Nächster Test der Kategorie weiter

PIANONews prüft Klaviere (7/2011): „Instrumente im Überblick“

PIANONews

Inhalt

Wieder einmal haben wir uns entschlossen, eine Marktübersicht über einen bestimmten Bereich von Flügeln anzufertigen. Warum gerade diese Einschränkung in der Länge, zwischen 170 und 180 Zentimetern? Nun, wir glauben, dass diese Größe die vielleicht am besten geeignete für die heimischen vier Wände ist, wenn man genügend Platz hat. Natürlich streben viele ambitionierte Klavierspieler größere Instrumente an. Doch warum eigentlich? Gerade die Instrumente in der Größe, die wir ausgewählt haben, gehören bei den Klavierbauunternehmen oftmals zu den ausgereiftesten Instrumenten, mit einer langen Historie, die auch ein ausgereiftes Wissen in sich trägt.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich 22 Flügel.

  • August Förster Modell 170

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    Mit diesem 350 Kilogramm schweren Salonfügel kann man nichts verkehrt machen, wenn man deutsche Handwerkskunst schätzt. Das Instrument ist nicht nur für den heimischen Einsatz gedacht, sondern durchaus auch für den Profibereich. Angesichts der reinen Handarbeit ist der Flügel recht erschwinglich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Modell 170
  • Blüthner Haessler H 175 E

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „... Weniger die Schönheit bei Gussrahmen und optischen Kleinigkeiten zählt hier als vielmehr das gute Verhältnis von Qualität und Preis. ...“

    Haessler H 175 E
  • Blüthner Irmler Europe F 175 E

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Wenn man ein Instrument mit traditionellem deutschen Namen sucht, das das Wissen eines deutschen Traditionsunternehmens in sich birgt, dann kann man sich ohne Probleme bei Irmler-Instrumenten umschauen. Dieses aus polnischer Fertigung stammende Instrument ist vor allem für Einsteiger mit Flügelanspruch geeignet.“

  • Brodmann CE 175

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Ein erstaunlicher Preis für einen Flügel, der zwar aus China stammt, aber von der Brodmann Piano Group mit Hauptsitz in Wien entwickelt und endgearbeitet wird. Wenn man dann doch auf bestimmte europäische Details nicht verzichten will, dann kann man auf Wunsch auch eine Renner-Mechanik, Abel-Hammerköpfe oder einen Resonanzboden von Strunz in diesem Modell erhalten.“

    CE 175
  • Bösendorfer Modell 170

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „... Dieser Flügel ist vor allem ein Vorbild an abgerundetem und voluminösem Klang, den man normalerweise von einem Instrument dieser Länge kaum erwarten würde.“

    Modell 170
  • Bösendorfer Modell 170 CS

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „... man sollte sich überlegen, ob man die glänzende Oberfläche und einige andere optische Feinheiten benötigt, denn der Klang bleibt gleich.“

    Modell 170 CS
  • C. Bechstein Academy A.175

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „... Dieser Flügel rundet die Serie zwischen dem A.160 und dem A.190 ab. ... Allein die Ausarbeitung bei der Gussplatte und einigen anderen Teilen ist weniger tief, so dass diese Instrumente eine deutsche Alternative zu Instrumenten aus Japan darstellen.“

    Academy A.175
  • C. Bechstein W. HOFFMANN Tradition T.177

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Dieses Modell unterscheidet sich kaum vom neuen Modell Vision 175, zu dem man vielleicht eher greifen sollte, wenn man ein gutes, preiswertes Instrument aus europäischer Herstellung kaufen will.“

    W. HOFFMANN Tradition T.177
  • C. Bechstein W.HOFFMANN Vision V.175

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „... Aufgrund der günstigeren Arbeitsverhältnisse sind diese Instrumente ... immer noch bestechend im Preis-Leistung-Verhältnis für eine europäische Produktion. ...“

    W.HOFFMANN Vision V.175
  • Feurich Pianos 178 Professional II

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „... Die Instrumente haben sich aufgrund eines günstigen Preis-Leistungs-Verhältnisses großer Beliebtheit erfreut. Nun ist aus Wendl & Lung Feurich geworden ... Entsprechend haben sich die Instrumente etwas verändert, ja wohl auch verbessert, optisch und in der Qualität.“

  • Feurich Pianos F 172

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „... Der F 172 ist eines der ausgereiftesten Instrumente dieses Herstellers, das alle positiven Eigenschaften eines kleineren Flügels in sich vereint: ausgewogenes Klangverhalten bei großem Tonvolumen, gute Spielart und ein farbenreiches Klangspektrum. Allerdings ist dieses Instrument eines der teuersten in diesem Bereich.“

