PIANONews

Inhalt

Die Größe, die wir dieses Mal in unserem Instrumentenüberblick betrachten, ist sicherlich eine ganz spezielle Größe, die unterschiedlichste Aspekte des Anspruchs an einen Flügel abdeckt. Denn zum einen stellen die Instrumente zwischen 190 und 240 Zentimetern Länge eine Wunschgröße fast jedes anspruchsvollen Klavierspielers dar. Zum anderen sind es die Instrumente, auf die Konzertsäle, Studios und weitere institutionelle Einrichtungen gerne als ‚Ersatz‘ für den großen Konzertflügel zurückgreifen. Dennoch handelt es sich um eine insgesamt eigenwillige Größenordnung. Wir haben lange überlegt, ob man einen knapp über 190 cm langen Flügel mt einem vergleichen kann, der um 50 Zentimeter länger ist. Dennoch werden fast alle diese Flügel unter dem Begriff Kammerkonzertflügel geführt. Nur bei den Herstellern, die in diesem Größenspektrum mehrere Instrumente im Angebot führen, wird noch unterschieden zwischen dem Bereich für den anspruchsvollen privaten Klavierspieler und dem kleinen Konzertsaal. Eine weitere Besonderheit in dieser Größenrubik ergibt sich durch die konstruktiv bedingten Unterschiede.

Was wurde getestet?

Im Test waren 39 Flügel mit einer Länge von 190 bis 240cm. Sie erhielten keine Endnoten.

  • August Förster Modell 215

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Es ist in allen Größenbereichen immer wieder erstaunlich, wie gut die Flügel von Aug. Förster klingen. Vielleicht liegt dies auch an der traditionellen und handwerklichen Fertigung des Unternehmens mit Sitz in Löbau. In jedem Fall bietet dieser Flügel eine leichte Spielart und ein erstaunliches Klangvolumen für einen Preis, der viele Veranstalter mit kleinen Sälen und professionelle Klavierspieler aufhorchen lassen sollte.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Modell 215
  • Blüthner Modell 2

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „... Entsprechend groß ist sein Tonvolumen, so dass sich dieser Flügel wunderbar für den kleinen Konzertsaal in Kammermusikgröße eignet.

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Modell 2
  • Blüthner Modell 4

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Gerade durch das Aliquot-System, aber auch aufgrund der besonderen Bauweise bietet dieser Blüthner-Flügel für einen vernünftigen Preis ein wundervolles Instrument für den anspruchsvollen Klavierspieler, dem Klangfarbenreichtum bei flüssiger Spielart wichtig ist. Ideal geeignet zur Lied- und Kammermusikbegleitung wie für das heimische Wohnzimmer, wenn der Platz ausreicht.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Modell 4
  • Bohemia Piano 225 Smetana

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Dieser Konzertflügel aus tschechischer Herstellung ist ein besonderes Instrument, das vor allem durch Klangfarbe besticht. Dabei stellt dieser Flügel ein Instrument dar, das man mal anspielen sollte, bevor man sich endgültig entscheidet, da der Preis wirklich interessant ist.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    225 Smetana
  • Bösendorfer Modell 200

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Wer das Modell 200 von Bösendorfer einmal unter den Fingern hatte, der ist erstaunt, wie ausgewogen und klanggewaltig für diese Größe dieses Instrument daherkommt. Es ist vielleicht der ausgereifteste Flügel aus der Wiener Traditionsschmiede.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Modell 200
  • Bösendorfer Modell 214

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Dieser Flügel hat vor ein paar Jahren als vollkommene Neukonstruktion den nur kurz auf dem Markt befindlichen 213 ersetzt. Zu Recht, denn dieses Instrument ist ein wirklicher Allrounder-Flügel, der nicht von ungefähr von Klassikern wie Jazzern gleichermaßen geliebt wird. Die Blumigkeit des Bösendorfer-Klanges allerdings ist bei diesem Instrument nicht mehr so ausgeprägt, vielmehr entspricht die Klangkultur den modernen Anforderungen, bei denen jede Art von Musik auf einem Instrument immer möglich zu sein hat.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Modell 214
  • Bösendorfer Modell 225

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Der 225 cm lange Flügel aus Wien ist ebenfalls - ähnlich wie das Modell 200 - ein Instrument, das es schon recht lange in der Palette von Bösendorfer gibt. Es ist ein guter und ausgewogener Kammerkonzertflügel ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Modell 225
  • C. Bechstein B 210

