iFrogz Kopfhörer: Tests

  • Kopfhörer im Test: Plugz Wireless von iFrogz, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    iFrogz Plugz Wireless

    • Gut 1,8
    • 1 Test

    Getestet von:

    • inearkopfhoerer-tests.de
      Ausgabe: 10/2017

      1,8

    Fazit lesen
  • Kopfhörer im Test: Coda Wireless (Over-Ear) von iFrogz, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend

    iFrogz Coda Wireless (Over-Ear)

    • Befriedigend 2,7
    • 3 Tests

    Getestet von:

    • Smartphone

      3,0

    • MAC LIFE

      2,9

    Alle 3 Tests
  • Kopfhörer im Test: Airtime von iFrogz, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    iFrogz Airtime

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Smartphone
      Ausgabe: 5/2019

      1,0

    Fazit lesen
  • Kopfhörer im Test: InTone von iFrogz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    iFrogz InTone

    • keine Tests
  • Kopfhörer im Test: Luxe Air von iFrogz, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend

    iFrogz Luxe Air

    • Befriedigend 2,6
    • 1 Test

    Getestet von:

    • MAC LIFE
      Ausgabe: 9/2015

      2,6

    Fazit lesen
  • Kopfhörer im Test: EarPollution Ronin von iFrogz, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend

    iFrogz EarPollution Ronin

    • Befriedigend 2,7
    • 1 Test

    Getestet von:

    • MAC LIFE
      Ausgabe: 1/2012

      2,7

    Fazit lesen
  • Kopfhörer im Test: CS40 von iFrogz, Testberichte.de-Note: 3.1 Befriedigend

    iFrogz CS40

    • Befriedigend 3,1
    • 1 Test

    Getestet von:

