Nächster Test der Kategorie weiter

3 Zeichentablett-Lösungen: Vergleichstest: Vom Papier in den Rechner

MAC LIFE: Vergleichstest: Vom Papier in den Rechner (Ausgabe: 8) zurück Seite 1 /von 4 weiter
  • iskn the Slate 2+

    • Gerätetyp: Ohne Display;
    • Eingabestift: Kabellos

    Note:1,8

    „Sind Sie Vielschreiber? The Slate 2+ glänzt mit angemessener Schrifterkennung und Flexibilität in der Stiftauswahl. Der Iskn-Ring ist definitiv eine innovative Idee, die eigenen liebgewonnenen Stifte zu nutzen, sodass Sie nicht auf ‚den einen Pen‘ angewiesen sind. Auch das Papierformat ist mit DIN A5 eine gute Größe, die man in der Tasche mit sich tragen kann.“

    the Slate 2+

    1

  • Wacom Bamboo Slate (Small)

    • Gerätetyp: Ohne Display;
    • Druckstufen: 1024;
    • Eingabestift: Mit Kabel, Stifthalter

    Note:2,3

    „Sind Sie Künstler? Da bleibt der Grafiktablett-Riese Wacom mit seinem Bamboo Slate der klare Gewinner. Die Handhabung bedarf zwar einer Eingewöhnungsphase, die Darstellung von Schraffuren und feinen Linien macht diese aber wieder wett. Mit der DIN-A4-Variante lassen sich größere Zeichnungen in gängigen Zeichenblöcken anfertigen, die es fast überall zu kaufen gibt.“

    Bamboo Slate (Small)

    2

  • Moleskine Pen+ Ellipse

    • Spezialpapier: Ja;
    • Android: Ja;
    • iOS: Ja;
    • macOS: Ja;
    • PC: Ja

    Note:2,5

    „... Machen Sie unterwegs Notizen oder fertigen Sie detaillierte Zeichnungen an? Der Moleskine Pen+ bietet mit seinen Notizbüchern eine flexible Alternative, unterwegs mal schnell das Büchlein zu zücken. Die dazugehörige App weist jedoch Optimierungsbedarf auf.“

    Pen+ Ellipse

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Grafiktabletts