TAUCHEN prüft Action-Cams (7/2015): „Zauberwürfel“

TAUCHEN: Zauberwürfel (Ausgabe: 8) zurück Seite 1 /von 7 weiter

Inhalt

Action-Cams boomen – die kleinen Kraftpakete werden auch bei Tauchern immer beliebter: Herbert Frei hat die Westentaschen-Athleten getestet und präsentiert in drei Teilen Modelle, Zubehör und Nachbearbeitungs-Tipps.

Was wurde getestet?

Es wurden 9 Actionkameras im Unterwassereinsatz getestet. Sie erhielten jedoch keine abschließende Benotung.

  • Actionpro X7

    • Full-HD : Ja

    ohne Endnote

    „... Auch die Actionpro zeigt sich hochwertig und zählt zu den Verfolgern des Marktführers. Die Bildraten betragen im HD-Bereich bis 240 Bilder pro Sekunde: eine ordentliche Zeitlupe unter Wasser. ... Bei der Actionpro wird der Rotfilter durch einen speziellen UW-Modus ersetzt, der in Flachwasserbereichen etwas zu kräftige Farben erzeugt ... “

    X7
  • Braun Champion

    • Full-HD : Ja

    ohne Endnote

    „... Der Bildwinkel der Kamera ist mit 155 Grad etwas kleiner als bei einigen Mitbewerbern, was aber beim Filmen nicht relevant ist. Die Lichtstärke liegt mit 1:2,8 im Rahmen des Üblichen. ... Der ‚Champion‘ kann bei Bedarf auch mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde filmen, was ansehnliche Zeitlupen ermöglicht. Die Auflösung pro Bild sinkt dann ... Etwas lästig und nicht mehr ganz zeitgemäß ist die lange Einschaltdauer ...“

    Champion
  • GoPro HERO4 Black

    • 4K (UHD): Ja;
    • Touchscreen: Ja

    ohne Endnote

    „... Die GoPro ist immer noch der Platzhirsch im Revier der kleinen Videogeräte ... Die Bildqualität wurde gegenüber den Vorgängermodellen stark verbessert: Insbesondere unter Wasser hat die GoPro ‚Hero4‘ eine stabile Fangemeinde. 4K, Full-HD, wasserdichte Gehäuse von 40 bis 200 Meter und ein hochwertiges Fixfokus-Objektiv begeistern ... Reduziert man die Auflösung der GoPro, sind mehr Bilder pro Sekunde möglich ...“

    HERO4 Black
  • Intova Edge X

    • Full-HD : Ja;
    • Wasserdicht bis: 60 m

    ohne Endnote

    „... Im Gegensatz zu den Mitbewerbermodellen präsentiert Intova eine wasserdichte Action-Cam! Die Kamera kann nicht entnommen werden. ... Bestückt mit zwei kleinen LED-Leuchten vom Typ ‚Action Video Light AVL‘ wird die Edge ‚X‘ zu einer der kompaktesten Kameras im Test. ... Der 12-Megapixel-Bildsenor liefert eine passable Bildqualität. Videos laufen in Full-HD ... was für harmonische Szenen sorgt. ...“

    Edge X
  • Minox ACX 200 WiFi

    • Full-HD : Ja

    ohne Endnote

    „... Der Minox-Zwerg beeindruckt mit einer Weitwinkellinse von 175 Grad und ist Full-HD-fähig – was Urlaubsvideografen absolut genügt. Fotoaufnahmen werden mit acht Megapixeln gemacht. ... Belichtungsregelung und Weißabgleich erfolgen automatisch. Die Bildqualität ist erstaunlich gut. ...“

    ACX 200 WiFi
  • Riff Dive AC01

    • Full-HD : Ja

    ohne Endnote

    „... Geht’s noch kleiner? Wohl kaum. Dennoch ist die Riff ‚AC01‘ bemerkenswert übersichtlich in der Bedienung. Auch am UW-Gehäuse gibt es nur zwei Knöpfe zu handhaben. Geht’s noch einfacher? Definitiv nicht. Insofern ist diese Action-Cam der perfekte Begleiter für alle, die nur abdrücken und sich über die technischen Abläufe keine Gedanken machen wollen. ... Lobenswert ist das ausführliche, deutschsprachige Manual. ...“

    AC01
  • Rollei ActionCam 410

    • Full-HD : Ja

    ohne Endnote

    „... Mit einem Preis von 150 Euro zielt die neue von Rollei auf das Einsteigersegment. Mit ihrer quadratischen Form und den lächerlichen 78 Gramm Gewicht hebt sie sich von den Mitbewerbern ab. Allerdings auch beim Bildsensor, der mit nur vier Megapixeln zur Auflösung beiträgt. Ausreichend für Videostreams, zu wenig für Stillfotos. ... “

    ActionCam 410
  • Rollei S-50 WiFi

    • Full-HD : Ja

    ohne Endnote

    „... Über das UW-Gehäuse kann man sie auch unter Wasser einfach bedienen. Mit 16 Megapixeln setzt die Rollei einen neuen Auflösungsstandard bei den Action-Cams. Die Zeitlupe läuft mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde! Serienbilder gelingen wahlweise mit drei, sechs und zehn Bildern. ... “

    S-50 WiFi
  • Sony FDR-X1000VR

    • 4K (UHD): Ja;
    • Wasserdicht bis: 10 m (mit wasserdichtem Gehäuse)

    ohne Endnote

    „... 4K-Video-Modus mit 30 Bildern pro Sekunde und der berühmte Exmor-Prozessor verhelfen der weißen Kamera zu enormer Bildqualität. Und das trotz des bescheiden auftretenden 8,8 Megapixel-Bildsensors ... Bei HD-Aufnahmen rauschen sogar 240 Bilder pro Sekunde auf die Speicherkarte. Das schafft nicht mal die GoPro. ... Was die technische Performance ... anbelangt, zeigt Sony der Konkurrenz, wo der Hammer hängt ...“

    FDR-X1000VR

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Action-Cams