Auna Lautsprecher

9
Top-Filter: System
  • Stereo-System Stereo-​System
  • Lautsprecher im Test: Linie-600 von Auna, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    • Sehr gut (1,3)
    • 3 Tests
    59 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Linie 501 SW von Auna, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    50 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Subwoofer
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Linie 501 BS von Auna, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    50 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Linie 501 FS von Auna, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    52 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Loft 30 von Auna, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    228 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Funklautsprecher
    • System: Stereo-System
    • Features: Akku-/Batteriebetrieb
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: LivingQube von Auna, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Funklautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Linie-500-WN von Auna, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    23 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: POP41 von Auna, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Funklautsprecher, Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: HighQube von Auna, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Funklautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • Tablet und Smartphone

    • Ausgabe: 2/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • Mehr Details

    Starkes Klangpaket

    Testbericht über 1 Netzwerkplayer und 1 Aktivlautsprecher-Stereo-System
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

    • Area DVD

    • Erschienen: 07/2015
    • Mehr Details

    Satter Bass für wenig Geld?

    Testbericht über 1 Aktiv-Subwoofer

    Testumfeld: Ein Aktiv-Subwoofer wurde näher untersucht, welcher das Urteil „sehr gut“ erhielt.

    zum Test

    • Area DVD

    • Erschienen: 07/2015
    • Mehr Details

    Günstige Standlautsprecher mit seitlichem Tieftöner

    Testbericht über 1 Standlautsprecher

    Testumfeld: Ein Standlautsprecher wurde geprüft. Das Produkt erhielt abschließend eine „sehr gute“ Bewertung.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Auna Lautsprecher.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Mephistos Walzer
    AUDIO TEST 3/2018 Über die Mitten und Höhen, die Tiefenstaffelung und die Verortung der Schallquellen müssen wir hier nicht mehr reden. Alles ist auf höchstem Niveau und besticht besonders durch seine Plastizität. Die Bässe feuern richtig tief. Dass der Frequenzgang der Lautsprecher bei 38 Hz beginnt, merken wir auch im Magen. Vielleicht könnte es bei den richtig tiefen Tiefen sogar ein wenig weicher zugehen. Doch dafür hat die Teufel-App ja einen praktischen EQ integriert.
  • SFT-Magazin 8/2014 Dort sind entsprechende Geräte während des Musikhörens nicht nur sinnvoll verstaut, sondern werden gleichzeitig auch noch aufgeladen. Ein großer Kritikpunkt ist allerdings, dass neben den genannten Features keine drahtlosen Funktionen vorhanden sind. Besonders Bluetooth und DLNA/Airplay werden schmerzlich vermisst. Besitzer von Android-Geräten und digitalen Musiksammlungen können daher nur auf den Klinkenanschluss und die USB-Verbindung zurückgreifen.
  • HiFi Test 4/2014 Für so wenig Geld ist das ein super Angebot. Das kann ich, ohne Worte über den Klang verloren zu haben, jetzt schon sagen. Taga - das bedeutet ausgesprochen "To Achieve Glorious Acoustics" und bedeutet, dass sich hier ein Unternehmen auf die Fahnen geschrieben hat, für überschauberes Geld ganz wunderbare Töne zu produzieren. Die Voraussetzungen sind zweifelsohne da, denn zwei nette, schlanke Standboxen sind das.
  • stereoplay 5/2014 In der Praxis empfiehlt sich daher der Einsatz des rückwärtigen Hochtöners nur bei deutlich überdämpften Räumen und ausreichend Wandabstand zu allen Seiten. B.M.C. Pure Vox B.M.C., die Marke des multitalentierten Entwicklers Carlos Candias, ist eher für ihre ausgefuchsten Verstärkerschaltungen und edel gebürsteten Alu-Gehäuse bekannt. Doch auch Lautsprecher stehen seit Jahren auf der Angebotsliste, bevorzugt mit Bipol-Technologie, also einer zweiten Mittelhochtoneinheit auf der Rückseite.
  • SFT-Magazin 4/2014 Technisch präsentiert sich der A300 auf der Höhe der Zeit: NFC macht die Bluetooth-Verbindung noch einfacher, die Steuertasten auf der Oberseite reagieren auf Touch - allerdings ziemlich träge! Obwohl es sich hier um einen Mono-Lautsprecher handelt, zeigt sich der Klang recht luftig. Beeindruckt hat uns zudem die gute Detailzeichnung sowie die brillanten Höhen. Tiefe Frequenzen sind allerdings nur mit viel gutem Willen auszumachen.
  • Das Beste zu Beginn
    stereoplay 11/2010 Wie bei Geigen: Mit diesem Schichtaufbau lassen sich auch stark gerundete Gehäuse erstellen. Links: Von oben hat der Architekt dem Gebäude eine Viola-ähnliche Form gegeben. Oben/rechts: Im Innern ist Holz der dominierende Baustoff – wie bei den edlen Lautsprechern. Die Sonus-Faber-Manufaktur in Vicenza ist lichtdurchutet und geschmackvoll gestaltet. Die gerundete Holzwange wird vielfach geschliffen, gewässert, geschliffen ... Und noch mal: schleifen, wässern.
  • So funktionieren Soundprojektoren
    Audio Video Foto Bild 8/2008 So konnte man auch gleich noch den AV-Receiver einsparen. Das Prinzip Soundprojektor war geboren. Der Trick: Viele kleine Lautsprecher erzeugen ein Schallfeld. Dabei geht der Mittelkanal direkt in die Ohren des Hörers, die Schallstrahlen der anderen Kanäle werden erst nach ihrer Reflexion an den Zimmerwänden wahrgenommen (mehr dazu siehe Grafik unten). So entsteht beim Hörer der Eindruck, dass er inmitten eines von mehreren Lautsprechern erzeugten Klangfeldes sitzt.
  • video 1/2006 In Sachen Pegelfestigkeit stand der Beta SW 12 dem Heco kaum nach und geriet nur bei sehr tieffrequenten Dynamikattacken etwas eher ins Flattern. – Weil sein Netzteil mechanisch brummt, sollte er nicht zu nahe am Hörplatz stehen. CANTON AS 120 Der AS 120 läutet bei Canton das Zeitalter von Subwoofern mit digitalen Verstärkern ein: Trotz hoher Leistung ist seine Elektronik außerordentlich kompakt aufgebaut (siehe Bild auf Seite 108).
  • AUDIO 2/2004 Die ungestüme Spielart macht auch das Surround-Set zum Erlebnis. Tonal passten die Lautsprecher perfekt zusammen, sie erfreuten mit klarer Stimmwiedergabe und einer großzügigen, stabilen Abbildung. Kleiner Wermutstropfen: Dialoge blieben recht fixiert auf den Center. HECO KRYPTON-SET Wenn Sie schon immer auf der Suche nach einem Hauch Extravaganz waren, könnten die neuen Krypton-Modelle das Richtige für Sie sein, dank ihrer eigenwillig gestalteten Front.
  • AUDIO 10/2003 Die Überraschung war groß, als Lua das erste Lautsprecher-Paar für einen nur vierstelligen DM-Betrag in die Referenzklasse bugsierte – die bereits legendäre „Con Brio“. So geschehen im Frühjahr 1999. Die Neue hört auf den Namen „Con Espressione“ („mit Ausdruck“). Moderato oder Mezzoforte liegen dem Meister vom Bodensee nicht, was bereits die ersten Töne der Espressione im Hörraum verkünden – hier übersteigt der Wirkungsgrad weit die Erwartungen (zum Schreck der Konkurrenten).
  • Vom Suchen und Finden: Zubehör für das iPhone
    Macwelt 12/2012 Der Lightning-Anschluss und die neuen Abmessungen des iPhone 5 machen es den Zubehörherstellern schwer. Wir verraten Ihnen, was es schon an Adaptern, Lautsprechern und Halterungen gibt.
  • Ein bisschen Horn
    HiFi Lautsprecher Test Jahrbuch 1/2013 Trenner & Friedl ist ein besonderer Lautsprecherhersteller: Die Produktentwicklung wird nämlich mal nicht von einer Marketingabteilung gesteuert, sondern von einem sehr dezenten technischen Pragmatismus. Ein Standlautsprecher wurde in Augenschein genommen. Das Produkt blieb ohne abschließende Note.
  • Understatement auf norddeutsch
    HIFI-STARS Nr. 32 (September-November 2016) Auf dem Prüfstand befand sich ein Regallautsprecher. Eine Benotung fand nicht statt.
  • Lautsprecher mal anders ...
    HIFI-STARS Nr. 32 (September-November 2016) Ein Standlautsprecher wurde unter die Lupe genommen. Eine Benotung fand nicht statt.
  • Absoluter Wahnsinn
    stereoplay 11/2004 Audiodata hat den Punktstrahler der kleinen Petite in eine elegante Standbox verpflanzt. Eine Transplantation mit weitreichenden Folgen.