Easypix Camcorder

8
  • Camcorder im Test: DVC5227 von Easypix, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Consumer-Camcorder, Kinder-Camcorder
    weitere Daten
  • Camcorder im Test: DVC2712 Cruiser von Easypix, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    14 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Pocket-Camcorder
    weitere Daten
  • Camcorder im Test: WDV 5270 Lagoon von Easypix, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    13 Meinungen
  • Camcorder im Test: ClipTube Black von Easypix, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Pocket-Camcorder
    • Touchscreen: Nein
    • Live Streaming: Nein
    weitere Daten
  • Camcorder im Test: Mini DV-XS von Easypix, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kinder-Camcorder
    weitere Daten
  • Camcorder im Test: DVC5016HD von Easypix, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    3 Meinungen
  • Camcorder im Test: DV 5200 von Easypix, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Touchscreen: Nein
    • Live Streaming: Nein
    weitere Daten
  • Easypix DV6300s

    Camcorder im Test: DV6300s von Easypix, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Easypix Camcorder.

Weitere Tests und Ratgeber

  • JVC GZ-R315 und GZ-R310: Neue Outdoor-Camcorder von JVC
    Technik zu Hause.de 3/2015 Dass sich Camcorder und extreme Outdoor-Aktivitäten oder schlechtes Wetter vertragen, will JVC mit seinen neuen Outdoor-Camcordern GZ-R315 und GZ-R310 zeigen. Sie sollen unter diesen Bedingungen erst zur Hochform auflaufen. Technik zu Hause.de (3/2015) stellt in diesem 2-seitigen Ratgeber zwei neue Outdoor-Camcorder von JVC vor, die die Robustheit von Action-Cams mit der Bildqualität und den Komfort-Fuktionen normaler Geräte verbinden.
  • Top 10
    videofilmen 1/2014 Welcher Camcorder ist der beste? Von den vielen Kameras, die wir im Laufe des Jahres getestet haben, gehören zehn zur Spitzengruppe. Unsere Top 10 (mit bauähnlichen Modellen sind es 13 Kameras) haben wir in unserem Testrückblick noch einmal gegenübergestellt. ... In dieser 15-seitigen Kaufberatung stellt die Zeitschrift videofilmen (1/2014) die 10 besten Camcorder-Modelle des Jahres 2013 vor. Die im vergangenen Jahr getesteten Geräte werden hier nochmals mit ihren herausragendsten Eigenschaften und deren Bewertung gegenübergestellt. Die letzte Seite des Artikels besteht aus einer verlagseigenen Abo-Werbung.
  • Wechselnde Perspektive
    videofilmen 1/2014 Wer filmt, wird regelmäßig mit der Richtung konfrontiert, in der sich das Motiv bewegt. Eine Möglichkeit ihm zu folgen, ist der Mitschwenk. Nicht immer gelingt er. Deshalb kann die Aufteilung der Szenenfolge in Schuss und Gegenschuss die bessere Alternative sein. Wie man den richtigen und flüssigen Übergang zwischen zwei gleichartigen Szenen hinbekommt, wird in diesem 3-seitigen Artikel in der Rubrik „Filmschule“ der Zeitschrift videofilmen (1/2014) näher erläutert. Des Weiteren enthält das PDF als letzte Seite eine Abo-Werbung des Verlags.
  • Film auf DVD
    videofilmen 3/2013 Wer kann Super 8-Filme gut auf DVD kopieren? Deutschlands größter Überspieldiensttest gibt eine Antwort darauf, wer einen guten Service liefert und wer nicht.
  • Vorhang auf!
    videofilmen 5/2013 Die Aufführung ist vorbei und Sie haben das Ganze mit der Kamera mitgeschnitten. Und zwar in Form einer filmischen Zusammenfassung. Natürlich hängt das Endprodukt essentiell davon ab, wie Sie die Aufnahmen gedreht haben. Lesen Sie, wie man eine Theateraufführung gut in den Kasten bekommt. In Ausgabe 5/2013 erklärt die Zeitschrift videofilmen auf zwei Seiten, wie man das perfekte Theatervideo dreht und was es vor, während sowie nach dem Auftritt und der Aufnahme zu beachten gilt. Der Artikel wird mit einer abschließenden Werbeseite der Zeitschrift ergänzt.