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Einen Klassiker im Programm von Bechstein stellt das Modell B dar. Ein wunderbaren Kammerkonzert-Flügel darstellt, der Ausgewogenheit mit Klangstärke koppelt und dabei vor allem über eine ausgereifte Spielart verfügt, die aufgrund der langen Erfahrung mit der Festigung dieses Modells zu erklären ist.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • C. Bechstein C 232

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „... Das Modell C ist ein Flügel, der nur dann gewählt werden sollte, wenn wirklich kein Konzertflügel passt. Denn im Vergleich mit dem Modell D 280 ist er eher als ‚klein‘ und weniger ausgewogen zu bezeichnen und gegenüber dem Modell B bietet er kaum mehr an Instrument.“

  • C. Bechstein M/P 192

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Das Modell M/P 192 ist eine der jüngeren Neukonstruktionen aus dem Hause Bechstein. Mit diesem Flügel hat man sich ein Modell ins Haus geholt, das immer überzeugend ist und als kleinster Bechstein in dieser Rubrik ein wunderbar weites Einsatzgebiet aufweist, vom kleinen Saal, über den Hochschuleinsatz, bis hin zum Wohnzimmer. Ein ausgewogenes Instrument, auf das die Konstrukteure stolz sein können.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    M/P 192
  • Fazioli F-212

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Dieser Flügel wurde schon mehrfach als der beste seiner Größe ausgezeichnet. Alle, die diesen Flügel schon einmal gespielt haben, sind sich einig, dass er nach einem deutlich größeren Instrument klingt und besonders in Bezug auf Schalldruck und Klangbild von ppp bis fff eine immense Dichte besitzt.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    F-212
  • Fazioli F-228

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Qualität hat ihren Preis. Aber der Fazioli F-228 ist fast schon ein Konzertflügel, denn die Bässe kommen mächtig daher, und so stellt dieser Flügel ein wunderbares Konzertinstrument in kleinen Sälen dar und wird schon in vielen Professorenzimmern in Institutionen genutzt.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    F-228
  • Ferd. Thürmer 230 T

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Dieser Flügel ist vielleicht zu Unrecht viel zu wenig bekannt. Wer den Thürmer 230 T einmal im hauseigenen Thürmer-Saal gehört hat, der weiß, welch einen besonderen Klang dieses Instrument aufweist. Nicht umsonst haben sich immer wieder die weltberühmten Pianisten, die zu Gast im Hause Thürmer waren und den Flügel spielten, positiv erstaunt über den Klang gezeigt. Vor allem im kammermusikalischen Einsatz besticht dieser Flügel durch transparenten und verschemlzenden Klang mit anderen Instrumenten.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Feurich Pianos F 227

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Der Feurich-Flügel F 227 ist aufgrund einer alten Konstruktion vor einigen Jahren wieder auferstanden. Und knüpft durch die traditionelle Bauweise direkt an den Klangcharakter der alten Feurich-Instrumente an, die für ihre Klangausgewogenheit und ihre leichte Spielart zu Beginn das 20. Jahrhunderts besonders berühmt waren. Wer ein anderes, ein Instrument für viele Gelegenheiten und unterschiedlichste Musikstile sucht, ist mit diesem Flügel gut bedient.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    F 227
  • Grotrian-Steinweg Cabinet 192

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Der Cabinet ist bei seinem vergleichsweise günstigen Preis etwas ganz Besonderes. Ob zu Hause oder in den Unterrichts- und Übungsräumen von Konservatorien und Übungsräumen und Hochschulen, wo er aufgrund seiner Stabilität häufig zum Einsatz kommt, erfüllt er die Ansprüche an Klangentfaltung und Spielart sehr gut.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Cabinet 192
  • Grotrian-Steinweg Concert 225

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Dieser Flügel von Grotrian wird recht häufig in kleinen Konzertsälen eingesetzt. Zum einen aufgrund der hohen Stabilität dieses Instrumentes, zum anderen sicherlich auch aufgrund der direkten Klangentwicklung und der gut laufenden Spielbarkeit.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Concert 225
  • Ibach F-III 215-Richard Strauss

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „... Seither hat man den Flügel zwar immer wieder überarbeitet und den modernen Gepflogenheiten angepasst, allerdings beruht auch das heutige Instrument immer noch auf den Konstruktionsmerkmalen von damals. Ein ausgewogener Kammerkonzertflügel, der auch im häuslichen Bereich eine ‚gute Figur‘ macht.“

  • Ibach F-IV 240 Richard Wagner

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Der ‚Richard Wagner‘-Flügel aus der ältesten noch bestehenden Klavierfirma Deutschlands führte immer wieder zu begeisterten Reaktionen, wenn sich ein Pianist dann mal an diesen Flügel setzte. Dies liegt vor allem an dem kräftigen Volumen, über das dieser Flügel verfügt. Kein Wunder, liegt er doch in dieser Marktübersicht an der obersten Größengrenze.“

