10 USB-Ladegeräte für Nabendynamos: Strom statt Licht

c't - Heft 13/2014

Inhalt

Auf einer Radtour geht dem Smartphone schnell der Saft aus, wenn man es als Navi nutzt. Dabei haben die meisten Fahrräder einen Stromerzeuger an Bord: den Nabendynamo. Mit einem passenden Wandler sorgt er für einen vollen Akku.

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest befanden sich zehn USB-Ladegeräte für den Nabendynamo am Fahrrad. Man vergab keine Endnoten. Als Testkriterien dienten Ausgangsleistung sowie Leistungsaufnahme ohne Last.

  • Axa Luxx70 plus Steady auto

    • Typ: Set (Front- und Rücklicht);
    • Stromversorgung: Dynamo

    ohne Endnote

    „... Der USB-Anschluss des Luxx-70 steckt in der Lampenhalterung, er wird von einer Gummikappe gegen Feuchtigkeit geschützt. Die Ladeleistung liegt zwischen 2 und 2,5 Watt bei Geschwindigkeiten oberhalb 20 km/h - und damit nur im unteren Drittel des Vergleichs. ...“

    Luxx70 plus Steady auto
  • Busch & Müller E-Werk

    ohne Endnote

    „... Beim E-Werk von einem einfachen Lader zu sprechen ist deutlich untertrieben: Es lädt nicht nur Smartphones, sondern fast beliebige elektrische Kleingeräte auf. ... Dank verschiedener Adapterkabel lassen sich damit etwa Universalladegeräte für beliebige Akkus betreiben. ...“

    E-Werk
  • Busch & Müller Lumotec IQ2 Luxos U

    • Typ: Tagfahrlicht, Frontlicht;
    • Stromversorgung: Dynamo

    ohne Endnote

    „... der integrierte Akku sorgt für die Aufrechterhaltung der Ladespannung bei kurzen Stopps - längere Auszeiten kann der nur knapp 1 Wh große Akku nur überbrücken, wenn er voll geladen ist. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von c't in Ausgabe 17/2018 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Lumotec IQ2 Luxos U
  • Busch & Müller USB-Werk

    • Typ: Fahrrad-Dynamo-Ladegerät

    ohne Endnote

    „... Die Ausgangsleistung ist unabhängig von der Geschwindigkeit, an unserer elektronischen Last lag sie bei knapp 2,5 Watt, die rechnerische Ausgangsleistung liegt nur knapp darüber. Bei häufigen Stopps ... kann der Akku des USB-Werks daher die Pausen nur überbrücken, wenn er gut geladen ist. ...“

    USB-Werk
  • Dirk Langhuber Cycle2Charge

    • Typ: Fahrrad-Dynamo-Ladegerät

    ohne Endnote

    „... Das Gerät lässt sich sehr unauffällig am Fahrrad befestigen - sofern man einen Vorbau mit Ahead-Steuersatz nutzt. Mit rund 3 Watt Ausgangsleistung bei 20 km/h liegt es in der Spitzengruppe. ...“

    Cycle2Charge
  • ELV Elektronik FLM 500

    • Typ: USB-Ladegerät

    ohne Endnote

    „... Die angegebene Ausgangsleistung von 2,5 Watt konnten wir im Test nur beim Anschluss des Pufferakkus erreichen, an der elektronischen Last lag die Leistung stets darunter. An iPhones und einem Sony-Xperia-Smartphone funktionierte die Schaltung nicht. ...“

    FLM 500
  • Jens During Forumslader

    • Typ: USB-Ladegerät

    ohne Endnote

    „... Der Forumslader arbeitet mit vier Schaltstufen, die je nach Geschwindigkeit des Fahrrads aktiv sind. Dies ist offensichtlich sehr effizient - die rechnerische Ausgangsleistung von rund 7 Watt bei 30 km/h erreichte kein anderer Lader. ...“

  • Kemo Electronic M172

    • Typ: Fahrrad-Dynamo-Ladegerät

    ohne Endnote

    „... Unauffällig kann man den Kemo M172N nicht nennen, er hat das größte Gehäuse aller Testgeräte. ... Maximal 800 mA beziehungsweise 4 Watt Ausgangsleistung verspricht der Aufdruck - beim Laden eines großen Pufferakkus konnten wir sogar knapp 5 Watt messen. ...“

    M172
  • Kuhn elektronik KE-Charger

    • Typ: USB-Ladegerät

    ohne Endnote

    „... Der Lader eignet sich eher für Schnellfahrer, da er erst bei mehr als 20 km/h seine Ausgangsleistung deutlich oberhalb von 2 Watt zur Verfügung stellt. ...“

    KE-Charger
  • Tout Terrain The Plug

    • Typ: USB-Ladegerät

    ohne Endnote

    „... The Plug von Tout Terrain verschwindet elegant im Ahead-Steuersatz, der Hersteller legt sogar eine Ahead-Kralle bei. ... eine grüne LED zeigt an, ob die Geschwindigkeit zur Ladung ausreicht. Das klappte bei allen getesteten Smartphones außer dem Xperia T. ...“

    The Plug

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradbeleuchtung