Sherwood HiFi-Receiver

19
  • HiFi-Receiver im Test: RX-4508 von Sherwood, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Sherwood RX-4508

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Stereo-Receiver
    • Audiokanäle: 2.0
    • Bluetooth: Ja
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 0
  • HiFi-Receiver im Test: R607 von Sherwood, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Sherwood R607

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Receiver
    • Audiokanäle: 5.1
    • Leistung/Kanal: 100 W an 6 Ohm
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 3
  • Sherwood R-965

    • Sehr gut 1,5
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Receiver
  • HiFi-Receiver im Test: RX-772 von Sherwood, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Sherwood RX-772

    • Gut 2,0
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Stereo-Receiver
    • Audiokanäle: 2.0
  • Sherwood RD-7502

    • Gut 1,9
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Receiver
  • HiFi-Receiver im Test: RD-7106 R von Sherwood, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Sherwood RD-7106 R

    • Gut 1,7
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Receiver
  • Sherwood R-903 R

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Receiver
  • HiFi-Receiver im Test: RD-6106 R von Sherwood, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Sherwood RD-6106 R

    • Gut 1,9
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Receiver
  • HiFi-Receiver im Test: R 756 R von Sherwood, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Sherwood R 756 R

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Receiver
  • Sherwood R-963RT

    • Sehr gut 1,4
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Receiver
  • HiFi-Receiver im Test: R-956 R von Sherwood, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Sherwood R-956 R

    • Gut 1,6
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Receiver
  • Sherwood R-863 R

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Receiver
  • HiFi-Receiver im Test: RV 5106 R von Sherwood, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sherwood RV 5106 R

    • Sehr gut 1,5
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Receiver
  • HiFi-Receiver im Test: RV-5090 von Sherwood, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sherwood RV-5090

    • Sehr gut 1,5
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Receiver
  • Sherwood RD-6405R

    • Gut 1,6
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Receiver
  • HiFi-Receiver im Test: VR-758R von Sherwood, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Sherwood VR-758R

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: DVD-Receiver
  • Sherwood RD-7103

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Receiver
  • HiFi-Receiver im Test: RVD-6090 von Sherwood, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Sherwood RVD-6090

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Receiver
  • Sherwood RD-8108 R

    • Gut 2,2
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Receiver

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Sherwood HiFi-Receiver.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Königsklasse
    SFT-Magazin 2/2017 Wer lieber digitale Streaming-Wiedergabe bevorzugt, wird ebenfalls bestens bedient. Dank Ethernet oder WLAN-Empfang, der durch zwei Antennen sehr stabil ausfällt, nimmt der Receiver drahtlosen Kontakt zum Heimnetzwerk auf. Musik lässt sich via Airplay, DLNA, Bluetooth und Spotify Connect streamen. Auch Internetradio-Funktionalität befindet sich mit an Bord. Besonders bei der Software weiß Denon zu beeindrucken, denn die Japaner haben ihr Flaggschiff äußerst zukunftssicher ausgestattet.
  • Haus-Musik
    Audio Video Foto Bild 9/2012 Denon und Onkyo haben sich dagegen entschieden und unterstützen Napster nicht mehr. EINFACH NACHRÜSTEN MIT EINER STREAMING-BOX Wer die riesige Song-Auswahl genießen will, muss nicht unbedingt einen neuen AV-Receiver oder eine komplette Anlage kaufen. Kompakte Netzwerk-Player bringen das Internetprogramm auf jede beliebige Anlage.
  • Der zu den Sternen greift
    stereoplay 3/2012 Das Gleiche gilt für vTuner-Radio, das er via Ethernet empfängt, wie auch für USB-Speicherinhalte. Analoge Cinch-Ankömmlinge prozessiert der MRX 500 mit 48 Kilohertz, die digitalen verarztet er im 96-Kilohertz-Takt - aus der Sicht des Puristen nicht schön, aber immerhin mit dem Vorteil, dass ARC und das Bassmanagement in jedem Fall zum Zug kommen. So wie AnthemLogic (alternativ steht Pro-Logic IIx zur Verfügung), das Stereo zu Siebenkanal-Räumlichkeit aufplustern kann.
  • stereoplay 1/2010 Der Pioneer bringt klangschonende digitale iPod-Anbindung und ein mega-ausgeklügeltes, auch per PC zu bearbeitendes Einmesssystem als besondere Vorzüge mit. Dazu kommt ein schön bassenergischer Klang. Eine Ethernet-Schnittstelle zur Einbindung in ein Heimnetz besitzt der Sony auch, ansonsten gibt er sich in puncto Ausstattung eher als der Unauffälligste. S-Video-Buchsen hat Sony komplett unter den Tisch fallen lassen. Leider fehlt auch eine USB-Schnittstelle.
  • Viva Las Vegas
    Heimkino 3/2008 Allein das innovative Treiben von Meridian ist beeindruckend. Nach dem Erfolg des „All-in-one“-Systems G95 werden nun auch die neuen DVD-Player G92 und G96 mit dessen hochwertigem Slot-in-Laufwerk ausgestattet. Der einzigartige Surroundprozessor G61 wird zudem vom Nachfolger G61R ersetzt, der durch die aufwendige „Meridian Room Correction“ und einen audiofähigen USB-Port aufgewertet wurde. Einen eigenen Weg zu gehen, war für die Entwickler von Vienna Acoustics schon immer der Normalfall.
  • Keine Angst vorm Setup
    HiFi Test 2/2006 Daher verwenden die Hersteller Kappen oder Einsätze, die natürlich auch den Anschluss von Lautsprecherkabeln mit Bananensteckern so nicht zulassen. Die Einsätze lassen sich meist problemlos mit Hilfe einer kleinen Schraube herausziehen. In unserem Beispiel mit dem Yamaha-Receiver lassen sich die äußeren Kappen abziehen und die Bananenstecker einstecken. Achten Sie unbedingt auf die rich- tige Polung der Lautsprecher (+ und -).
  • „Abendunterhaltung“ - Tuner/CD-Player
    HiFi Test 2/2007 Unter dem Namen Music Hall produziert der Schotte mit Wahlheimat USA seit über 20 Jahren eine eigene Geräteserie, aus der uns ein Vollverstärker, ein CD-Player und ein Tuner für diesen Test zur Verfügung stehen. Black is beautiful Das charakteristischste optische Merkmal der Music-Hall-Komponenten ist die massive Frontplatte mit dem Bullauge in der Mitte, in dem das blaue Display untergebracht ist.
  • Die Zeitschrift „Heimkino“ hat fünf AV-Receiver zwischen 350 und 500 Euro getestet – drei aus der Mittelklasse, zwei aus der Oberklasse. Einige der Geräte unterstützen das neue Tonformat Dolby Pro Logic IIz, bei dem zwei zusätzliche Effekt-Lautsprecher ein Mehr an Räumlichkeit versprechen. Überzeugend fand man alle Kandidaten, als Highlight entpuppen sich die Modelle von Denon und von Yamaha.
  • Fein-Silber
    STEREO 3/2010 Ein gewisser Grad an Perfektion bedeutet noch lange nicht, dass man aufhören sollte, an sich zu arbeiten. Das gilt natürlich auch für Auras Kompaktanlage ‚Note‘.
  • Volle Kontrolle
    audiovision 8/2012 Mit Ihrem AV-Receiver haben Sie die volle Kontrolle über Ihre gesamte Unterhaltungselektronik: Ob Fernseher, Blu-ray-Player, Lautsprecher, Festplattenrecorder oder Verstärkerendstufen - über Ihre kompakte Schaltzentrale können alle Audio- und Videoquellen komfortabel miteinander kommunizieren.
  • Casual Fit
    AUDIO 8/2011 Und weil man im Jahr 2011 allein mit Radioempfang aus dem Äther keinen Käufer mehr hinter dem Flachbildfernseher hervorlockt, fischt der Onkyo TX-8050 ganz zeitgemäß seine Signale aus dem weltweiten Internetradio-Netzwerk oder – noch eine Spur zeitgemäßer – aus dem lokalen Musiknetz als Streaming-Media-Client. So empfiehlt er sich mit der Kombination aus potenter Verstärker- und moderner Netzwerktechnik als unschlagbar günstiges Herzstück einer Einsteiger-Streaming-Anlage.
  • „Das Zeug zum Klassiker“ - RX-772
    HiFi Test 4/2006 Während sich surroundtaugliche AV-Receiver mit einer immer größeren Anzahl von Funktionen gegenseitig übertrumpfen, überrascht Sherwood die Branche mit einem klassischen Stereoreceiver. Der mächtige RX-772 will alte HiFi-Tugenden wieder aufleben lassen und kommt mit dem passenden CD-Player CD-772 als Partner daher. Was hinter der eleganten Gerätefront aus Aluminium steckt, haben wir in einem weltweit ersten Exklusivtest ausführlich überprüft. Testkriterien waren unter anderem Klang, Labor und Praxis.