zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

Stiftung Warentest prüft Kochfelder (8/2009): „Heiß, die kalte Platte“

Stiftung Warentest: Heiß, die kalte Platte (Ausgabe: 9) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Kochfelder: Mit Induktion gekocht, kommt das Essen schneller auf den Tisch. Doch das Geräusch kann sensible Seelen nerven.

Was wurde getestet?

Im Test waren 17 elektrische Einbaukochfelder mit Glaskeramikfläche, darunter 10 mit Strahlungsbeheizung und 7 mit Induktion. 9 Einbaukochfelder wurden mit „gut“ bewertet, die restlichen 8 mit „befriedigend“. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Kochen (Ankochen und Warmhalten, Dauer, Schnelligkeit ...), Stromverbrauch (Wasser erhitzen, Stromverbrauch pro Monat ...) und Sicherheit (elektrische Sicherheit/scharfe Ecken und Kanten, Restwärmeanzeige ...).

  • AEG Electrolux 78001K-MN

    • Technik: Induktion;
    • Anzahl der Kochstellen: 4

    „gut“ (1,9)

    „Bestes Induktionsfeld im Test: Leistungsstark, sehr flexibel und schnell. Schwäche: Kuvertüre wird beim Schmelzen leicht überhitzt (kleinste Kochstufe recht warm).“

    Electrolux 78001K-MN

    1

  • AEG Electrolux 66331K-MN

    • Technik: Ceranfeld;
    • Anzahl der Kochstellen: 4;
    • Typ: Einbaukochfeld

    „gut“ (2,1)

    „Bestes Strahlungs-Kochfeld im Test, mit Bräter- und Dreikreiszone sowie extra Bedienleiste für jede Kochzone. Kocht gut, wird aber dicht am Kochfeldrahmen heißer als andere.“

    Electrolux 66331K-MN

    2

  • Küppersbusch EKI 607.2M

    • Technik: Induktion;
    • Anzahl der Kochstellen: 4;
    • Typ: Einbaukochfeld

    „gut“ (2,1)

    „Leistungsstark, aber etwas umständlich einzubauen (viele Arbeitsschritte nötig); über Plus-Minus-Tasten (für jede Kochzone separat) zu bedienen; hat scharfe Kanten am Rahmen (Vorsicht beim Reinigen).“

    EKI 607.2M

    2

  • Miele KM 5945

    • Technik: Induktion;
    • Anzahl der Kochstellen: 4;
    • Typ: Einbaukochfeld

    „gut“ (2,1)

    „Leistungsstark, mit Induktionstöpfen und -pfanne, über Plus-Minus-Tasten zu bedienen; geringster Stromverbrauch, aber Pfannkuchen nach Anleitung fast schon angebrannt; kleinere Stufe besser.“

    KM 5945

    2

  • Neff TT 4440 N

    • Anzahl der Kochstellen: 4;
    • Typ: Einbaukochfeld

    „gut“ (2,1)

    „Teuer und gewöhnungsbedürftig durch Bedienung über zentralen, abnehmbaren Magnetknopf (TwistPad); kocht insgesamt gut und auch leise, aber weder Pausentaste noch Ankochautomatik.“

    TT 4440 N

    2

  • Siemens EH675MB11E

    • Technik: Induktion;
    • Anzahl der Kochstellen: 4;
    • Typ: Einbaukochfeld

    „gut“ (2,2)

    „Teuer, wenig Ausstattung, ähnelt dem Neff-Gerät; kocht gut und leise, nur die Wärmeverteilung ist etwas schlechter; zentrale Stufenskala ist gewöhnungsbedürftig.“

    EH675MB11E

    6

  • Teka GKST 60 DB

    • Technik: Ceranfeld;
    • Anzahl der Kochstellen: 4

    „gut“ (2,2)

    „Preisgünstig, rahmenlos, mit Bräter- und Dreikreiszone; kocht gut, nur Bedienen ist gewöhnungsbedürftig (eine Plus-Minus-Taste für alle Zonen); Reinigen etwas aufwendig, wenn Übergelaufenes Arbeitsplatte verschmutzt.“

    GKST 60 DB

    6

  • Ikea NUTID HIN4T

    • Technik: Induktion;
    • Anzahl der Kochstellen: 4;
    • Typ: Einbaukochfeld

    „gut“ (2,3)

