Aldi / Medion Akoya E6422 (MD 99680) Test

(Notebook mit SSD)
  • Gut (2,4)
  • 2 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Displaygröße: 15,6"
Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Prozessor-Modell: Intel Core i3-​6100U
Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Aldi / Medion Akoya E6422 (MD 99680)

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 26/2015
    • Erschienen: 12/2015
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    „gut“ (2,48)

    „Das 499-Euro-Notebook Medion Akoya E6422 machte seine Sache richtig gut. Es werkelte recht flott, an der Bildqualität gab es nichts zu meckern. Und die Ausstattung ist mit schneller SSD, großer Festplatte, reichlich Anschlüssen und flinkem WLAN-ac nicht selbstverständlich in dieser Preisklasse.“

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 12/2015
    • Mehr Details

    „gut“ (78%)

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Aldi / Medion Akoya E6422 (MD 99680)

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Matt
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Modell Intel Core i3-6100U
Prozessor-Kerne 2
Basistakt 2,3 GHz
Grafik
Grafikchipsatz Intel HD Graphics 520
Speicher
Festplatte(n) SSD: Phison 128GB PS3109-S9 / HDD: Toshiba MQ1ABD100
Festplattenkapazität (gesamt) 1128 GB
SSD vorhanden
Hybrid-Festplatte fehlt
Arbeitsspeicher (RAM) 4096 MB
Konnektivität
Anschlüsse 2x USB 3.0, 2x USB 2.0, HDMI out, VGA, LAN (RJ-45), Audio In/Out
WLAN vorhanden
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Subwoofer fehlt
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kartenleser vorhanden
Optisches Laufwerk DVD-Brenner
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Abmessungen & Gewicht
Abmessungen 380 x 25 x 260 mm
Gewicht 2300 g

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Software für Mac & PC iPhoneWelt 4/2012 (Juni/Juli) - Mit Num Pad kann man sein iPhone oder iPad als Ziffernblock nutzen. Nach Installation einer kostenlosen App auf dem Mac und einer 2,39 Euro teuren iOS-App auf dem iPad lassen sich iOS-Gerät und Mac verbinden. Auf dem Mobilgerät sieht man eine Zifferntastatur, deren Eingaben sofort übernommen werden. Ü ber die Voreinstellungen wechselt man zwischen Taschenrechner- und Telefonlayout, die sic h in Bezug auf die Reihenfolge der Ziffern unterscheiden. …weiterlesen


Haswell: Die neue CPU-Generation E-MEDIA 12/2013 - Damit werden einige neue Anwendungen möglich - beispielsweise die Unterstützung einer 3D-Kamera ähnlich Mi- crosofts Kinect. Durch die Verbesserungen ist es auch gelungen, erstmals einen Laptop mit einem Teraflop Leistung zu bauen. Dazu steuert die CPU 300 Gigaflops bei, die GPU liefert die restlichen 700 Gigaflops. Diese Leistung erbrachte 1997 Intels schnellster Supercomputer, der eine Fläche von 144 Quadratmetern einnahm. Nun finden die dazu nötigen 1,4 Mrd. …weiterlesen


Ultrabooks PC NEWS Nr. 3 (April/Mai 2012) - Der Hersteller Samsung erreicht dies durch das Verwenden einer Festplatte anstelle einer SSD als Massenspeicher. Der Bildschirm ist nach Angaben des Herstellers 40 Prozent leuchtstärker als ein "herkömmliches Display". Die eingebaute Kamera des Notebooks bietet eine Auflösung von 1,3 Megapixeln. - Die teurere Ausführung der Serie 5 Ultra verfügt über einen schnelleren Prozessor (Core i7, 1,80 GHz) und über mehr Arbeitsspeicher (8 GByte). …weiterlesen