• Sehr gut 1,0
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: End­stufe
Technologie: Tran­sis­tor
Anzahl der Kanäle: 2
Mehr Daten zum Produkt

Accuphase A-47 im Test der Fachmagazine

  • Klang-Niveau: 100%

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    2 Produkte im Test

    „Eine picobello gemachte Endstufe, die alle Vorteile des Class-A-Betriebs bietet, aber deren typische Leistungsbeschränkung vermeidet. Hervorragend aufgefächerter, feingliedriger sowie weiträumiger Klang mit Atem, Aura und ausgeprägter Natürlichkeit.“

    • Erschienen: November 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Accuphase setzt mit der A-47 nahtlos dort an, wo die A-46 aufgehört hat, nämlich mit überragend transparentem, beschwingtem, leichtem und überbordend detailreichem Klang. Dass Austattung und Finish eine Klasse für sich sind versteht sich von selbst.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Accuphase A-47

Abmessungen (mm) 465 x 464 x 211
CAN-Bus (Eingang) fehlt
CAN-Bus (Ausgang) fehlt
Technik & Leistung
Typ Endstufe
Technologie Transistor
Anzahl der Kanäle 2
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
Mikrofon fehlt
XLR vorhanden
Digital
HDMI fehlt
USB fehlt
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) fehlt
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer fehlt
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 32 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Accuphase A47 können Sie direkt beim Hersteller unter accuphase.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Stereo-Typen

Audio Video Foto Bild 2/2010 - Schlagzeugbecken brachte er brillant zu Gehör, der Klang war sehr transparent. Der Bass spielte straff, aber etwas zurückhaltend. Der insgesamt brave und ein wenig dünne Klang des V 220 verhinderte ein besseres Abschneiden. Der Block-Verstärker ist im Test das einzige Modell mit Display›. Da alle Funktionen mit einem einzigen Drehregler gesteuert werden, ist es unverzichtbar: Denn nur darauf lassen sich die Einstellungen von Laustärke, Klangregler oder von der Balance ablesen. …weiterlesen

Jetzt schlägt's dreizehn

video 6/2018 - Neu ist beispielsweise der dreiteilige Gehäuseauf bau mit separatem und verstärktem Topcover sowie einzelnen Seitenteilen. Bei den Vorgänger-Modellen kam eine einteilige Ummantelung zum Einsatz. Auffällig sind die vielen Lüftungsschlitze, die einer Überhitzung des Geräts vorbeugen. Das zweizeilige Display bekam eine Schönheitskur verpasst, bei der man sich an der NE-Stereo Geräte-Reihe orientierte. …weiterlesen

Hitze in der Luft

stereoplay 12/2013 - Dem "eiförmigen", offenbar dickwandigen Glaskolben der Röhre wird bescheinigt, deutlich weniger empfindlich gegen Mikrofonie zu sein. In der Treiberstufe des Spirit kommt, was recht ungewöhnlich ist, eine Pentode vom Typ 6SJ7 zum Einsatz, eingangsseitig sitzt eine 12AU7 in der Fassung. Ayon legt, was der komplexe Aufbau des Verstärkers weniger vermuten lässt, Wert auf kurze Signalwege und verwendet keine Über-alles-Gegenkopplung. …weiterlesen