Zurück

Ski im Vergleich:

Ein Quantum Exclusivität
Seite 1 von 6

Was wurde getestet? Die Zeitschrift SkiEXCLUSIV testete 14 Ski, vergab jedoch keine Endnoten.

Ergebnisse dieses Tests:
zuletzt angesehen
Ice Black (Modell 15/16)

ohne Endnote

„Für den Ice Black ist eigentlich ein Waffenschein nötig. Ein echter Performance-Ski, der seinem Namen alle Ehre macht. Eispisten und vornehmlich schwarze Pisten, machen ihm nicht viel aus. Der Ski liegt satt auf dem Schnee und die harten Kanten fräsen sich durch das Eis. Die anspruchsvolle Geometrie mit nur 70 mm Mittenbreite sagt schon alles.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Easyride (Modell 15/16)

ohne Endnote

„Ein Ski für alle Fälle. Der weiche Flex ermöglicht trotz der Länge auch enge Radien, aber vielmehr schafft er ein absolut harmonisches Fahrverhalten, auch bei anstrengenden Bedingungen. Der Ski wird in Garmisch-Partenkirchen von Hand gebaut, in enger Abstimmung mit dem Kunden, der auch selbst bei der Fertigung dabei sein kann. Design und Farbe der Seitenwangen sind frei wählbar. Erlebnis Skibau.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
DF 101 Differences Freeride (2015/2016)

ohne Endnote

„Der Gelände Ski für den passionierten Freerider! Der Extreme Freeride weist eine Torsionssteifigkeit bei geringerer Härte auf. Der Ski bietet damit vor allem für weite Schwünge im Gelände die optimale Kontrolle.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
OroNero

ohne Endnote

„Foil maximiert Leistung, Eleganz und Stil. Der Ski besticht äußerlich durch das 8.000 Jahre alte Mooreiche-Furnier und die vergoldete Bindung mit passenden Mahagoni-Stöcken. ‚High Performance Art‘ neu definiert.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Sick Day Tourist (Modell 15/16)

ohne Endnote

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Outlaw-Z (2015/2016)

ohne Endnote

„Fasern, die in der Luft- und Raumfahrtindustrie entstanden sind, und die klassischen triaxialen Glas- und Karbonfasern verschmelzen zu einem technologischem Meisterwerk. Egal ob bei schnellen Abfahrten auf Neuschnee, Firn oder eisigen Bedingungen – der Z-Line überzeugt durch Kantengriff und Vielseitigkeit.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
RC Race-Carverl (15/16)

ohne Endnote

„Der RC besticht neben seiner exklusiven Optik durch außerordentliche Performance. Dank asymmetrisch angeordneter Elemente aus Carbon zieht der Ski exakte Turns auf jeder Piste und beweist ein sehr breites Anwendungsspektrum vom aggressiven Carving bis hin zum entspannten Cruising.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Number Two (15/16)

ohne Endnote

„Der Pure Ski Number Two ist ein extremer Powder-Ski. Der Pintail Shape garantiert größtmöglichen Auftrieb und echtes Surffeeling im Tiefschnee. Der Wunschkandidat für absolut lange Turns im freien Gelände.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
All Mountain (Modell 15/16)

ohne Endnote

„Ein Ski der es auf den Punkt bringt, denn die Stabilität und der aggressive Flex liefern perfekten Schneekontakt. Das Pro Modell fordert seinen Fahrer und belohnt ihn ebenso. Das flache und schmale Heck macht im Powder erst richtig Spaß. Jeder Ski ist ein Unikat und wird von Hand gebaut.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Front Burner (Modell 15/16)

ohne Endnote

„Egal ob auf hartem, eisigem Untergrund, oder bei weichen Schneebedingungen: Der Front Burner wird immer ganz vorne dabei sein. Er liebt enge Slalom-Turns ebenso wie größere Radien, und bietet stets maximalen Kantengriff.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
All-Mountain (15/16)

ohne Endnote

„Es braucht 47 einzelne Produktionsschritte und etwa 7 Stunden, bis dieser Ski das Licht der französischen Alpen erblickt. Der Holzkern aus Esche bietet dem Ski eine gute Flexibilität bei angemessenem Gewicht. Seitliche Titanaleinlagen erhöhen die Torsionssteifigkeit und geben ihm echten Kantenbiss, der sich unter dem edlen Palisanderfurnier versteckt.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Carbon (Modell 15/16)

ohne Endnote

„Ein Belag aus glänzend-gebürstetem Karbonium und Titanal. Die kratzfeste Beschichtung, leuchtend oder matt, schützt die Skioberfläche und kann am Ende der Saison ersetzt werden. So bleibt der Ski immer in bestem Zustand.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Streamer (Modell 15/16)

ohne Endnote

„Hier gibt es keinen Ski von der Stange. Jeder Ski, der die Werkstatt verlässt, wird nach Kundenwunsch gefertigt. Länge und Geometrie werden individuell den Erwartungen angepasst. Die breite Schaufel und das runde Heck sind optimal für agile und schnelle Turns in weichem Schnee. Ein Ski, der einfach das ist, was man von ihm erwartet.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
AM Zebrano (Modell 15/16)

ohne Endnote

„Der Holzkern aus massiver Esche mit Phenolharz-Seitenwangen und Verstärkung aus Fiberglas- und Titanaleinlagen verleihen dem Ski ein ausgewogenes Fahrverhalten. Die gummigelagerten Kanten mit Tuningschliff, sowie der gesinterte Rennbelag mit besonderem Steinschliff verleihen ihm aber auch Dynamik und Sportlichkeit bei engen Radien.“

Vergleichen
Merken