Motorola Tablets

7
  • Tablet im Test: Xoom von Motorola, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    Gut
    1,7
    46 Tests
    154 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 10,1"
    • Displayauflösung (px): 1280 x 800 (8:5 / WXGA)
    • Arbeitsspeicher: 1 GB
    • Speicherkapazität: 32 GB
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Betriebssystem: Android
    weitere Daten
  • Tablet im Test: Xoom 2 Media Edition von Motorola, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    Gut
    2,1
    7 Tests
    35 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 8,2"
    • Displayauflösung (px): 1280 x 800 (8:5 / WXGA)
    • Arbeitsspeicher: 1 GB
    • Speicherkapazität: 16 GB
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Betriebssystem: Android
    weitere Daten
  • Tablet im Test: Xoom 4G LTE von Motorola, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 10,1"
    • Betriebssystem: Android
    • Erhältlich mit LTE: Ja
    • Arbeitsspeicher: 1 GB
    • Speicherkapazität: 32 GB
    • Prozessortyp: Nvidia Tegra 2
    weitere Daten
  • Tablet im Test: Xyboard 8.2 von Motorola, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 8,2"
    • Betriebssystem: Android
    • Arbeitsspeicher: 1 GB
    • Ausgeliefert mit Version: Android 3
    • Prozessorleistung: 1,2 GHz
    • Prozessor: Dual Core
    weitere Daten
  • Tablet im Test: MOTOPAD von Motorola, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 7"
    • Betriebssystem: Android
    weitere Daten
  • Tablet im Test: Xoom Family Edition von Motorola, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 10,1"
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Betriebssystem: Android
    • Speicherkapazität: 16 GB
    • Prozessorleistung: 1 GHz
    • Features: Hauptkamera, Speicherkarten-Slot, WLAN
    weitere Daten
  • Motorola Xoom 2
    Tablet im Test: Xoom 2 von Motorola, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    Gut
    2,1
    20 Tests
    60 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 10,1"
    • Displayauflösung (px): 1280 x 800 (8:5 / WXGA)
    • Arbeitsspeicher: 1 GB
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Betriebssystem: Android
    • Prozessorleistung: 1,2 GHz
    weitere Daten

Tests

    • Ausgabe: 6
      Erschienen: 05/2012
      Seiten: 6

      Zehn Tablets im Vergleich

      10 Tablets-PCs im Test

      Tablets konkurrieren immer stärker mit Notebooks. Der Trend geht zu Bildschirmen mit höherer Auflösung und Vierkernprozessoren. Testumfeld: Im Vergleichstest waren zehn Tablet-PCs, die 5 x mit „gut“ und 5 x mit „befriedigend“ bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Bedienung, Mobilität, Bildschirm, Ausstattung, Geschwindigkeit und Multimedia sowie Service.  weiterlesen

    • Ausgabe: 11
      Erschienen: 10/2012
      Seiten: 4

      9 Tablets im Test

      Testbericht über 9 Motorola Tablets

      Konkurrenz für Apple: Die Anzahl an attraktiven Android-Alternativen zum iPad wächst ständig. Doch im Vergleichstest bleibt das iPad weiterhin die Nummer eins. Noch. Testumfeld: Die Zeitschrift PC-WELT untersuchte 9 Tablets, die mit den Bewwertungen 8 x „gut“ und 1 x „befriedigend“ abschnitten. Als Testkriterien dienten Bedienung, Mobilität, Bildschirm, Ausstattung,  weiterlesen

    • Ausgabe: 8
      Erschienen: 07/2011
      Seiten: 6

      6 Tablet-PCs im Vergleich

      Testbericht über 6 Motorola Tablets

      Tablet-1x1: Apple will mit dem iPad 2 die Nummer 1 bleiben, die Konkurrenz hält mit Android 3 dagegen. Für wen die Rechnung aufgeht, zeigt dieser PC-WELT-Vergleichstest. Testumfeld: Im Test befanden sich sechs Tablet-PCs. Testkriterien waren Ausstattung, Mobilität, Bedienung, Geschwindigkeit, Bildschirm, Multimedia-Funktionen, Umwelt / Gesundheit und Service.  weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests zu Motorola TabletPCs

  • Audio Video Foto Bild 7/2014 Sonderfall Amazon Amazon verwendet allerdings einen eigenen Kopierschutz, weshalb die Kindle-Geräte nur kopiergeschützte E-Books anzeigen, die bei Amazon gekauft wurden. Bücher ohne Kopierschutz lassen sich aber mit Calibre ins Amazon-Format konvertieren. Generell lässt sich ein Kindle ohne Kundenkonto bei Amazon gar nicht betreiben. Darüber hinaus p protokolliert der Online-Konzern das Leseverhalten, um auf den Kunden abgestimmte Buchempfehlungen abzugeben.
  • PCgo 7/2014 Daher wundert es nicht, dass das MeMo Pad HD7 an das erste Google Nexus 7 erinnert. Das Asus MeMo Pad bietet ebenfalls ein IPS-Panel mit 1280 x 720 Pixeln. Allerdings setzt Asus in diesem Tablet einen Prozessor mit vier Kernen ein und in die CPU wurde zusätzlich ein starker Grafikchip implementiert, dessen 3D-Leistung sogar noch einen Tick besser ist als die eines Tegra-3-Tablets, wie etwa dem des HP Slate 7 Plus, das ebenfalls in diesem Vergleichstest antritt.
  • connect 3/2014 In welchen Connectivity- und Speichervarianten das Galaxy Tab Pro 8.4 nach Deutschland kommen wird, steht noch nicht endgültig fest. Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 Auch im 10-Zoll-Format darf ein Galaxy Tab Pro nicht fehlen. Dieses ist nahezu identisch mit der 8-Zoll-Variante.
  • Starke Performance und kleiner Preis
    AGM Magazin 2/2013 Das Tablet bringt ordentliche 16 Gigabyte Speicher mit und kann per Micro-SD-Karte auf bis zu 48 Gigabyte erweitert werden. Dank WLAN (b/g/n) und dem möglichen Einsatz eines externen 3G-Dongles ist die Konnektivität gesichert.
  • Auf dem Tablet
    video 3/2013 In der Praxis läuft das so: Man aktiviert per Tastendruck am Lautsprecher oder auf dem Display von Smartphone oder Tablet den Kopplungsmodus, legt das Mobilgerät kurz auf den Lautsprecher und wartet die Bestätigung der Verbindung ab. Anschließend ist die Bluetooth-Strea- ming-Verbindung eingerichtet, und das Abspielgerät lässt sich im Bluetooth-Funkradius (typischerweise bis zu zehn Meter) um den Lautsprecher herum beliebig nutzen oder ablegen.
  • SFT-Magazin 7/2012 Nur die Hochglanz-Oberfläche stört im Freien. Die Geschwindigkeit des Idea Pad K1 reicht leider nicht für Full-HD-Filme. Trotz seines Plastikgehäuses ist das Iconia Tab A200 mit über 700 Gramm Gewicht ein ganz schöner Brocken. Positive Punkte sind der vollwertige USB-2.0-Anschluss und der leuchtstarke Bildschirm. Negativ zu vermerken sind leichte Ruckler auf der Android-4-Oberfläche und bei der Wiedergabe von HD-Videos. Seltsam: Aufwendige Spiele laufen dagegen flüssig.
  • FACTS 2/2012 So sieht es nicht nur aus wie ein herkömmliches Notebook, sondern lässt sich auch so bedienen - mit der Besonderheit, dass Android als Betriebssystem darauf läuft. Wenn das Tablet eingesteckt wird, erkennt es die Tastatur automatisch - es ist kein Neustart erforderlich. Zudem verfügt die Dockingstation über gleich zwei USB-Anschlüsse - so lässt sich zum Beispiel ein USB-Stick oder eine USB-Maus anschließen.
  • connect Smartphones-Spezial (2/2011) Unterbrochen wird die geschmeidige Linie des A500 nur durch eine seitliche Kunststoffabdeckung für den Speicherkartenslot. Außerdem lassen sich dem Gehäuse hier und da leichte Knarzlaute entlocken. Das Acer Iconia A500 hat direkten Zugriff auf Googles Webshop und kann Ausstattungslücken, etwa den fehlenden Dateibrowser, bequem schließen. Die ersten Stunden mit dem Multimedia-Crack von Acer haben in jedem Fall Lust auf mehr gemacht;
