Actionpro X7 Test

(Action-Cam)
  • Gut (2,2)
  • 10 Tests
94 Meinungen
Produktdaten:
  • Full-HD : Ja
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Tests (10) zu Actionpro X7

    • TAUCHEN

    • Ausgabe: 8/2015
    • Erschienen: 07/2015
    • 9 Produkte im Test
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Auch die Actionpro zeigt sich hochwertig und zählt zu den Verfolgern des Marktführers. Die Bildraten betragen im HD-Bereich bis 240 Bilder pro Sekunde: eine ordentliche Zeitlupe unter Wasser. ... Bei der Actionpro wird der Rotfilter durch einen speziellen UW-Modus ersetzt, der in Flachwasserbereichen etwas zu kräftige Farben erzeugt ... “

    • c't

    • Ausgabe: 18/2014
    • Erschienen: 08/2014
    • 14 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Tauchfähig und für GoPro kompatibles Zubehör geeignet: Die ActionPro X7 zeigt sich vielfältig einsetzbar. Unter Wasser liefert sie ansehnliche Aufnahmen.“

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 8/2014
    • Erschienen: 07/2014
    • Produkt: Platz 11 von 12
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    „ausreichend“ (3,7)

    „Held aus Bayern. Deutsche Antwort auf die GoPro Hero, vertrieben von einer Firma aus dem Allgäu. Sieht dem Original recht ähnlich und hat ähnliche Schwächen im Bild: Video nur ausreichend, stark geschärft, verzeichnet und etwas hell. Keine Bildstabilisierung. Ton mangelhaft: dumpf, ohne Höhen. Heldenhaft ist die Kamera nur beim Tauchen: im Schutzgehäuse wasserdicht bis 60 m (laut Anbieter).“

    • video

    • Ausgabe: 8/2014
    • Erschienen: 07/2014
    • Produkt: Platz 5 von 10
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „gut“ (65%)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: schlüssige Bedienung, großer Lieferumfang.
    Minus: keine Fernbedienung.“

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • Produkt: Platz 2 von 5
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    „gut“ (65 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“, „Kauftipp“

    „Mit dem reduzierten Preis ist die Actionpro X7 im Segment unter 300 Euro angekommen und besonders attraktiv, denn der Lieferumfang stimmt, und die Kamera hebt sich mit ordentlichem Menü und sinnvoller Display-Symbole von der Masse ab. Punkte holt sie sich somit bei der Bedienung und Ausstattung, doch auch in Sachen Bildqualität muss sich die Actionpro X7 nicht verstecken – und erhält deshalb unseren Kauftipp.“

    • World of MTB

    • Ausgabe: 12/2013
    • Erschienen: 11/2013
    • 5 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Die kleine Kamera bietet ein sehr gutes Komplettpaket. Auch die Bedienung ist intuitiv, wenn man die Funktionen der drei Knöpfe einmal kennt. Das eingebaute Farbdisplay erleichtert die Bildkontrolle, alle Farben wirken sehr natürlich, und auch die Akkulaufzeit ist mit 125 Minuten sehr lang. Alle, die eine Kamera mit Top-Bildqualität suchen und nicht viel Zeit am Rechner investieren wollen, werden hier fündig.“

    • FREERIDE

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 08/2014
    • Produkt: Platz 2 von 7
    • Mehr Details

    9 von 10 Punkten

    „Tipp: Preis-Leistung“

    „Die ActionPro ‚X7‘ kann man gut mit einem Wort beschreiben: Kampfansage. Günstig und bildstark. Den schlechten Ton und die einfache Bedienung mussten wir ihr allerdings ankreiden - damit: Platz 2.“

    • bike

    • Ausgabe: 9/2014
    • Erschienen: 08/2014
    • Produkt: Platz 2 von 8
    • Mehr Details

    „sehr gut“

    „Tipp Preis/Leistung“

    „Massig Zubehör und überzeugende Bildqualität. Die schlechte Tonqualität kostet jedoch fast den Kauf-Tipp.“

    • ROTOR

    • Ausgabe: 10/2013
    • Erschienen: 09/2013
    • 6 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Gefallen hat: Hochwertige Verarbeitung; Smartphone-Steuerung; Einstellmöglichkeiten; homogene Bildqualität; wenig Rauschen.
    Nicht ganz überzeugen konnte: Vibrationsempfindlichkeit.“

    • Yacht

    • Ausgabe: 20/2013
    • Erschienen: 09/2013
    • 8 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Auf dem Papier interessant ist vor allem die ... gesteigerte Lichtstärke. Im Praxiseinsatz ließ sich aber kein markanter Unterschied feststellen. Die Bedienung der Kamera ist etwas fummelig, was auch an den schwergängigen Knöpfen des Gehäuses liegt ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Actionpro X7