  • Irmler Piano F 222 Professional

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Wer über diesen Flügel vorschnell aufgrund seines Herstellungslandes urteilt, tut ihm Unrecht. Der Irmler-Flügel ist ein elegant klingendes Instrument, mit gut balancierter Spielart und bei diesem Preis bestens für den Konservatorien-Einsatz und Studenten auf professionellem Niveau geeignet.“

  • Kawai RX-5 (SK-5)

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „... Die SK-Serie, die die Initialien des Firmen-Präsidenten Shigeru Kawai trägt, ist eine handgefertigte exklusive Flügelreihe, die vor allem durch bessere Materialien und eine hervorragende Klangbalance und Spielbarkeit besticht. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    RX-5 (SK-5)
  • Kawai RX-6 (SK-6)

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Diese Flügel der Länge von 212 cm sind bereits für kleine Säle bestens geeignet, werden aber auch von zahlreichen Pianisten als Übeinstrumente genutzt.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    RX-6 (SK-6)
  • Kawai RX-7 (SK-7)

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Bei diesem ausgesprochenen Kammerkonzertflügel ist besonders das Shigeru Kawai-Modell hervorzuheben. Wenn der Geldbeutel es zulässt, dann sollte man sich für diesen Flügel entscheiden, denn das, was dieser Flügel bietet, trifft man in dieser Länge nur selten an.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    RX-7 (SK-7)
  • Pearl River GP 213

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Für den kleinen Geldbeutel stellt der Pearl River-Flügel endlich auch in Deutschland eine günstige Alternative für einen kleinen Saal dar. Dass diese Flügel momentan noch nicht ganz dem Niveau der deutschen Produkte entsprechen, weiß Pearl River selbst. Dass sie sich aber fast von Monat zu Monat verbessern, steht außer Frage. Für diesen Preis ist der GP 213 in jedem Fall ein Instrument, das man sich einmal anschauen sollte. Auf Wunsch erhält man auch eine Renner-Mechanik für dieses Modell.“

  • Petrof P II

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „... So hat man mit diesem Flügel ein ausgereiftes Konzertinstrument vor sich, das für kleinere Säle bestens geeignet ist. Und das Preis-/Leistungs-Verhältnis stimmt hier in jedem Fall überein.“

  • Petrof P III grand piano

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Dieser Flügel des größten europäischen Klavierherstellers ist ein Instrument, das in seiner stabilen Bauweise und in seiner schlichten Eleganz überzeugt. Mit einem interessanten Preis sollte man sich dieses Instrument einmal genauer ansehen, wenn man weiß, dass viele der großartigen tschechischen Pianisten der älteren und der jüngeren Generation die Flügel aus ihrer Heimat durchaus schätzen.“

    P III grand piano
  • Pfeiffer Flügel- und Klavierfabrik Modell 191

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Die Konstruktion dieses Flügels ist nicht neu, aber dadurch ausgereift und seit vielen Jahren im Programm. Entsprechend hat man beim Flügel der Carl A. Pfeiffer KG ein in jeder Hinsicht ausgereiftes Instrument vor sich. Und nicht zuletzt sind die Instrumente aus dem Stuttgarter Unternehmen vor allem durch ihre hohe Stabilität über Jahrzehnte berühmt.“

    Modell 191
  • Pleyel P 190

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Der Flügel aus der Produktion des heute unter dem Namen Manufacture Francaise des Pianos residierenden Herstellers aus Frankreich ist ein ganz besonderes Instrument. Nicht nur der Anschlag ist anders, sondern auch der Klang. Er entspricht einem althergebrachten französischen Ideal, für das dieser große Markenname Pleyel mit diesem Flügel auch heute noch steht: farbenreich, warm im Bass. Damit eignet sich dieser Flügel vor allem für den kammermusikalischen Einsatz mit anderen Instrumenten.“

  • Sauter Pianos 220 Omega

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Dieser Flügel ist ein wirklicher Schatz von Sauter. Denn der recht geringe Preis für ein in Deutschland produziertes Instrument dieser Länge ist bemerkenswert. Zudem ist der Omega-Flügel dieses Herstellers ein schon ausgereiftes Instrument, das lange Zeit die Spitze bei Sauter darstellte, bevor der 275 cm lange Konzertflügel vor ein paar Jahren ins Programm hinzutrat. Ausgewogener Klang, gute Spielbarkeit und ein großes Tonvolumen zeichnen dieses Instrument aus.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    220 Omega
  • Schimmel Pianos Concert Chamber 213

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Erst im Jahre 2000 ist dieser Flügel vorgestellt worden und war eine der ersten Neukonstruktionen der mittlerweile fast komplett überarbeiteten Flügel-Serie von Schimmel. Und direkt von Beginn an waren sich die Künstler einig, dass dieser Flügel ein immenses Klangvolumen für seine Größe aufweist und vor allem in der leichten und ausgewogenen Spielbarkeit großartig zu beherrschen ist.“

  • Seiler Pianos 208 Professional

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Dieser Flügel ist eine traditionelle Seiler-Konstruktion, die immer wieder optimiert wurde. Vor allem als Gestellungs-Instrument ist dieser Flügel beliebt, da er eine hohe Stabilität aufweist. Zudem wird er oft als Übeinstrument in Konservatorien eingesetzt und eignet sich darüber hinaus als Instrument zur Liedbegleitung.“

    208 Professional
  • Steingraeber & Söhne 205

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Der Flügel für den besonderen Anspruch. So könnte man dieses Instrument aus dem Bayreuther Haus Steingraeber & Söhne bezeichnen, der nach eigenen Angaben kleinsten Pianoforte-Manufaktur der Welt. Doch man macht sich im Hause Steingraeber & Söhne besondere Gedanken, um die Instrumente bestens zu bauen. Daruch erzielt dieser Flügel einen warmen, obertonreichen Klang, der sich hervorragend zur Liedbegleitung und Kammermusik eignet.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    205
  • Steinway & Sons B-211

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „... Dieser Flügel birgt alle gewünschten Klang- und Spieleigenschaften, die man sich an einem großen Flügel für zu Hause oder in einem Übestudio wünscht. Entsprechend trifft man diesen Steinway-Flügel in aller Welt in Hochschul-Unterrichtsräumen und in vielen Studios der weltberühmten Pianisten.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    B-211
  • Steinway & Sons Boston GP-193

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „... Dieser Flügel ist wirklich ein echter Profi-Flügel, der vielleicht auch für den Studenten-Geldbeutel interessant ist.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Boston GP-193
  • Steinway & Sons Boston GP-218

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Die Alternative von Boston für Institutionen, kleinere Säle und solche Veranstalter, die auf das Geld zu achten haben. Ein ausgereifter Flügel, der besonders in Stabilität und Spielart etwas zu bieten hat.“

  • Steinway & Sons C-227

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „... wird er immer wieder in kleinen Konzertsälen angetroffen und einige Pianisten verwenden ihn auch immer noch zu Aufnahmen. Dies liegt daran, dass - bei genauer Auswahl - auch der C-227 hervorragend und durchweg überzeugend klingen kann.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    C-227
  • Yamaha C 5 M

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Yamaha ist berühmt für die gute Spielbarkeit und den hervorragenden Klang seiner Instrumente. Allerdings auch für die extrem große Auswahl von Instrumenten in ähnlichen Längen. Der C 5 ist der kleinste Flügel von Yamaha innerhalb dieser Übersicht und zählt - ebenso wie der C 6 und C 7 - zu der sogenannten Conservatory-Serie bei Yamaha. Dies bedeutet, dass diese Instrumente nur zum Teil von Hand gefertigt werden, aber dafür im Preis-/Leistungsverhältnis immens interessant sind.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    C 5 M
  • Yamaha C 6 M

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Der C6 ist das vielleicht interessanteste Instrument für den Heimbereich und wird von vielen professionellen Musikern als günstige Alternative zu höherpreisigen Firmen angesehen und vor allem aufgrund der guten Spielbarkeit und des guten, ausgewogenen Klangs gelobt.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    C 6 M
  • Yamaha C 7 M

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Mit dem C 7 der Conservatory-Serie hat man nun einen ausgewachsenen Kammerkonzert-Flügel vor sich, der vor allem von Institutionen unf kleinen Konzertbetreibern aufgrund seines neutralen Klangcharakters bevorzugt wird.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    C 7 M
  • Yamaha S 6 BB

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Mit dem Buchstaben S werden bei Yamaha die Instrumente bezeichnet, die für den rein professionellen Einsatz gedacht sind. Entsprechend werden bei diesen Instrumenten noch höhere Materialvorgaben zugrude gelegt. Zudem werden die S-Instrumente ausschließlich in Handarbeit gefertigt. Das hört und spürt man, wenn man diese Instrumente spielt. Ein Alternative zu den europäischen Instrumenten bietet dieser S 6 in jedem Fall und sollte einmal angespielt werden.“

    Info: Dieses Produkt wurde von PIANONews in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    S 6 BB

Tests

Mehr zum Thema Klaviere

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf