Der Markenhersteller überrascht bei seinen Bügeleisen immer wieder mit Innovationen, die das Bügeln erleichtern, und steht dabei für hohe Qualität. Wir zeigen Ihnen die besten Siemens Bügeleisen aus 16 Tests. Unsere Quellen:

  • ETM TESTMAGAZIN
  • Konsument
  • Stiftung Warentest

Die besten Siemens Bügeleisen

  • Gefiltert nach:
  • Siemens
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 69 Ergebnissen
  • Seite 1 von 4
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Infos zur Kategorie

Inno­va­ti­ver Tra­di­ti­ons-​ und Mar­ken­her­stel­ler

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Siemens produziert nur Mittel- und Oberklasse-Bügeleisen
  • hohe Dampfproduktion sorgt für glatte Bügelwäsche
  • einige Topmodelle mit besonders sicherer Abschaltautomatik
  • Bügeleisen mit automatischer Temperaturvoreinstellung erleichtern das Bügeln enorm

 

Bügeleisen von Siemens Viel Dampf hilft viel. (Bildquelle: amazon.de)

Siemens gehört im Bereich Bügeleisen zu den innovativsten Herstellern. Auf das Konto seiner Ingenieure gehen zahlreiche Funktionen, die vor allem für Vielbügler sehr interessant sind, da sie das Leistungsspektrum der Geräte erweitern sowie Zeit sparen helfen. Das Sortiment umfasst von Bügelstationen über Dampfgeneratoren bis hin zu Dampfbügeleisen alle wichtigen Gerätetypen für Privathaushalte.

Welche Zielgruppe hat Siemens mit seinen Bügeleisen im Visier?

Sein großes Renommee verdankt der Hersteller nicht allein der Tatsache, dass es sich bei Siemens um eine mittlerweile über 100 Jahre alte Traditionsmarke im Haushaltsbereich handelt. Insbesondere die Topgeräte schaffen es immer wieder, mit ihrer hervorragenden Leistung sowie zahlreichen Innovationen in den Tests der Fachmagazine zu überzeugen.
Generell deckt Siemens mit seinen Dampfbügeleisen gezielt ausschließlich die Mittel- und Oberklasse ab; die Geräte starten bei etwa 50 €. Low-Budget-Modelle ab Werk sind Fehlanzeige. Allerdings sind ältere Geräte manchmal bei einigen Internethändlern für wenig Geld noch zu bekommen – für Gelegenheitsbügler eine gute Chance, ein Markenmodell für 20-30 € zu ergattern.

Die sogenannten „Slider S“-Modelle bedienen dabei die Mittelklasse beziehungsweise die Wünsche und Bedürfnisse von Normalbüglern, also etwa Haushalte, in denen zwar regelmäßig Bügelwäsche anfällt, diese sich jedoch nicht zu Bergen im Alpenformat aufhäuft. Die Geräte bieten eine sehr solide Dampfproduktion sowie, von Modell zu Modell verschieden, Komfortausstattung wie eine Abschaltautomatik (erkennbar am Namenszusatz „secure power“), ein effektives Anti-Kalk-System mit teilweise Selbstreinigungsfunktion, großzügige Wassertanks sowie Textilstromkabel. Die Modelle sind in die Unterserien Slider S1, S3, S4 sowie neuerdings S7 gestaffelt, die sich in ihrer Leistungsaufnahme und der Ausstattung unterscheiden. Die S1-Geräte bilden dabei die Basismodelle. Alle Dampfbügeleisen sind ferner an der Bezeichnung „TB“ erkennbar, während die Dampfbügelstationen ein „TS“ im Produktnamen tragen – und neuerdings auch einige Bügeleisen.

Dampfgenerator von Siemens Ein Blick unter die Haube: gut zu erkennen der zusätzliche Motor, der den Dampf beschleunigt. (Bildquelle: siemens.de)

Gelungene Mischung aus Dampfbügeleisen und Dampfbügelstation: Die Dampf-Generatoren von Siemens

Seit Neuestem produziert Siemens nämlich auch sogenannte Dampf-Generatoren. Sie stellen ein Mittelding zwischen Dampfbügeleisen und Bügelstation dar, und zwar in Form eines Bügeleisens, wobei das „TS“ im Produktnamen ihre in technischer Hinsicht größere Nähe zu den Stationen ausdrücken soll – die Modellreihen „TS11“ und „TS12“ schließen direkt an die kleinste Bügelstation „TS14“ an.
Im Unterschied zu einem normalen Bügeleisen, bei dem der Dampf erst an der heißen Sohle entsteht, wird bei ihnen die Dampfproduktion von einem zusätzlichen Motor unterstützt – ähnlich einer Bügelstation also, bei der der Dampf mittels Druck zur Sohle geführt wird. Die Geräte zeichnen sich daher durch eine außergewöhnlich hohe Dampfmenge aus. Zudem sind die Dampfstöße selbst kräftiger und feuchten daher die Wäsche schneller an. Teilweise verfügen sie darüber hinaus sogar über einen speziellen Extradampfstoß („XTRM-Tiefendampf“) für besonders hartnäckige Fälle. Die „TS“-Dampfgeneratoren sind aufgrund ihrer hohen Dampfproduktion eine attraktive Alternative für Vielbügler, denen eine Bügelstation zum Beispiel zu groß oder zu umständlich ist.

Buchstäblich alles sicher im Griff – eine besonders pfiffige Abschaltautomatik der Bügeleisen von Siemens

Trotz immer fortschrittlicherer Technik stellen Dampfbügeleisen nach wie vor eine der großen Gefahrenquellen im Haushalt dar. Eine Abschaltautomatik jedoch wird trotzdem eher selten bei der Anschaffung eines neuen Geräts bedacht. Der für seine Innovationen bekannte Hersteller Siemens hat deshalb bei seiner neuesten Generation an Bügeleisen aus der Oberklasse nachgerüstet, damit der Benutzer buchstäblich alles sicher im Griff hat und beim Bügeln nichts mehr passieren kann.

Start-Stopp-Automatik - spart Geld und Nerven. (Bildquelle: amazon.de)

Gemeint damit ist der sogenannte secure sensor, der die klassische Abschaltautomatik „secure power“ der Mittelklassemodelle in den Schatten stellt. Der Clou ist ein in den Griff integrierter Sensor, der die Dampfproduktion startet beziehungsweise stoppt, je nachdem, ob der Benutzer die Hand am Griff hat oder nicht. Übrigens: Bei den aktuellsten Modellen nennt Siemens diese Abschaltautomatik mittlerweile „Start-Stopp-Control“ - ein passende Bezeichnung, da sie die Funktionsweise plastisch vor Augen führt.
Da außerdem gleichzeitig die Bügelsohle nicht beheizt wird, können Sie das Eisen ohne Bedenken sogar auf der Wäsche stehen lassen – sicherer kann Bügeln kaum mehr werden. Einige Modelle kombinieren diese sensorgesteuerte Abschaltautomatik mit einer hohen Dampfproduktion („extrem power“). Sie zählen daher aus gutem Grund zu den besten Dampfbügeleisen am Markt.

Dampfbügeleisen von Siemens Per Knopfdruck zuschaltbar: die Funktion „allTextile“. (Bildquelle: amazon.de)

Wer viel bügelt, kann sich mit einem Siemens-Bügeleisen das Leben leichter machen

Wäsche bügeln hat so seine Tücken - das wissen wir alle, und deswegen zählt es auch nicht gerade zu den beliebtesten Aufgaben im Haushalt. Jede zusätzliche Funktion eines Dampfbügeleisens, die das Bügeln leichter und unkomplizierter macht, erregt daher auch zu Recht das Interesse der Kunden. Und speziell Siemens hat in dieser Hinsicht ein gutes Blatt in der Hand, sprich, Komfortfunktionen, die sowohl Vielbüglern mit großen Wäschebergen als auch Ungeübten bzw. Bügelanfängern tatkräftig unter die Arme greifen.
  •  Viel Aufmerksamkeit hat etwa das i-Temp-System erregt, neuerdings unter der Bezeichnung „alltextile“ vermarktet. Der Clou: Sie müssen sich bei Bügeleisen mit dieser Funktion nie mehr mit dem Temperatur- und Dampfregler herumärgern. Die Geräte nutzen für jede Textilart ein- und dieselbe Einstellung - nicht zu heiß für sensible Stoffe, aber auch nicht zu schwach für derbe. Die anfängliche Skepsis gegenüber dieser kleinen Revolution auf Seiten der  Testmagazine und Kunden ist mittlerweile ins Gegenteil, nämlich Begeisterung,  umgeschlagen. Sie können sich zu 100% darauf verlassen, Ihre Wäsche sicher glatt zu bekommen. Lediglich bei extremen Problemfällen - super stark zerknitterter Wäsche z.B. oder ultraspröden Stoffen - sind mehrere Durchgänge gefragt. Bei der Standardbügelwäsche dagegen mach iTemp eine gute Figur.
    Weiterer Vorteil der cleveren Funktion: Sie macht Schluss mit dem umständlichen Vorsortieren der Bügelwäsche. Das Entziffern der Bügelanweisungen auf den Mini-Ettiketten fällt unter den Tisch; Sie schnappen sich die einzelnen Textilien wie sie kommen zum Bügeln auf den Bügeltisch.
  • Die Funktion antiShine wiederum aktiviert auf Knopfdruck eine Dampf-Temperatur-Einstellung, die Glanzstellen auf empfindlichen Stoffen verhindert – die Anfänger wie Vielbügler gleichermaßen ärgern.
  • Ein technisches Highlight sind auch die diversen Anti-Kalk-Systeme, etwa ein Edelstahlschwamm, der nur regelmäßig ausgewaschen werden muss.
  • Speziell für Vielbügler sehr attraktiv sind Funktionen wie der XTRM-Tiefendampf (drei hochdosierte Dampfstöße für schwer bügelbare Wäsche)
  •  Die z.T. sehr guten Testergebnisse verdanken die Bügeleisen von Siemens ihrer Bügelsohle. Zur Wahl stehen Ihnen Edelstahl und Keramik, erstere erkennbar an der Bezeichnung „innox glissée“, zweitere an „titanium glissèe“. Beide Sohlen sind kratzfest und punkten mit sehr guten Gleiteigenschaften.

Dampfbügelstationen – die Flaggschiffe des Herstellers

Fast ohne Ausnahme zählen die Dampfbügelstationen von Siemens zur Oberklasse in diesem Segment. Zielgruppe sind daher Vielbügler mit hohen Wäschebergen aus unterschiedlichen Materialien und Stoffen, aufgrund der sehr einfachen Bedienung eignen sie sich aber auch für Anfänger oder Ungeübte mit einem gut gefüllten Portemonnaie.
Gemeinsames Kennzeichen aller Geräte sind ein hoher Dampfdruck und Dampfausstoß. Die einzelnen Modelle unterscheiden sich daher hauptsächlich in der Anzahl der eingebauten Funktionen, außerdem finden sich unter ihnen einige Testsieger von Fachmagazinen.

von Wolfgang Rapp

„Bügeleisen, bei denen Sie weder Temperatur noch Dampf einstellen müssen, sind zu Recht der Renner. So einfach und schnell haben Sie noch nie gebügelt.“

Zur Siemens Bügeleisen Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Bügeleisen

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Siemens Bügeleisen Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf