Exact Audio Copy Test

(Multimedia-Software)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Konverter / Encoder
  • Betriebssystem: Win
  • Freeware: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Exact Audio Copy

  • Ausgabe: 9/2015
    Erschienen: 08/2015
    12 Produkte im Test
    Seiten: 31

    ohne Endnote

    „Pro: AccurateRip; Audio-Plug-ins; unterstützt C2-Korrektur; verschiedene Datenbanken; sehr viele Optionen.
    Contra: nur Windows; verschachtelte Menüstruktur; viele Encoder nicht an Bord; relativ langsam.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Exact Audio Copy

Betriebssystem Win
Freeware vorhanden
Typ Konverter / Encoder

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Casablanca-Blick VIDEOAKTIV 3/2015 - Es ist aber durchaus möglich, dass das Funktionieren oder Nichtfunktionieren geräteabhängig ist. Ich teste auf DVC 3000 und Streamcorder, nicht auf PC. Wobei letzterer als Sonderrolle noch mit einer speziellen und abgespeckten Basis-Software ausgeliefert wurde. Zu beachten ist, dass mit unterschiedlichen Preisen Upgrades nur von Bogart 5 oder 6 möglich sind. Bogart 7 läuft nur auf Systemen mit mindestens 2-Gigabyte-Hauptspeicher (RAM). …weiterlesen


iTunes-Alternativen MAC LIFE 3/2014 - Fidelia Während sich andere Mediaplayer von iTunes durch erweiterte Sync-Fähigkeiten oder bessere Cloud-Anbindung unterscheiden, möchte sich Fidelia auch optisch abheben. Das Fidelia-Fenster mit der Wiedergabesteuerung ist riesig und scheint optisch einer Stereoanlage entsprungen zu sein. Der Stil wird beim Library-Fenster nicht durchgehalten, das wie eine vereinfachte Version der iTunes-Mediathek wirkt. …weiterlesen


Casa-Tuning VIDEOAKTIV 2/2014 - Store'n'Share Store'n'Share ermöglicht es dem Cutter, auf externen Festplatten beliebig viele Projektumgebungen anzulegen. Man kann also bei fast voller (bitte nicht weiter als bis zu 80 Prozent füllen!) interner Platte extern weiterarbeiten. Wenn auf dem Casablanca eines Videofreundes dieses Programm ebenfalls installiert ist, braucht man nur die externe Platte abzustöpseln und mitzunehmen und kann, dort angekommen, weiterarbeiten oder das Schnittergebnis diskutieren. …weiterlesen


Schicken Sie Ihre CDs ins Archiv CONNECTED HOME 1/2013 (November/Dezember) - Auch ob man ein CD-, DVD- oder Blu-ray-Laufwerk verwendet, ist unbedeutend. Entscheidend ist nur, dass man das Laufwerk - wie im folgenden Workshop beschrieben - mit EAC kalibriert. Musik-CDs mit EAC rippen Mit Exact Audio Copy (EAC) erstellen Sie besonders hochwertige Kopien Ihrer Musik-CDs. Damit eignet sich EAC optimal zum Erstellen eines - auf Wunsch verlustfreien - Musikarchivs auf der Festplatte. …weiterlesen


Profiableger VIDEOAKTIV 1/2013 (Dezember/Januar) - Lediglich die Animationsvorlagen fallen etwas spartanisch aus. Die 27 Blenden hingegen wissen in den meisten Fällen zu gefallen und reichen für den Hobby-Schnitt allemal aus. Wer aber auf einen Bildstabilisator wert legt, wird bei Edius Express enttäuscht: Grass Valley hat den aus der kleinsten Version gestrichen. Bei Audio wartet die Software mit 16 Effekten wie "High-Pass-Filter", "Low-Pass-Filter" oder einem Equalizer auf. …weiterlesen


