Monitoring im Vergleich: Aktive Studiolautsprecher bis 500 Euro

videofilmen: Aktive Studiolautsprecher bis 500 Euro (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Studiolautsprecher benötigt jeder Hobbyfilmer, will er zu seinem Werk ein ausgeglichenes, unverfälschtes Klangerlebnis schaffen. Beispielhaft sollen drei Modelle zeigen, worauf es bei der Produktauswahl und Aufstellung ankommt.

Was wurde getestet?

Im Vergleich befanden sich 3 Studiolautsprecher, die 2 x mit „sehr gut“ und 1 x mit „gut“ bewertet wurden. Beurteilt wurden Klangqualität, Ausstattung und Handhabung.

  • 1

    A7X

    Adam Audio A7X

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    „sehr gut“ (5 von 5 Punkten)

    „Plus: sehr ausgewogener Klang; hat Reserven für kräftige Bässe; 5 Jahre Garantie.
    Minus: Stimmen werden stärker herausgearbeitet als nötig.“

  • 1

    SC205

    Eve Audio SC205

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    „sehr gut“ (5 von 5 Punkten)

    „Plus: ausgewogener Klang; sehr präzises Stereopanorama; integrierter DSP.
    Minus: Stimmen präsenter als nötig.“

  • 3

    8020C

    Genelec 8020C

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Plus: natürlicher Klang im Mittenbereich; sehr klein und kompakt.
    Minus: wenig Reserven im Bass; nur XLR als Signaleingang.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Monitoring