Sharp Soundbars: Tests

  • Soundbar im Test: HT-SB106 von Sharp, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Sharp HT-SB106

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Area DVD
      Ausgabe: 12/2018

      1,0

    Fazit lesen
  • Soundbar im Test: HT-SB110 von Sharp, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Sharp HT-SB110

    • keine Tests
  • Soundbar im Test: HT-SB140 von Sharp, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Sharp HT-SB140

    • keine Tests
  • Soundbar im Test: HT-SB150 von Sharp, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Sharp HT-SB150

    • keine Tests
  • Soundbar im Test: HT-SBW260 von Sharp, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Sharp HT-SBW260

    • keine Tests
  • Soundbar im Test: HT-SBW110 von Sharp, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Sharp HT-SBW110

    • keine Tests
  • Soundbar im Test: HT-SB95 von Sharp, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Sharp HT-SB95

    • keine Tests
  • Soundbar im Test: HT-SL50 von Sharp, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Sharp HT-SL50

    • ohne Endnote
    • 3 Tests

    Getestet von:

    • Konsument
      Ausgabe: 10/2011

      -

    Alle 3 Tests
  • Soundbar im Test: HT-SB32D von Sharp, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Sharp HT-SB32D

    • keine Tests
  • Soundbar im Test: HT-SB60 von Sharp, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Sharp HT-SB60

    • keine Tests
  • Soundbar im Test: HT-SL70 von Sharp, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Sharp HT-SL70

    • ohne Endnote
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Guter Rat
      Ausgabe: 8/2011

      -

    Fazit lesen
  • Soundbar im Test: HT-SL75 von Sharp, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Sharp HT-SL75

    • keine Tests

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Sharp Soundbars.

