Auna Lautsprecher

10

Top-Filter: System

  • Stereo-System Ste­reo-​Sys­tem
  • Lautsprecher im Test: Linie-600 von Auna, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Auna Linie-600

    • Sehr gut 1,3
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: Linie 501 SW von Auna, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Auna Linie 501 SW

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Subwoofer
  • Lautsprecher im Test: V7B von Auna, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Auna V7B

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: Linie 501 BS von Auna, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Auna Linie 501 BS

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: Linie 501 FS von Auna, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Auna Linie 501 FS

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: Loft 30 von Auna, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Auna Loft 30

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Funklautsprecher
    • System: Stereo-System
    • Features: Akku-/Batteriebetrieb
  • Lautsprecher im Test: Linie-500-WN von Auna, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Auna Linie-500-WN

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: HighQube von Auna, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Auna HighQube

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Funklautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: LivingQube von Auna, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Auna LivingQube

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Funklautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: POP41 von Auna, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Auna POP41

    • Sehr gut 1,4
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Funklautsprecher, Regallautsprecher
    • System: Stereo-System

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 6/2019
    • Erschienen: 10/2019
    • Seiten: 4

    Thors Hammer

    Testbericht über 2 Subwoofer

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

    • Area DVD

    • Erschienen: 07/2015

    Satter Bass für wenig Geld?

    Testbericht über 1 Aktiv-Subwoofer

    Testumfeld: Ein Aktiv-Subwoofer wurde näher untersucht, welcher das Urteil „sehr gut“ erhielt.

    zum Test

    • Area DVD

    • Erschienen: 07/2015

    Günstige Standlautsprecher mit seitlichem Tieftöner

    Testbericht über 1 Standlautsprecher

    Testumfeld: Ein Standlautsprecher wurde geprüft. Das Produkt erhielt abschließend eine „sehr gute“ Bewertung.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Auna Lautsprecher.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Mephistos Walzer
    AUDIO TEST 3/2018 Über die Mitten und Höhen, die Tiefenstaffelung und die Verortung der Schallquellen müssen wir hier nicht mehr reden. Alles ist auf höchstem Niveau und besticht besonders durch seine Plastizität. Die Bässe feuern richtig tief. Dass der Frequenzgang der Lautsprecher bei 38 Hz beginnt, merken wir auch im Magen. Vielleicht könnte es bei den richtig tiefen Tiefen sogar ein wenig weicher zugehen. Doch dafür hat die Teufel-App ja einen praktischen EQ integriert.
  • SFT-Magazin 8/2014 Dort sind entsprechende Geräte während des Musikhörens nicht nur sinnvoll verstaut, sondern werden gleichzeitig auch noch aufgeladen. Ein großer Kritikpunkt ist allerdings, dass neben den genannten Features keine drahtlosen Funktionen vorhanden sind. Besonders Bluetooth und DLNA/Airplay werden schmerzlich vermisst. Besitzer von Android-Geräten und digitalen Musiksammlungen können daher nur auf den Klinkenanschluss und die USB-Verbindung zurückgreifen.
  • HiFi Test 4/2014 Für so wenig Geld ist das ein super Angebot. Das kann ich, ohne Worte über den Klang verloren zu haben, jetzt schon sagen. Taga - das bedeutet ausgesprochen "To Achieve Glorious Acoustics" und bedeutet, dass sich hier ein Unternehmen auf die Fahnen geschrieben hat, für überschauberes Geld ganz wunderbare Töne zu produzieren. Die Voraussetzungen sind zweifelsohne da, denn zwei nette, schlanke Standboxen sind das.
  • stereoplay 5/2014 In der Praxis empfiehlt sich daher der Einsatz des rückwärtigen Hochtöners nur bei deutlich überdämpften Räumen und ausreichend Wandabstand zu allen Seiten. B.M.C. Pure Vox B.M.C., die Marke des multitalentierten Entwicklers Carlos Candias, ist eher für ihre ausgefuchsten Verstärkerschaltungen und edel gebürsteten Alu-Gehäuse bekannt. Doch auch Lautsprecher stehen seit Jahren auf der Angebotsliste, bevorzugt mit Bipol-Technologie, also einer zweiten Mittelhochtoneinheit auf der Rückseite.
  • Kleinod
    Klang + Ton 2/2010 Dabei muss man diese nicht mal wie ein Tier festknallen, damit der FR10 hält. Danach sitzt er schraubenfrei bombig und garantiert dicht. Unter dem Chassis entlüftet ein Reflexrohr die Box. Steht diese später nicht direkt an der Wand, so darf es auch auf die Rückseite wandern, um die Front optisch sauber zu halten. Wer so will oder nicht anders kann, der darf den FR10 selbstverständlich auch ganz konventionell auf die Front setzen und von vorne verschrauben.
  • Messe Spezial 2009
    CAR & HIFI Messe Spezial 2009 (3/2009) Wer schon immer glaubte, dass die US-Edelschmiede aus Stillwater neben erstklassigen Subwoofern auch richtig gute Lautsprecher bietet, wird spätestens mit Erscheinen dieser Systeme restlos überzeugt sein. Tri-Tech-Membranen aus Rohacell, verbunden mit einem völlig neuartigen Antrieb bei den Mitteltönern, 30-mm-Hochtöner mit DuPont-Tetoron-Kalotte sowie Frequenzweichen mit opulenter Ausstattung zeigen eindrucksvoll, dass mit der neuen QS-Serie absolutes Hightech geboten wird.
  • So funktionieren Soundprojektoren
    Audio Video Foto Bild 8/2008 So konnte man auch gleich noch den AV-Receiver einsparen. Das Prinzip Soundprojektor war geboren. Der Trick: Viele kleine Lautsprecher erzeugen ein Schallfeld. Dabei geht der Mittelkanal direkt in die Ohren des Hörers, die Schallstrahlen der anderen Kanäle werden erst nach ihrer Reflexion an den Zimmerwänden wahrgenommen (mehr dazu siehe Grafik unten). So entsteht beim Hörer der Eindruck, dass er inmitten eines von mehreren Lautsprechern erzeugten Klangfeldes sitzt.
  • video 1/2006 In Sachen Pegelfestigkeit stand der Beta SW 12 dem Heco kaum nach und geriet nur bei sehr tieffrequenten Dynamikattacken etwas eher ins Flattern. – Weil sein Netzteil mechanisch brummt, sollte er nicht zu nahe am Hörplatz stehen. CANTON AS 120 Der AS 120 läutet bei Canton das Zeitalter von Subwoofern mit digitalen Verstärkern ein: Trotz hoher Leistung ist seine Elektronik außerordentlich kompakt aufgebaut (siehe Bild auf Seite 108).
  • AUDIO 2/2004 Die ungestüme Spielart macht auch das Surround-Set zum Erlebnis. Tonal passten die Lautsprecher perfekt zusammen, sie erfreuten mit klarer Stimmwiedergabe und einer großzügigen, stabilen Abbildung. Kleiner Wermutstropfen: Dialoge blieben recht fixiert auf den Center. HECO KRYPTON-SET Wenn Sie schon immer auf der Suche nach einem Hauch Extravaganz waren, könnten die neuen Krypton-Modelle das Richtige für Sie sein, dank ihrer eigenwillig gestalteten Front.
  • AUDIO 10/2003 Die Überraschung war groß, als Lua das erste Lautsprecher-Paar für einen nur vierstelligen DM-Betrag in die Referenzklasse bugsierte – die bereits legendäre „Con Brio“. So geschehen im Frühjahr 1999. Die Neue hört auf den Namen „Con Espressione“ („mit Ausdruck“). Moderato oder Mezzoforte liegen dem Meister vom Bodensee nicht, was bereits die ersten Töne der Espressione im Hörraum verkünden – hier übersteigt der Wirkungsgrad weit die Erwartungen (zum Schreck der Konkurrenten).
  • Vom Suchen und Finden: Zubehör für das iPhone
    Macwelt 12/2012 Der Lightning-Anschluss und die neuen Abmessungen des iPhone 5 machen es den Zubehörherstellern schwer. Wir verraten Ihnen, was es schon an Adaptern, Lautsprechern und Halterungen gibt.
  • Entwicklungs-Hilfe
    video 10/2006 Die neue schmucke Fernseh-Flunder steht endlich im Wohnzimmer. Und mit ihr halten größere Bilder Einzug, die einfach mehr Spaß machen. Doch wenn die eingebauten Lautsprecher da nicht mithalten können, gibt's viele Lösungen für den größeren Ton. Der neue Fernseher ist endlich da. Schnell wird er ausgepackt und angeschlossen. Ein super Bild hat das Gerät, nur der Ton überzeugt nicht wirklich. Wie bekommt man jetzt am besten den perfekten Sound hin? Genau auf diese Frage, wird hier eine Antwort gegeben.
  • Inside Out
    Klang + Ton 2/2006 Hub ist gefragt, wenn ein Lautsprecher tiefe Frequenzen abstrahlen soll. Das ist bekanntlich Gift für eine ordentliche Mittenwiedergabe. So enstand der klassische, mit drei Chassis bestückte Lautsprecher, dessen Komponenten jeweils nur das für sie passende Frequenzband zugewiesen bekamen. Ein 20-cm-Bass muss es wenigstens sein, damit der Einsatz eines Mitteltöners gerechtfertigt erscheint, und der braucht ein entsprechendes Volumen. Eine Dreiwege-Box für den Regaleinsatz zu bauen ist eine Herausforderung, die unter dieser Voraussetzung kaum zu realisieren ist. Eine eigentlich alte Idee brachte die Lösung: Inside Out. Im K+T-Projekt hat sich die Zeitschrift Klang + Ton (2/2006) mit einem klassischen, mit drei Chassis bestückten Lautsprecher, dessen Komponenten jeweils nur das für sie passende Frequenzband zugewiesen bekamen, auseinandergesetzt und erläutert welche Vorteile dieser Lautsprecher bietet.
  • Was lange währt ...
    Klang + Ton 1/2006 Sei es Heimkino, Auto oder Wohnraumbeschallung aus nur zwei Richtungen, der Lautsprecher aus eigener Hand ist ein unverzichtbares Hilfsmittel zum individuellen Genuss der Darstellung von Geräuschen, gleichgültig ob Krach oder Musik. Auf den ersten Blick eher unverständlich ist der freiwillige Verzicht auf Einflussnahme, wenn es um des Mannes zweitliebstes Spielzeug, den Computer, geht. Dies gilt spätestens von nun an auch für den zweiten Blick, denn K+T macht mit seinem kleinen Sub-/Sat-Set den Multimedia-PC endlich auch tonal vollständig. In diesem 7-seitigen Ratgeber stellt die Zeitschrift Klang + Ton (1/2006) ein kleines Sub-/Sat-System für den PC als „Cheap Trick“ vor und sagt, ob es sich lohnt es zu bauen und was es leistet.
  • Mit Hut ...
    fairaudio - klare worte. guter ton 3/2012 Im Einzeltest befand sich ein Lautsprecher. Eine Endnote wurde nicht vergeben.
  • Punktlandung
    video 9/2003 Fantastischer Raumklang mit einem einzigen Lautsprecher. Immer mehr Kanäle erfordern immer mehr Lautsprecher und folglich immer mehr Kabel im Wohnzimmer. In dieser Situation rudert Pioneer mit dem PDSP-1 volle Kraft zurück – in die Zukunft: Ein einziger Schallwandler, flach wie ein Plasma-Bildschirm, soll perfekten Raumklang liefern. Ohne weitere Boxen oder Kabel. Angezettelt hat diese Revolution die britische Denkfabrik 1Limited, bekannt für ebenso mutige wie ungewöhnliche Innovationen in verschiedenen Bereichen der Technik. Aber auch Pioneer zeigt Courage: Die Japaner entwickelten aus der brillanten Vorlage ein marktfähiges Produkt, das einschließlich eines 50-Zoll-Plasma-TVs ab November für 50000 Euro in den Handel kommt. Den kompletten Test finden Sie in video 9/2003 - oder hier als Premium-Download im PDF-Format für 1,20 Euro. Ein einziger Lautsprecher, flach wie ein Plasma-Bildschirm, soll perfekten Raumklang liefern. Wie Pioneer das geschafft hat, verrät Ihnen der video-Ratgeberartikel.