Zeitschrift „MAC LIFE“ hinsichtlich ihres Funktionsumfanges, der Anzahl der Anschlüsse und des Designs geprüft. Hierbei kommt der Apple-Router mit seiner neuen Form und der weißen Farbe sehr gut weg. Die Redaktion wünscht sich jedoch etwas mehr Funktionsumfang und empfiehlt den Router eher für Einsteiger. Diese profitieren von der neuesten WLAN-Technologie nach Standard 802.11ac, den drei Anschlüssen für Geräte per Netzwerkkabel sowie dem USB-Anschluss.

    Gut gefällt den Testern auch die unkomplizierte Konfiguration mittels Apps, die von Apple sowohl für das iPhone und das iPad als auch für den Desktop-Rechner mit dem Mac-Betriebssystem angeboten werden. Hiermit werden Nutzer einfach durch die Konfiguration geführt, sodass die Netzwerkverbindung rasch hergestellt werden kann.

     Mehr Details

    • Macwelt

    • Ausgabe: 7/2014
    • Erschienen: 06/2014
    • Produkt: Platz 1 von 7
    • Seiten: 5

    „gut“ (1,7)

    „Testsieger“

    „Plus: Gute Mac-Unterstützung, hohe Reichweite, gute Bandbreite.
    Minus: Durchschnittliche Performance bei der Netzanbindung und USB-Schnittstelle, wenig Konfigurationsoptionen.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 1/2014
    • Erschienen: 12/2013
    • 13 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Router für die iNische, per Browser gar nicht, unter Windows nicht komplett konfigurierbar.“  Mehr Details

    • Macwelt

    • Ausgabe: 9/2013
    • Erschienen: 08/2013
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 2

    „sehr gut“ (1,4)

    Apples Router lässt sich einfach einrichten. In der Praxis zeigt er sich sehr sparsam und liefert gute Übertragungsraten. Außerdem bleibt das Gerät stets leise. Der Anschluss von LAN-Kabeln ist knifflig. Gegenüber dem Vorgänger kaum schneller. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 16/2013
    • Erschienen: 07/2013

    ohne Endnote

    „... Das AirPort-Dienstprogramm für Windows war zum Testzeitpunkt der Hardware um rund ein Jahr hinterher ... Die die Stromkosten bestimmende Leistungsaufnahme der AirPort Extrem lag im üblichen Bereich für diese Geräteklasse.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von c't in Ausgabe 1/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Mac & i

    • Ausgabe: Nr. 11 (August-Oktober 2013)
    • Erschienen: 07/2013
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Die Leistungsaufnahme der AirPort Extreme lag mit 8,8 Watt im üblichen Bereich für diese Geräteklasse, die Time Capsule mit ihrer NAS-Festplatte benötigt entsprechend mehr. ...“  Mehr Details

zu Apple AirPort Extreme Base Station

  • APPLE ME918Z/A AirPort Extreme, WLAN-Basisstation

    APPLE ME918Z / A AirPort Extreme, WLAN - Basisstation

Kundenmeinungen (84) zu Apple AirPort Extreme (2013)

84 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
56
4 Sterne
13
3 Sterne
6
2 Sterne
5
1 Stern
6
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Apple AirPort Extreme (2013)

802.11a vorhanden
Typ
Router ohne Modem vorhanden
Kabelmodem fehlt
Mobilfunkmodem fehlt
DSL-Modem fehlt
Mesh-System fehlt
Leistung
Datenübertragung
Maximale Datenübertragungsrate 1750 Mbit/s
2,4-GHz-Band vorhanden
5-GHz-Band vorhanden
WLAN-Standards
802.11b vorhanden
802.11g vorhanden
802.11n vorhanden
802.11ac vorhanden
802.11ax fehlt
Schnittstellen
USB-Anschlüsse
USB-Anschluss vorhanden
USB 2.0 vorhanden
Netzwerkanschlüsse 3
Telefon-Analoganschlüsse 0
DECT-Basis fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: ME918Z/A

Weiterführende Informationen zum Thema Apple Air Port Extreme ME918Z/A können Sie direkt beim Hersteller unter apple.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kabellos ins Internet

MAC LIFE 6/2015 - Die Daten-Kommunikation zwischen Ihren Gerä ten in verschiedenen Netzwerken bleibt selbstverständlich weiterhin möglich. Das regelt der Router von alleine. Nicht alle Technologien, die Apple zuerst einer breiteren Öffentlichkeit vorstellt, entstammen auch den Laboren in Cupertino. Beam Forming ist so eine Technologie. Abgesehen von Fachleuten hatte wohl noch kaum jemand davon gehört, ehe Apple den Begriff bei der Vorstellung der aktuellen AirPort Extreme einführte. …weiterlesen

Sieben schnelle WLAN-Router

Macwelt 7/2014 - Letztere ist bis auf die Festplatte baugleich mit einer Airport Extreme Basisstation. Die preisgünstigere Airport Express unterstützt bisher leider nur 802.11n. …weiterlesen