Wir zeigen Ihnen die derzeit besten SodaStream Wassersprudler am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

10 Tests 42.200 Meinungen

Die besten SodaStream Wassersprudler

1-15 von 15 Ergebnissen
  • SodaStream Crystal 2.0

    Gut

    1,6

    3  Tests

    999+  Meinungen

    Wassersprudler im Test: Crystal 2.0 von SodaStream, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    1

  • SodaStream Easy

    Gut

    1,9

    3  Tests

    999+  Meinungen

    Wassersprudler im Test: Easy von SodaStream, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    2

  • SodaStream Crystal 2.0 Titan

    Gut

    2,0

    2  Tests

    4541  Meinungen

    Wassersprudler im Test: Crystal 2.0 Titan von SodaStream, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    3

  • Unter unseren Top 3 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere SodaStream Wassersprudler nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • SodaStream Duo

    Sehr gut

    1,1

    1  Test

    11  Meinungen

    Wassersprudler im Test: Duo von SodaStream, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
  • SodaStream Terra

    ohne Endnote

    0  Tests

    1  Meinung

    Wassersprudler im Test: Terra von SodaStream, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • SodaStream Easy One Touch

    ohne Endnote

    0  Tests

    0  Meinungen

    Wassersprudler im Test: Easy One Touch von SodaStream, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • SodaStream Crystal

    Gut

    2,0

    1  Test

    29  Meinungen

    Wassersprudler im Test: Crystal von SodaStream, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • SodaStream Power

    Gut

    1,9

    1  Test

    2664  Meinungen

    Wassersprudler im Test: Power von SodaStream, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • SodaStream Cool

    ohne Endnote

    0  Tests

    5  Meinungen

    Wassersprudler im Test: Cool von SodaStream, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • SodaStream Revolution

    ohne Endnote

    0  Tests

    0  Meinungen

    Wassersprudler im Test: Revolution von SodaStream, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • SodaStream Splash

    ohne Endnote

    0  Tests

    0  Meinungen

    Wassersprudler im Test: Splash von SodaStream, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • SodaStream Penguin

    Sehr gut

    1,5

    0  Tests

    444  Meinungen

    Wassersprudler im Test: Penguin von SodaStream, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • SodaStream Fizz

    ohne Endnote

    0  Tests

    25  Meinungen

    Wassersprudler im Test: Fizz von SodaStream, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • SodaStream Dynamo

    Gut

    2,0

    1  Test

    0  Meinungen

    Wassersprudler im Test: Dynamo von SodaStream, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • SodaStream Maxi

    Gut

    2,5

    1  Test

    3  Meinungen

    Wassersprudler im Test: Maxi von SodaStream, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

Aus unserem Magazin

Infos zur Kategorie

Aus­ge­reifte Basis­tech­nik mit Varia­tio­nen bei Mate­ria­lien und Hand­ha­bung

Sodastream Soda MakersDie Geschichte der Wassersprudler führt ins Großbritannien des Jahres 1903 zurück: Tatsächlich gab es schon damals erste Geräte, die in der Gastronomie zum Einsatz kamen. Ebenso war es eine britische Firma mit dem Namen Sodastream, die Anfang der 1970er-Jahre erste günstige Sprudler einführte, danach aber einen wechselhaften Weg durchleben musste. 1998 übernahm die damalige Firma Soda-Club des Briten Peter Wiseburgh zunächst die Marke. 2010 erfolgte in Deutschland, Österreich und der Schweiz dann die komplette Umbenennung in Sodastream, so wie es bereits weltweit üblich war. Zu Wiseburgh's Mutterfirma gehört seit 2009 zudem auch die vermeintliche Konkurrenzmarke Wassermaxx.

Entweder Glas oder Kunststoff

Aktuell finden sich auf der Sodastream-Homepage vier verfügbare Sprudlermodelle: Crystal, Penguin, Cool und Splash. Zwar gibt es schon seit geraumer Zeit für Sprudler sowohl Kunststoff- als auch Glasflaschen. Aber innerhalb einer Modellvariante gibt es keine Kompatibilität beider Materialien. Bei Crystal und Penguin können nur Glas- aber keine Kunststoffflaschen eingesetzt werden, bei Cool und Splash ist es genau umgekehrt. Das ist schade. Besser geeignet zum Mitnehmen, z.B. bei Touren ins Grüne, sind die immerhin einen Liter fassenden Kunststoffflaschen. Geschmacklich sind die spülmaschinengeeigneten Glasflaschen am Ende wohl etwas besser, aber es passen nur 0,6 Liter hinein. Übrigens bietet Sodastream inzwischen auch Flaschen aus spülmaschinengeeignetem Kunststoff als Zubehör an.

Basistechnik mit Variationen

Eins ist bei allen Sprudlermodellen gleich: der Kohlensäurezylinder, den es bei Sodastream nur noch in der 60-Liter-Größe gibt, wird auf der Rückseite der Geräte eingesetzt. Vorne werden die Kunststoff- oder Glaskaraffen je nach Modell entweder eingeschraubt oder mit unterschiedlichen Klicksystemen in das Kopfteil mit dem Sprudlerstutzen eingerastet. An diesem Kopfteil befindet sich ein dem jeweiligen Gerätedesign angepasster Sprudlerknopf, der einmal oder mehrmals kurz gedrückt wird. Dadurch wird über eine Leitung zwischen der Kohlensäurepatrone und dem Sprudlerstutzen das Wasser je nach Geschmack des Anwenders mehr oder weniger intensiv mit Kohlensäure versetzt.

Wenig Informationen zu Handhabung und Technik

Leider sind für Verbraucher weder auf den eigenen Webseiten von Sodastream noch auf Produktseiten im Handel wirklich hilfreiche Informationen zu den verschiedenen Bedientechniken zu finden. Klar ist nur, dass beim Modell Cool die PET-Wasserflaschen mit einem Schraubsystem im Sprudler befestigt werden, bei den drei anderen Gerätetypen durch unterschiedliche Einrast-Systeme. Zum Glaskaraffen-Gerät Penguin finden sich dabei nicht wenige Stimmen, die eine hakelige Bedienung und Flascheneinführung beklagen. Die vielen Anwenderberichte zu den Systemen Cool und Crystal sind hingegen nahezu ausschließlich positiv.

Am Ende eine Frage persönlicher Prioritäten

Die Wassersprudler von Sodastream werden, je nach Modell und Paket, im Onlinehandel meist zwischen EUR 50 und EUR 130 angeboten, wobei das PET-Flaschenmodell Cool naturgemäß am günstigsten zu haben ist. Ob Glas oder Kunststoff muss am Ende jeder für sich entscheiden. Den Vergleich mit Systemen anderer Hersteller brauchen die Sodastream-Geräte technisch wie preislich sowieso nicht zu scheuen. Schade ist nur, dass der Hersteller mit den Produktinformationen so geizt. Das macht es potentiellen Kunden unnötig schwer, die für sie entscheidungserheblichen Informationen zu finden. Noch besser in Sachen Kundenorientierung wäre es, wenn Sodastream Geräte entwickeln würde, in denen sich Kunststoff- wie Glasflaschen gleichermaßen verwenden ließen. Hier könnte ein bisschen mehr Konkurrenz dem unangefochtenen Marktführer wohl nur gut tun.

von Werner Schuwirth

Zur SodaStream Wassersprudler Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Wassersprudler

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle SodaStream Wassersprudler Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf