Burmester Lautsprecher

(20)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Bassreflex (7)
  • Stereo-System (6)
  • Surround-System (1)
  • Passiv (5)
  • Teilaktiv (2)

Produktwissen und weitere Tests

Neue Chassis Klang + Ton 3/2014 - Die Impedanzmessung zeigt das übliche Verhalten eines solchen Treibers: Weit und breit ist keine Resonanzspitze erkennbar, das Messsystem behauptet, eine bei knapp über 3 Kilohertz gefunden zu haben. Harwood AM 25 Ein ganz anderes Kaliber, im Vergleich zu seinem kleinen Bruder, ist der AM 25. Schon die gesamte Bauweise ist wertiger.

Der beste Bass stereoplay 4/2011 - Durch die üppige Gesamtmembranfläche kann der SW 311 trotz knapper Maße den Raum sehr wirkungsvoll anregen. Für seine Größe klingt der Klipsch tatsächlich sagenhaft souverän. Er bringt selbst mittelgroße Standboxen noch deutlich voran und bleibt auch bei sehr hohen Pegeln praktisch frei von Nebengeräuschen. Das spricht für die Auslegung der Limiter. Der dynamische Charakter ist neutral, weder fett noch asketisch. Den Infraschallbereich unter 20 Hertz überlässt er größeren Woofern.

Das Tier - der 2. Akt Klang + Ton 5/2009 - Das spart nicht nur Platz, es ist im Sinne der Minimierung des Line Array-typischen Kammfiltereffektes auch technisch sinnvoll. Frequenzweiche Ja, wir haben es tatsächlich gewagt: eine passive Weiche. Normalerweise findet man Lautsprecher dieses Kalibers eher selten passiv gefiltert vor. Dafür sind die Einzelfrequenzgänge dann meistens doch zu zerklüftet, so dass sich die aufwendige Realisierung nicht lohnt.

Elegant gelöst Klang + Ton 4/2008 - Sehr aufwendig und perfekt verarbeitet ist bei der Festbox das Echtholzfurnier aus roter Kirsche, das sich von der Schallwand über den Deckel bis hin zur Rückwand der Pipe Six erstreckt. Durch die Klarlack-Hochglanzoberfläche kommt die Maserung des Furniers exzellent zur Geltung – für eine so günstige Box nicht jedermanns Sache, optisch ist der Mehraufwand beim Bauen aber mehr als gerechtfertigt – die Materialkosten dafür sind auch gar nicht einmal hoch.

Danish Design AUDIO 9/2011 - Für Musikgenuss in Surround ist Homogenität das A und O. Der dänische Spezialist Gamut baut seine Phi-Serie so konsequent aus einem Guss wie kein zweiter Hersteller: ohne Subwoofer, mit identischer Bestückung aller Boxen. Und landete damit einen echten Coup ...

Der Extra-Kick Klang + Ton 5/2011 - Keine andere Bauform von Lautsprechergehäusen ist so sagenumwoben wie das Horn. Und keine andere so wenig praxisgerecht, was die häusliche Anwendung angeht – so sagt man. Tatsächlich lassen sich auch mit einem recht kleinen Gehäuse praxisgerechte Anwendungen realisieren. Warum also kein Hörnchen für den Schreibtisch?

Allroundtalent HiFi Test 2/2012 (März/April) - Was die bergische Lautsprecher-Manufaktur Speaker Trade anbietet, erfüllt höchste klangliche Ansprüche und ist zudem zu sehr fairen Preisen zu erwerben. Wenn das keine hervorragenden Argumente für einen ausführlichen Test sind? Mivoc Standpunkt ... nennt sich eines der erfolgreichsten und spannendsten Modelle aus dem markeneigenen Produktportfolio, dessen gertenschlanke Form sowie die drei Farbvariationen jedem Musikfreund sehr gute Gründe für die Platzierung im Wohnzimmer liefern.

Klein, aber smart stereoplay 1/2012 - Der Nobelhersteller Burmester steht im Ruf, vorwiegend große und schwere Komponenten zu fertigen. Doch nun kommt eine Kompaktbox ins Programm, die nicht die Welt kostet. Und die Berlinerin klingt richtig gut.

Breit-Band Klang + Ton 3/2007 - Der Lautsprecherselbstbau ist ein sehr langlebiges Geschäft. Trifft man in der Welt der Unterhaltungselektronik oft auf Produktzyklen von Monaten, kann man im Reich der Schallwandler auch nach Jahren oder sogar Jahrzehnten noch im Gespräch sein. Dazu gehören auch einige Projekte aus der Vergangenheit ... Die Zeitschrift Klang + Ton (3/2007) präsentiert auf 6 Seiten eines ihrer High-End-Projekte aus dem Jahre 1998.

Sound and Vision STEREO 5/2004 - Klang mit Visionen - stets eine Stärke der Berliner Edelschmiede Burmester. Im wahrsten Sinn visionär ist diese Anlage, die auch neue Aspekte der Unterhaltung berücksichtigt. Testumfeld: Im Test war eine Komplettanlage mit drei Komponenten, die unabhängig voneinander getestet wurden. Die Bewertungen reichen von 87% bis 100%.

Der gute Name AUDIO 6/2016 - Selbst Porsche fährt hinterher: Wie eine Studie belegt, gehört Burmester zu den absoluten Top- Luxusmarken in Deutschland. Ein Grund mehr, der BA71 zu lauschen. Ein Standlautsprecher wurde ausprobiert und sein Klang mit 106 Punkte beurteilt. Neutralität, Detailtreue, Ortbarkeit, Räumlichkeit, Feindynamik, Maximalpegel, Bassqualität und -tiefe sowie Verarbeitung dienten als Bewertungskriterien.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Burmester Lautsprecher.