c't prüft Monitore (7/2009): „Freie Auswahl“

c't

Inhalt

Ob man fürs Büro Wert auf eine flexible Einstellmechanik legt, für die Bildbearbeitung super Farben und eine geringe Winkelabhängigkeit wünscht oder zum Spielen auf kurze Schaltzeiten angewiesen ist - bei den 22-Zöllern dieses Tests wird man fündig. Und das Beste: Viele Geräte bekommt man bereits für weniger als 200 Euro.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich elf 22-Zoll-Flachbildschirme. Die Testkriterien waren unter anderem Blickwinkelabhängigkeit, Kontrasthöhe, Ausleuchtung und Spieletauglichkeit. Es wurden keine Gesamtnoten vergeben.

  • Acer V223WBbd

    • Displaygröße: 22";
    • Paneltechnologie: TN

    ohne Endnote

    „Kennzeichen positiv: natürliche Farbmischung, hoher Kontrast, geringe Leistungsaufnahme.
    Kennzeichen negativ: Farbstiche im Grauverlauf, interpoliert stets auf die volle Schirmfläche, Display lässt sich nur neigen.“

    V223WBbd
  • AOC 2230Fh

    • Displaygröße: 22"

    ohne Endnote

    „Kennzeichen positiv: natürliche Farbmischung, Lautsprecher, mehrere Digitaleingänge.
    Kennzeichen negativ: etwas größere Winkelabhängigkeit, Farbstiche im Grauverlauf, Display lässt sich nur neigen.“

    2230Fh
  • Asus VW225NL

    • Displaygröße: 22"

    ohne Endnote

    „Kennzeichen positiv: natürliche Farbmischung, hoher Kontrast, gute Graustufenauflösung.
    Kennzeichen negativ: inhomogene Ausleuchtung, langsame Reaktionszeiten.“

    VW225NL
  • Eizo FlexScan S2232W

    • Displaygröße: 22";
    • Paneltechnologie: TN

    ohne Endnote

    „Kennzeichen positiv: geringe Winkelabhängigkeit, Helligkeitssensor, mechanische Freiheitsgrade, Lautsprecher, sehr hoher Kontrast ...
    Kennzeichen negativ: schwergänige Mechanik, der Overdrive verzögert die Bildausgabe um einen Frame ...“

    FlexScan S2232W
  • Eizo FlexScan S2242W

    • Displaygröße: 22";
    • Paneltechnologie: VA

    ohne Endnote

    „Kennzeichen positiv: hohe Auflösung, geringe Winkelabhängigkeit, mechanische Freiheitsgrade, Helligkeitssensor, großer Farbraum ...
    Kennzeichen negativ: schwergängige Mechanik, unterstützt keine Interlaced-Videos am Digitaleingang ...“

    FlexScan S2242W
  • HP w2228h

    • Displaygröße: 22"

    ohne Endnote

    „Kennzeichen positiv: mechanische Freiheitsgrade, sehr hoher Kontrast, Overdrive-Schaltkreis, mehrere Digitaleingänge, Lautsprecher.
    Kennzeichen negativ: blaustichige Farbtemperaturen, Netzteil summt im Standby, Überschwinger beim Overdrive ...“

    w2228h
  • Hyundai IT X224W

    • Displaygröße: 22"

    ohne Endnote

    „Kennzeichen positiv: Lautsprecher, großer Farbraum.
    Kennzeichen negativ: blaustichige Farbtemperaturen, inhomogene Ausleuchtung, langsame Reaktionszeiten, etwas größere Winkelabhängigkeit, Display lässt sich nur neigen.“

    X224W
  • LG W2242PM

    • Displaygröße: 22";
    • Paneltechnologie: TN

    ohne Endnote

    „Kennzeichen positiv: Lautsprecher, mechanische Freiheitsgrade.
    Kennzeichen negativ: gewöhnungsbedürftiges Einstellungsmenü, Farbstiche im Grauverlauf, inhomogene Ausleuchtung.“

    W2242PM
  • LG W2286L

    • Displaygröße: 22";
    • Paneltechnologie: TN

    ohne Endnote

    „Kennzeichen positiv: mehrere Digitaleingänge, LED-Backlight, geringe Leistungsaufnahme, hoher Kontrast.
    Kennzeichen negativ: Farbstiche im Grauverlauf, gewöhnungsbedürftiges Einstellungsmenü.“

    W2286L
  • Samsung SyncMaster 2263DX

    • Displaygröße: 22";
    • Paneltechnologie: TN

    ohne Endnote

    „Kennzeichen positiv: mehrere Digitaleingänge, USB-Webcam, USB-Zusatzdisplay.
    Kennzeichen negativ: langsame Reaktionszeiten, Display lässt sich nur neigen.“

    SyncMaster 2263DX
  • Samsung SyncMaster T220

    • Displaygröße: 22"

    ohne Endnote

    „Kennzeichen positiv: natürliche Farbmischung, geringe Leistungsaufnahme im Standby, hoher Kontrast.
    Kennzeichen negativ: seitlich angebrachte Menütasten, Display lässt sich nur neigen.“

    SyncMaster T220

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Monitore