  • connect 7/2011 Und nach Apple sind die Koreaner wiederum die zweiten, die bereits die nächste Gerätegene ration ins Rennen schicken. Mit dem Galaxy Tab 10.1v ist eine neue Auflage des Android-Tablets aus Korea erhältlich, und eine dritte steht bereits in den Startlöchern. Die Endung gibt Auskunft, wo der Interessent das koreanische Tablet kaufen kann – das Galaxy Tab 10.1v ist exklusiv bei Vodafone er hältlich.
  • Macwelt 11/2010 Dabei handelt es sich um ein Zehn-Zoll-Tablet mit ARM-basierter CPU und Nvidia-Tegra-Plattform. Als Betriebssystem kommt Android 2.2 mit dem Codenamen Froyo zum Einsatz. Per WL AN erhält man Verbindung zum Internet. Eine 3G-Version gibt es vorerst nicht, soll aber später folgen. Das Display arbeitet mit einem TN-Panel und liefert satte Farben aber nicht den breiten Blickwinkel, wie man ihn vom iPad her kennt. Dank der Hardware-Beschleunigung „fühlt“ sich das Interpad sehr schnell an.
  • Sicher unterwegs
    AndroidWelt 1/2013 (Dezember/Januar) Wer sein Android-Tablet auf Reisen mitnimmt, der sollte es jedenfalls vor unbefugtem Zugriff schützen. Mit Bordmitteln und ein paar Apps sind Ihre Daten schnell gesichert.
  • Die beste Serien- und Film-Flatrate Deutschlands
    Audio Video Foto Bild 3/2013 Darauf haben TV- und Kinofreunde gewartet: Unbegrenzter Filmspaß für wenig Geld!Auf diesen 8 Seiten stellt die Zeitschrift Audio Video Foto Bild (3/2013) ausführlich die Video-Flatrate watchever.de vor. Man erfährt, wie man die ersten Schritte bewältigt, um sich hineinzufinden und wie man seine Wunschfilme auch auf dem Fernseher im Wohnzimmer sehen kann. Zusätzlich wird erklärt, wie man seine Lieblingsfilme sogar unterwegs und ohne Internetverbindung genießen kann.
  • iPad-Apps fürs Büro und Zuhause
    Macwelt 1/2013 Mit Pinnacle Studio können Sie Filme auch auf dem iPad schneiden und bearbeiten. Ob die App eine brauchbare Alternative zu iMovie darstellt, lesen Sie in unseren App-Tests.
  • Das beste Tablet
    AllesBeste.de 10/2014 Im Produktcheck befand sich ein Tablet-PC, der nicht benotet wurde. Zwei Modelle wurden als Alternativen vorgestellt.
  • Es hat Xoom gemacht
    connect 4/2012 Motorola läutet seine zweite Tablet-Runde ein und stellt einen echten iPad-Konkurrenten vor. ...
  • Auf zu neuen Höhen
    Business & IT 7/2011 Lange hat Apple den Tablet-Markt fast allein besetzt. Bis auf ausgesuchte Windows-Modelle für spezielle, meist professionelle Einsatzzwecke gingen fast nur iPads über den Ladentisch. Dann kamen Versuche von kleinen Herstellern, das Smartphone-Betriebssystem Android auf preiswerte Tablets zu bringen. Doch diese konnten nur Kompromisse sein. Da spielt das Xoom in einer anderen Liga. ...
  • Honeycomb mit Startproblemen
    PC Praxis 7/2011 Rund drei Monate nach seiner US-Premiere ist das Motorola XOOM in Deutschland angekommen. Beim 10,1-Zoll-Tablet im 16:10-Format handelt es sich um das weltweit erste Tablet mit Googles Mobilsystem Android 3.0, Codename ‚Honeycomb‘. ...
  • Auf zu neuen Höhen
    connect 6/2011 Jetzt geht es los: Mit dem Motorola Xoom startet die Android-3.0-Tablet-Offensive. Muss sich das iPad warm anziehen?
  • Test: Motorola XOOM - der Erstling
    Hardwareluxx.de 6/2011 Mit dem Eee Pad Transformer hatten wir vor einiger Zeit unseren ersten Android-3.0-Kandidaten in der Redaktion - nun folgt mit dem Motorola XOOM das Tablet, das Honeycomb offiziell eingeführt hat. Etwas kompakter, dafür aber etwas schwerer präsentiert sich das vom Hersteller entwickelte Gerät gegenüber dem Eee Pad Transformer. Dafür arbeitet man mit hochwertigeren Materialien und versucht auf klassisches Understatement zu setzen, denn eine Kombination von Silber und Schwarz passt immer. Doch nicht nur die Optik ist ein wichtiger Punkt bei Tablets, auch die inneren Werte zählen. ...
  • Test - Motorola Xoom Tablet mit Android 3.0
    TecChannel 5/2011 Das Motorola Xoom ist eines der ersten Tablets mit dem neuen Betriebssystem Android 3.0. Mit hochauflösendem 10,1-Zoll-Display, Dual-Core-CPU plus 1 GByte Arbeitspeicher gibt es an der Ausstattung wenig zu mäkeln. Doch überzeugt auch der Bedienkomfort beim Xoom?
  • Test: Motorola Xoom
    ComputerBase.de 5/2011 Lange Zeit konnte Apple nahezu konkurrenzlos den Tablet-Markt konkurrieren, dafür sorgten nicht zuletzt Geräte mit unpassendem Betriebssystem. Dies soll das Motorola Xoom ändern. Als erster Vertreter der ‚Honeycomb‘-Generation will der Hersteller zusammen mit Google an Boden gut machen und zeigen, dass Android doch für Tablets geeignet ist.
  • Motorola Xoom im Test: Hier kommt die Honigwabe
    online-tarife.de 5/2011 Im Check war ein Tablet-PC, der 4,07 von 5 Sternen erhielt.
  • Motorola Xoom (WiFi / UMTS): Couchpotato oder Freiland-Ei?
    Notebookjournal.de 5/2011 Nach dem Acer Iconia Tab A500 will sich das Motorola Xoom beweisen. Zwar wird auf einen vollwertigen USB-Port verzichtet, dafür zeigt sich der 10-Zoller in einem kompakten Design.
  • Motorola Xoom Test: Das erste Honeycomb-Tablet
    onlinekosten.de 5/2011 Während Apple bereits mit seiner zweiten iPad-Generation alles daran setzt, seinen Vorsprung im Tablet-Markt auszubauen, versucht die Android-Konkurrenz, sich mit Honeycomb an die Fersen des US-Herstellers zu heften. Im Smartphone-Bereich ist das von Google initiierte Mobil-Betriebssystem klar auf dem Vormarsch, auf Tablet PCs ausgerichtet ist Android aber erst seit der neuen Version 3.0 alias "Honigwabe". Als erster Hersteller mit einem Android-3.0-Gerät zur Stelle war Motorola mit dem Xoom Tablet. Seit dem 30. April ist das Xoom 3G mit 10,1-Zoll-Display bei der Deutschen Telekom mit oder ohne Vertrag erhältlich - und zwar drei Monate lang exklusiv. Wir haben das Xoom 3G ausprobiert.
  • Die Jagd ist eröffnet
    Telecom Handel 9/2011 Erstes Web-Tablet mit dem neuen Android 3.0 ‚Honeycomb‘ - Umfangreiche Ausstattung mit schnellem Dualcore-Prozessor - Verbesserungsbedarf besteht vor allem noch im Detail.
  • Tablet-PC: Motorola Xoom 2 (3G + 32 GB) im Test
    PC-WELT Online 4/2012 Ein Tablet-PC wurde untersucht und mit „gut“ benotet. Die Bewertung erfolgte anhand der Kriterien Bedienung, Mobilität, Bildschirm, Ausstattung, Geschwindigkeit und Multimedia sowie Service.
  • Motorola Xoom 2 Test: Neues Design allein weckt keine Begeisterung
    areamobile.de 4/2012 Es wurde ein Tablet-PC getestet. Die Endnote lautet: „sehr gut“. Die Testkriterien waren Handlichkeit und Design, Verarbeitung, Akkuausdauer, Messaging sowie Ausstattung, Kamera, Internet, Musik, PIM und Sozialnetzwerke, Bedienung, Programme, Navigation, Gaming und Video.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Motorola Touch-Computer.