  • Freiräume schaffen
    videofilmen 5/2013 Eine Filmhandlung in Szene setzen heißt vor allem Bewegungen zeigen, und dafür brauchen Personen und bewegte Motive den entsprechenden Platz im Bildraum. Deshalb kommt der optimalen Platzierung der Akteure eine wichtige Aufgabe zu. Das Festhalten von sich bewegenden Personen, Fahrzeugen und Objekten im Bildausschnitt verlangt vom Kameramann ein besonders wachsames Auge. videofilmen (5/2013) zeigt in diesem 2-seitigen Ratgeber, worauf zu achten ist. Am Ende des Artikels ist eine Werbeseite der Zeitschrift angehängt.
  • 3D für jedermann
    videofilmen 6/2012 Mit wenig technischem Aufwand lassen sich auch ohne spezielle 3D-Kameras stereoskopische Aufnahmen machen.
  • Schräg in die Tiefe
    videofilmen 6/2012 Ein elementares Gestaltungsmittel ist die Diagonale. Am deutlichsten sichtbar wird sie beim Filmen einer Häuserzeile, eines Straßenverlaufs oder am Waldrand, wenn das Motiv nicht frontal, sondern aus einer seitlich versetzten Perspektive gefilmt wird. Damit kann man ganz einfach die optische Tiefe in den zweidimensionalen Bildern erzeugen. Auf 2 Seiten erklärt videofilmen (6/2012), wie man mit Hilfe von Diagonalen bei zweidimensionalen Bildern eine Tiefenwirkung erzielt.
  • Minikameras: „Ich sehe was, was Du nicht siehst“
    Finanztest 10/2014 Montiert auf dem Armaturenbrett oder an der Windschutzscheibe – Kameras im Auto sind längst keine Ausnahme mehr. Aber: Ist es rechtens permanent alles aufzuzeichnen? ‚Jein‘ lautet die Antwort. Finanztest (10/2014) klärt auf vier Seiten über die derzeitige Rechtslage bei der Nutzung von Dashcams auf. Dem Artikel ist eine Seite des Adressverzeichnisses der Printausgabe beigefügt.
  • Eigene Videos in HD-Qualität
    CHIP HD-WELT Nr. 4 (Juli/August 2012) Ob mit Smartphone, Actioncam, Digitalkamera oder Camcorder: Noch nie war es so einfach und günstig, hochaufgelöste Videos selbst aufzunehmen. Wer welches Gerät braucht - plus die besten Kauftipps. Im Vergleichstest befanden sich 10 Produkte zum HD-Filmen, darunter jeweils zwei Smartphones, Actioncams und Kompaktkameras sowie SLRs/Systemkameras und HD-Camcorder. Endnoten wurden keine vergeben.
  • Signaleinstellungen
    schmalfilm 5/2012 Beim handwerklich gut gemachten Film kommt es im Wesentlichen darauf an, eine prägnante, knappe und leicht verständliche Bildersprache zu entwickeln. Diese trägt maßgeblich dazu bei, schnell zum Thema zu kommen und Weitschweifigkeiten zu vermeiden, so dass keine Langeweile entsteht. In besonderer Weise lässt sich das mittels Einstellungen erreichen, die bereits eine starke Aussagekraft mit Signalwirkung in sich tragen, das Auge des Zuschauers auf sich ziehen und dem Film sein gewisses Etwas geben.
  • Keine Angst vor der GEMA!
    zoom 1/2013 Darth Vader wäre stolz auf diesen Ruf! Wohl keine Organisation muss im Netz so viele Beschimpfungen aushalten wie die GEMA. Viele Jungfilmer trauen sich deshalb nicht, Musik von deren Mitgliedern in den eigenen Filmen zu nutzen. zoom zeigt, wie ihr beim Einsatz von GEMA-Musik in eurem Film richtig vorgeht. Auf vier Seiten erklärt die Zeitschrift zoom (1/2013) Wissenswertes zum Thema GEMA. Es wird unter anderem näher erläutert, welche Rechte die Verwertungsgesellschaft hat und wie es mit der Lizensierung aussieht.
  • Weißer als weiß?
    videofilmen 2/2012 Der automatische Weißabgleich gehört längst zum Standard. Geht dabei etwas daneben, lassen sich Fehler am Computer scheinbar problemlos beseitigen. Warum also noch manuell abgleichen? Wir haben es ausprobiert und gewichtige Argumente gefunden.
  • Filmen mit dem Rückwickler
    schmalfilm 4/2012 Was bei Doppelacht-Kameras eine Selbstverständlichkeit war, nämlich die Möglichkeit der Doppelbelichtung, rief nach Einführung von Super 8 die Tüftler auf den Plan. Dabei heraus kam der ewa-S8B-Rückwickler.
  • Aus digital wird analog
    schmalfilm 2/2012 Zwei Jahre lang hat er nachgedacht, getüftelt, gebaut, verworfen und noch mal gebaut. Jetzt laufen erste Probeaufnahmen mit seiner Anlage, nennen wir sie ‚Suter 8‘. Rudolf Suter aus der Schweiz hat eine Maschine gebaut, mit der er Videos auf Super 8 transferieren kann. Er will damit unwiederbringliche digitale Aufzeichnungen auf dem Träger Film sichern, von dem es heißt, dass er mindestens 100 Jahre halte, und Suter möchte damit herkömmliche Schmalfilm-Projektionen von Videos oder Spielfilm-DVDs ermöglichen. Seine Strategie, die er am Ende des Beitrags erläutert, wird für Diskussionsstoff sorgen. Auf 4 Seiten stellt die Zeitschrift schmalfilm (2/2012) eine Überspielmaschine vor, die dafür sorgen soll, dass man Videos und DVD-Filme auf das Medium Film bannen kann.
  • Optische Leckerbissen
    videofilmen 4/2011 Bild- und Digitaleffekte – sparsam eingesetzt – können die Videoaufnahmen aufpeppen. Wie man während des Filmens mit dem Camcorder Bildeffekte erzeugt, verrät die Zeitschrift videofilmen (4/2011) in diesem Artikel.
  • Test-Highlights 2010: Die besten Kameras des Jahres
    videofilmen 2/2011 In Kürze kommen die neuen Camcorder des Modelljahres 2011 – eine gute Gelegenheit ]sich noch mit einem herausragenden Vorjahresmodell einzudecken. Die Zeitschrift videofilmen (2/2011) stellt in diesem Ratgeber auf 8 Seiten die besten Camcorder des Jahres 2010 vor. Man erfährt wie die Geräte getestet wurden und was sie auszeichnet.
  • Der geführte Blick
    schmalfilm 6/2011 Schon zu Zeiten des Altertums wussten die Meister des künstlerischen Schaffens, von welch gravierender Bedeutung für viele Bereiche der Kunst, darunter auch der Ästhetik der Bildgestaltung, eine gewisse Harmonie der Proportionen ist. Sie fanden die Regel des ‚Goldenen Schnitts‘, auch ‚sectio aurea‘ genannt, die unser abendländisches Stilempfinden bis heute nachhaltig prägt und auch für die optimale Aufteilung des Bildfeldes bei Fotografie und Film eine gewichtige Rolle spielt.
  • Eine Filmkamera, die keine ist
    schmalfilm 6/2011 Eine neue Filmkamera! Und dann noch für 35 mm! Obendrein macht sie cinemascopeartige Bilder! Für 65 Euro! Ist das zu fassen? schmalfilm hat die neue LOMOKINO sofort unter die Lupe genommen. Das Resultat verblüfft: Eigentlich ist diese schwarze Box gar keine Filmkamera.
  • Doppelbelichten mit Doppel-Super-8
    schmalfilm 6/2011 Daniel Petzold hat sich eine russische QUARZ Doppel-Super-8-Kamera zugelegt und damit schwarzweiße Erfahrungen gesammelt. Besonders haben es ihm Doppelbelichtungen angetan. Die gedrehten Filme entwickelt er gern selbst. Für unseren Wettbewerb ‚MeinFilmTageBuch‘ lieferte Petzold diesen Bericht.
  • Kamera läuft!
    PC Magazin 2/2013 Lust auf einen Videoabend? Aber gerne! Mit unseren Profi-Tipps für Hobbyfilmer möbeln Sie Ihre Homevideos auf Hollywood-Niveau auf und bescheren Ihren Gästen einen unterhaltsamen Abend.
  • Abtauchen in die dritte Dimension
    camgaroo Videofachmagazin 2/2011 Interessante Lösung BS Kinetics und HGVT in Verbindung mit zwei Sony Camcordern.
  • Erster Full HD 3D-Camcorder von JVC
    camgaroo Videofachmagazin 2/2011 Jetzt steigt auch JVC in den 3D-Consumer-Markt ein. Mit dem neuen einfach zu bedienendem Full HD 3D-Camcorder GS-TD1 lassen sich eigene 3D-Filme drehen. Dabei kann man das 3D-Bild bereits auf dem 3D-fähigen Camcorder-Display ohne Brille betrachten (autostereoskopisch). Ein 5-fach Zoom kann für 3DAufnahmen eingesetzt werden. Leider lag uns zum Redaktionsschluss kein Testmodell vor, so dass wir auf die Informationen von JVC zurückgreifen. In Kürze werden wir aber ein Modell zur Verfügung haben, das wir Ihnen dann auf www.camgaroo.com vorstellen werden.
  • Gestalte Dialoge
    zoom 4/2011 Filme leben von ihren Figuren. Der Dialog zwischen ihnen spielt eine große Rolle. Es ist eine Herausforderung, Dialogszenen spannend und abwechslungsreich zu inszenieren. zoom zeigt, wie das möglich ist. In Folge 4 der Reihe „Basics der Filmgestaltung“ geht es diesmal um die Inszenierung. Man erfährt von zoom (4/2011) wie man Dialoge kreativ und abwechslungsreich gestalten kann, damit Szenen lebendig wirken und spannend sind.
  • Tipps und Tricks
    Audio Video Foto Bild 6/2013 Geht nicht gibt's nicht: Action-Cams passen überall! Beim Sport und vielen anderen Hobbys. Hier finden Sie Beispiele und Tipps für tolle Videos. Die Zeitschrift Audio Video Foto Bild (Ausgabe 6/2013) zeigt auf vier Seiten verschiedene Beispiele zum Einsatz von sogenannten Action-Cams. Die kleinen Kameras lassen sich an verschiedensten Gegenständen montieren und ermöglichen so außergewöhnliche Aufnahmen. Zusätzlich werden Zubehör-Tipps gegeben.
  • Mit Super 8 von Stadt zu Stadt
    schmalfilm 5/2010 Studieren ist so eine Sache. Da lässt man sich an der Hochschule für Medientechnik in Hamburg zum Diplom-Ingenieur ausbilden, aber in den vier Jahren wird nie ein langer Film gedreht – mit allem Drum und Dran. Das fanden zwei der dortigen Studenten wenig prickelnd. Und scherten für ein Jahr aus, um ein Roadmovie zu machen und praktische Erfahrungen zu sammeln. Super 8 spielte dabei die Hauptrolle. Auf 6 Seiten sprach schmalfilm (5/2010) mit dem Regisseur und dem Kameramann über ihren Roadmovie über Super 8 und Freundschaft.
  • Zeitlos schön
    schmalfilm 5/2010 1967 schloss er seine Ausbildung an der Chiba Universität in Industriedesign erfolgreich ab. Drei Jahre später kam er zu Canon, war beteiligt am Entwurf zahlreicher Foto- und Filmkameras. Aber sein größter Wurf war die Super-8-Tonfilmkamera Canon 1014XL-S. Diesem Design und seinem Schöpfer widmet das Canon Camera Museum im Internet eine besondere Seite. schmalfilm (5/2010) sprach mit Canon-Designer Tohru Yatabe über seine 1014XL-S.
