SkiMAGAZIN prüft Ski (12/2015): „Leichte Verführung“

SkiMAGAZIN: Leichte Verführung (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Bei den Damen sorgen die Allrounder ebenfalls für jede Menge Genuss und beschwingte Leichtigkeit. Und auch hier gilt: Kein Ski kostet über 400 Euro!

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest befanden sich sieben Allround-Ski für Damen, welche jedoch keine Endnoten erhielten.

  • Blizzard Sport Viva S5 (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: All-Mountain;
    • Vorspannung: Rocker;
    • Geeignet für: Damen

    ohne Endnote

    „... Der Viva S5 ist vor allem im Bindungsbereich sehr hart abgestimmt. Darum ist, um die Biegelinie des Skis ausschöpfen zu können, mehr Körpereinsatz oder ein höheres Gewicht nötig. Abstriche muss man auch beim Driften hinnehmen. Auf der Kante und bei höherem Tempo zeigt sich der Ski hingegen sehr sportlich, mit einem guten Griff auch auf hartem Untergrund. ...“

    Viva S5 (Modell 2015/2016)
  • Dynastar Active 9 Xpress (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: All-Mountain;
    • Vorspannung: Rocker;
    • Geeignet für: Damen

    ohne Endnote – Einsteiger-Ski

    „... Der Ski driftet ausgesprochen leicht, ist superdrehfreudig und sehr kraftsparend zu fahren. Hier macht sich auch der sehr lange Rocker bemerkbar ... Allerdings muss die Fahrerin aufgrund dieser Konstruktion die zentrale Position erst einmal erspüren. Hat sie diese gefunden, überzeugt der Ski durch einfaches Handling, Gutmütigkeit und spielerisches Fahrverhalten. ...“

    Active 9 Xpress (Modell 2015/2016)
  • Elan Delight QT (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: All-Mountain;
    • Vorspannung: Rocker, Carver;
    • Geeignet für: Damen

    ohne Endnote – Leichtgewicht

    „... Sowohl im Carve- als auch im Drift-Verhalten überzeugt der Delight QT voll. ... Gleichzeitig verfügt der Ski, trotz seines federleichten Gewichts, auch über eine hervorragende Laufruhe. ... Unsere Testerinnen loben die hohe Drehfreudigkeit und leichte Schwungauslösung bei gleichzeitig hoher Dynamik. Ein vielseitiger Ski, mit dem man lange unbeschwert fahren kann.“

    Delight QT (Modell 2015/2016)
  • Head Pure Joy (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: All-Mountain;
    • Vorspannung: Rocker;
    • Geeignet für: Herren, Damen

    ohne Endnote

    „... Das mit Synthetik-Kern und ABS-Seitenwange aufgebaute Modell überzeugt durch hervorragendes Carve-Verhalten und absolute Laufruhe. Vor allem lange Schwünge sind trotz des kürzesten Radius unserer ausgewählten Modelle das Metier des Pure Joy. ... in Sachen Drehfreudigkeit, Driftverhalten und Komfort punkten andere Modelle mehr. ...“

    Pure Joy (Modell 2015/2016)
  • K2 Luvit 76 (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: All-Mountain;
    • Vorspannung: Rocker;
    • Geeignet für: Herren, Damen

    ohne Endnote – Tipp: Vielseitigkeit

    „... Dieser Ski weiß sowohl Einsteiger als auch die sportlichen Carver zu überzeugen. Er ist dank eingefügter Längskanäle im Holzkern sehr leicht am Fuß, kraftsparend zu fahren, drehfreudig und lebendig. Der Luvit zeigt sich perfekt beim lässigen Driften, aber es stecken auch sportliche Gene in ihm ... Auf unterschiedlichem Terrain – von unverspurt bis verspurt – ist dieser sehr breitbandige Ski in seinem Element.“

    Luvit 76 (Modell 2015/2016)
  • Rossignol Unique 2 W Xelium (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: All-Mountain;
    • Vorspannung: Rocker;
    • Geeignet für: Damen

    ohne Endnote

    „... Vor allem seine hervorragende Drehfreudigkeit wird immer wieder gelobt, er braucht keine hohen Geschwindigkeiten (die er aber durchaus beherrscht), um leicht um die Kurve zu gleiten. Hier machen sich seine schlanke Taille und sein schmales Ende bemerkbar. Durch diese verfügt der Ski über eine gemäßigte Eigendynamik, die den Genussfahrerinnen ein kraftsparendes Fahren ermöglicht. ...“

    Unique 2 W Xelium (Modell 2015/2016)
  • Salomon Cira (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: All-Mountain;
    • Vorspannung: Rocker;
    • Geeignet für: Damen

    ohne Endnote

    „... Unsere Testerinnen loben die schnelle Schwungauslösung. Darüber hinaus attestieren sie dem Cira, dass seine Stärken vor allem im mittleren Tempobereich zur Geltung kommen. Die in dieser Kategorie breiteste Ski-Mitte ermöglicht eine sichere Fahrt selbst im verspurten Schnee. Insgesamt zeigt sich der Cira sehr gutmütig und fehlerverzeihend ...“

    Cira (Modell 2015/2016)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Ski