ohne Note
1 Test
ohne Note
2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Netz­werk-​Player
Mehr Daten zum Produkt

Advance Paris WTX-StreamPro im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Der WTX-StreamPro hat mir klanglich durchweg gefallen. Wenn man sich in die kabellose Welt erstmal richtig hineindenkt, wird man auch schnell viele Möglichkeiten zur Anwendung finden. Insgesamt handelt es sich um einen eleganten Streamer, der sowohl funktional als auch klanglich überzeugen kann und reichlich Potential für unterschiedlichste Anwendung mitbringt. Alles in allem ein tolles Gesamtpaket.“

zu Advance Paris WTX-StreamPro

  • Advance Acoustic WTX Stream Pro Streamer WLan AA29157

Kundenmeinungen (2) zu Advance Paris WTX-StreamPro

3,8 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (50%)
4 Sterne
1 (50%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (50%)
1 Stern
0 (0%)

3,8 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

WTX-StreamPro

Kom­pak­ter Stre­a­mer mit über­zeu­gen­dem Klang

Stärken
  1. ausgewogener Klang
  2. bequem einzurichten
  3. Spotify, Tidal, Qobuz und Internetradio
  4. verteilt Signale von analogen Quellen über das Netz
Schwächen
  1. funkt nur im 2,4 GHz-Band

Mit einer App namens „AdvancePlaystream“ lässt sich der kleine Streamer von Advance Acoustic schnell und bequem einrichten. Wer es gern drahtlos hätte, sollte bedenken, dass die Box nur im 2,4-GHz-Band funkt – vielleicht greift man hier lieber zu einem LAN-Kabel, um Wechselwirkungen mit WLAN-Netzen in der Nachbarschaft, die denselben Kanal nutzen, auszuschließen. Ist die Einrichtung abgeschlossen, läuft laut „HiFi-Stars“ alles problemlos. Lob gibt es für die gelungene App, die diverse Streamingdienste unterstützt, für die handliche Fernbedienung und nicht zuletzt für den Klang: Der mit einem Wolfson-Wandlerchip bestückte Paris WTX-StreamPro tönt organisch und ausgewogen, vor allem die fein austarierten Mitten treffen den Geschmack des Testers.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Advance Paris WTX-StreamPro

Typ Netzwerk-Player
Audioformate PCM (24 Bit/192 kHz)
Abmessungen (mm) 131 x 113 x 42
Features
  • Smartphonesteuerung
  • Internetradio
Schnittstellen
  • LAN
  • Analog-Audio
  • Optischer Digitalausgang
  • Koaxialer Digitalausgang
  • USB
  • WLAN integriert
  • Kopfhörer
Verfügbare Musikdienste
  • Qobuz
  • Spotify
  • Tidal
Gewicht (kg) 0,53

Weiterführende Informationen zum Thema Advance Paris WTX-StreamPro können Sie direkt beim Hersteller unter advance-acoustic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Naim it for real

stereoplay - Die Bombe schlug im Sommer 2011 ein: Der britische Traditionshersteller Naim fusionierte mit dem französischen Lautsprecher-Spezialisten Focal. Und natürlich gab’s viele Gerüchte, wie es mit den Südengländern weitergeht. Naim-Chef Paul Stephenson gab sich damals zuversichtlich: Man werde durch die Fusion noch freier, um Neues zu entwickeln. Dies unterstreicht nun der Netzwerk-Player ND 5 XS für 2400 Euro. …weiterlesen

Ticks, Tricks und Tracks

image hifi - Alles ist integrativ aufeinander abgestimmt, wenngleich der AudioNec-Musikserver auch mit jeder bereits bestehenden Anlage harmoniert. Zeit wird's also, einen genaueren Blick auf den AudioNec SDV3 zu werfen, bevor er uns wieder als autonome Musikzentrale dient. Zum besseren Verständnis beleuchten wir die radikalen Anfänge dieser tresorartigen Maschine. Herr Klein hat noch nie Angst vor Computern gehabt. …weiterlesen

Stream me up!

stereoplay - Wir stellen Streamer für jeden Geldbeutel nicht nur einfach vor, sondern widmen uns in diesem Spezial ebenso kritisch der Bedienbarkeit von Software und Apps, klären Fragen rund um Netzwerk- und Hardware-Einrichtung und machen etwa auf Bandbreitenbeschränkungen im Heimnetz aufmerksam. Denn eines wird schnell klar: Je größer die Musiksammlung, desto wichtiger ist die Bedienbarkeit der Netzwerk-Player. …weiterlesen

Musik völlig neu erleben

Audio Video Foto Bild - Das klappt über eine Netzwerkverbindung zwischen Computer und geeigneter Anlage – per Kabel oder WLANfi. Das Netzwerk überträgt dann in eine Richtung die Musik und in der anderen Richtung die Steuerung, welche Musik der PC liefern soll. Geräte, die sich dafür anbieten, finden Sie auf den nächsten Seiten. Voraussetzung dafür am PC: Im Windows Media Player muss die Netzwerk-Wiedergabe freigegeben werden. …weiterlesen

Hobbythek

Audio Video Foto Bild - Nervig: Bei der Musikwiedergabe kann man nicht per Titelsprungtaste („Skip“) den nächsten Titel anwählen. Gut: Filme lassen sich an der Abschaltstelle fortsetzen, und mit 0,4 Sone war die „NTD26HD“ die leiseste Platte im Test. Philips SPE9025cc (500 GB) Der FBAS- und der S-Video-Ausgang boten eine ordentliche Bildqualität. Weitere Video-Ausgänge hat das Philips-Gerät nicht. Die Festplatte gibt die wichtigsten Video-Dateiformate wieder, allerdings keine hochaufgelösten Videos. …weiterlesen