COLOR FOTO prüft Objektive (12/2014): „Gut gerüstet“

COLOR FOTO: Gut gerüstet (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 9 weiter

Inhalt

Bildstabilisator, Ultraschallmotor und Kleinbild-Bildkreis – diese drei Ausstattungsmerkmale bieten fast alle Testkandidaten außer einem.

Was wurde getestet?

Im Vergleich befanden sich 13 Telezoom-Objektive, die an 4 verschiedenen Referenzkameras geprüft wurden. Die Produkte erhielten Gesamtwertungen von 54 bis 81,5 von jeweils 100 möglichen Punkten. Zur Bewertung wurde die Bildqualität bei 3 unterschiedlichen Brennweiten heranzogen.

Im Vergleichstest:
Mehr...

4 Objektive an Canon 70D im Vergleichstest

  • Canon EF 200-400mm f/4L IS USM Extender 1.4x

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 200mm-400mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    81,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... 11.500 Euro kosten die 25 Linsen in 20 Gruppen. Da kann man beste Qualität erwarten und bekommt sie auch. Extrem gleichmäßig erstreckt sich die exzellente Schärfe bis zum Rand bei allen Zoomstellungen und egal, ob offen oder abgeblendet. Das Gewicht von unter vier Kilogramm bleibt erträglich. Blende 4 bei effektiv 640 Millimetern und Bildstabilisator – da passt alles (außer dem Preis) und natürlich empfohlen.“

    EF 200-400mm f/4L IS USM Extender 1.4x

    1

  • Canon EF 70-300mm 1:4-5.6L IS USM

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 70mm-300mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    71 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... ein gutes Tele, das bereits offen überzeugt. Die offene Blende bildet bis zum Rand scharf ab, und es gibt nur eine mäßige Abnahme der Bildschärfe zur langen Brennweite hin. Abblenden hebt die Ecken ab der mittleren Brennweite bei 145 mm sichtbar und bei 300 mm leicht an, doch drückt dann die Beugung auf Auflösung und Kontrast in der Bildmitte. Insgesamt eine empfehlenswerte Optik.“

    EF 70-300mm 1:4-5.6L IS USM

    2

  • Canon EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS USM

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 100mm-400mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    68 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Den langen Telebereich deckt diese Optik von Canon komplett ab und liefert bei allen Brennweiten eine recht gleichmäßige Leistung bis an die Bildränder. Abblenden bringt ein Plus in den Ecken und bei den kürzeren Brennweiten noch etwas Verbesserung über das ganze Bildfeld. ...“

    EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS USM

    3

  • Tamron SP AF 70-300 F/4-5.6 Di VC USD (für Canon)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 70mm-300mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    63,5 von 100 Punkten

    „... Abbildungsqualität insgesamt etwas geringer, doch gibt es keine schlechte Brennweite. Erneut ist die offene Blende mit mäßigen Einbußen gut nutzbar. Abblenden bringt ein leichtes Plus über das ganze Bildfeld bis in die Bildecken außer bei der längsten Brennweite ... Für den Preis ist das Tamron abosolut ok, auch wenn ... die Empfehlung wegen des schwächeren Tele-Ergebnisses knapp verpasst wird.“

    SP AF 70-300 F/4-5.6 Di VC USD (für Canon)

    4

5 Objektive an Nikon D7100 im Vergleichstest

  • Nikon AF-S Nikkor 200-400mm 1:4G ED VR II

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 200mm-400mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    70 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Auch Nikon hat ein überragendes Profi-Zoom im Programm, das dazu ‚nur‘ 7300 Euro kostet. Optisch ist hier alles exzellent mit einer gleichmäßigen Schärfeverteilung im Bildfeld und nur geringen Unterschieden über den Zoombereich. Bei den längeren Einstellungen lässt sich abgeblendet das Niveau insgesamt noch etwas steigern. Naturgemäß ist das Zoom mit fast 3,5 Kilo kein Leichtgewicht – empfohlen.“

    AF-S Nikkor 200-400mm 1:4G ED VR II

    1

  • Tamron SP AF 70-300 F/4-5.6 Di VC USD (für Nikon)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 70mm-300mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    68 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... Es liefert bei jeder Brennweite die beste Wertung und ist mit 350 Euro immer noch erschwinglich. Zwar erreicht auch hier der Rand nicht die Kontrast- und Auflösungswerte der Mitte, doch das bleibt im Rahmen, wie auch der Tele-Einbruch verhältnismäßig klein ausfällt. Ebenfalls erfreulich, dass schon bei offener Blende die Bildmitte passt, und die Ecken abgeblendet sehr gut nachziehen – empfohlen.“

    SP AF 70-300 F/4-5.6 Di VC USD (für Nikon)

    2

  • Nikon AF-S Nikkor 80-400 mm 1:4,5-5,6G ED VR

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 80mm-400mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    60 von 100 Punkten

