Die besten Auna Lautsprecher

Top-Filter: Typ

  • Standlautsprecher Stand­laut­spre­cher
  • Regallautsprecher Regal­laut­spre­cher
  • Subwoofer Subwoofer
  • Funklautsprecher Fun­klaut­spre­cher
  • Gefiltert nach:
  • Auna
  • Alle Filter aufheben
  • Auna Linie-600

    Ø Sehr gut (1,3)

    Tests (3)

    o.ohne Note

    (23)

    Ø Teilnote 1,3

    Lautsprecher im Test: Linie-600 von Auna, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    1

  • Auna Linie 501 SW

    Ø Sehr gut (1,5)

    Test (1)

    o.ohne Note

    (68)

    Ø Teilnote 1,5

    Lautsprecher im Test: Linie 501 SW von Auna, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    2

  • Auna Linie 501 BS

    Ø Sehr gut (1,5)

    Test (1)

    o.ohne Note

    (68)

    Ø Teilnote 1,5

    Lautsprecher im Test: Linie 501 BS von Auna, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    3

  • Auna Linie 501 FS

    Ø Gut (1,6)

    Test (1)

    o.ohne Note

    (70)

    Ø Teilnote 1,6

    Lautsprecher im Test: Linie 501 FS von Auna, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    4

  • Auna V7B

    Ø Gut (1,8)

    Keine Tests

    (11)

    Ø Teilnote 1,8

    Lautsprecher im Test: V7B von Auna, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    5

  • Unter unseren Top 5 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Auna Lautsprecher nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Auna Loft 30

    Ø Gut (2,4)

    Keine Tests

    (229)

    Ø Teilnote 2,4

    Lautsprecher im Test: Loft 30 von Auna, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
  • Auna HighQube

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    (4)

    o.ohne Note

    Lautsprecher im Test: HighQube von Auna, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Auna Linie-500-WN

    Ø Gut (2,4)

    Test (1)

    o.ohne Note

    (24)

    Ø Teilnote 2,4

    Lautsprecher im Test: Linie-500-WN von Auna, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
  • Auna LivingQube

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    (4)

    o.ohne Note

    Lautsprecher im Test: LivingQube von Auna, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Auna POP41

    Ø Sehr gut (1,4)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,4

    (2)

    o.ohne Note

    Lautsprecher im Test: POP41 von Auna, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

    • stereoplay

    • Ausgabe: 3/2020
    • Erschienen: 02/2020
    • Seiten: 4

    Ketten-Reaktion

    Testbericht über 1 Streaming-Kette

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

    • Area DVD

    • Erschienen: 07/2015

    Satter Bass für wenig Geld?

    Testbericht über 1 Aktiv-Subwoofer

    Testumfeld: Ein Aktiv-Subwoofer wurde näher untersucht, welcher das Urteil „sehr gut“ erhielt.