  • Zwitterwesen
    Video Kamera objektiv 1-2/2012 JVC ist ja eher dafür bekannt, knackscharfe Camcorder zu bauen. Jetzt stellt man die erste Video-Foto-Kombi vor, deren Leistungen allerdings irgendwie bekannt vorkommen.
  • Idealer Begleiter im Alltag
    Videomedia Nr. 143 (9-11/2011) Bei Sony beginnt das Filmvergnügen in Full-HD mit dem Modell HDR-CX130 zum Preis von 450 Euro. Dank seiner schwarzglänzenden Klavierlack-Optik und den weiteren Applikationen im Chrome-Look bzw. gebürsteten Aluminium sieht der Camcorder recht edel aus.
  • Test: JVC GS-TD1 - 3D Camcorder zwischen den Konkurrenten
    slashCAM 6/2011 Neben Sony hat auch JVC einen stereoskopischen Camcorder auf den Markt gebracht, der 2x FullHDFullHD im Glossar erklärt über ein Doppel-Optik-System aufzeichnen kann. Doch wo steht die JVC GS-TD1 gegenüber ihren direkten Konkurrenten? Seit Panasonic im letzten Jahr 3D-Kameras im gehobenen Consumer-Bereich salonfähig gemacht hat, mussten wohl auch Sony und JVC nachziehen. Letztere sind zwar nun später am Markt, bieten jedoch mit einer doppelten Optik und zwei separaten Bildwandlern auch das hochqualitativere Konzept.
  • Im großen Camcorder-Vergleich des Magazins „test“ wurden zwölf aktuelle Modelle unter die Lupe genommen: Sieger nach Punkten war am Ende der Sony HDR-XR520VE. Er machte die besten Bilder und konnte auch mit einem ordentlichen Ton aufwarten. Der heimliche Star war aber der deutlich günstigere Canon Legria HF20, der sich in den zentralen Kategorien jeweils verhältnismäßig dicht beim Sony-Modell positionierte.
  • Hobby-Filmer, die ihre Videos in HD-Qualität drehen möchten, sollten zum Canon Legria HF200 greifen. Dies schreibt die Zeitschrift „Videoaktiv Digital“ nach einem Test von insgesamt elf verschiedenen HD-Camcordern. Der Canon Legria HF200 sei eindeutig der Überflieger in der HD-Mittelklasse, die Bildqualität spiele sogar in der Topliga mit. Auch der Ton sei gut, zudem habe sich das Gerät als einziges im Testumfeld ein „hervorragend“ für sein Preis-Leistungs-Verhältnis verdient.
  • High Definition ist mittlerweile in der Mittelklasse der Camcorder angekommen. Sie bieten ihren Besitzern damit nicht nur mehr Qualität zu bezahlbaren Preisen, sondern auch besonders viele praktische Ausstattungsmerkmale – wie beispielsweise ein riesiges Speichervolumen. Gute Gründe für die Redakteure der Zeitschrift ''Videoaktiv Digital'' fünf Vertreter dieser Art zu testen. Die besten Bildergebnisse von allen lieferten der Samsung HMX-H106 und der Sony HDR-XR105E . Den Testsieg errang aber der Canon Legria HF200, der mit seiner sehr guten Ausstattung wertvolle Testpunkte gutmachen konnte.
  • Eine eigenwillige Familie
    schmalfilm 2/2007 Canon, heute Marktführer in der Digitalfotografie, war bekanntermaßen einst auch Produzent von Schmalfilmkameras. Die Super-8-Modelle werden noch innmer geschätzt wegen ihrer Robustheit und der guten Objektive, doch es trieb Canon auch relativ spät noch in den Nischenmarkt des größeren Filmformats. Auf die Produktion von Nachrichtenfilmen reagierte Canon mit dem Bau einer einfachen 16mm-Kamera: der Scoopic 16.
  • Zoom Q3 - Video/Audio aufnehmen leicht gemacht
    audiotranskription.de 11/2009 2009 auf der Musikmesse neu vorgestellt. Eine Kombination aus Audio-Rekorder und Video-Camcorder in unserem Testbericht ...