Weitere Tests und Ratgeber

  • video 9/2015 Auch Panasonic bietet nun eine kabellose 5.1-Anlage. Ausgangspunkt dafür ist der Soundbar SC-ALL70T, gepaart mit den neuen Multiroom-Speakern ALL2. video macht den ersten Test. Testumfeld: Eine Soundbar und ein Regallautprecherpaar wurden sowohl einzeln als in Kombination getestet. Ein Produkt erhielt eine „sehr gute“ Bewertung und das andere befand man für „gut“. Die Testkriterien waren Klangqualität, Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung.
  • HiFi-Tugenden
    HiFi Test 6/2014 Wer kein aufwendiges Lautsprecher-Set installieren kann oder will und trotzdem nicht mit dem flachen Sound ebenso flacher Fernseher leben will, der greift heute zu einem praktischen Sounddeck. Ein Frontsurround-System befand sich im Praxistest. Das Produkt bewertete man mit 1,1. Zur Urteilsfindung zog man die Kriterien Ton und Praxis (Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung) heran.
  • audiovision 5/2016 In puncto Klang macht Cantons neuestes Deck hingegen keine halben Sachen. Die schwarze, 100 Zentimeter breite und 12 Kilo schwere Box mit schicker Glasplatte liefert satten Sound. Alternativ ist das 2.1-Virtual-Surround-System mit einer Systemleistung von 200 Watt auch in Silber und Weiß jeweils mit Glasüberzug erhältlich.
  • video 7/2015 Für andere Anschlussmöglichkeiten haben die Berliner dank optischem Digitaltonausgang, Cinch und Co ebenfalls gesorgt. Damit klingt die Cinebase von Teufel ausgesprochen neutral und lebendig. Zu der differenzierten Stimmwiedergabe und der exzellenten Sprachverständlichkeit gesellt sich ein richtig großer Raumeindruck. Der Bass setzt zum richtigen Zeitpunkt gewaltig ein, wirkt aber sehr zum Gefallen der Tester nicht brummend.
  • audiovision 6/2014 Surround-Feeling kommt aber nicht auf, denn Schallanteile von hinten klingen nicht anders als solche, die von vorn kommen. Die Klangqualität bei Bluetooth-Wiedergabe ist gut, wobei man bei leisen Klangquellen und zugleich laut eingestellter Soundbar ein leises Rauschen wahrnimmt. Panasonic SC-HTE 80 Auf den ersten Blick sieht das "Speaker Board" von Panasonic fast wie ein zu groß geratener Blu-ray-Player aus.
  • Audio Video Foto Bild 11/2012 Den von THX versprochenen breiten Abstrahlwinkel erreicht der Teufel-Soundbar allerdings nicht ganz, von einer seitlichen Position aus klingt er etwas dumpfer. Im Canton stecken zwei Stereoboxen und ein Subwoofer mit drei Tieftönern.
  • SFT-Magazin 4/2012 Beim Vorspielen drängelt sich zunächst der kabelgebundene Subwoofer mit allzu heftigem Antritt in den Vordergrund, lässt sich aber mithilfe des rückseitigen Volumenreglers bremsen. Die Surround-Simulation kann nicht überzeugen: Die virtuelle Bühne ist zwar von eindrucksvoller Breite, geht aber kaum in die Tiefe. Ansonsten fällt der Klang überdurchschnittlich aus, wenn der Tieftöner richtig eingestellt ist. Die Anschlüsse bleiben auf die nötigsten begrenzt, die Fernbedienung ist dafür brauchbar.
  • stereoplay 1/2008 Die Satelliten sind gerade mal 12 Zentimeter hoch und dank elektronischer Entzerrung ebenso linear wie schalldruckfest. Praktisches Virtual-Surround-System mit zwei flexibel aufstellbaren Punktstrahlern und Subwoofer.Weiträumige Raumdarstellung bei Multichannel, beachtliche Dynamik, souveräner Bass. Klingt auch bei Stereo natürlich und lebendig.Sehr zu empfehlen! Denon DHT FS 3 Das Einblockgerät ist ganze 83 Zentimeter breit.
  • SFT-Magazin 3/2017 Dafür verpassen die Hersteller den Klangstangen einfach zusätzliche Treiber, die den Klang auch in die Höhe strahlen und die Reflexionen von der Decke nutzen (mehr zur Funktionsweise im Kasten auf der rechten Seite). Da Dolby Atmos generell noch kein wirkliches Mainstream-Thema ist, fällt auch die Auswahl entsprechender Soundbars noch sehr gering aus. Die 3D-Soundstangen am Markt lassen sich beinahe an einer Hand abzählen und stoßen bei Techniktestern auf großes Interesse.
  • New Dimension
    Heimkino 7-8/2017 Bei dem brandneuen Soundbar HT-ST5000 von Sony handelt es sich um ein edles Gerät, das in dieser Kategorie mit seinem Funktionsumfang und der Dolby-Atmos-Implementierung aus der Masse der Produkte hervorsticht. Das schmucke Gehäuse erstreckt sich auf eine imposante Länge von 118 Zentimetern, dafür ist es mit 80 Millimetern Höhe und 145 Millimetern Tiefe sehr schlank geraten. Technikfans werden das Frontgitter abnehmen (hält magnetisch), um den Blick auf die Chassis freizugeben.
  • Connected Heimkino
    Heimkino 8-9/2015 Neben einer LAN-Buchse (Ethernet) stehen WLAN, Bluetooth und NFC-Empfänger zur Verfügung, die eine Ein- bindung in das Haus-Computer-Netzwerk ermöglichen. Der Panasonic Soundbar kann also problemlos Multimedia-Daten vom PC oder von einer Netzwerk-Festplatte sowie Daten von Smartphone oder Tablet-PC abspielen. Dank kostenloser Panasonic Smartphone App kann die SC-ALL70T sogar Musik streamen und diese Musik sogar an weitere Produkte der ALL-Serie von Panasonic weiterleiten.
  • video 7/2017 HDR und der Kopierschutz HDCP2.2 werden somit nicht unterstützt, weshalb beispielsweise kopiergeschützte UHD-Blu-ray-Discs statt in 2160p lediglich in 1080p Auflösung wiedergegeben werden können. Samsung schickt als einziger Hersteller ein vierteiliges Dolby-Atmos Soundbar-System ins Rennen. Der 3.0.2-Balken, ein Wireless Subwoofer und zwei Rear-Boxen komplettieren das 5.1.4-Ensemble in schickem gebürsteten Metall der Farbe Schwarz.
  • Weite Welt
    stereoplay 5/2009 Erstmals wagt sich der Marktführer in Sachen High-End-Lautsprecher in die spezielle Welt der Soundbeamer und Virtualizer. Und setzt gleich neue Maßstäbe... Bewertungskriterien waren Klang (Stereo/Surround), Messwerte, Praxis und Wertigkeit.
  • Ton-Assistent
    Audio Video Foto Bild 2/2011 Wenn guter Klang gefragt ist, brauchen Flachbild-Fernseher Hilfe - etwa vom Boston TVee Model 20 für gerade mal 300 Euro.
  • Die Soundbar mit HiFi-Tugenden...
    sempre audio.at 11/2014 Das Onlinemagazin sempre audio.at prüfte eine Soundbar und beurteilte sie mit der Note „hervorragend“.
  • Der HiFi-Riegel
    i-fidelity.net 3/2015 Eine Soundbar wurde getestet und für „sehr gut“ befunden. Tonqualität, Verarbeitung und Ausstattung dienten als Testkriterien.