Wortmann Monitore

72
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Wortmann-Monitore Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Wortmann Screens.

Weitere Tests und Ratgeber zu Wortmann Displays

  • Computer Bild 19/2012 Mehr Kontrast,größerer Blickwinkel, brillantere Farben - wenn man den Versprechen der Hersteller glaubt, lassen Monitore mit IPS-Technik (siehe Kasten rechte Seite oben) herkömmliche Bildschirme ganz schön alt aussehen. Was IPS-Monitore tatsächlich taugen, klärt der COMPUTERBILD-Test von sieben topaktuellen IPS-Modellen ab 165 Euro. Woran erkenne ich IPS-Monitore? Flachbildschirme mit IPS-Technik unterscheiden sich äußerlich nicht von herkömmlichen Monitoren.
  • Farbmanagement in der Praxis
    DigitalPHOTO 4/2010 Der Messvorgang Mit modernen Farbmessgeräten und zugehöriger Messsoftware verläuft der eigentliche Messvorgang weitgehend unproblematisch; das Messgerät wird über den Monitor gehängt und misst dann nacheinander die Monitorwiedergabe etlicher Farben, die die Messsoftware sukzessive auf dem Monitor darstellt. Für Verwirrung sorgen aber einige Einstellungen, die bei jeder Messsoftware vor der Messung vorgenommen werden müssen.
  • Computer Bild Spiele 12/2008 Schneidige Bildschärfe, sehr gute Entspiegelung und anständige Helligkeitswiedergabe summierten sich zur Teilnote 2,62. Zwischen diesem Wert und dem Tabellenschlusslicht liegt aber kein Klassenunterschied: Der „Maestro 240W“ von Packard Bell (auch 24 Zoll) brachte es immerhin noch auf Note 3,00.
  • Samsung S34E790C Curved-LED-Monitor im Test
    Basic Tutorials 1/2016 Ein TFT-Flachbildschirm wurde näher betrachtet und anschließend für „sehr gut“ erachtet. Die geprüften Kriterien waren Lieferumfang, Design, Lautsprecher, Darstellung und Hardware.
  • Ich sehen was, was Du nicht siehst
    digit! 3/2012 Die Flüssigkeitskristallmoleküle in LCD-Panelen ordnen sich bei Anlegen einer elektrischen Spannung in ganz be stimmten Formen, etwa spiralig, an. Dadurch erscheinen sie aus unterschiedlichen Richtungen betrachtet unterschiedlich farbig. In einem Monitor kann das dargestellte Bild also aus verschiede nen Blickwinkeln Farbverschiebungen aufweisen. Je höher der an gegebene Blickwinkelwert eines Displays, desto besser.
  • Technik des LCDs
    PC Games Hardware 6/2011 Overdrive soll die Reaktionsgeschwindigkeit der Flüssigkristalle verbessern, sodass Sie nur noch wenige oder keine Schlieren auf dem Bildschirm sehen. Dazu werden die Bilder analysiert und der Drehimpuls bereits an die Kristalle gesendet, bevor das neue Bild angezeigt werden soll. Zudem wird mit leicht erhöhter Spannung gearbeitet, damit sich die Kristalle schneller ausrichten. Overdrive hat auch Nachteile.
  • Die Zeitschrift „Gamestar“ hat 10 voll spieletaugliche 22-Zoll-Monitore getestet, die bei Preisen von zum Teil deutlich unter 200 Euro derzeit die Einstiegsklasse für Umsteiger aus dem 19-Zoll-Segment sowie für Erstkäufer sind. Testsieger wurde der Samsung SyncMaster 2263DX , der die umfangreichste Ausstattung unter den Testkandidaten bietet. Mit rund 300 Euro ist er aber auch schon bereits an der oberen Preisgrenze bei den 22-Zöllern angesiedelt. Günstiger und trotzdem mit einer ordentlichen Leistung gesegnet ist der LG Electronics W2242PM, dem deshalb von der Redaktion die Auszeichnung Preis-Leistungssieger zugesprochen wurde.
  • Der NEC MultiSync EA221WM räumte bei einem Vergleichstest der Zeitschrift „MacUp“ den Testsieg ab. Von den insgesamt sieben getesteten Monitoren überzeugte er mit dem besten Gesamptpaket aus Bildqualität und Ergonomie. Als „Preistipp“ hat die Redaktion den BenQ G220W ausgezeichnet. Er müsse sich in der Bildqualität nicht hinter dem Testsieger verstecken und hinterlasse außerdem knapp 100 Euro mehr in der Haushaltskasse übrig.
  • PC Praxis 9/2009 Es ist einfach ärgerlich: Sie wollen etwas im Netz verkaufen, fotografieren es in aller Farbenpracht und stellen dann am Bildschirm fest, dass den Bildern jegliche Brillanz fehlt. Oft liegt das aber am Monitor selbst.Testumfeld:Im Test waren sieben Monitore bis 400 Euro mit Bewertungen von „gut“ bis „befriedigend“. Getestet wurden die Kriterien Bildqualität, Funktionen, Multimedia und Verarbeitung.

Wortmann Bildschirme

Die TFT-Flachbildschirme von Wortmann sind derzeit in Größen zwischen 17 Zoll für Büroanwendungen und 22 Zoll für anspruchsvolle Gamer erhältlich. Bei den großen Premiummodellen sind DVI- und HDCP-Anschlüsse Standard, viele Bildschirme besitzen zudem integrierte Lautsprecher. Aktuelle Modelle gehören der Terra-Serie an, die Magic-Serie ist ausgelaufen.