  • Revolution in Raten
    PC VIDEO 3/2006 Panasonic präsentiert mit dem AG-HVX200 einen Multiformat-Camcorder, der in verschiedenen SD- und HD-Auflösungen auf Band sowie auf P2-Speichermedien aufzeichnen kann.
  • Neuland
    Audio Video Foto Bild 4/2008 Die vier Hersteller Canon, JVC, Panasonic und Sony haben den Markt der HD-Camcorder bislang unter sich aufgeteilt. Nun kommt mit Toshiba der fünfte Hersteller für hochwertige kleine HDTV-Camcorder. Ob das auf Anhieb gelingt? Testkriterien waren unter anderem Bildqualität (Detailgenauigkeit, Farbtreue, Mindesthelligkeit ...), Tonqualität (Klangtreue, Rauschen, Klangstörungen ...) und Bedienung (Bedienungsanleitung, Bedienbarkeit, Bedienmenü ...).
  • Evolution des Victor-Würfels
    Computer Video 4/2008 In die Oberklasse von JVCs Everio-Reihe hat in der letzten Generation Fujinon als Objektiv-Lieferant Einzug gehalten. Das Resultat war eher durchwachsen, da das Objektiv seine optische Stabilisierungsarbeit recht geräuschvoll erledigte. In der GZ-HD5 und der größeren Schwester, der HD6, arbeitet nun ein hörbar verbessertes Objektiv.
  • Mini HDTV-Kamera
    SATVISION 9/2007 Aus dem Hause Aiptek stammt die Digitalkamera mit dem Namen PocketDV Z300 HD. Und der Name verspricht nicht zu viel, denn die Kamera mit den Maßen 11,3 x 3,3 x 7cm passt in jede Hosentasche und ist in der Lage, Videos in HD-Qualität aufzunehmen. Testkriterien waren unter anderem Bildqualität, Tonqualität und Akkulaufzeit.
  • Sony HDR-PJ320E
    Stiftung Warentest Online 9/2013 Ein Camcorder wurde unter die Lupe genommen und für „gut“ befunden. Als Testkriterien dienten Video, Foto, Ton, Handhabung sowie Betriebsdauer und Vielseitigkeit.
  • Sony HDR-CX280E
    Stiftung Warentest Online 9/2013 Ein Camcorder befand sich auf dem Prüfstand und erhielt die Endnote „gut“. Zur Urteilsfindung zog man die Kriterien Video, Foto, Ton, Handhabung sowie Betriebsdauer und Vielseitigkeit heran.
  • Panasonic HC-V210
    Stiftung Warentest Online 9/2013 Ein Camcorder wurde in einem Einzeltest überprüft und für „gut“ befunden. Zur Urteilsfindung dienten die Kriterien Video, Foto, Ton, Handhabung sowie Betriebsdauer und Vielseitigkeit.
  • JVC Everio GZ-E105
    Stiftung Warentest Online 9/2013 Auf dem Prüfstand befand sich ein Camcorder, der den Praxistest mit „befriedigend“ bestand. Zur Urteilsfindung dienten die Kriterien Video, Foto, Ton, Handhabung sowie Betriebsdauer und Vielseitigkeit.
  • JVC Everio GZ-E100
    Stiftung Warentest Online 9/2013 Ein Camcorder wurde in Augenschein genommen und schnitt mit der Endnote „befriedigend“ ab. Zur Urteilsfindung dienten die Kriterien Video, Foto, Ton, Handhabung sowie Betriebsdauer und Vielseitigkeit.
  • Mit dem zweiten ...
    VIDEOAKTIV 2/2005 ... Objektiv fotografiert sich´s besser. Im neuen Samsung-Duocam stecken ein ausgewachsener DV-Camcorder und ein digitaler 5-Megapixel-Fotoapparat. Eine gelungene Kombination?
  • Dauerläufer
    HomeElectronics 6/2006 Von aussen ein ganz normaler Camcorder, von innen etwas ganz Besonderes: Sonys erste Filmmaschine mit eingebauter Festplatte schafft mehr als sieben Stunden Daueraufzeichnung. Die Testkriterien waren Bildtest, Tontest, sowie Bedienung und Ausstattung.