    „... Bei der kurzen Brennweite ist die Abbildung bereits offen sehr gut. Dieses Niveau kann die 180-mm-Stellung zwar nicht halten, bleibt aber im grünen Bereich und legt abgeblendet in der Bildmitte zu. Deutlich bergab geht es bei 400 mm. Vor allem leidet der Kontrast bei der langen Brennweite und offener Blende. Doch löst auch Abblenden das Problem nicht vollständig. ...“

    AF-S Nikkor 80-400 mm 1:4,5-5,6G ED VR

    3

  • Sigma 70-300mm F4,0-5,6 DG APO Makro (für Nikon)

    • Objektivtyp: Makroobjektiv, Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 70mm-300mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    55 von 100 Punkten

    „Sigma stattet sein Tele als einziges nicht mit einem Stabilisator aus und verkauft es zum Einsteigerpreis von 200 Euro. Bei den kurzen Brennweiten geht es ganz ordentlich los, wenn auch der Schärfeabfall zum Rand deutlich sichtbar wird. Abblenden bringt eine signifikante Verbesserung. Doch am Tele-Ende rutschen Auflösung wie Kontrast deutlich ab ... Damit wird das ‚empfohlen‘ verpasst.“

    70-300mm F4,0-5,6 DG APO Makro (für Nikon)

    4

  • Nikon AF-S VR Zoom-Nikkor 70-300 mm 1:4.5-5.6G IF-ED

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 70mm-300mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    54 von 100 Punkten

    „... kostet günstige 550 Euro, kommt aber nur bei der mittleren Brennweite richtig in Fahrt ... Bei 70 Millimetern gibt es zumindest abgeblendet einen guten Bildrand, doch sinkt mit steigender Blende die Auflösung in der Bildmitte. Der Kontrast erreicht in den Ecken nicht mal die Hälfte des Werts der anderen Zoomstellungen. Hieran kann auch Abblenden nichts ändern, womit die Empfehlung entfällt.“

    AF-S VR Zoom-Nikkor 70-300 mm 1:4.5-5.6G IF-ED

    5

1 Objektiv an Pentax K-3 im Einzeltest

  • Pentax SMC DA* 60-250 mm / 4 [IF] SDM

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    55 von 100 Punkten

    „... Die Kontraste sind bei dieser Pentax-Kamera firmware-bedingt niedriger, aber bei offener Blende stimmen Auflösung und Kontrast über alle drei Brennweiten in den Ecken nicht. Abgeblendet sind die Ergebnisse bei 60 und 120 mm über das ganze Bildfeld gut. Ab der mittleren Brennweite bringt Abblenden auch ein Plus in der Bildmitte ... ein praktisches Zoom, das optisch erst abgeblendet gut ist ...“

    SMC DA* 60-250 mm / 4 [IF] SDM

3 Objektive an Sony A77 im Vergleichstest

  • Tamron SP AF 70-300 F/4-5.6 Di USD (für Sony/Minolta)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 70mm-300mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    58 von 100 Punkten

    „Das Tamron-Zoom kann eine im wesentlichen überzeugende Vorstellung abgeben: Die Messwerte für den Rand liegen fast immer über 90 Prozent vom Wert der Mitte. Auch die offene Blende bringt schon eine gute Bildschärfe. Der Kontrast wie die Auflösung bei 300 Millimetern sinken zwar leicht ab, doch das ist noch akzeptabel. Damit kann sich das mit 350 Euro bezahlbare Tamron eine Empfehlung verdienen.“

    SP AF 70-300 F/4-5.6 Di USD (für Sony/Minolta)

    1

  • Sony 70-400mm F4-5,6 G SSM II

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Sony A;
    • Brennweite: 70mm-400mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    57,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Ein Komplettpaket für den Telebereich mit einem Zoomfaktor von 5,7. Bei den kurzen Brennweiten geht es sehr gleichmäßig über das Bildfeld zu, und durch Abblenden wird ein sehr gutes Niveau erreicht. Im Tele gibt es dann ein leichtes Absacken von Kontrast und Auflösung ... Dennoch kann sich das 2000 Euro teure Zoom eine Empfehlung verdienen.“

    70-400mm F4-5,6 G SSM II

    2

  • Sigma 70-300mm F4,0-5,6 DG OS (für Sony/Minolta)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 70mm-300mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    54 von 100 Punkten

    „Sigmas Standard-Tele beginnt bei den kurzen Brennweiten recht erfreulich: nur mäßiger Randabfall und schon gut mit offener Blende. Dann komm wiederum ein deftiger Einbruch bei 300 Millimetern, der sich auch durch Abblenden deutlich verbessern, aber nicht ausgleichen lässt. In den Ecken fehlt auch bei Blende 11 Auflösung und Kontrast. Damit entfällt auch die Empfehlung für das recht günstige Zoom.“

    70-300mm F4,0-5,6 DG OS (für Sony/Minolta)

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive