Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Dynavox Lautsprecher am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

12 Tests 400 Meinungen

Die besten Dynavox Lautsprecher

  • Gefiltert nach:
  • Dynavox
  • Alle Filter aufheben
1-8 von 8 Ergebnissen
  • Dynavox AS-301

    • Gut 1,6
    • 0 Tests
    • 402 Meinungen
    Lautsprecher im Test: AS-301 von Dynavox, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    1

  • Unser Top-Produkt ist nicht das Richtige?

    Ab hier finden Sie weitere Dynavox Lautsprecher nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Dynavox Impuls Micro

    • Sehr gut 1,0
    • 2 Tests
    • 2 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Impuls Micro von Dynavox, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Dynavox Impuls III

    • Gut 1,9
    • 5 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Impuls III von Dynavox, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Dynavox TG-1000M

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 10 Meinungen
    Lautsprecher im Test: TG-1000M von Dynavox, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Dynavox Impulse V

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 2 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Impulse V von Dynavox, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Dynavox Imperial

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Imperial von Dynavox, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Dynavox Opal

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
  • Dynavox db8

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: db8 von Dynavox, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Dynavox Lautsprecher.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Affenzirkus im Großstadt-Dschungel
    FIDELITY 5/2015 Ihr Gehäuse ist aus Bambus und sie sind nach Affen benannt. Dennoch: Im Klangdschungel verliert man sich mit den Lautsprechern von DeVore nicht. Im Einzeltest befand sich ein Standlautsprecher. Eine Endnote wurde nicht verliehen.
  • Wirbelwind à la Française
    HiFi Lautsprecher Test Jahrbuch 1/2015 Kelinac? Nie gehört. Wenn Ihnen das ähnlich geht, sollten Sie nicht beunruhigt sein – neugierig aber auf jeden Fall. Im Fokus der Tester stand ein Standlautsprecher, der keine Endnote erhielt.
  • Rundherum entspannt
    HiFi Lautsprecher Test Jahrbuch 1/2015 Der erfahrene HiFi-Kunde ist natürlich an vollmundige Werbeversprechen und Namensgebungen gewöhnt – insofern wird er dem Begriff ‚Naturschallwandler‘ misstrauisch begegnen. Zu Unrecht, ist doch hier nur die Annäherung an die natürliche Schallausbreitung gemeint. Ein 2.1-System wurde unter die Lupe genommen. Das Set erhielt keine Endnote.
  • Vier Hochzeiten und zwei Todesfälle
    image hifi 6/2012 (November/Dezember) Perfektes Paar sucht Abwechslung. Es wurde ein Lautsprecher näher untersucht. Das Produkt erhielt keine Endnote.
  • Think BIG!
    AUDIO TEST 1/2018 Unser Testgerät 11.5 ist das größte aus Wharfedales Diamond 11-Reihe. Diese umfasst heimkinotauglich ganze acht Modelle, von den zwei Center-Modellen CC und CS über die kompakten 11.0 bis 11.2 und die drei Standmodelle 11.3 bis 11.5. Letzterer ist mit einer Grundfläche von 29 Zentimetern (cm) mal 35 cm auf eine Höhe von 112,5 cm zwar nicht gerade riesig, dafür aber dennoch vielversprechend voluminös.
  • PC Games Hardware 6/2017 Die Satelliten klingen ordentlich und liefern einen recht warmen Klang, allerdings sind die Mitten nicht voll überzeugend und lassen insbesondere Frauenstimmen unnatürlich flach und ausdruckslos wirken. Außerdem fehlt es an Auflösung und das Ansprechverhalten könnte knackiger sein: Details gehen im Klangbild verloren und insbesondere bei schnellen Tonfolgen kommt das Z333 aus dem Tritt und liefert undifferenzierten Brei.
  • Klang + Ton 1/2016 Der Frequenzgang sieht auf den ersten Blick etwas unruhig aus, zeigt aber grundsätzlich einen Einsatzbereich bis knapp 2 Kilohertz, wenn man die darüber liegenden Membranresonanzen eliminiert. Die Senke um 500 Hertz lässt sich auf einer breiten Schallwand leicht auffangen, so dass unterm Strich ein beachtlicher Wirkungsgrad von 87 bis 88 dB bleibt. Unterhalb der Resonanzen zeigt auch das sogar um 5 dB angehobene Wasserfalldiagramm keine Probleme.
  • SFT-Magazin 4/2014 Immerhin ist der Technaxx-Kandidat deutlich lauter (und dabei zum Glück pegelfest). Um spontan mit ein paar Freunden das aktuelle Album der gemeinsamen Lieblingsband anzuchecken, taugt das Musikmännchen gerade noch so. Peaq PPA80BT Unter dem Brand Peaq bringt die Media-Saturn-Gruppe nicht nur Fernseher, sondern seit Neuestem auch Bluetooth-Lautsprecher auf den Markt. Das PPA80BT ist das mit Abstand günstigste Stereo-Soundsystem im Testfeld.
  • stereoplay 3/2013 Einmessung per Knopfdruck: Drückt man die EQ-Taste etwa zwei Sekunden lang, startet die Messprozedur. Zuvor sollte das Mikrofon auf Ohrhöhe ihrer Sitzposition stehen. Der Sub sendet dann einige Sweeps, um sich digital an die Raumakustik anzupassen. Paradigm Studio 12 Dass die meisten Subwoofer-Spezialisten aus den USA kommen, ist kein Wunder: Beim dortigen Hausbau dominieren Leichtbauwände, und der Klanggeschmack vieler US-Einwohner tendiert Gerüchten zufolge ohnehin in Richtung "think big".
  • Von allen Seiten gleich
    Klang + Ton 6/2012 (Oktober/November) Die gibt es natürlich nicht bis in die tiefsten Tiefen hinunter - bis hin zu einer sinnvollen Trennfrequenz zum Subwoofer aber allemal. Frequenzgang und Rundstrahlverhalten sind absolut perfekt - wohlgemerkt bei einer stehenden Box. Angesichts dieser Qualitäten würde ich auch wirklich empfehlen, die als Center eingesetzte Box nicht zu legen und so die Ausgewogenheit zu riskieren, es sei denn, man benutzt das Heimkino alleine und sitzt perfekt in der Mitte.
  • stereoplay 5/2012 Es gibt natürlich auch andere Materialien. MDF ist gut bedämpft, aber nicht sehr steif, Alu hingegen hat eine enorme Steifigkeit, aber eine ärmliche Dämpfung. Was bleibt also?" Fischer + Fischer SN 770, 25 000 Euro Guter Mitten-Fokus und schöne Auflösung in der Raumtiefe Guter Wirkungsgrad, aber mit 1,9 Ohm bei 70 Hertz impedanzkritisch Ein pegelfester Lautsprecher, der keine Party scheut Thomas Fischer aus Bad Fredeburg setzt auf Schiefer als Gehäusematerial.
  • AUDIOphile 1/2011 Der nächste Schritt in Richtung Frontend der Wiedergabekette führt zu jenem Kaventsmann, der seine Mission in schönster Kalligrafie auf seiner Fassade voranträgt: Dass dort „Der Vorverstärker“ steht, können selbst MBL-Fans jenseits von Atlantik und Pazifik inzwischen buchstabieren – und sie würden sich gegen alle Versuche, den Schriftzug dann doch irgendwann zu verdolmetschen, vermutlich tapfer wehren.
  • HiFi Test 2/2007 Wie sich dieses System aus vier eleganten Standlautsprechern, einem Center und Subwoofer bei Mehrkanalmusik und Filmwiedergabe schlägt, erfahren sie im folgenden Testbericht. Basierend auf den Erfahrungen der exzellent klingenden Celan-Serie entstand die neu entwickelte Metas-Lautsprecherlinie, die mit beinahe ebenso großem technologischen wie konstruktiven Aufwand ins Leben gerufen wurde. Leichte Einsparungen finden sich an den verwendeten Chassis sowie an dem Material der Gehäuseoberfläche.
  • Sternstunde!
    image hifi 5/2010 Lautsprechergehäuse sollen nicht klingen - aber den Klang richtig in Form bringen.
  • Maximal Ausbaustufe
    Klang + Ton 3/2010 Warum auch nicht? Während es im hochpreisigen Segment des Öfteren Boxen gibt, die ein richtig großes Format mitbringen, scheut man sich in preiswerteren Regionen des Selbstbaumarkts, mal über eine schlanke Standbox hinauszugehen. Mit der Hi-Spirit hat man bei Blue Planet Acoustic den Schritt gewagt – bei den verwendeten Chassis kann ja auch nichts schiefgehen. Klang + Ton berichtet in Ausgabe 3/2010 vom Bausatztest „Blue Planet Acoustic Hi-Spirit“, aus dem eine zweitteilige Standbox mit Chassis entstehen soll. Außerdem wurde gemessen, was der gebaute Lautsprecher kann.
  • SWSpeakers Magic Flute
    hifistatement.net 11/2010 Dieser Lautsprecher in futuristischem Design aus einem High End Werkstoff hat es unserem Autor seit dem ersten Zusammentreffen auf der High End 2010 angetan. Eine glückliche Fügung wollte es, dass ein Pärchen der nicht gerade kleinen Lautsprecher den Weg von Dänemark auf die britische Insel fand, wo es vom Autor gebührend in Empfang genommen und auf Herz und Nieren getestet wurde.
  • Surround-Sound kompakt
    Mehrkanalige Lautsprechersysteme bieten echten Rundumklang und sind daher für Heimkinofans die erste Wahl. Doch nicht jeder anspruchsvolle Filmfreund hat den nötigen Platz für solche Systeme. Vielleicht scheut er auch die komplizierte Verkabelung oder will die Einrichtung seines Zimmers nicht von der Technik dominieren lassen. Eine Frontsurround-Anlage hilft hier weiter: Kompakt verbaut simulieren diese Systeme den gewünschen Surround-Sound. Mit wirklich akzeptablen Ergebnissen, wie die Zeitschrift „Heimkino“ herausfand.
  • Meistersänger
    STEREO 4/2010 Die Initiale von Maestro Badenia (MB) sind kein Zufall. In der kompakten Linea-S B-1 lebt der Geist von MB Quart weiter.
  • Klein, edel und laut
    STEREO 10/2006 Die WLM Diva Monitor aus dem Nachbarland Österreich begeisterte uns auf der High End so sehr, dass wir sie zum Test einluden. Erneut erlebten wir ihre energisch-direkte und musikalische Natur.
  • Der ‚heimliche‘ Star der Rubicon-Serie...
    sempre audio.at 2/2015 Ein Standlautsprecher wurde näher betrachtet und erhielt eine „sehr gute“ Bewertung.
  • Der Speck muss weg
    STEREO 5/2004 Rechtzeitig zum Frühjahr haben die Lautsprecher des amerikanischen Spezialisten Revel dem Autor dieser Zeilen etwas Entscheidendes voraus: Sie haben merklich abgenommen.
  • Back to the roots
    AUDIO 2/2015 Advance Acoustic stemmt sich gegen den Trend zum Downsizing und bestückt seine X-L 1000 mit wuchtigen Treibern und starken Antrieben. Davon profitiert besonders der Wirkungsgrad. Ein Standlautsprecher wurde getestet und mit 100 Punkten bewertet. Zu den Testkriterien zählten Neutralität, Detailtreue, Ortbarkeit, Räumlichkeit, Feindynamik, Maximalpegel sowie Verarbeitung, Bassqualität und -tiefe.
  • Millimeter-Entscheidung
    stereoplay 6/2014 Es bedarf einiger Zeit und Übung, die neue Alexia von Wilson Audio optimal auf den Hörplatz und den Hörraum zu justieren. Exakt eingestellt, verzaubert sie jedoch mit noch nie dagewesener Präzision und Authentizität. Ein Lautsprecher wurde unter die Lupe genommen und erhielt die Bewertung „überragend“. Als Testkriterien dienten Klang, Messwerte, Praxis und Wertigkeit.