zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

ALPIN prüft Kletterhelme (3/2015): „Hart oder weich?“

ALPIN: Hart oder weich? (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 10 weiter

Inhalt

Diesmal ist unser Test ein Familien-Wettbewerb: fünf Marken und zehn Helme. Dabei tritt jeweils ein preiswertes Einsteigermodell gegen die Top-Version an. Wo liegen die Unterschiede? Wie viel Geld müssen Sie ausgeben?

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest standen sich insgesamt 10 Kletterhelme von fünf verschiedenen Herstellern gegenüber. Es wurden 2 x die Note „sehr gut“, 6 x „gut“ und 2 x „befriedigend“ vergeben. Die Testkriterien waren Passform, Tragegefühl, Belüftung, Bedienung und Gewicht.

Im Vergleichstest:
Mehr...

2 Helme von Black Diamond im Vergleichstest

  • Black Diamond Vapor Helmet

    • Typ: Hybridhelm

    „sehr gut“ – Alpin Gewichts-Tipp

    Preis/Leistung: 2 von 5 Sternen

    „Der Vapor ist ein Helm zum Sportklettern. Er ist der Helm mit der besten Belüftung und auch der leichteste. Aufgrund der vielen Lüftungsöffnungen (die teilweise recht groß sind) halten wir ihn fürs Eisklettern und auch für den alpinen Einsatz nicht für den idealen Helm.“

    Info: Dieses Produkt wurde von ALPIN in Ausgabe 8/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Vapor Helmet

    1

  • Black Diamond Half Dome Helmet

    • Typ: Hybridhelm

    „gut“ – Alpin Allround-Tipp

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Wem der Vapor zu ‚windig‘ ist, hier ist das ernsthafte Pendant dazu. Der Half Dome ist solide, stabil und hat eine gute Passform. Das höhere Gewicht bedingt aber auch ein weniger gutes Tragegefühl.“

    Half Dome Helmet

    2

2 Helme von Camp im Vergleichstest

  • Camp Armour

    • Typ: Hybridhelm

    „gut“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Der Amour sitzt, wackelt und hat Luft. Er ist recht hoch, was die Bauweise mit dem massiven EPS-Kern mit sich bringt. Die Verstellmöglichkeiten sind begrenzt: Daher muss der Amour auf den Kopf passen, sonst muss man sich anderweitig umsehen. Beim Testmodell gab es am zentralen Einstellrad Probleme mit der Rasterung.“

    Armour
  • Camp Speed 2.0

    • Typ: Hybridhelm

    „gut“

    Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

    „Der Speed 2.0 ist ein leichterer Allrounder. Er ist nicht so spezialisiert wie einige Inmold- und nicht so schwer wie manche Hartschalenhelme. Die Lüftungsöffnungen sind deutlich kleiner als beim Vapor, er ist aber immer noch sehr gut belüftet. Das oben im Helm angebrachte Polster macht ihn aber recht warm.“

    Speed 2.0

2 Helme von Mammut im Vergleichstest

  • Mammut Rock Rider

    • Typ: Inmolding- / Schaumhelm

    „sehr gut“ – Alpin Testsieger

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen

    „Der Rock Rider ist ein toller Allrounder zu einem angemessenen Preis. Die Belüftungsöffnungen sind kleiner als beim Vapor, dafür verlaufen sie aber um den ganzen Helm. Die gut positionierten Polster machen ihn angenehm im Tragen, das gute Verhältnis von Höhe zu Breite lassen ihn gut aussehen.“

    Rock Rider

    1

  • Mammut Skywalker 2 Helmet

    • Typ: Hybridhelm

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

    „Der Skywalker könnte so gut sein, wenn da nicht das zentrale Kopfband wäre, das man nicht weiter nach unten ziehen kann. So hat man immer das Gefühl, dass man den Helm fast verliert (was auch der Fall wäre, wenn der Kinnriemen nicht wäre).“

    Skywalker 2 Helmet

    2

2 Helme von Petzl im Vergleichstest

  • Petzl Elios

    • Typ: Hartschalenhelm

    „gut“

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen

    „Mit dem Elios versucht Petzl einige Fliegen mit einer Klappe zu schlagen (Berg, Canyoning, Höhle ...). Was heraus kommt ist ein Kompromiss für viele Bereiche. Die strukturierte Helmoberfläche macht auf den ersten Blick einen billigen Eindruck.“

    Elios
  • Petzl Meteor

    • Typ: Inmolding- / Schaumhelm

    „gut“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Wem der Meteor passt bzw. wer sich selber im Meteor gefällt, der hat mit ihm einen gut belüfteten, leichten Helm. Die zentrale Schließe unten (mit Magnet) sollte man sich gut ansehen, bevor man den Helm das erste Mal aufsetzt. Einmal verstanden, funktioniert sie gut.“

    Info: Dieses Produkt wurde von ALPIN in Ausgabe 8/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Meteor

2 Helme von Salewa im Vergleichstest

  • Salewa Piuma 2.0

    • Typ: Inmolding- / Schaumhelm

    „gut“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Der Piuma ist ein super Helm, bis man sich ihn etwas fester fixieren will. Die Schließe drückt am Kiefer, das Schild begrenzt die Sicht nach oben, aber man kann es mit einem Handgriff entfernen.“

    Piuma 2.0

    1

  • Salewa Duro

    • Typ: Hartschalenhelm

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Der Duro ist ein robuster, leider recht schwerer Allround-Helm, der auch noch recht warm ist. Wen das nicht stört, der hat einen soliden Helm zu einem guten Preis.“

    Duro

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kletterhelme