Deckenventilatoren

16
Top-Filter: Ausstattung
  • Integrierte Lampe Integrierte Lampe
  • Fernbedienung Fernbe­die­nung
  • Ventilator im Test: VT-145.D von Sichler, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    394 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Deckenventilator
    weitere Daten
  • Sichler VT-151.D
    Ventilator im Test: VT-151.D von Sichler, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    2
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    40 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Deckenventilator
    weitere Daten
  • Sichler VT-141.D
    Ventilator im Test: VT-141.D von Sichler, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    3
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    49 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Deckenventilator
    weitere Daten
  • Sichler VT-597 (NX-9084-919)
    Ventilator im Test: VT-597 (NX-9084-919) von Sichler, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    4
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    34 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Deckenventilator
    • Ausstattung: Integrierte Lampe, Fernbedienung
    weitere Daten
  • Sichler VT-997
    Ventilator im Test: VT-997 von Sichler, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    5
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    15 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Deckenventilator
    • Ausstattung: Integrierte Lampe
    weitere Daten
  • Sichler VT-132.D
    Ventilator im Test: VT-132.D von Sichler, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    6
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    12 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Deckenventilator
    weitere Daten
  • Sichler VT-696
    Ventilator im Test: VT-696 von Sichler, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    7
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Deckenventilator
    • Ausstattung: Integrierte Lampe
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 7 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Deckenventilatoren nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Ventilator im Test: Deckenventilator Bendan von Westinghouse Lighting, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    888 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Deckenventilator
    • Ausstattung: Fernbedienung
    weitere Daten
  • Ventilator im Test: Turbo Swirl von Westinghouse Lighting, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    274 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Deckenventilator
    weitere Daten
  • Klarstein Bolero
    Ventilator im Test: Bolero von Klarstein, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    • Sehr gut (1,1)
    • 1 Test
    20 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Deckenventilator
    • Ausstattung: Integrierte Lampe
    weitere Daten
  • Ventilator im Test: ITM 132 CM 5 BLADE von Cyclone Ventilation, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    94 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Deckenventilator
    weitere Daten
  • Ventilator im Test: Fiore von LuxVen, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    • Sehr gut (1,2)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Deckenventilator
    weitere Daten
  • Ventilator im Test: Marigold von Westinghouse Lighting, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Deckenventilator
    weitere Daten
  • Ventilator im Test: propeller von serien Raumleuchten, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Deckenlampe
    • Typ: Deckenventilator
    weitere Daten
  • Ventilator im Test: Speed von LuxVen, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Deckenventilator
    weitere Daten
  • Ventilator im Test: LV-221MGd von LuxVen, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Deckenventilator
    weitere Daten

Testsieger

Aktuelle Deckenventilatoren Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Vergleichstest
    Erschienen: 08/2016

    Frische auch für Unterwegs

    Testbericht über 4 mobile Deckenventilatoren

    Auch im Urlaub immer dabei: dank abnehmbarer Flügel leicht zu verstauen. Testumfeld: Das Online-Magazin hausgeraete-test.de prüfte vier mobile Deckenventilatoren auf Herz und Nieren. Die Endnoten reichten von 4 bis 4,5 von 5 Sternen.

    zum Test

  • Vergleichstest
    Erschienen: 08/2016

    Angenehmes Raumklima und Beleuchtung in zwei Varianten

    Testbericht über 2 Deckenventilatoren

    Sorgen für Erfrischung im Sommer, sparen im Winter Heizkosten & spenden Licht. Die Deckenventilatoren im modernen Look werten Ihren Wohnbereich gleich doppelt auf: An der Decke montiert schaffen sie ein angenehmes Raumklima, zusätzlich sorgen sie für Beleuchtung. Testumfeld: Zwei Deckenventilatoren wurden geprüft und jeweils mit 4,5 von 5 Sternen beurteilt.

    zum Test

  • Einzeltest
    Erschienen: 08/2016

    Frische und Eleganz im kolonialen Stil

    Testbericht über 1 Deckenventilator

    Der elegante Ventilator im Kolonialstil wertet Ihren Wohnbereich gleich doppelt auf: An der Decke montiert schafft er ein angenehmes Raumklima. Zusätzlich sorgt er für Beleuchtung. Testumfeld: Ein Deckenventilator wurde geprüft und mit 4,5 von 5 Sternen benotet.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Decken-Ventilatoren.

Ratgeber zu Decken-Ventilatoren

Der Einfluss der Flügelanzahl

Viele Menschen denken, die Flügelanzahl eines Deckenventilators habe nur etwas mit dem Design zu tun und sei eine rein ästhetische Entscheidung. Doch weit gefehlt. Die Anzahl der Flügel und ihre Beschaffenheit ist auch für die Luftleistung des Gerätes mit verantwortlich, wenngleich andere Faktoren wie die Raumgröße oder die Spannweite des Ventilators ebenfalls wichtige Rollen spielen. Darüber hinaus hat die Flügelanzahl einen erheblichen Einfluss auf das Arbeitsgeräusch des Ventilators. Und das wiederum beeinflusst maßgeblich das Wohlbefinden des Wohnungsnutzers.

Je mehr Flügel, desto leiser das Arbeitsgeräusch

Bei einer Betrachtung des Marktangebotes fällt auf, dass selbst preiswerte Modelle häufig mit vier Flügeln ausgestattet sind. Hochwertige Ausführungen verwenden häufig sogar gleich fünf Flügel. Der Grund ist ganz einfach, dass die einzelnen Blätter solcher Ventilatoren im „Kielwasser“ der vorangehenden arbeiten und daher die Luft nicht so hart schneiden müssen wie bei Modellen mit nur drei Flügeln. Die Folge ist eine erhebliche Reduzierung des Arbeitsgeräusches, wohingegen die 3-Flügel-Ausführungen häufig doch recht deutlich wahrzunehmen sind.

Umgekehrt gilt aber: Weniger Flügel erzeugen eine größere Luftumwälzung

Im Gegenzug bieten jene Ventilatoren jedoch den Vorteil der größeren Luftumwälzung. Dies hängt wiederum damit zusammen, dass sich die einzelnen Flügel nicht gegenseitig die Umwälzungsarbeit wegnehmen und bei gleichem Gesamtgewicht des Ventilators mehr effizient ausgenutzte Flügelfläche zur Verfügung steht. Es gibt 3-flügelige Ventilatoren die bei gleichem Durchmesser bis zur doppelten Luftmenge bewegen können und eine dreimal größere Reichweite besitzen als ihre Verwandten mit mehr Flügelblättern.

Flügel sollten leicht in sich gedreht sein

Allerdings ist die geringere Laufruhe für viele Käufer ein klares Gegenargument – zumindest gegen die Installation solcher Geräte in Wohn- und Schlafräumen. Darüber hinaus hat auch die Flügelform einen Einfluss auf die Luftleistung. So kann es geschehen, dass ein Modell mit fünf perfekt profilierten Flügeln ähnlich leistungsstark ist wie ein Modell mit drei simplen Holzpaddeln, da in sich leicht gedrehte Blätter eine größere Luftförderung besitzen als glatte Blätter. Daher findet man Letztere eigentlich auch nur bei preiswerten Ausführungen.

Zur Deckenventilator Bestenliste springen

Decken-Ventilatoren

Deckenventilatoren mit vier oder fünf Flügeln gelten bei fachgerechter Installation als besonders laufruhig. Modelle mit drei Flügeln dagegen knattern manchmal regelrecht, können aber mehr Luft in größeren Umkreis bewegen. Wichtig ist der richtige Ventilatordurchmesser für die jeweilige Raumgröße, bei schlauchförmigen Zimmern werden mehrere Ventilatoren benötigt. Deckenventilatoren gelten gegenüber ihren Vettern auf Tisch und Boden als besonders leise Vertreter ihrer Gattung. Selbst viele günstige Modelle sind dazu mit vier Flügeln ausgestattet, um diese Laufruhe zu erzielen, hochwertige Modelle verwenden aber häufig gleich fünf Flügel. Im Handel gibt es aber auch Ventilatoren mit nur drei Flügeln. Sie sind in der Regel deutlich stärker wahrzunehmen, haben aber dafür vielfach den Vorteil größerer Luftbewegung. Dies hängt damit zusammen, dass sich die einzelnen Flügel nicht gegenseitig die Umwälzungsarbeit wegnehmen und bei gleichem Gesamtgewicht des Ventilators mehr effizient ausgenutzte Flügelfläche zur Verfügung steht. Es gibt 3-flügelige Ventilatoren die bei gleichem Durchmesser bis zur doppelten Luftmenge bewegen können und eine dreimal größere Reichweite besitzen als ihre Verwandten mit mehr Flügelblättern. Allerdings ist die geringere Laufruhe für viele Käufer ein klares Gegenargument – zumindest gegen die Installation solcher Geräte in Wohn- und Schlafräumen. Neben der Flügelanzahl hat auch der Durchmesser einen wesentlichen Einfluss auf die Leistung des Decken-Ventilators. In Räumen mit 2,50 Meter hohen Decken sind dies für Räume zwischen 10 und 20 Quadratmetern in der Regel 103 bis 120 Zentimeter Durchmesser, für Räume bis 25 Quadratmeter 132 Zentimeter, danach 140 oder gar 160 Zentimeter. Bei schlauchförmigen Räumen muss ungeachtet der Größe auf mehrere Ventilatoren gesetzt werden, da jeder nur eine kreisrunde Fläche abdeckt. Zur Berechnung sollte der Raum dann in verschiedene Quadrate unterteilt werden. Ganz wichtig ist auch ein Drehzahlregulator. Denn Decken-Ventilatoren können nicht nur im Sommer kühlen, sondern im Winter umgekehrt sogar Heizkosten einsparen. Dann drücken sie nämlich die warme Luft unter der Deck des Raumes zurück in Richtung Boden und verhindern das dortige Ansammeln von unangenehm kalter Luft. Doch läuft der Ventilator zu schnell, wird ein gegenteiliger Effekt erzielt, da die über die Haut streifende Luft Verdunstungskälte erzeugt. Im Sommer muss ein Decken-Ventilator also sehr schnell, im Winter dagegen recht langsam laufen können.