    zum Test

    • digital home

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • Seiten: 1

    Preiswertes Vergnügen

    Testbericht über 1 Lautsprecher

    Testumfeld: Ein Paar Standlautsprecher wurde genauer betrachtet und mit 1,5 benotet. Kriterien zur Bewertung waren Klang, Labor und Praxis.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Auna Lautsprecher.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Eine Fläche wie keine
    image hifi 4/2016 Man muss weder das Rad noch den Lautsprecher ständig neu erfinden. Wenn man allerdings eines der besten Lautsprecherprinzipien so verfeinert, wie es Audio Exklusiv mit dem P 6.1 gemacht hat, bleiben kaum noch Wünsche offen. Ein elektrostatischer Lautsprecher wurde ausprobiert, jedoch nicht benotet.
  • No more shall we part
    image hifi 1/2015 Viele haben es versucht. Jetzt hat es einer geschafft. Joachim Gerhard stellt ein Breitbandkonzept vor, das es in dieser Reife bisher noch nicht gab. Auf dem Prüfstand war ein Lautsprecher. Dieser erhielt keine Endnote.
  • Feine Dänin
    hifi & records 4/2014 Mit der Epicon-Serie hat Dali ein audiophiles Statement gesetzt. Wie viel ‚Epicon‘ steckt in der preisgünstigen Zweiwegebox Rubicon 2? Näher untersucht wurde ein Regallautsprecher. Eine Benotung blieb aus.
  • Musik im ganzen Haus
    Audio Video Foto Bild 1/2014 Smartphone, Tablet oder Netzwerk-Festplatte sind das perfekte Archiv für Ihre Musiksammlung. Denn per Funk können so Mini-Anlagen, Soundsysteme oder Lautsprecher überall im Haus Ihre Musik wiedergeben. Audio Video Foto Bild (Ausgabe 1/2014) beschreibt auf vier Seiten Möglichkeiten, Musik von einem mobilen Gerät auf eine Soundanlage zu übertragen. Der Leser des Artikels erfährt, wie man per Bluetooth oder WLAN seine Lieblingsmusik kabellos auf das heimische Soundsystem bringt. Des Weiteren wird auch die Übertragung via AirPlay und der Netzwerk-Technik DLNA erläutert. Zusätzlich stellt die Zeitschrift einige Beispielgeräte vor, mit denen eine kabellose Übertragung möglich ist.
  • Schnörkellos
    Klang + Ton 5/2012 (August/September) Aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen hatten wir die kleine Schwester der Hi-Spirit und der Spirit 6 noch nie bei uns im Heft vorgestellt. Umso angenehmer finden wir es jetzt, mit ihr eine völlig normale und unkapriziöse Box zu haben, die dennoch gut in unser Wirkungsgrad-Spezial passt.
  • Mephistos Walzer
    AUDIO TEST 3/2018 Über die Mitten und Höhen, die Tiefenstaffelung und die Verortung der Schallquellen müssen wir hier nicht mehr reden. Alles ist auf höchstem Niveau und besticht besonders durch seine Plastizität. Die Bässe feuern richtig tief. Dass der Frequenzgang der Lautsprecher bei 38 Hz beginnt, merken wir auch im Magen. Vielleicht könnte es bei den richtig tiefen Tiefen sogar ein wenig weicher zugehen. Doch dafür hat die Teufel-App ja einen praktischen EQ integriert.
  • Musik in Echtzeit
    HIFI-STARS Nr. 31 (Juni-August 2016) Die Definition DC 8 Ti ist in jeder Hinsicht ein moderner Schallwandler und absolut wohnraumfreundlich. Gerne erinnere ich mich aber auch an Modelle vergangener Tage wie die Tannoy D700 - ein richtiger Männer-Lautsprecher. Jedoch konnte ich bis heute noch keine Tannoy unter akustisch einwandfreien Bedingungen hören, weshalb mir eine persönliche, klangliche Einordnung dieser Lautsprecher verwehrt blieb.
  • SFT-Magazin 8/2014 Dort sind entsprechende Geräte während des Musikhörens nicht nur sinnvoll verstaut, sondern werden gleichzeitig auch noch aufgeladen. Ein großer Kritikpunkt ist allerdings, dass neben den genannten Features keine drahtlosen Funktionen vorhanden sind. Besonders Bluetooth und DLNA/Airplay werden schmerzlich vermisst. Besitzer von Android-Geräten und digitalen Musiksammlungen können daher nur auf den Klinkenanschluss und die USB-Verbindung zurückgreifen.