    „Billig und trotzdem gut; ist rahmenlos und eher mager ausgestattet, hat den höchsten Standbyverbrauch im Test. Achtung: Unten sind spannungsführende Teile erreichbar (eingebaut problemlos).“

    NUTID HIN4T

    8

  • Bauknecht EDPS 6640/IN

    • Technik: Ceranfeld;
    • Anzahl der Kochstellen: 4;
    • Typ: Einbaukochfeld

    „gut“ (2,5)

    Zwar bietet das EDPS 6640/IN ein Dreikreisfeld, dafür fehlt aber ein Feld zum Braten und eine Heizkreisanzeige. Die Bedienung per Plus- und Minustaste ist wenig intuitiv. Die Kochleistung ist gut, aber die Warmhaltestufe zu schwach. Turbomodus ist nicht viel stärker als Normalbetrieb. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    EDPS 6640/IN

    9

  • Gorenje ECT 620 EXC

    • Technik: Ceranfeld;
    • Anzahl der Kochstellen: 4;
    • Typ: Einbaukochfeld

    „befriedigend“ (2,6)

    „Günstig im Preis, aber mit Schwächen im praktischen Gebrauch: Anleitung eher dürftig, Rahmen etwas kratzempfindlich, Reinigen etwas aufwendig, wenn Überlaufendes Arbeitsplatte verschmutzt.“

    ECT 620 EXC

    10

  • Bosch PKN675N34D

    • Technik: Ceranfeld;
    • Anzahl der Kochstellen: 4;
    • Typ: Einbaukochfeld

    „befriedigend“ (2,7)

    „Teuer, aber nicht gut. Kochsensor funktioniert mal besser, mal schlechter, Bratsensor ohne Spezialpfanne (zirka 90 bis 120 Euro) auch nicht optimal (Pfannkuchen in normaler Pfanne zu hell).“

    PKN675N34D

    11

  • Juno Electrolux JHS 60210 X

    • Technik: Ceranfeld;
    • Anzahl der Kochstellen: 4

    „befriedigend“ (2,7)

    „Ähnelt dem ‚guten‘ Strahlungsfeld von AEG-Electrolux, hat aber keine Warmhaltefunktion und weniger Leistungsstufen. Wärmeverteilung schlechter: Pfannkuchen werden ungleichmäßiger braun.“

    JHS 60210 X

    11

  • Privileg GK 824000 STC

    • Technik: Induktion;
    • Anzahl der Kochstellen: 4

    „befriedigend“ (2,7)

    „Rahmenlos und relativ preisgünstig; der Einbau ist umständlich und Bedienen gewöhnungsbedürftig; Wärmeverteilung (Pfannkuchen) ist am schlechtesten von allen.“

    GK 824000 STC

    11

  • Siemens ET675MN11D

    • Technik: Ceranfeld;
    • Anzahl der Kochstellen: 4;
    • Typ: Einbaukochfeld

    „befriedigend“ (2,7)

    „Teuer, ähnelt dem Bosch-Modell, nur ohne Koch- und Bratsensor. Warmhaltefunktion fehlt: Linsen nach Anleitung setzen an, Stromverbrauch dann unnötig hoch.“

    ET675MN11D

    11

  • Privileg GK 67011 STC

    • Technik: Ceranfeld;
    • Anzahl der Kochstellen: 4

    „befriedigend“ (2,9)

    „Technisch dem Teka-Modell ähnlich, aber teurer und ohne Dreikreiszone sowie Warmhaltefunktion. Reinigen etwas aufwendig, wenn Übergelaufenes die Arbeitsplatte verschmutzt.“

    GK 67011 STC

    15

  • Miele KM 547

    • Technik: Ceranfeld;
    • Anzahl der Kochstellen: 4;
    • Typ: Einbaukochfeld

    „befriedigend“ (3,0)

    „Teuer, aber nicht gut, über Plus-Minus-Tasten zu bedienen. Warmhaltefunktion fehlt, deshalb setzen Linsen an. Pfannkuchen nach Anleitung werden etwas dunkel, bei kleinerer Stufe deutlich besser.“

    KM 547

    16

  • Neff TT 1440 N

    • Technik: Induktion;
    • Anzahl der Kochstellen: 4

    „befriedigend“ (3,0)

    „Teuer, aber nicht gut, ohne Ankochautomatik und Pausentaste; Bedienen über abnehmbaren TwistPad gewöhnungsbedürftig; Schwäche beim Warmhalten: Linsen nach Anleitung setzen an.“

    TT 1440 N

    16

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kochfelder