• Befriedigend 2,9
  • 2 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Vollintegrierbar: Ja
Wasserverbrauch pro Jahr: 2940 l
Stromverbrauch pro Jahr: 234 kW/h
Energieeffizienzklasse: A+++
Anzahl der Maßgedecke: 13
Breite: 59,6 cm
Mehr Daten zum Produkt

AEG FSE63600P im Test der Fachmagazine

  • „durchschnittlich“ (52%)

    Platz 6 von 7

    Sparprogramm (ECO) (20%): „gut“;
    Automatikprogramm (20%): „durchschnittlich“;
    Kurzprogramm (20%): „weniger zufriedenstellend“;
    Handhabung (20%): „gut“;
    Sicherheit (10%): „gut“;
    Geräusch (10%): „gut“.

  • „befriedigend“ (2,9)

    Platz 8 von 9

    Sparprogramm (Eco) (20%): „gut“ (2,5);
    Automatikprogramm (20%): „befriedigend“ (3,3);
    Kurzprogramm (20%): „ausreichend“ (3,8);
    Handhabung (20%): „gut“ (2,3);
    Sicherheit (10%): „gut“ (2,4);
    Geräusch (10%): „gut“ (2,0).

zu AEG FSE63600P

  • AEG FSE63600P, Geschirrspüler, vollintegrierbar, A+++, 596 mm, 44 dB (A), Silber

    Energieeffizienzklasse A + + + , AEG FSE63600P, Geschirrspüler, vollintegrierbar, A + + + , 596 mm, 44 dB (A) , Silber

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Solide ausgestattetes Modell, das enorm viel Wasser schluckt

Stärken

  1. tadelloses Spülergebnis im Eco-Programm
  2. ruhige Betriebsgeräusche

Schwächen

  1. mäßiger Strom- und Wasserverbrauch
  2. enorm lange dauerndes Eco-Programm
  3. keine Kindersicherung vorhanden

Verbrauch

Wasser & Strom

Im Eco-Programm gibt sich der AEG-Spüler sehr energiesparend. Schaue ich mir aber die Verbrauchswerte in den anderen Modi an, wird dieser gute Eindruck schnell erschüttert. Wenn Du das Automatikprogramm bemühst, schnellt sein Energiehunger so in die Höhe, dass die Fachtester ihn deswegen abwerten. Auch beim Wasserbezug spart er nicht. Schade!

Spülen & Trocknen

Spül- und Trocknungsleistung

Im Test der Fachpresse überzeugt die Eco-Reinigungsleistung allemal - aber nur, wenn Du darauf verzichtest, zusätzlich die Turbotaste zu aktivieren. Die Verkürzung erkaufst Du Dir mit halb so guten Spülergebnissen. Auch beim Trocknen erbringt der AEG-Geschirrspüler keine Glanzleistungen. Über ein Befriedigend schafft er es hier kaum hinaus.

Programmdauer

Hurtig macht sich der AEG-Spüler nicht ans Werk. Das Eco-Programm braucht üppige 225 Minuten um zum Abschluss zu kommen. Und auch das Automatikprogramm nimmt bei starker Verschmutzung zweieinhalb Stunden in Anspruch. Das ist enorm. Erfreulicher Lichtblick: Mit der "TimeSaver"-Option lässt sich wenigstens das Eco-Programm abkürzen.

Lautstärke

Lautstärke

Schon in den üblichen Programmen vernimmst Du Spül- und Abpumpgeräusche kaum. Hast Du so sensible Ohren, dass er immer noch stört, kannst Du auf das "ExtraSilent"-Programm zurückgreifen. Es senkt die Drehzahl der Pumpe und reduziert damit die Geräuschemission. Nachteil: Der Geschirrspüler benötigt mehr Zeit, um zum Programmende zu gelangen.

Sicherheit & Bedienung

Sicherheit

Die Fachpresse bescheinigt dem Geschirrspüler einen guten Schutz vor Wasserschäden. Sowohl der sich im Notfall abriegelnde Wasserzulauf als auch die wasserauffangende Bodenwanne reduzieren die Wahrscheinlichkeit für hohe Renovierungskosten aufzukommen. Leider ist das Gerät etwas nachlässiger verarbeitet, da können andere Modelle mehr punkten.

Be- und Entladen

Um die schonende Reinigung langstieliger Gläser ist der AEG besonders bemüht. Die Tassenablagen im Oberkorb verfügen über kleine Clips, in die Du Weingläser einhaken und während des gesamten Spülvorgangs stabilisieren kannst. Zusätzlich liegen vor ihnen zwei stachlige Gummimatten aus, die vor Kratzern bewahren. Ich vermisse eine Innenbeleuchtung.

Bedienkomfort

Zahlreiche, hilfreiche Optionen unterstützen Dich im Alltag. Wirft er ein rotes Licht auf den Boden, arbeitet er - leuchtet es grün, ist das Programmende erreicht. Während des Spülvorgangs gibt er Auskunft darüber, wie lange er noch benötigt. Töne signalisieren, dass es Zeit zum Ausräumen ist. Schade, dass das Gerät sich nicht selbst reinigt.

Der AEG FSE63600P wurde zuletzt von Christiane am überarbeitet.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu AEG FSE63600P

Position des Salzfachs Bodenwanne
Bauart
Vollintegrierbar vorhanden
Verbrauch
Energieeffizienzklasse A+++
Stromverbrauch pro Jahr 234 kW/h
Wasserverbrauch pro Jahr 2940 l
Leistung
Anzahl der Maßgedecke 13
Lautstärke 44 dB
Trockeneffizienzklasse A
Art der Trocknung
  • Automatische Türöffnung
  • Wärmetauscher
Dauer Standardprogramm (Eco) 225 min
Dauer Schnellprogramm 30 min
Ausstattung
Sicherheit
Aquastop vorhanden
Vollwasserschutz vorhanden
Komfort
Beladungserkennung vorhanden
Abschaltautomatik vorhanden
Dosierassistent fehlt
Höhenverstellbarer Oberkorb vorhanden
Klappbare Tellerhalter vorhanden
Besteckschublade fehlt
Besteckkorb vorhanden
Startzeitvorwahl vorhanden
Programmendevorwahl fehlt
Programmablaufanzeige fehlt
Restlaufzeitanzeige vorhanden
Signalton bei Programmende vorhanden
InfoLight vorhanden
TimeLight fehlt
OpenAssist fehlt
Innenbeleuchtung fehlt
Smart-Home-Funktion fehlt
Smart-Start fehlt
Startzeitanzeige fehlt
Programme und zuschaltbare Optionen
Eco-Programm vorhanden
Intensivprogramm vorhanden
Schnellprogramm vorhanden
Glasprogramm vorhanden
Automatikprogramm vorhanden
Separates Vorspülen fehlt
Selbstreinigung fehlt
Nachtprogramm vorhanden
Halbe Beladung fehlt
Expressfunktion vorhanden
Hygienefunktion vorhanden
Glanztrocken fehlt
Intensivzone fehlt
Extra Trocken vorhanden
Spartaste fehlt
Separates Einweichen fehlt
Maße
Höhe 81,8 cm
Breite 59,6 cm
Tiefe 55 cm

Weiterführende Informationen zum Thema AEG FSE63600P können Sie direkt beim Hersteller unter aeg.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Gut gespült, schwach getrocknet

Konsument 9/2017 - Es eignet sich gut für normal verschmutztes Geschirr. Wie die Tabelle zeigt, ist es so ausgelegt, dass die Geräte mit weniger Wasser arbeiten als in den übrigen Programmen. Zudem erwärmen sie das Wasser nur auf 45 bis 55 Grad. Eco spart gegenüber Automatik zwischen 4 und 8 Cent je Durchgang an Strom- und Wasserkosten. Fast alle Geräte spülen im Eco-Modus sauber oder sehr sauber. …weiterlesen