    F 172
  • Kawai RX-2H

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    Der RX-2H gehört zu den bekannteren Modellen aus dem Hause Kawai. Die japanische Firma verfeinert stets seine Instrumente und legt auf eine präzise reagierende Mechanik wert, die sich durch nichts beeinflussen lässt und konstant ihren Dienst versieht. Dazu trägt vor allem das Verbauen von ABS-Carbon-Teilen bei. Das wirkt sich dann auch positiv auf den klaren Klang aus. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    RX-2H
  • Kawai SK-2C

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    Dieser Flügel aus der Shigeru Kawai-Serie ist aus den besten Materialien in Handarbeit hergestellt. Der SK-2C ist ein hochwertigeres Produkt als manch andere Flügel gleicher Serie. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    SK-2C
  • Mason & Hamlin Modell A

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Auch wenn dieses Model A mit seinen 174 Zentimetern Länge das kleinste des berühmten amerikanischen Herstellers ist, verfügt dieser Flügel über eine immense Klangkraft, die unter anderem durch die besonderen Konstruktionsmerkmale bedingt ist. So ist das Tension Resonator System, das über einen langen Zeitraum die Wölbung des Resonanzbodens und damit die große Klangabstrahlung garantiert. ...“

    Modell A
  • Pearl River Essex EGP-173C

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „... Besonders die Spielwerke und die Resonanzböden unterscheiden sich deutlich von anderen chinesischen Produkten. Dennoch ist dieser Preis recht hoch für ein chinesisches Instrument.“

    Essex EGP-173C
  • Petrof P 173 Breeze

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „... Das Modell 173 Breeze ist ein gutes Beispiel dafür, dass auch in der Tschechischen Republik traditionelle Handwerkskunst im Klavierbau mit original eigenständigen Entwicklungen zu hervorragenden Ergebnissen führt. Dieses Instrument gehört preislich nicht gerade zu den günstigsten, sollte aber in jedem Fall einen Vergleich wert sein.“

    P 173 Breeze
  • Steingraeber & Söhne A-170 N

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „... Es gehört sicher zu einem der besten Instrumente in der Länge von 170 cm. Das liegt an der traditionellen Bauweise mit besten Materialien in kleiner Stückzahl, auch wenn man das Instrument mittlerweile mit den von Richard Dain entwickelten Elementen wie Stegagraffen und justierbaren Anhangstiften als Modell Phoenix erhalten kann oder auch mit einem Karbon-Resonanzboden.“

    A-170 N
  • Steinway & Sons Boston GP-178 PE

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „... Die Spielweise ist noch stärker den Instrumenten von Steinway & Sons angeglichen, allerdings zu einem Preis, der wirklich interessant ist. ...“

    Boston GP-178 PE
  • Steinway & Sons M-170

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    Wer einen durchdachten Flügel von Namen und mit einem ausgezeichneten Klangerlebnis haben will, sollte zum M-170 greifen. Steinway & Sons Hamburg hat dieses Instrument produziert, das zum zweitkleinsten in der Produktlinie zählt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    M-170
  • Steinway & Sons O-180

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    Der O-180 aus dem Hause Steinway & Sons ist 180 Zentimeter lang und 146,5 Zentimeter breit. Dieser Flügel ist für den Einsatz in den heimischen vier Wänden gedacht. Man kann es aber keinem verdenken aufgrund des hohen Investionsrahmens auch bei anderen Marken zu schauen, da man dafür auch schon einen ausgewachsene Konzertflügel bekommt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    O-180
  • Wilh. Steinberg IQ77

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    „Dieses Instrument aus der Fertigung aus dem thüringischen Eisenberg gehört zu den vielen in hauptsächlicher Handarbeit in Kleinserie gefertigten Instrumenten aus Deutschland, die unterschätzt werden. Dieser Flügel verfügt über eine klare Farbgebung, ein großes Klangvolumen und sollte in jede Entscheidung einfach mal mit einbezogen werden.“

    IQ77
  • Yamaha C2

    • Typ: Konzertflügel

    ohne Endnote

    Wer begeisterter Klavierspieler ist, wird sich sicherlich die Frage stellen, welche Klaviergröße er sich ins Haus oder in die Wohnung holen soll. Yamaha hat mit dem C2-Modell einen Flügel im Sortiment, der 173 Zentimeter lang ist, über ein harmonisch, neutrales Klangbild verfügt, und ein angenehmes Spielgefühl vermittelt. Trotzdem bleibt er in der Spielart immer variabel. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    C2

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Klaviere

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf