Ampire Car-HiFi-Lautsprecher

19
  • 1

    Car-HiFi-Lautsprecher im Test: ACTIVE 8 von Ampire, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Ampire ACTIVE 8

    Ø Sehr gut (1,4)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,4

    (4)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Gehäusesubwoofer
  • 2

    Car-HiFi-Lautsprecher im Test: BV300 von Ampire, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Ampire BV300

    Ø Sehr gut (1,5)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,5

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Gehäusesubwoofer
  • 3

    Car-HiFi-Lautsprecher im Test: Bold 6 von Ampire, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Ampire Bold 6

    Ø Gut (1,9)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,6

    (6)

    Ø Teilnote 2,2

    Produktdaten:
    • Typ: Subwoofer
    • System: Subwoofer
    • Einbaudurchmesser: 14,3 cm
    • Einbautiefe: 8 cm
  • 4

    Car-HiFi-Lautsprecher im Test: Bold 12 von Ampire, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Ampire Bold 12

    Ø Gut (1,9)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,9

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Tieftöner, Subwoofer
    • System: Einzelner Lautsprecher
  • Unter unseren Top 4 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Ampire Car-HiFi-Lautsprecher nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Car-HiFi-Lautsprecher im Test: SE 165 von Ampire, Testberichte.de-Note: 3.5 Befriedigend

    Ampire SE 165

    Ø Befriedigend (3,5)

    Test (1)

    Ø Teilnote 3,5

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Komponentensystem
    • System: 2-Wege-System
  • Car-HiFi-Lautsprecher im Test: SE100 von Ampire, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Ampire SE100

    Ø Sehr gut (1,5)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,5

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Komponentensystem
    • System: 2-Wege-System
    • Einbaudurchmesser: 9,4 cm
    • Einbautiefe: 4,7 cm
  • Car-HiFi-Lautsprecher im Test: Flat 8 von Ampire, Testberichte.de-Note: 3.5 Befriedigend

    Ampire Flat 8

    Ø Befriedigend (3,5)

    Test (1)

    Ø Teilnote 3,5

    (1)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Subwoofer
    • System: Einzelner Lautsprecher
  • Car-HiFi-Lautsprecher im Test: BR250 von Ampire, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Ampire BR250

    Ø Gut (1,7)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,7

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • System: Subwoofer
  • Car-HiFi-Lautsprecher im Test: CX165 von Ampire, Testberichte.de-Note: 3.4 Befriedigend

    Ampire CX165

    Ø Befriedigend (3,4)

    Test (1)

    Ø Teilnote 3,4

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Koaxialsystem
    • System: 2-Wege-System
  • Ampire S165

    Ø Gut (2,4)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 2,4

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Lautsprecher
  • Car-HiFi-Lautsprecher im Test: B300 von Ampire, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Ampire B300

    Ø Gut (1,9)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,9

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • System: Subwoofer
  • Car-HiFi-Lautsprecher im Test: BF 200 von Ampire, Testberichte.de-Note: 3.8 Ausreichend

    Ampire BF 200

    Ø Ausreichend (3,8)

    Test (1)

    Ø Teilnote 3,8

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Gehäusesubwoofer
    • System: Einzelner Lautsprecher
  • Car-HiFi-Lautsprecher im Test: Flat 6 von Ampire, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Ampire Flat 6

    Ø Gut (1,7)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,7

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Lautsprecher
  • Car-HiFi-Lautsprecher im Test: W300 von Ampire, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Ampire W300

    Ø Gut (1,7)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,7

    (1)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • System: Subwoofer
  • Ampire S 130

    Ø Befriedigend (3,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 3,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Lautsprecher
  • Car-HiFi-Lautsprecher im Test: SQ165 von Ampire, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Ampire SQ165

    Ø Sehr gut (1,4)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,4

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Komponentensystem
  • Car-HiFi-Lautsprecher im Test: SX165 von Ampire, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Ampire SX165

    Ø Sehr gut (1,5)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,5

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Komponentensystem
    • System: 2-Wege-System
  • Ampire SL 165

    Ø Gut (1,6)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,6

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Komponentensystem
    • System: 2-Wege-System
  • Ampire BR300

    Ø Gut (1,7)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,7

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • System: Subwoofer

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Ampire Auto-Lautsprecher.

Weitere Tests und Ratgeber zu Ampire Autolautsprecher

  • Rockwork Orange
    autohifi Nr. 3 (Juni/Juli 2012) Doch der Einbau ist nicht nur leichtgewichtig, sondern auch noch vollständig rückrüstbar. Will der Besitzer den Wagen einmal im Werkszustand abgeben, ist das ohne weiteres möglich - auch die orangefarbene Folie, die derzeit schützend über dem weißen Originallack klebt, lässt sich wieder abnehmen. Die Lautsprecher wurden dezent untergebracht: Für die Beschallung des engen Cockpits sorgt das High-End-Komposystem TS-C 172 PRS von Pioneer.
  • autohifi 5/2011 Und genauso hat sich der Rainbow 12“ Amboss im Test in autohifi 1/2007 auch benommen: kräftig, laut und dynamisch. Mit dem Nachfolger Amboss 12“ (230 Euro) bringt Rainbow nun ein durch und durch potent wirkendes Subwoofer-Chassis auf den Markt. Dessen Aluminiumkorb ist mit coolen Diamond-Cut-Fräsungen versehen, die vielen Belüftungsöffnungen sprechen für einen technisch einwandfreien Aufbau.
  • autohifi 4/2010 Für vollen Pegel gilt aber auch hier: Der passende Amp muss es zwangsläufig sein. Emphaser EBR 112-G5 Klein im Format, groß im Pegel will Emphasers EBR 112-G5 sein. Großer Bass aus kleinen Gehäusen ist der Zielkonflikt jeder Subwoofer-Konstruktion. Schließlich will der Woofer nach innen ins Gehäuse atmen. Je kleiner aber das Gehäuse, desto größer die Federwirkung, desto größer auch der Widerstand, desto schwieriger die Tiefbass produktion.
  • CAR & HIFI 5/2009 Der Juice ist mit einer sauber aufgebauten analogen Monoendstufe ausgestattet Mac Audio SX 110 Reflex Active Der Mac Audio ist für einen Gehäusesubwoofer angenehm kompakt ausgefallen, zudem trägt sein Gehäuse im Hochformat dazu bei, Platz im Kofferraum zu sparen. Auf einer Seitenwand der aus Spanplatten bestehenden Box sitzt ein 25-cm-Woofer mit stabiler Papiermembran und -dustcap.
  • autohifi 4/2009 Schon erstaunlich, was Magnat für nur 120 Euro alles in den Karton packt: Das Classic 316 macht keineswegs einen billigen Eindruck, den Rotstift haben die Mannen von Audiovox nur sehr behutsam angesetzt. Klar, in dieser Preisklasse sind keine Mega-Highlights drin, aber der vernickelte Blechkorb und die silberfarbene, geprägte Polypropylen-Membran lassen den 16-cm-Tieftöner und den 10-cm-Mittel töner schon recht wertig aussehen.
  • autohifi 1/2009 Im Frequenzgang zeigte sich eine ausgeprägte Loudness-Senke, durch die Stimmen etwas hell erschienen und zudem in den Hintergrund rückten. Dafür erfreute das Axton AC 25 mit einem spielfreudigem Hochton, der trotzdem nicht scharf wurde. Das Axton machte einen rundum guten Eindruck – Testsieg! Praxisgerecht: Für den Hochtöner bietet die Weiche außer drei Pegelabsenkungen auch einen sehr nützlichen Phasenschalter.
  • autohifi 3/2008 Schließlich war es sein Bruder AC 26, der in autohifi 1/2008 den Testsieg bei den Kompo-Systemen bis 100 Euro holte. Der große Unterschied ist der kleinere Neodym-Magnet der ES-Reihe („Evolution Series“). Die um 15 Millimeter geringere Einbautiefe (53 mm) kostet 25 Euro Aufpreis, so dass das AC 26 ES bei 125 Euro liegt. Das sind auch schon alle Unterschiede zum „normalen“ AC 26; der Rest ist identisch.
  • CAR & HIFI 5/2007 Es fetzt schön und macht einen Heidenspaß – solange die Lautstärke sich im Rahmen hält. Der MDS08 bietet erstklassigen trockenen Bass für ganz kleines Geld. Omnes Audio SW8.01PC Omnes Audio wird manchen Lesern schon als Marke begegnet sein, bei der weniger Chrom und Show, dafür exotische Konzepte im Vordergrund stehen. Als Beispiele seien die Breitbänder genannt, die, in der A-Säule eingebaut, die Wettbewerbsszene befruchten.
  • CAR & HIFI 3/2006 Mit der Präzision ist es dafür nicht ganz so weit her, hier gibt es besser klingende Subs. Aber die Leichtigkeit, mit der der BOA zur Attacke bläst, und Belastbarkeit des Woofers werden ihm viele Fans verschaffen. Ground Zero GZTB 2250BP Mit einem Doppel-25er-Bandpass tritt Ground Zero gegen die 30er-Subs an. Die blau beleuchtete Box wirkt wegen der kleineren Chassis längst nicht so klobig wie die großen Twins im Test.
  • Unter den Gehäuse-Subwoofern sind die Geräte zwischen 150 und 200 Euro besonders beliebt. Sie finden am ehesten den Weg in die Kofferräume der Kundschaft, das bestätigt auch der Fachhandel. Entsprechend groß ist das Angebot günstiger Bass-Boxen. Die Redaktion der „autohifi“ hat sich deshalb für die acht Top-Seller entschieden und sie auf Herz und Nieren geprüft. Interessieren dürfte das all diejenigen, die schon immer wissen wollten, wer in dieser Preisklasse wirklich Druck macht.
  • Geniestreich
    autohifi 1/2009 Das Genesis Studio 16 P besitzt einen seltenen Koinzidenzwandler, der den Klang zusammenhalten soll. Wir haben genau hingehört. Testkriterien waren Qualität (Klang) und Technik (Maximaler Schalldruck, Ausstattung und Verarbeitung).
  • Basszwerg
    CAR & HIFI 2/2007 Klein und schnucklig ist er geworden, der neue Aktivsubwoofer von Axton. Wir checken, was man von ihm erwarten kann.
  • Runde Sache
    CAR & HIFI 3/2006 Nachdem Kicker vor Jahren mit der Erfindung des Solo-Baric die Quadratur des Kreises in die Tat umgesetzt hat, kommt jetzt etwas nobles Rundes aus Oklahoma zu uns. Testkriterien bei diesem Subwoofer waren Klang, Labor und Praxis.
  • Sound-Fiesta
    CAR & HIFI 3/2006 Der spanische Hersteller Beyma machte schon immer mit Lautsprechern weitab des Mainstreams auf sich aufmerksam. Hier kommt mit dem SCK-65 ein interessantes 16er-Kompo zum Test. Testkriterien bei diesem Produkt waren Klang, Labor und Praxis.