Das bessere Heimkino für den Mac MAC LIFE 8/2009 - Die Steuerung erfolgt – wie bei den Mitstreitern – über Maus, Tastatur oder Apple Remote. Für die Media-Center-Software Boxee existiert gar eine iPhone-Anwendung zur Programmsteuerung. So bietet XBMC eine solide Grundlage für das Heimkino, die tatsächlichen Möglichkeiten aber loten erst Anwendungen wie Boxee [3] und Plex [2] aus. Die Internet-Generation Boxee ist die Heimkino-Lösung der Social-Media-Generation. …weiterlesen


Data Becker CD/DVD Druckerei 7 Computer Bild 8/2009 - Der PC fuhr nicht schneller hoch oder runter, zeigte weder Bilder noch Internetseiten schneller an und arbeitete auch beim Videoschnitt nicht flotter als vorher. & Co. KG, Tel. 0441-933790 (max. Optimierungsfunktionen: Die Software hat jede Menge sinnvolle Fitness-Funktionen für Windows an Bord. Nach einer automatischen Analyse bietet sie maßgeschneiderte Verbesserungsvorschläge an. So lassen sich beispielsweise Rückstände aus der Registrierungsdatenbank oder überflüssige Dateien löschen. …weiterlesen


Kopf an Kopf VIDEOAKTIV 6/2015 - Wie beim PowerDirector kann man auch im vereinfachten Schnittmodus bereits Blenden und Effekte setzen und Korrekturen vornehmen. Praktisch, wenn man nicht viel Rohmaterial hat und dieses nur grob arrangieren und direkt ausgeben will. Wie bei Video ProX7 setzt Magix nun bei Video Deluxe auf den von Fastcut inspirierten Assistenten für den schnellen Videoschnitt mit Schablonen. Dafür wählt man eine der Vorlagen, die Projektlängen von 15 bis 180 Sekunden zulassen. …weiterlesen


Diese Software ist ihr Geld wert PC-WELT 10/2013 - Die kleine Version Unlimited nur für den Windows-PC kostet fünf Euro pro Monat. Es gibt übrigens auch eine Gratis-Version. Diese funktioniert nur auf Windows-PCs und ist werbefinanziert. Warum kaufen? Der Streaming-Dienst Spotify liefert 20 Millionen Songs und damit für die meisten Musikfreunde aktueller Titel ausreichend viel Futter für die Ohren. Tipp: Spotify schlägt automatisch Play-Listen vor, die es aufgrund Ihrer bisherigen Titelauswahl zusammenstellt. …weiterlesen


Mehr als Oberflächlichkeiten HiFi einsnull 4/2015 - Computer-Audio ist oft der Einstieg in die digitale HiFi-Welt, denn mit einem Paar Aktivboxen hat man hier schon eine ganze Anlage zur Verfügung. Doch auch für anspruchsvolle Audiophile kann der Computer als Quellgerät immer noch die erste Wahl sein. Zumindest mit der richtigen Ausstattung.Testumfeld:Im Vergleich befanden sich vier MP3-Programme, die jedoch nicht benotet wurden. …weiterlesen


Das Welt-Gedächtnis stereoplay 9/2015 - Analoge Archive benötigen vor allem eins: Platz. Einfacher geht es mit einem High-End-Media-Server. Die aktuellen Modelle von AVM, Burmester und Co. bieten neben internem CD-Ripper auch eine komfortable Bedienung, die den Hörer auch ohne PC die Musikkultur bewahren und entdecken lassen.Testumfeld:Sieben Musikserver und fünf Rip-Programme befanden sich im Praxistest. Die Musikserver erhielten Bewertungen von 89 bis 98 von 100 möglichen Punkten. Ein Musikserver wurde mit 101 Punkten bedacht. Die Rip-Programme verblieben jeweils ohne Endnote. Zwei weitere Multimedia-Programme wurden vorgestellt. Klang, Messwerte, Praxis und Wertigkeit waren die Testkriterien der Musikserver. …weiterlesen