  • Olympus TG-Tracker Actionkamera (stoßfest, wasserdicht bis 30m,

    Olympus TG - Tracker Action Cam schwarz

Kundenmeinungen (94) zu Actionpro X7

94 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
67
4 Sterne
8
3 Sterne
2
2 Sterne
7
1 Stern
10

Einschätzung unserer Autoren

Actionpro X-7

Wasserdicht bis zu 60 Metern

Die Actioncam von X7 begeistert auf ganzer Linie. Mit einer Bildrate von 240 Bildern in der Sekunde eignet sie sich ideal für Sportaufnahmen und eben auch im professionellen Filmdreh. Besonders Unterwasseraufnahmen gelingen dank spezieller Feature hervorragend.

Sony Exmor Sensor für eine gute Bildqualität

In die Kamera wurde ein Exmor-Sensor von Sony mit einer Auflösung von zwölf Megapixeln verbaut. Dieser bietet eine gute Farbwiedergabe und eine hohe Lichtempfindlichkeit. Das macht sich vor allem bei Indoor-Aufnahmen und unter Wasser bemerkbar, da da schwierigerer Lichtverhältnisse herrschen. Das Bildrauschen hält sich in angenehmen Grenzen. Zudem gibt es einen speziellen Unterwassermodus, der den veränderte Licht- und Farbbedingungen einer Unterwasserwelt gerecht wird. Im Übrigen ist das Gerät bis zu 60 Metern wasserdicht. Mit 240 Bildern in der Sekunde eignet sich die Kamera für tolle Zeitlupeneffekte. Im Fotomodus kann man elf Bilder in der Sekunde schießen. Das Echtglas-Objektiv besteht aus acht asphärischen Glaselementen und bietet zum einen eine hohe Lichtempfindlichkeit, zum anderen auch stark reduzierte Verzerrungen.

In der Moderne angekommen

Ein integriertes WiFi-Modul ermöglicht die Live-Übertragung auf ein iPhone. Kamerafunktionen können via App eingestellt werden. Überhaupt ist eine Fernsteuerung über das Smartphone möglich. Der fest eingebaute fünf Zentimeter große Monitor erlaubt ebenfalls alle Einstellungen. Man wird intuitiv durch das Menü geführt. Live-Bild als auch gespeicherte Aufnahmen können über den integrierten HDMI-Ausgang in HD-Qualität auf einem Fernseher wiedergegeben werden. Eine USB-Schnittstelle ist selbstverständlich. Sie dient nicht nur zur Datenübertragung, sondern auch zur Stromversorgung oder zum Anschluss eines externen Mikrofons.

Fazit

Ein umfangreiches Zubehör-Set, bestehend aus Halterungen oder einer Fernbedienung kann mit bestellt werden. Die Kamera soll aber auch mit GoPro-Halterungen kompatibel sein. Investieren muss man etwa 350 EUR (Amazon).

Datenblatt zu Actionpro X7

Abmessungen / B x T x H 61 x 32 x 43 mm
Aufzeichnungsformat MPEG-4
Ausstattung WLAN
Bildsensor Exmor CMOS
Displaygröße 2"
Full-HD vorhanden
Funktionen Zeitraffer, Bildstabilisierung, Zeitlupe
Gewicht 107 g
Outdooreigenschaften Spritzwassergeschützt, Wasserdicht
Speichermedien MicroSD

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Zauberwürfel TAUCHEN 8/2015 - Die Bildraten betragen im HD-Bereich bis 240 Bilder pro Sekunde: eine ordentliche Zeitlupe unter Wasser. Im Full-HD-Betrieb sind es immer noch 60 Bilder pro Sekunde. Der eingebaute LCD-Monitor besitzt eine Diagonale von fünf Zentimetern und hebt die Actionpro "X7" aus dem Einheitsbrei der Würfel hervor und prädestiniert sich explizit als spezieller Camcorder für die UW-Fotografie. Das transparente Polykarbonat-UW-Gehäuse ist bis 60 Meter dicht und im Lieferumfang enthalten. …weiterlesen


Cam-Quintett VIDEOAKTIV 4/2014 - Bei den Fahraufnahmen schlägt sich die Kamera erstaunlich gut und liegt damit auf einem hohen Niveau, das den Spitzenreitern kaum nachsteht. Als Laufzeit haben wir 104 Minuten ermittelt, wobei der Monitor während der letzten Minuten schon deutlich flackerte. Mit dem Bedienkonzept und der Bauform hält sich die Actionpro X7 eng an die GoPro Hero - der Monitor ist hier allerdings fest eingebaut, und an den Akku kommt man geschickter heran. …weiterlesen