Brainwavz Kopfhörer

8
  • Gefiltert nach:
  • Brainwavz
  • Alle Filter aufheben
  • Kopfhörer im Test: M5 von Brainwavz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    28 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: In-Ear-Kopfhörer
    • Verbindung: Kabel
    • Geeignet für: HiFi
    • Ausstattung: Stecker vergoldet
    weitere Daten
  • Kopfhörer im Test: HM5 von Brainwavz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer
    • Verbindung: Kabel
    • Geeignet für: Studio
    • Ausstattung: Austauschbare Ohrpolster, 3.5-/6.3-mm-Adapter, Stecker vergoldet, Abnehmbares Kabel, Verstellbarer Kopfbügel, Einseitige Kabelführung
    weitere Daten
  • Kopfhörer im Test: Blu-100 von Brainwavz, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 2 Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: In-Ear-Kopfhörer
    • Verbindung: Bluetooth
    • Geeignet für: HiFi
    • Ausstattung: Mikrofon, Fernbedienung, Noise-Cancelling
    • Akkulaufzeit: 4 h
    weitere Daten
  • Kopfhörer im Test: Delta von Brainwavz, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    22 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: In-Ear-Kopfhörer
    • Verbindung: Kabel
    • Geeignet für: Studio
    • Ausstattung: Stecker vergoldet, Sound-Isolating
    weitere Daten
  • Kopfhörer im Test: B100 von Brainwavz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: In-Ear-Kopfhörer
    • Verbindung: Kabel
    • Geeignet für: HiFi
    • Ausstattung: Stecker vergoldet
    • Gewicht: 21 g
    weitere Daten
  • Kopfhörer im Test: Blu-200 von Brainwavz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: In-Ear-Kopfhörer
    • Verbindung: Bluetooth
    • Geeignet für: HiFi
    • Ausstattung: Mikrofon, Fernbedienung
    weitere Daten
  • Kopfhörer im Test: B150 von Brainwavz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: In-Ear-Kopfhörer
    • Verbindung: Kabel
    • Geeignet für: HiFi
    • Ausstattung: Stecker vergoldet
    • Gewicht: 22 g
    weitere Daten
  • Brainwavz B2

    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: In-Ear-Kopfhörer
    • Verbindung: Kabel
    • Ausstattung: Flugzeugadapter
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Vergleichstest
    Erschienen: 03/2019

    Apple hat nicht die Längsten

    Testbericht über 6 True-Wireless-Kopfhörer

    zum Test

  • Ausgabe: 6/2016
    Erschienen: 05/2016
    Seiten: 13

    Knopf im Ohr

    Testbericht über 12 In-Ear-Kopfhörer

    Zwölf brandaktuelle In-Ear-Kopfhörer unterschiedlicher Preisklassen stellten sich einem ausführlichen Hör- und Praxistest. Die eine oder andere Überraschung lässt im Wortsinn aufhorchen. Testumfeld: Zwölf In-Ear-Kopfhörer befanden sich im Vergleichstest. Die Gesamtnoten reichten von „befriedigend - gut“ bis „sehr gut - überragend“. Ausstattung, Verarbeitung,

    zum Test

  • Einzeltest
    Erschienen: 09/2017

    Brainwavz B100

    Testbericht über 1 In-Ear-Kopfhörer

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Brainwavz Kopfhörer.

Weitere Tests und Ratgeber

  • SFT-Magazin 10/2016 Mit "High Resolution Audio" werben mittlerweile viele Kopfhörer in der mittleren bis hohen Preisklasse. Gerade bei einem drahtlosen Noise-Cancelling-Modell wie dem SHB9850NC stellt der Anspruch einer besonders fein aufgelösten Wiedergabequalität eine nicht zu unterschätzende Herausforderung dar. Nach ausgiebigen Tests mit unterschiedlichen Musikrichtungen müssen wir vor dem Hörer aus niederländischer Hand jedoch den Hut ziehen.
  • AUDIO 12/2016 Überhaupt gibt es an der Verarbeitung nichts auszusetzen. Philips hat die Kapseln mit einem speziellen Dämpfungssystem versehen, damit möglichst wenig vom Audiosignal nach außen dringt. Man kennt das Problem in der U-Bahn: Zischelnde Kopfhörer des Sitznachbarn nerven gewaltig. Das passiert beim Philips nicht, im Test konnten wir von außen kaum etwas wahrnehmen, selbst wenn der Kophörer bis zum Anschlag aufgedreht war. Prima: Die Lautstärke regelt man mit einem Stellrad an der rechten Ohrmuschel.
  • AUDIO 11/2014 Die Bässe dominierten das Geschehen, Mitten und Höhen erschienen verhangen. Auch dynamisch wehte ein laues Lüftchen. Kurzum, ein Hörer, der sich eher für Elektro-Beats eignet. TEUFEL AIRY Der Airy wirkt wie aus einem Guss - so sehr, dass man die Tasten der Fernsteuerung, den Trick zum An- und Ausschalten und den Drehregler für die Lautstärke kaum auf Anhieb findet. Die Verarbeitung ist für den Preis sehr gut.
  • stereoplay 1/2014 Die Ohrmuscheln sind federleicht. Der Aluminiumbügel ist mit dem samtigen Leder eines äthiopischen Langhaar-Schafes bezogen. Das Kupferkabel ist versilbert und mit schwingungsstabilen Aramidfasern verstärkt. Sennheiser RS 220 Aus dem Testfeld der materialoptimierten Hörer fällt Sennheisers digitaler Funkhörer heraus. Seine Basisstation enthält drei Audio-Eingänge.
  • Klang-Optimierer
    Tablet und Smartphone 2/2013 (Juni-August) Kurz vor Redaktionsschluss erreichten uns das In-Ear-Modell HA-FR65, das sich dank eingebauter Kabelbedienung und Mikrofon hervorragend als Headset eignet. Das Kabel hat man bei dem Set als Flachbandkabel ausgelegt, was der Neigung zu unkontrollierten Verwicklungen entgegenwirken soll, was nach unseren kurzen Erfahrungen auch sehr gut funktioniert. Standesgemäß liegen den In-Ears drei Sätze Passtücke bei, so dass in den meisten Ohren für sicheren Sitz gesorgt ist.
  • connect 6/2013 Im Beyerdynamic T 50 p arbeiten sogenannte Tesla-Wandler mit einem besonders starken Magnetfeld. Diese Wandler sollen für direkten Klang und einen hohen Wirkungsgrad sorgen - und tun es auch. Der direkte, anspringende Sound der Beyerdynamic-Lauscher wirkt beim ersten Hören ungewöhnlich; so klingt kein Konkurrent. Uns gefällt dieser spezielle Sound sehr gut, auch wenn dem Lauscher ein bisschen mehr Tiefbass gut zu Gesicht stehen würde.
  • Laptop-Studio
    Beat 1/2012 Durch ein Verringern der Bildschirmhelligkeit sowie durch Anwählen des Energieschemas für den mobilen Betrieb können Sie den Stromverbrauch Ihres Systems reduzieren. Manche Grafikkarten gestatten auch eine Strom sparende Reduzierung der Grafikleistung. Audio Investieren Sie in einen guten Kopfhörer und ein hochwertiges Audiointerface. Falls Sie die Soundkarte Ihres Notebooks nutzen, sollten Sie für einen Betrieb mit geringer Latenz einen ASIO-Treiber [2] installieren.
  • VIDEOAKTIV 2/2010 Die Mechanik ist nicht nur filigran, sondern bei den ersten Anläufen auch fummelig – es dauert, bis die Clips hinterm Ohr und die Membranen korrekt im Ohr sitzen. Der ATH-700 bricht keine Lautstärke rekorde, liegt aber im soliden Mittelfeld. Klanglich ist er wenig spektakulär: Er verkneift sich auffällige Verfärbungen – eine kleine metallische Schärfe kann er nicht ganz kaschieren. Die Bässe sind rund, aber weder sonderlich tief noch knackig – unspektakulär.
  • connect 6/2014 Der traditionsreiche Kopfhörerspezialist Sennheiser setzt hier auf die geschlossene Bauweise und Mobiltauglichkeit. Hohe Pegel (115 dB) und niedrige Impedanz (32 Ohm) schaffen beste Voraussetzungen für ein harmonisches Zusammenspiel mit dem via 3,5-mm-Klinkenstecker angeschlossenen Smartphone. Das 95 Gramm leichte On-Ear-Modell löst Musik sehr fein auf und beeindruckt mit starken Bässen. Sein Auftritt im Test bekam die Auszeichnung "Stereoplay-Highlight".
  • AUDIO 5/2013 Drohend mit dem Finger zu wackeln oder gar dem Nachwuchs einen Sennheiser HD800 oder einen Audez'e LCD-3 zu empfehlen, würde aber über das Ziel hinaus schießen. Viel mehr muss man sich ihren Bedürfnissen und Interessen anpassen. Das haben auch die Kopfhörer-Hersteller begriffen: Preiswerte, schicke Bügelkopfhörer - meistens für den mobilen Einsatz an Smartphone & Co. optimiert - schießen wie Pilze aus dem Boden.
  • Angefunkt
    digital home 3/2008 Ein Funkkopfhhörer verspricht kabellose Bewegungsfreiheit - in diesem Fall ganz einfach über den USB-Anschluss eines PCs.
  • Maßarbeit
    HomeVision 2/2008 Individueller geht es nicht: Der Hörgeräte-Hersteller ReSound hat die Porti-Nutzer für sich entdeckt und baut Wunderhörer für das persönliche Innenohr. Testkriterien waren Konzept und Praxis.
  • AKG K323XS A
    kopfhoerer.com 4/2016 Ein In-Ear-Headset wurde geprüft und mit 4,5 von 5 Sternen bewertet. Die Testkriterien waren Ton-Qualität, Tragekomfort und Verarbeitung sowie Ausstattung und Preis-Leistung.
  • Stiller Genießer
    HiFi einsnull 5/2012 (November/Dezember) Getestet wurde ein Kopfhörer. Das Produkt wurde nicht mit einer Endnote versehen.
  • DJ-Kurztest
    Beat 2/2014 Im Check war ein Kopfhörer, der mit 5,5 von 6 möglichen bewertet wurde.
  • Bose Acoustic Noise Cancelling-Kopfhörer Quiet Comfort (QC) 25
    Area DVD 10/2014 Im Praxischeck befand sich ein Kopfhörer. Das Produkt erhielt abschließend die Endnote „Referenz“.
  • Hochwertige Kopfhörer für Unterwegs
    HT4U.net 12/2014 Getestet wurde ein On-Ear-Kopfhörer. Das Modell erhielt keine Endnote.