stereoplay: Das Welt-Gedächtnis (Ausgabe: 9) zurück Seite 1 /von 31 weiter

Inhalt

Analoge Archive benötigen vor allem eins: Platz. Einfacher geht es mit einem High-End-Media-Server. Die aktuellen Modelle von AVM, Burmester und Co. bieten neben internem CD-Ripper auch eine komfortable Bedienung, die den Hörer auch ohne PC die Musikkultur bewahren und entdecken lassen.

Was wurde getestet?

Sieben Musikserver und fünf Rip-Programme befanden sich im Praxistest. Die Musikserver erhielten Bewertungen von 89 bis 98 von 100 möglichen Punkten. Ein Musikserver wurde mit 101 Punkten bedacht. Die Rip-Programme verblieben jeweils ohne Endnote. Zwei weitere Multimedia-Programme wurden vorgestellt. Klang, Messwerte, Praxis und Wertigkeit waren die Testkriterien der Musikserver.

Im Vergleichstest:
Mehr...

7 Musikserver im Vergleichstest

  • Request Audio The Beast Festplatte 960 GB

    • Typ: Audio-Server
    • Festplattenkapazität: 960 GB

    101 von 100 Punkten – Highlight

    Preis/Leistung: „highendig“

    „Sein absolut zuverlässiges und zukunftssicheres Betriebssystem, die kompromisslos audiophile Technik bei allerbester Verarbeitung und der perfekte Klang machen ‚The Beast‘ zum besten Musikserver des Weltmarktes.“ [Referenzmodell: Note liegt über dem Maximalwert - A. d. R.]

    The Beast Festplatte 960 GB

    1

  • Purist Statement 7

    • Typ: Audio-Server

    98 von 100 Punkten – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Modular gestaltbares Server-/Streamer-System allerhöchster technischer Güte mit vorbildlich realisierter Bedienung. Im Teamwork mit dem hauseigenen DAC klanglich über jeden Zweifel erhaben.“

    2

  • Burmester 151 Musiccenter

    • Typ: Netzwerk-Player, Audio-Server
    • Festplattenkapazität: 4096 GB

    96 von 100 Punkten – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Hervorragend erdachte und gemachte Komponente, die zugleich einen Vorverstärker ersetzen könnte. Herrschaftlich, druckvoll, trocken, blitzsauber bis in den Tiefstbass und feindynamisch.“

    151 Musiccenter

    3

  • Astell & Kern AK500 Anlage (AK500N / AK500A / AK500P)

    • Komponenten: Netzwerkplayer, Endverstärker

    95 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „highendig“

    „So kantig wie das äußere Erscheinungsbild. Perfekt verarbeitet, leistungsstark, simpel zu bedienen. Herrschaftliche Dynamik - äußerst präzise in räumlichen Details, fulminant in der Basspräsenz.“

    4

  • AVM Audio ML 6.2

    • Typ: Audio-Server

    94 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Souveränität in allen Klassen: Perfekt aufgebaute ‚Music Library‘, die unsere Lieblings-CDs erkennt, wandelt, hütet. Sinnig-souverän zu bedienen. Klangstark in Wandlung und Ausgangsstufe.“

    ML 6.2

    5

  • QAT Audio MS5

    • Typ: Netzwerk-Player, Audio-Server
    • Festplattenkapazität: 2000 GB
    • Display: 7"

    90 von 100 Punkten – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Nur via Pad und App bedienbarer, kompakter Musikserver mit herausragendem Klang und praxisnahen Features. Etwas lautes CD-Laufwerk, ansonsten hochwertige Verarbeitung. Kein integrierter Lüfter.“

    MS5

    6

  • DigiBit aria

    • Typ: Netzwerk-Player, Audio-Server
    • Festplattenkapazität: 2048 GB

    89 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Technisch hochwertiger, interessant gestylter und sehr gut verarbeiteter Audioserver mit musikorientierter, intuitiver Bedienung und ansprechend gefälligem Klang. Er spielt auch DSD und DXD.“

    aria

    7

5 Rip-Programme im Vergleichstest

  • Bookshelf Apps SongBook Mac

    • Typ: Konverter / Encoder
    • Betriebssystem: Mac OS X
    • Freeware: Nein

    ohne Endnote

    „Pro: AccurateRip; ansprechende Musikverwaltung; UPnP-Quellen; Linn-Systemintegration; TuneIn-Webradio; iTunes-Sharing; iPhone-Steuerung.
    Contra: veraltete Oberfläche; findet selten Cover.“

    SongBook Mac
  • Exact Audio Copy

    • Typ: Konverter / Encoder
    • Betriebssystem: Win
    • Freeware: Ja

    ohne Endnote

    „Pro: AccurateRip; Audio-Plug-ins; unterstützt C2-Korrektur; verschiedene Datenbanken; sehr viele Optionen.
    Contra: nur Windows; verschachtelte Menüstruktur; viele Encoder nicht an Bord; relativ langsam.“

    Copy
  • Illustrate dBpoweramp Music Converter Reference

    • Typ: Konverter / Encoder
    • Betriebssystem: Win 10, Win 8, Win 7, Win Vista 32 Bit, Win Vista, Win XP, Mac OS, Win
    • Freeware: Nein

    ohne Endnote

    „Pro: AccurateRip; unterstützt C2-Korrektur; intelligente Meta-Suche; diverse Quellen für Albumcover; eigene Meta-Profile; viele DSP-Plug-ins; übersichtliche Menüstruktur.
    Contra: nicht kostenlos; ohne Gracenote-Datenbank.“

    dBpoweramp Music Converter Reference
  • Stephen F. Booth Rip (Beta)

    • Typ: Konverter / Encoder
    • Betriebssystem: Mac OS X
    • Freeware: Ja

    ohne Endnote

    „Pro: AccurateRip; unterstützt C2-Korrektur; einfache Menüstruktur; iTunes-Einbindung; gute Community-Basis.
    Contra: findet selten Cover; keine Plug-ins; sehr langsam; wenige Optionen.“

    Rip (Beta)
  • tmkk XLD

    • Typ: Konverter / Encoder
    • Betriebssystem: Mac OS X
    • Freeware: Ja

    ohne Endnote

    „Pro: AccurateRip; vielfältige Ausleseoptionen; unterstützt C2-Korrektur; einfaches Interface; Plug-in-Design; DSD Importer; Batch-Rip-Prozess.
    Contra: Coversuche Amazon Webservice; kann sehr langsam werden.“

    XLD

Tests

Mehr zum Thema Multimedia-Software

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf