sport auto prüft Autoreifen (7/2012): „Es klebe der Sport“

sport auto - Heft 8/2012

Inhalt

Mit dem Porsche Carrera S Modellreihe 997 auf Spurensuche nach dem besten Sportreifen. Welcher klebrige Gummi im Dimensionsmix 235/35 und 305/30-19 steht dem Sportler am besten? Fünf Aspiranten - Continental, Dunlop, Michelin, Pirelli und Toyo - stellen sich dem Vergleich.

Was wurde getestet?

Im Vergleich befanden sich fünf Autoreifen, die 4x mit „sehr empfehlenswert“ und 1x mit „bedingt empfehlenswert“ benotet wurden. Zur Bewertung auf trockener sowie auf nasser Fahrbahn dienten die Kriterien Handling, Gewicht, Fahrverhalten, Lenkpräzision und Bremsen.

  • Pirelli P Zero Trofeo

    • Saison: Sommerreifen

    „sehr empfehlenswert“ (183 von 200 Punkten)

    „... Auf nasser Fahrbahn zeigt sich der Italiener als durchaus brauchbar - wenngleich die Lastwechselreaktionen schnell pariert werden müssen. Bei Trockenheit markiert er mit knappem Vorsprung die schnellste Zeit. Am Limit bleibt die Hinterachse lange stabil auf Kurs, dem ersten direkten Einlenken folgt eine sachte Tendenz zum Untersteuern, was den Trofeo beherrschbar macht.“

    P Zero Trofeo

    1

  • Continental ContiForceContact

    • Saison: Sommerreifen;
    • Speed-Index: ZR (> 240 km/h)

    „sehr empfehlenswert“ (181 von 200 Punkten)

    „... das Fahrverhalten ist frei von Tücken. Dafür fehlt dem Conti auf Trockenheit etwas die subjektive Schärfe, was sich allerdings absolut nicht auf die Rundenzeit auswirkt. Der Force Contact ist schnell, auch wenn er sich durch sein leicht untersteuerndes Verhalten und die grundsätzlich soft vonstatten gehenden Bewegung am Limit gar nicht so anfühlt.“

    ContiForceContact

    2

  • Michelin Pilot Sport Cup+

    „sehr empfehlenswert“ (178 von 200 Punkten)

    „... Vor allem durch sein extrem direktes, zackiges Einlenkverhalten und das hohe Gripniveau bietet der Franzose Rennfeeling pur, verlangt jedoch durch seine zackig vorgetragenen Lastwechselreaktionen auch eine schnelle, kundige Hand am Lenkrad. Obwohl die Aquaplaningleistung gut ausfällt, ist bei Nässe Vorsicht geboten, weil der Grip an der Hinterachse relativ schlagartig abreißt.“

    3

  • Dunlop Sport Maxx Race

    • Breite: 235 mm;
    • Reifenquerschnitt: 35%;
    • Durchmesser: 19 Zoll;
    • Speed-Index: Y (bis 300 km/h)

    „sehr empfehlenswert“ (173 von 200 Punkten)

    „... Toll ist sein im Grenzbereich absolut neutrales Fahrverhalten - auch Lenk- und Bremsverhalten sind absolut top. Die Kehrseite der Medaille zeigt sich allerdings bei Nässe. Hier mangelt es dem Sport Maxx Race an Gripniveau. Auf Lastwechsel reagiert der Dunlop relativ zackig, die Aquaplaningleistung ist eher durchschnittlich.“

    Sport Maxx Race

    4

  • Toyo Proxes R 888

    „bedingt empfehlenswert“ (136 von 200 Punkten)

    „... Zunächst lenkt der Elfer nicht ein, dann keilt das Heck bereits bei 40 km/h schlagartig aus - von der schlechten Verzögerung und den mäßigen Aquaplaningeigenschaften ganz zu schweigen. Bei Trockenheit fehlt es dem Toyo im Vergleich zur Konkurrenz an Lenkpräzision, und auch hier verlangt das relativ lose Heck des 911 viel Lenkradarbeit. Nur bei der Verzögerung auf trockener Bahn liegt der R 888 ganz vorn.“

    Proxes R 888

    5

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autoreifen