ohne Endnote

keine Tests
Testalarm

keine Meinungen
Meinung verfassen

Einschätzung unserer Redaktion

Kühl-​Gefrier-​Kombo mit unge­wöhn­li­cher Anord­nung

Kühl-Gefrier-Kombinationen setzen sich in deutschen Haushalten immer mehr durch. Denn immer mehr Tiefkühlkost wird hierzulande verkauft und konsumiert – und nur die wenigsten haben zu Hause den Platz, gleich zwei Geräte aufzustellen, ergo einen extra Tiefkühler. Daher sind Kühl-Gefrier-Kombinationen immer beliebter, wobei sich die Kombination mit dem unten angebrachten Gefrierfach durchgesetzt durchgesetzt hat. Zum einen rührt diese Anordnung aus der Zeit her, als noch ein gemeinsamer Kühlkreislauf existierte und durch die fallende Kälte der untere Bereich ohnehin leichter tiefzukühlen war. Zum anderen greifen die meisten Menschen dann doch häufiger auf den normalen Kühlbereich zu und finden es bequemer, wenn dieser ohne Bücken zu erreichen ist.

Das Gefrierfach huckepack

Es gibt aber eben auch die Ausnahme, dass es genau andersherum ist. Dass man lieber aufs Gefrierfach zugreifen können möchte, ohne jedes Mal in die Hocke gehen zu müssen. Dass man eher auf Pizzen und Pommes Zugriff haben möchte als auf Obst und Gemüse, die bei der umgekehrten Anordnung dann logischerweise zuunterst in der Frischeschale untergebracht sind. Ein solches Gerät ist der AEG Santo S72300DSX1. Der Kühlschrank trägt das Gefrierfach huckepack auf dem Buckel – aber ebenso hinter einer eigenen Tür wie andere Kombinationen.

Ein kleineres Gefrierfach

Das Fach fällt allerdings kleiner aus als bei anderen Kombinationen: Es nimmt nur 44 Liter an Gefriergut auf, während ansonsten Kühl-Gefrier-Kombinationen eher 70 bis 100 Liter vorweisen. Allerdings handelt es sich bei der Santo S72300DSX1 auch um einen kleineren Kühlschrank der 140-Zentimeter-Klasse, er bietet also generell etwas weniger Stauraum. So ist auch der Inhalt des Kühlfaches mit etwa 184 Litern vergleichsweise klein. Der Stauraum dürfte für kleinere 2- und 3-Personen-Haushalte angemessen sein – sofern nicht übermäßig viel Gefriergut eingelagert werden soll.

Kein NoFrost, aber immerhin A++

Der AEG Santo S72300DSX1 arbeitet ohne die NoFrost-Technik, das heißt, man muss das Gefrierfach immer wieder manuell abtauen. Ansonsten riskiert man steigende Stromverbrauchswerte. Mit insgesamt 185 kWh im Jahr bewegt sich der Kühlschrank abgesehen davon in der zweitbesten Energieeffizienzklasse A++, was völlig in Ordnung ist. Und er arbeitet mit seinen 40 dB(A) vor allem angenehm leise – ein störendes Brummes oder Gluckern weiß denn auch kein Besitzer zu berichten...

von Janko

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • AEG Einbaukühlgefrierkombination SCE818C5TC, 176.9 cm hoch, 55.6 cm breit,

Passende Bestenlisten: Kühlschränke

Datenblatt zu AEG Santo S72300DSX1

Verbrauch
Energieverbrauch pro Jahr 183 kWh
Energieverbrauch je 100 l Nutzvolumen 82,1 kWh
Energieeffizienzklasse (alt) A++
Technische Informationen
Typ Kühl-Gefrier-Kombination
Bauart Standgerät
Gesamtnutzvolumen 223 l
Lautstärke 40 dB
Kühlen
Nutzvolumen Kühlen 180 l
Schnellkühlen fehlt
Einstellbare Kühltemperatur vorhanden
Kaltlagerfach fehlt
Frischezone fehlt
Umluftkühlung fehlt
Gefrieren
Nutzvolumen Gefrieren 43 l
Schnellgefrieren fehlt
Einstellbare Gefriertemperatur fehlt
Gefrierleistung 3 kg/Tag
Abtauen
NoFrost (eisfrei) fehlt
LowFrost (geringe Vereisung) fehlt
Abtauautomatik (Kühlen) vorhanden
Abtauautomatik (Gefrieren) fehlt
Ausstattung & Komfort
Getrennt einstellbare Kühl- und Gefriertemperatur fehlt
Türalarm vorhanden
Türanschlag wechselbar vorhanden
Flaschenregal fehlt
Eiswürfelspender fehlt
Wasserspender fehlt
Hausbar fehlt
Urlaubsmodus fehlt
Luftfilterung fehlt
Smarter Kühlschrank fehlt
Maße & Gewicht
Höhe 140,4 cm
Breite 54,5 cm
Tiefe 60,4 cm
Gewicht 45,6 kg
Erhältliche Farben Silber

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf