12 Rucksäcke: ‚Organisationstalente‘

Bergsteiger: ‚Organisationstalente‘ (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Leicht und kompakt sollen sie sein, und dazu vielseitig einsetzbar - die modernen Skitourenrucksäcke für Tagestouren. Welche Modelle jedoch das Zeug zum ‚Organisationstalent‘ haben, lesen Sie in der nachfolgenden Marktübersicht.

Was wurde getestet?

Im Test waren 12 Rucksäcke. Es wurden keine Endnoten vergeben. Als Testkriterien dienten Seitenhalt, Tragkomfort und Lüftung. Zudem wurden Eignungen für die Einsatzbereiche Komfort, Abfahrt und Tour lang angegeben.

  • Bergans Backcountry Guide 30L

    ohne Endnote

    Ein Allrounder für Skitouren und den Wochenendtrip. Der Backcountry überzeugt mit seinem komfortablen Sitz und seiner Stabilität. Das Fach für die Sicherheitsausrüstung ist verbesserungswürdig. Wer sich Bergans Rucksack zulegen will, sollte genau überlegen, inwieweit es sich für ihn lohnt, etwas mehr dafür auszugeben. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Backcountry Guide 30L
  • Camp Campac X3 Light

    • Typ: Tourenrucksack;
    • Gesamtvolumen: 30 l

    ohne Endnote

    „Minimalistischer Ultraleicht-Rucksack; nichts für Große, perfekte Rückenlüftung, Schultergurte sehr fest, Hüftflossen verrutschen leicht, Sicherheitsausrüstung im Hauptfach, weniger robust, enge Trinkschlauchöffnung.“

    Campac X3 Light
  • Deuter Pace 30

    • Typ: Tourenrucksack;
    • Gesamtvolumen: 30 l;
    • Geeignet für: Herren / Unisex

    ohne Endnote

    Federleicht und sehr luftdurchlässig sowie mit perfekter Passform im Rückenbereich weiß der Pace 30 zu begeistern. Dem luftig-komfortablen Design widerspricht jedoch das Fehlen einer Rückenbelüftung. Für den Einsatz beim Klettern und Eisklettern ist er gut geeignet. Auch in der Stadt hat er sich mit seinen vernähten Reflektorflächen bewährt. Ein Manko an dem Tourenrucksack ist, dass der Packinhalt durchgedrückt werden kann. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Pace 30
  • Deuter Rise 26

    • Typ: Tourenrucksack;
    • Gesamtvolumen: 26 l

    ohne Endnote – Bergsteiger Tipp Top

    „Komfortabler Allrounder; auch für Sommer, Rückenplatte als Isomatte verwendbar, stark wasserresistent, perfekter Sitz.“

    Rise 26
  • Jack Wolfskin Mountaineer 30

    • Typ: Tourenrucksack;
    • Gesamtvolumen: 30 l

    ohne Endnote

    „Spartanischer Leichtrucksack; auch für Wochenendtouren, sitzt rundum fest, Packsack mit Einhand-Schnellverschluss, kaum Taschen, nur Hüftriemen, harter Rücken kann drücken, Sicherheitsausrüstung im Hauptfach.“

    Mountaineer 30
  • Mammut Nirvana

    • Typ: Rucksack

    ohne Endnote

    „Komfortabler Allrounder; perfekte Passform am Rücken: gekrümmt anliegend und gerade luftig, Seitenhalt oben besser als unten, Helm nur mühsam zu fixieren und behindert zudem Zugriff zu den Fächern, schwache Trinkschlauchisolierung.“

    Nirvana
  • Marmot Backcountry 30

    • Typ: Tourenrucksack;
    • Gesamtvolumen: 30 l

    ohne Endnote – Bergsteiger Tipp Abfahrt

    „Abfahrtsorientierter Rucksack; liegt perfekt an, gerader Rücken passt sich an, top Seitenhalt, auch für (Eis-)Klettern, kleineres Volumen als angegeben, Packsack etwas wackelig, Rückenöffnung nur komplett möglich.“

    Backcountry 30
  • Ortovox Haute Route 35

    • Typ: Tourenrucksack;
    • Gesamtvolumen: 35 l

    ohne Endnote

    „Abfahrtsorientierter Allrounder; perfekter Halt, Hauptfach-RV hakelig, Schlaufe für diagonale Skifixierung auch Seilhalter, Traggurte relativ starr, mühsame Kompressionsverstellung, deutlich geringeres Volumen als angegeben, nicht für Hüttentouren.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Bergsteiger in Ausgabe 3/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Haute Route 35
  • Osprey Kode 30

    ohne Endnote

    „Schlanker funktioneller Rucksack; schlanke Form auch für (Eis-)Klettern, aber breite, behindernde Träger, super Passform, Öffnung umständlich, Trinkschlauch gut isoliert, aber eng, deutlich geringeres Volumen als angegeben.“

    Kode 30
  • Pieps Myotis 30

    • Typ: Tourenrucksack;
    • Gesamtvolumen: 30 l

    ohne Endnote

    „Winterrucksack mit Hochtouren-Funktion; erstaunlicher Seitenhalt, optimal bei leichtem Buckel, raffinierte Hochtouren-Extras, vertikale und horizontale Fliehkraft, ungeeignet für Snowboard, da Schulterriemen einschneiden.“

    Myotis 30
  • The North Face Patrol 24 Pack

    • Typ: Tourenrucksack, Tagesrucksack;
    • Gesamtvolumen: 24 l;
    • Geeignet für: Herren / Unisex

    ohne Endnote

    „Robuster Leichtrucksack; gerade anliegender, aber flexibler Rücken, Trinksystem komplett isoliert, Seitenhalt oben besser als unten, verrutscht vertikal, Rückenöffnung nur komplett möglich.“

    Patrol 24 Pack
  • Vaude Daytour 24

    • Typ: Tourenrucksack;
    • Gesamtvolumen: 24 l

    ohne Endnote – Bergsteiger Tipp Preis/Leistung

    „Komfortabler Allrounder; auch für Sommer geeignet, ergonomischer Rücken sitzt wie angegossen, RV Hauptfach bis zum Boden, Material nach öko-sozial höchstem Standard hergestellt, geringeres Volumen als angegeben.“

    Daytour 24

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Skirucksäcke