1 Navigationsgerät und 1 Navi-App: Handy gegen Navi - Wer gewinnt?

Computer Bild: Handy gegen Navi - Wer gewinnt? (Ausgabe: 16) zurück Seite 1 /von 3 weiter

Inhalt

Kann es eine APP für 1,59 Euro mit dem TESTSIEGER-NAVI von TomTom aufnehmen? Hier kommt der Test.

Was wurde getestet?

Verglichen wurden ein Navigationsgerät und eine Navigations-App. Die Produkte wurden mit „gut“ und „befriedigend“ bewertet. Als Testkriterien dienten Zieleingabe + Routenplanung vor Abfahrt, Routenqualität, Fahranweisungen, Karten, Bedienung und Service.

  • TomTom Go Live 1015 M Europe

    • Sprachsteuerung: Ja;
    • Live-Verkehrsinfos per Smartphone: Ja

    „gut“ (1,97)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    Mit dem Go Live 1015M ist man während der Fahrt immer auf dem aktuellsten Stand, was die Verkehrslage betrifft. Man wird, wenn nötig, auf stark befahrene Straßen hingewiesen und erfährt, wo man noch einen freien Parkplatz findet. All diese Funktionen werden durch die ständige Internetanbindung des TomTom-Geräts ermöglicht. Lediglich die Positionsanzeige ist nicht hundertprozentig genau, wie man es erwarten würde. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Go Live 1015 M Europe

    1

  • Skobbler GPS Navigation 2

    • Art: Navigation;
    • Plattform: iPad, iPhone, iPod touch;
    • Kosten: Kostenpflichtiger Download

    „befriedigend“ (3,33)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    „... Die Bedienung verlangt etwas Übung, ehe Zieleingabe und Navigation flott von der Hand gehen. Die Qualität der Routen war okay, außer der Warnung vor fest installierten Blitzern gibt es aber keine weiteren Verkehrsinfos. Auch ein Fahrspurassistent fehlt. Schlecht: Sonderziele lassen sich nur in der Umgebung suchen. Die Kartenansicht wirkt auf dem kleinen iPhone-Display gedrängt, und die Fahranweisungen sind recht leise.“

    GPS Navigation 2

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Apps