    • stereoplay
      Ausgabe: 6/2010

      3,1

    Fazit lesen
Neuester Test: 24.07.2019

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema iFrogz Kopfhörer.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Leichter Kopfhörer für mächtige Bässe
    Technik zu Hause.de 12/2014 JVCs neuer Bügelkopfhörer HA-SR185 ist zwar ein Leichtgewicht, doch was die druckvolle Basswiedergabe angeht, kann er es mit den schweren Jungs locker aufnehmen. Auf zwei Seiten stellt Technik zu Hause.de (12/2014) das neue Kopfhörermodell von JVC vor und erklärt, welche Funktionen es zu bieten hat.
  • Sonus Faber Pryma
    hifi & records 3/2016 Sonus Faber steigt mit dem Pryma in das boomende Kopfhörergeschäft ein. Ein Kopfhörer befand sich im Einzeltest. Er wurde nicht benotet.
  • Passt wie 'n Turnschuh
    ear in 4-5/2014 (April/Mai) Sportkopfhörer werden speziell für den Einsatz beim Sport optimiert. So weist auch der Sport FI F6 von MEElecronics einige Besonderheiten auf. Im Check befand sich ein In-Ear-Kopfhörer, der mit 1,4 abschnitt. Zur Bewertung dienten Klang, Passform, Ausstattung und Design.
  • Audio Video Foto Bild 5/2018 Zweimal Aufladen klappt unterwegs in der mitgelieferten Transport-Schatulle, die einen integrierten Akku hat. Der wiederum tankt per USB frischen Saft. Die Jabra Elite 65t sind deutlich kompakter, müssen aber ganz ins Ohr gepult werden. Hat der Nutzer erst mal den Dreh dafür raus, sitzen sie bombenfest. Je nach Ohr kann das auf Dauer drücken, doch selbst beim Sport kommt nie das Gefühl auf, die teuren Stöpsel könnten rausfallen.
  • Mit Bravour!
    AUDIO TEST 2/2018 Der Obravo kommt in einer stabilen grünen Transporttasche irgendwo zwischen Soft- und Hardcase gut geschützt daher. Darin befinden sich neben dem Kopfhörer selbst sicher in einem Haltenetz verstaut auch gleich zwei Kabel. Diese werden beidseitig geführt und können vorbildlicherweise ohne Probleme getauscht und sicher mit verschraubbaren Anschlüssen am HAMT-1 befestigt werden. Hier gibt es gleich eine kleine Überraschung.
  • SFT-Magazin 3/2018 So kommt an Kopfbügel und Hörmuscheln Lederimitat zum Einsatz, verbunden wird die Kunststoff-Konstruktion von zugegebenermaßen arg dünn geratenen Metallstäben. Ein Gefühl von Luxus kommt dadurch freilich nicht auf, dennoch gefällt der aufgeweckte Look. Auch wenn der Hörer der Over-Ear-Kategorie angehört, fallen die Aussparungen besonders für große Lauscher etwas klein aus. Wenn man keine zierlichen Ohren hat, könnte der Musikspender drücken.
  • Jetzt mal ehrlich ...
    HIFI-STARS Nr. 38 (März 2018-Mai 2018) Aufsetzen und vergessen: Der offene Kopfhörer 660 S aus dem Hause Sennheiser ist leicht (260 Gramm), mit festem, nicht drückenden Sitz und klanglich ausgewogen, sodaß man ihn tatsächlich fast vergessen könnte, wäre da nicht die von ihm wiedergegebene Musik. Der HD 660 S ist die Weiterentwicklung des HD 650. Eigentlich kann ich hier sogar das Wort Neuentwicklung in den Mund nehmen, denn das Schallwandlersystem ist komplett überarbeitet worden. Geblieben ist das dynamische und offene Bauprinzip.
  • E-MEDIA 11/2016 Mit Noise-Cancelling-Kopfhörern zum Beispiel. Noise Cancelling (NC) ist eine Technologie, bei der Lärm durch künstlich erzeugten Antischall unterdrückt wird. Dazu sind im Kopfhörer Mikrofone verbaut, die das störende Außengeräusch aufnehmen. Mithilfe von Elektronik wird dann Schall erzeugt, der exakt dem Störschall entspricht, aber in der Phase entgegengesetzt ist, also quasi ein Minus-Vorzeichen hat.
  • Beat 9/2014 Denon DA-300USB Denons Wandler wird mittels Netzstecker mit Strom versorgt und sitzt in einem äußerst edlen und kompakten Aluminium-Gehäuse. Ein großer Lautstärkeregler und ein unauffälliges Touch-Display bestimmen die Vorderseite. Eingangsseitig bietet er zwei optische, einen koaxialen sowie einen USB-Eingang zum Verbund mit CD-Spielern, dem Computer oder auch dem Tablet.
  • MP3 Spezial 2/2007 Grado arbeitet beim Prestige SR 80 nach dem minimalistischen Prinzip „Musik und sonst nichts“; dass dabei nicht der Tragekomfort auf der Strecke bleibt, ist quasi ein Nebeneffekt. Koss kann die klanglichen Qualitäten des Pro4AA aufgrund von zu viel Masse kaum zur Geltung bringen. MB Quart überzeugt mit dem QP 400 fast auf ganzer Linie und Sennheiser schließlich setzt beim HD 595 auf gutes Design und praktisches Zubehör, ohne die Musik aus dem Auge zu verlieren.
  • Beat 2/2007 Nun vertreibt M-Audio drei universelle Earphones des Herstellers unter eigenen Namen, die auch für Normalsterbliche erschwinglich sind. Das günstigste Modell, der IE-10 ist ein 1-Wege-In-Ear-Monitor mit einem einzelnen Fullrange-Druckkammertreiber. Die Außengeräuschdämpfung entspricht mit -26 dB der des Top-Modells IE-30. Der Frequenzgang beginnt wie bei den beiden teureren Modellen bei 20 Hz, endet aber bereits bei 13 kHz.
  • Konzerthalle für die Ohren
    video 7/2015 Ein On-Ear-Kopfhörer wurde getestet und für „sehr gut“ befunden.
  • Die besten Software-Synths - Jetzt finden Sie den richtigen Synth für jeden Stil
    Beat 6/2012 Filter Passen Sie die Lautstärken der Oszillatoren wie abgebildet an. Drehen Sie ferner den Noise-Regler um etwa 30% auf, um dem Klang mithilfe von Rauschen mehr Biss zu verleihen. Ein Feedback-Wert von 16% verhilft ihm zu noch mehr Präsenz. Für den gewünschten schnappenden Klangverlauf sind die Filterparameter wie auf dem Screenshot zu justieren, sodass Hüll- kurve 2 das Filter öffnet. Klangverlauf Passen Sie die Lautstärke- (ADS Env 1) und die Filterhüllkurve (ADS Env 2) wie abgebildet an.
  • Nachdem Sennheiser die Qualität seiner Kopfhörer bis zum HD 650 kontinuierlich steigern konnte, war es beim HD 800 an der Zeit, einen „Neubeginn“ zu wagen. Mit diesen Worten beschreibt Axel Grell, Sennheisers Entwicklungsleiter für Kopfhörer, das innovative Konzept des HD 800. Die Redaktion der „Stereoplay“ hat das 1000 Euro teure Modell getestet und erklärt, warum man mit ihm einen neuen Favoriten gefunden hat.
  • Bluetooth à la Bose
    HiFi einsnull 1/2015 Im Check war ein Bluetooth-Kopfhörer. Es wurde keine Endnote vergeben. Die Aspekte Ausstattung, Passform und Klang wurden näher begutachtet.
  • Maßarbeit
    HomeVision 2/2008 Individueller geht es nicht: Der Hörgeräte-Hersteller ReSound hat die Porti-Nutzer für sich entdeckt und baut Wunderhörer für das persönliche Innenohr. Testkriterien waren Konzept und Praxis.
  • Headset Razer
    GameStar 5/2008 Testkriterien waren Klang Spiele/Musik, Sprachqualität, Ergonomie und Ausstattung.
  • Coloud Pop Transition
    kopfhoerer.com 9/2013 kopfhoerer.com prüfte einen Kopfhörer und beurteilte ihn mit 3,5 von 5 Sternen. Testkriterien waren Tonqualität, Tragekomfort und Verarbeitung, Ausstattung sowie Preis-Leistung.
  • Syncwire Bluetooth In-Ear Kopfhörer
    inearkopfhoerer-tests.de 4/2016 Im Einzeltest befand sich ein Funkkopfhörer. Die Endnote lautete 8,3 von 10 möglichen Punkten. Klang, Verarbeitung, Design, Zubehör, Komfort und Preis/Leistung dienten als Bewertungskriterien.
  • Over-Ear-Kopfhörer PSB M4U2 mit Noise Cancelling
    Area DVD 4/2013 Ein Kopfhörer wurde von Area DVD getestet und erhielt das abschließende Urteil „Referenz“.