  • HiFi Test 4/2014 Für so wenig Geld ist das ein super Angebot. Das kann ich, ohne Worte über den Klang verloren zu haben, jetzt schon sagen. Taga - das bedeutet ausgesprochen "To Achieve Glorious Acoustics" und bedeutet, dass sich hier ein Unternehmen auf die Fahnen geschrieben hat, für überschauberes Geld ganz wunderbare Töne zu produzieren. Die Voraussetzungen sind zweifelsohne da, denn zwei nette, schlanke Standboxen sind das.
  • stereoplay 5/2014 In der Praxis empfiehlt sich daher der Einsatz des rückwärtigen Hochtöners nur bei deutlich überdämpften Räumen und ausreichend Wandabstand zu allen Seiten. B.M.C. Pure Vox B.M.C., die Marke des multitalentierten Entwicklers Carlos Candias, ist eher für ihre ausgefuchsten Verstärkerschaltungen und edel gebürsteten Alu-Gehäuse bekannt. Doch auch Lautsprecher stehen seit Jahren auf der Angebotsliste, bevorzugt mit Bipol-Technologie, also einer zweiten Mittelhochtoneinheit auf der Rückseite.
  • Die fantastischen Vier
    Klang + Ton 2/2006 Luft kann mit der Box also durchaus bewegt werden. Die Front des Gehäuses ist um wenige Grad nach hinten geneigt, um den richtigen Winkel zwischen Ohr und Chassis zu treffen. Außerdem nehmen die Schräge und die großzügige Fase an den Seiten der Schallwand der Quadro optisch etwas von der imposanten Größe. Verstecken kann man diesen Lautsprecher trotzdem nicht, und den Versuch sollte man auch tunlichst unterlassen.
  • Kleinod
    Klang + Ton 2/2010 Dabei muss man diese nicht mal wie ein Tier festknallen, damit der FR10 hält. Danach sitzt er schraubenfrei bombig und garantiert dicht. Unter dem Chassis entlüftet ein Reflexrohr die Box. Steht diese später nicht direkt an der Wand, so darf es auch auf die Rückseite wandern, um die Front optisch sauber zu halten. Wer so will oder nicht anders kann, der darf den FR10 selbstverständlich auch ganz konventionell auf die Front setzen und von vorne verschrauben.
  • Messe Spezial 2009
    CAR & HIFI Messe Spezial 2009 (3/2009) Wer schon immer glaubte, dass die US-Edelschmiede aus Stillwater neben erstklassigen Subwoofern auch richtig gute Lautsprecher bietet, wird spätestens mit Erscheinen dieser Systeme restlos überzeugt sein. Tri-Tech-Membranen aus Rohacell, verbunden mit einem völlig neuartigen Antrieb bei den Mitteltönern, 30-mm-Hochtöner mit DuPont-Tetoron-Kalotte sowie Frequenzweichen mit opulenter Ausstattung zeigen eindrucksvoll, dass mit der neuen QS-Serie absolutes Hightech geboten wird.
  • video 1/2006 In Sachen Pegelfestigkeit stand der Beta SW 12 dem Heco kaum nach und geriet nur bei sehr tieffrequenten Dynamikattacken etwas eher ins Flattern. – Weil sein Netzteil mechanisch brummt, sollte er nicht zu nahe am Hörplatz stehen. CANTON AS 120 Der AS 120 läutet bei Canton das Zeitalter von Subwoofern mit digitalen Verstärkern ein: Trotz hoher Leistung ist seine Elektronik außerordentlich kompakt aufgebaut (siehe Bild auf Seite 108).
  • Back in Black
    AUDIO 2/2016 Bowers & Wilkins meldet sich zurück im Hörraum der AUDIO, diesmal ganz in Schwarz und zwei Nummern kleiner als die bereits getestete 802 D3. Wir sind gespannt, ob die 804 D3 genauso souverän abliefert. Ein Standlautsprecher befand sich im Check. Sein Klang wurde mit 104 Punkten beurteilt. Neutralität, Detailtreue, Ortbarkeit, Räumlichkeit, Feindynamik, Maximalpegel, Bassqualität, Basstiefe und Verarbeitung dienten als Testkriterien.
  • In Sachen Design spielt ein Flachbildschirm ganz vorne mit, beim Sound sieht das leider nicht ganz so gut aus: Den schlanken Geräten fehlt es an Volumen und damit an Aussagekraft. Natürlich kann man dem Fernseher mit einer echten Surround-Anlage unter die Arme greifen, deutlich eleganter ist aber die kompakte Lösung in Form eines Soundbars. Die Zeitschrift „Stereoplay“ hat fünf Boxen getestet, als Ersatz für ein vollwertiges 5.1-System empfehlen sich nur zwei Modelle.
  • Stand-Lautsprecher Expolinear T-220 Limited Serie 2 „Schwere Wangen statt dicker Backen“
    fairaudio - klare worte. guter ton 5/2008 Der Stand-Lautsprecher T-220 des Berliner Herstellers Expolinear Elektroakustik bringt einiges auf die Waage - auch akustisch?
  • Entwicklungs-Hilfe
    video 10/2006 Die neue schmucke Fernseh-Flunder steht endlich im Wohnzimmer. Und mit ihr halten größere Bilder Einzug, die einfach mehr Spaß machen. Doch wenn die eingebauten Lautsprecher da nicht mithalten können, gibt's viele Lösungen für den größeren Ton. Der neue Fernseher ist endlich da. Schnell wird er ausgepackt und angeschlossen. Ein super Bild hat das Gerät, nur der Ton überzeugt nicht wirklich. Wie bekommt man jetzt am besten den perfekten Sound hin? Genau auf diese Frage, wird hier eine Antwort gegeben.
  • Integrierte Lösung
    HiFi Test 1/2006 Die schwedische Marke Audio Pro startete in den späten 70er-Jahren mit einem innovativen Subwoofer, der dank einer ausgeklügelten Elektronik einen unglaublich tiefen Bass aus kleinstem Volumen holt. Auch die hier vorgestellte Blue Diamond V.2 beherbergt in ihrem schlanken Gehäuse einen dieser Tieftonspezialisten.
  • Mit Hut ...
    fairaudio - klare worte. guter ton 3/2012 Im Einzeltest befand sich ein Lautsprecher. Eine Endnote wurde nicht vergeben.
  • Feurige Leidenschaft
    STEREO 11/2004 Krell hat einen Ruf zu verteidigen. Und so zeigen auch die neuen Lautsprecher Resolution 2 der Amerikaner eine Leidenschaft für feurige Dynamik, deftige Pegel und heiße Rhythmen.
  • Aus der 2. Reihe
    stereoplay 6/2014 In Nordamerika ist Paradigm eine echte Lautsprecher-Macht – und schon seit 30 Jahren im Geschäft. Mit der Tribute ziehen die Kanadier nun ein highendiges Resümee. Im Check befand sich ein Lautsprecher, der für „sehr gut“ befunden wurde. Als Testkriterien dienten Klang, Messwerte, Praxis und Wertigkeit.
  • Na, hör mal!
    image hifi 4/2012 (Juli/August) Spektakulär sehen die ja nicht gerade aus. Doch wer nicht sehen mag, darf hören. Akustische Erlebnisse mit den Audes Maestro 146 aus Estland sind spannend. Wenn man sie nur mal spielen lässt. Im Check war ein Lautsprecher, der keine Endnote erhielt.
  • Hörbuch
    Audio Video Foto Bild 5/2008 Der ‚Soundblade‘ von Altec Lansing ist ein Lautsprecher im Taschenbuch-Format - ein Musikbegleiter für unterwegs, mit dem Sie sogar telefonieren können. Bewertungskriterien waren unter anderem Klangqualität, Bedienung und Service.
  • Lautsprecher mal anders ...
    HIFI-STARS Nr. 32 (September-November 2016) Ein Standlautsprecher wurde unter die Lupe genommen. Eine Benotung fand nicht statt.
  • 2.1 Subwoofer System
    gamePRO 7/2005 Für knapp 20 Euro bietet Bigben ein 2.1 Subwoofer System an, das als preisgünstige Alternative zu Fernsehlautsprechern fungieren soll.
  • Dali Rubicon 6 - die goldene Mitte im Rubicon Standlautsprecher-Sortiment?
    Area DVD 4/2015 Im Praxistest befand sich ein Standlautsprecher, welcher ohne Endnote blieb.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Auf welchen Quellen basieren unsere Noten?

Um unsere Noten zu bilden, werten wir Tests der Fachmagazine aus und verrechnen sie mithilfe von Kundenmeinungen zu einer Gesamtnote.