Bookshelf Apps SongBook Mac Test

(Multimedia-Software)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Konverter / Encoder
  • Betriebssystem: Mac OS X
  • Freeware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Bookshelf Apps SongBook Mac

  • Ausgabe: 9/2015
    Erschienen: 08/2015
    12 Produkte im Test
    Seiten: 31

    ohne Endnote

    „Pro: AccurateRip; ansprechende Musikverwaltung; UPnP-Quellen; Linn-Systemintegration; TuneIn-Webradio; iTunes-Sharing; iPhone-Steuerung.
    Contra: veraltete Oberfläche; findet selten Cover.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Bookshelf Apps SongBook Mac

Betriebssystem Mac OS X
Freeware fehlt
Typ Konverter / Encoder

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Lebendige Bilder digit! 1/2015 - Herkömmlich würde man dazu einen Frame ausschneiden, auf eine neue Videospur legen, aufwändig maskieren und weitere Anpassungen vornehmen müssen. Mit Cinemagraph Pro geht das Ganze deutlich einfacher. Das Bild, in welchem das stehende Detail ist, wird zunächst bestimmt. Das funktioniert ganz wunderbar über eine Timeline, die unter der großen Vorschau zu finden ist. Es wird eine Markierung an die entsprechende Position geschoben. …weiterlesen


Ihr cooles Video PC-WELT 2/2014 - Schlecht: Bei den meisten Szenen befindet sich der Akteur zu sehr in der Bildmitte, was weniger gefällig ist, als wenn man ihn an den Rand gesetzt hätte. Clever war zumindest die Schlusseinstellung, in der das magere Videomaterial durch ein Foto ersetzt wurde, auf dem die Schnitt-Software dann eine Zoomfahrt gelegt hat. Mit den vielen verwackelten Szenen ist dieser Film eigentlich einem größeren Publikum nicht zumutbar. …weiterlesen


Adobe Premiere CS6 Macwelt 10/2012 - Zunächst fällt die neu gestaltete Oberfläche von Premiere CS6 ins Auge. Adobe hat auf überf lüssigen Schnickschnack in der Benutzerführung verzichtet, stellt jedoch über eine kleine Schaltfläche an der Bildschirmkante die Möglichkeit bereit, den Fenstern weitere Funktionen hinzuzufügen. Mit neuem Design kommen der Audio-Mixer und der Audio-Pegel als auch die Timeline. Filme im Medien-Browser lassen sich in der Piktogrammvorschau abspielen, ohne dass man sie erst im Quellfenster öf fnen muss. …weiterlesen


Videos, Musik & Bilder blitzschnell umwandeln PC-WELT 3/2012 - Hier klicken Sie auf "Ich möchte mich jetzt online registrieren". Daraufhin öffnet sich eine Internetseite mit einem Formularfeld. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, und klicken Sie auf "Eintragen". Daraufhin erhalten Sie vom Absender register@register.sadonline.de eine E-Mail. Falls Sie nach zehn Minuten noch keine Mail haben sollten, sehen Sie in Ihrem Spam-Ordner nach. Wenn Sie in dieser Mail auf den Link klicken, öffnet sich eine Internetseite mit Ihrer persönliche Seriennummer. …weiterlesen


Das Schaf im Wolfspelz PCgo 1/2012 - Danach müsste man sich eigentlich zum Kauf der Software entscheiden, doch mit dem Kommando "slmgr.vbs -rearm" in der Eingabeaufforderung (erreichbar über die Tastenkombination"Windows-Taste" und"R") lässt sich der Testzeitraum von Windows 7 mehrmals auf bis zu 120 Tagen verlängern. Mit dem Office 2010 Trial Extender (auf Heft-DVD) sind anstelle von 30 gar 180 Testtage für Office 2010 möglich. Findige Hacker haben Tools programmiert, um die Testversionen freizuschalten. …weiterlesen


Von der Spiegelreflex ins Schnittprogramm camgaroo Videofachmagazin 1/2011 - Apple FinalCut Pro 7 Hier lassen sich die Clips aus Canons digitaler Spiegelref lexkamera anstandslos in das Projektfenster importieren. Zieht man diese in die Zeitleiste bietet die Software an, die automatischen Sequenzeinstellungen anzupassen. Anders als von der Software angeboten, kann man hier jedoch die Halbbilddominanz auf „Ohne“ stellen — die 5D Mark II gibt ausschließlich progressives Videomaterial aus. So angepasst lassen sich die Videos wie gewohnt bearbeiten und ausgeben. …weiterlesen


Die 5 besten digitalen Radiorekorder MAC LIFE 3/2010 - Die Flip4Mac-QuickTime-Komponente sorgt dafür, dass Radioshift die WM A-Formate beherrscht. Analog dazu überträgt der RealPlayer die RealAudio-Fähigkeit auf Radio-Programme. Radioshift schick t die brandneue Version 1.5 mit zahllosen Verbesserungen ins Rennen. An der Programmoberfläche hat sich aber nicht viel geändert. Sie erinnert stark an Keynote, Pages oder Numbers aus dem Hause Apple. Selbstbewusst will Radioshift über 100.000 Radio-Stationen weltweit kennen. …weiterlesen


Das Welt-Gedächtnis stereoplay 9/2015 - Linn-Server erscheinen natürlich ebenso im Menübaum. Die etwas altbackene Oberfläche erinnert noch an das alte iTunes, ist aber zweckmäßig gestaltet. Als CD-Ripper inklusive Musikverwaltung ist Songbook einen Blick wert. Das auf Mac-Rechnern sicher am häufigsten genutzte Rip-Tool ist der X Lossless Decoder. Selten genug, dass ein so ausgereiftes Mac-Programm kostenlos ist, treibt XLD den Ausleseprozess auf die Spitze. …weiterlesen