Polaroid Drucker

7
  • Polaroid
  • Alle Filter aufheben
  • Drucker im Test: CZU-10011 PoGo von Polaroid, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    Polaroid CZU-10011 PoGo

    Fotodrucker; Farbdrucker

  • Drucker im Test: PP46d von Polaroid, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    Polaroid PP46d

    Fotodrucker; Farbdrucker

  • Kein Produktbild vorhanden
    Polaroid Color Shot

    Fotodrucker; Farbdrucker

  • Kein Produktbild vorhanden
    Polaroid Digital Photo Printer USB

    Fotodrucker; Farbdrucker

  • Drucker im Test: CZA-10011 PoGo von Polaroid, Testberichte.de-Note: 4.0 Ausreichend
    Polaroid CZA-10011 PoGo

    Fotodrucker; Farbdrucker

  • Drucker im Test: Zip von Polaroid, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Polaroid Zip

    Farbdrucker; Einfacher Drucker

  • Drucker im Test: GL10 von Polaroid, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Polaroid GL10

    Farbdrucker

Neuester Test: 26.06.2018

Tests

Produktwissen und weitere Tests

  • Markeneinfalt beim Druckerkauf
    FineArtPrinter 1/2011 Wer in den nächsten Wochen einen neuen Drucker kaufen möchte, hat die Chance, neue Modelle wie den Stylus Pro x900 zu ordern. Nachdem sich Hewlett-Packard bedauerlicherweise aus dem Markt für Fine-Art-Printing ausgeklinkt hat, ist es mit der Markenvielfalt allerdings nicht mehr weit her. Neben den dominierenden Modellen von Epson gibt es nur wenig Empfehlenswertes für Fine-Art-Printer.Auf diesen 5 Seiten stellt die Zeitschrift FineArtPrinter (1/2011) einige aktuelle Fine-Art-Printing-Geräte vor und vergleicht diese zum Teil miteinander.
  • Fototauglicher Allrounder
    FOTOobjektiv Nr. 192 (Dezember/Januar 2017) Anders als die auf Fotodruck optimierten Sure-Color-Drucker mit zehn Farben und einem Preis von über 2.000 Euro für den SC-P5000, druckt der XP-900 mit "nur" fünf Farben (Schwarz, Photo Black, Cyan, Yellow, Magenta) unter Verwendung der Epson Claria Premium Tinte. Damit ist natürlich kein zuverlässiges Proofing möglich, und auch Farbnuancen, wie sie der SC-P5000 zu Papier bringt, sind damit ebenfalls nicht möglich.
  • PC Magazin 1/2016 Ein 10-x-15-cm-Foto dauert etwa eine Minute. Was beim Fotodruck im Vergleich zu den Drucken der anderen Modelle auffällt, ist die gute Farbabstufung bei jedoch etwas dunklerem Gesamteindruck. Der Grund wurde bei der Verbrauchsmessung klar. Der Drucker spart nicht mit Tinte. Das beweisen auch die fetten Textzeichen auf Normalpapier, das bei viel Farbauftrag geradezu gewellt von der hohen Tintenfeuchtigkeit in der Ablage landet.
  • Profi-Tipps fürs Drucken
    com! professional 11/2014 Stattdessen sollten alle Drucker im Netzwerk über eine Schnittstelle erreichbar und konfigurierbar sein. Die folgenden Drucker-Tipps für Admins zeigen, wie man Windows Server als Drucker-Server einrichtet, dem Server neue Drucker hinzufügt, Linux-Drucker damit verwaltet oder Drucker im Active Directory veröffentlicht. Weitere Tipps zeigen, wie man via Tablet oder Smartphone auf einen Drucker im lokalen Netz zugreift oder wie man einen Drucker auch ohne LAN-Anschluss verfügbar macht.
  • PC Magazin 5/2014 Der Brother ist aufgrund der vielfältigen Funktionen ein echter Allrounder, der auch den Fotofreund mit sauberen, farbechten Ausdrucken nicht enttäuscht. Canon Pixma MX925 Ebenfalls sehr kompakt ist das Canon-Multifunktionsgerät aufgebaut. Die Bedienung am Gerät erfolgt über eine Kombination aus Display und Touch-Bedienfeld. Mit seinem Fünf-Tinten-System, die eine zusätzliche Pigment-Schwarz-Tinte bietet, suggeriert der Canon einen sparsamen S/W-Druck.
  • Die können was vertragen
    FACTS Special Büromöbel (10/2013) Große PDF-Dateien, die für manch einen Drucker dieser Klasse immer noch eine Qual sind, stellten für die neuen OKI-Drucker kein Problem dar. Schon nach kürzester Zeit lagen die geforderten Drucke im Ausgabefach. GROSSER PAPIERVORRAT Damit der Anwender bei diesen hohen Geschwindigkeiten nicht zu oft Papier nachlegen muss, sollte ein Drucker dieser Klasse mit einem genügend großen Papiervorrat ausgestattet sein.
  • Funktion trifft Design
    Business & IT 12/2011 Die Bedienung an sich ist dank des LCD-Displays (zweizeilig) und der bewährten Kompassnavigation ein Kinderspiel. Die blaue Beleuchtung der Elemente gibt dem Ganzen einen edlen Touch. Tadelloser Druck Die Druckproben aus dem Labor attestieren dem SCX-4729FW ein blitzsauberes Druckbild. Textdruck sollte für kein aktuelles Laserdruckwerk ein Problem darstellen, aber auch knifflige Grafiken oder Bilder in Mischdokumenten werden sauber und homogen gerastert.
  • Der große Kaufratgeber 2012
    PC-WELT 1/2012 Doch auch Smartphones, Tablets oder NAS (externe Netzwerkspeicher) drängen in der Beliebtheitsskala nach oben. Der große Trend im Weihnachtsgeschäft: Alles geht online – selbst ein Fernseher braucht heutzutage einen Internetanschluss – Stichwort Smart TV. Und auch Drucker lassen sich übers Internet ansprechen, HP beispielsweise nennt das E-Print. In diesem Einkaufsratgeber untersucht PC-WELT 14 Produktkategorien und klärt, was ein Top-Gerät können muss und wie viel es kosten darf.
  • Das farbige Farbdrucksystem
    FACTS Special Büromöbelmarkt (10/2011) Aus dem Multi-Bypass der optionalen Mehrzweckkassette und dem Papiermagazin kann der Anwender den Standardpapiervorrat von 350 auf maximal 850 Blatt Papier erweitern. Dabei lassen sich Grammaturen von 60 bis 210 g/m² verarbeiten. Der Druckertreiber war im Test schnell installiert und ist intuitiv zu verstehen. Darüber hinaus erfüllen die DEVELOP Systeme vielfältige Anforderungen, wie zum Beispiel die des ENERGY-STARs und des Blauen Engels.
  • 3D Druck im Technik-Check
    PC NEWS 1/2014 (Dezember/Januar) Und nicht zuletzt ist das 3D-Drucken ressourcenschonender und dadurch umw e l t f r e u n d l i c h e r : Das liegt einerseits daran, dass - anders als etwa beim Schneiden oder Bohren - beim Drucken die Gegenstände durch das Hinzufügen und nicht durch das Entfernen von Material entstehen. Der Materialverlust ist also minimal. Darüber hinaus entfällt ein großer Teil der Transportwege, was zu weniger Energieverbrauch und zu weniger Kohlendioxid-Emissionen führt.
  • Insgesamt sieben monochrome Multifunktions-Laserdrucker der – mit einer Ausnahme – Preisklasse zwischen 400 und 800 Euro standen der Zeitschrift „c't“ für einen Vergleich zur Verfügung. Im Test stellte sich heraus, dass zwischen den einzelnen Modellen kaum Unterschiede in der Druck- und Scanqualität bestehen. Die Vorteile der einzelnen Geräte lassen sich dagegen an der Ausstattung oder an den Kosten festmachen. Der für kleinere Druckvolumina optimale Canon i-Sensys MF-4660PL zeigte sich beispielsweise sehr sparsam in der Leistungsaufnahme im Standby-Modus, während der Brother MFC-8870DW die günstigsten Seitenkosten produzierte. Größere Druckvolumen wiederum verarbeitet der Xerox Phaser 3300MFP am solidesten, und der Lexmark X651de weist mit einem großen Touchscreen in die Zukunft.
  • Polaroid-Fotos aus dem Handy
    mobile next 6/2008 Bislang war die gute alte Polaroid-Kamera dafür zuständig, skurrile Schnappschüsse sofort aufs Papier zu bringen - jetzt ist es der Polaroid-Minidrucker PoGo, der vor Ort Fotos vom Handy direkt auf Papier bannt.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Polaroid Drucker.