hörBücher prüft Hörbücher (9/2010): „Erzählungen & Romane“

hörBücher: Erzählungen & Romane (Ausgabe: 6) zurück Seite 1 /von 10 weiter

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich 25 Hörbücher der Kategorie Erzählungen und Romane. Sie wurden unabhängig voneinander anhand der Kriterien Umsetzung, Inhalt und Ausstattung beurteilt.

  • Isabel Allende Das Geisterhaus

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „grandios“ (5,9 von 6 Punkten) – Grandios

    „... führt den Hörer so geschickt durch zeitliche Ebenen und Rückblicke. Die Figuren selbst kommen in der Bearbeitung Adlers dabei mitunter nur interviewartig zu Wort, was der Erzählung jedoch zusätzliche Authentizität verleiht. Ebenso geschickt wie feinfühlig platzierte Hintergrundgeräusche schaffen darüber hinaus eine faszinierende atmosphärische Dichte ...“

    Das Geisterhaus
  • Richard Price Cash

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „grandios“ (5,5 von 6 Punkten) – Grandios

    „... Schauspieler Christian Berkel liest dies alles wie einen Genre-Krimi von Raymond Chandler – knallhart, gnadenlos kalt, beklemmend. Und so entfaltet sich ein ganz anderes New York, jenseits von Wall Street und blitzenden Bürotürmen, dort wo Kleinkriminelle für Mafiosi alles tun und wo kleine Streifenpolizisten nach schnellen Fahndungserfolgen gieren. Ein schmutziges New York mit neuen alten Problemen – ein Hörbuch für Leute, die dachten, dort jeden Winkel bereits zu kennen.“

    Cash
  • Thomas Wolfe Schau heimwärts, Engel

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „sehr gut“ (5,35 von 6 Punkten)

    „... Christian Brückner, der einmal mehr beweist, dass er viel mehr ist als bloß die deutsche Stimme von de Niro, liest den über 28 Stunden langen Text nicht vor, sondern erzählt ihn: ungekünstelt, leicht, lebhaft. Er geht auf in der Welt der Worte und setzt Wolfe auf diese Weise ein imposantes akustisches Denkmal oder, wie Brückner es im Booklet formuliert: ein ‚Hörbild‘.“

    Schau heimwärts, Engel
  • Anne Fortier Julia

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „sehr gut“ (4,95 von 6 Punkten)

    „... Ein spannender Roman, ein klassischer Schmöker, den Ken Duken und Felicitas Woll gekonnt und mit Leichtigkeit umsetzen. Die beiden sind gut aufeinander abgestimmt ... Vor allem Duken setzt seine Stimme variantenreich ein, wobei er sie manchmal allzu sehr senkt, was zwar der Spannung des Hörbuchs zuträglich ist, nicht aber unbedingt dem rein akustischen Vergnügen. ...“

    Julia
  • Andreas Eschbach Black Out

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „sehr gut“ (4,9 von 6 Punkten)

    „... Stefan Kaminski verleiht zwar hat auch hier jedem Charakter eine unverkennbare Stimme oder einen eindeutigen Tonfall, doch er geht sehr dezent zu Werke. Das passt ganz ausgezeichnet zur Geschichte. Sparsam, aber umso wirkungsvoller auch die eingesetzten Effekte. Ein jeder Hinsicht wirklich tolles Hörbuch.“

    Black Out
  • Ariel Magnus Ein Chinese auf dem Fahrrad

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „sehr gut“ (4,9 von 6 Punkten)

    „... Ein großer Spaß – und Gustav Peter Wöhler hatte diesen hörbar auch. Er legt seinen Helden wunderbar mal larmoyant, mal lethargisch, aber immer mit jeder Menge Chuzpe an. Gepaart mit einer äußerst unterhaltsam und skurrilen, aber auch sehr lehrreichen Geschichte, ergibt sich ein sehr hörenswertes Gesamtkunstwerk.“

    Ein Chinese auf dem Fahrrad
  • Daniel Glattauer Theo. Antworten aus dem Kinderzimmer

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „sehr gut“ (4,9 von 6 Punkten)

    „... Peter Jordan trifft den perfekten Ton für dieses wunderbare Hörbuch. Mit angenehmer Leichtigkeit und süffisantem Unterton, temporeich und mit wohltemperierter Stimme erzählt er Theos Alltag. ‚Theo‘ bringt Licht ins Dunkel und klärt in vielerlei Hinsicht auf – auf höchst amüsante Weise. Eine echte Leistung.“

    Theo. Antworten aus dem Kinderzimmer
  • David Nicholls Ewig Zweiter

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „sehr gut“ (4,9 von 6 Punkten)

    „... Peter Jordan liest die Rolle des liebenswerten, ewigen Verlierers Stephen fantastisch. Er trifft stimmlich genau das emotionale Ungleichgewicht des Protagonisten, das Ursprung so vieler komischer Situationen bei diesem Hörbuch ist ... Nicholls und Jordan – zwei Meister des Humors!“

    Ewig Zweiter
  • Ferdinand von Schirach Schuld

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „sehr gut“ (4,9 von 6 Punkten)

    „... Die stilistisch brillant entworfenen Storys trägt Burhart Klaußner so vor, wie es sein muss – und innerlich weh tut: nüchtern und trocken. Dadurch bleibt einem beim Zuhören selbst dann das Lachen im Halse stecken, wenn es um die grotesken Erlebnisse eines Ganoven geht, dem ein Gepäckfach-Schlüssel im Gedärm eines Hundes abhanden kommt.“

    Schuld
  • Jodi Picoult Zerbrechlich

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „sehr gut“ (4,9 von 6 Punkten)

    „... Eine starke und nachvollziehbare Geschichte mit starken Charakteren, von Jodi Picoult mit wenig Pathos verfasst. Auch die Kürzungen für das Hörbuch tragen ebenso zur Dynamik bei wie die kluge Idee, sechs Sprecher einzusetzen. Sie alle ... spielen glaubwürdig und steigern mit ihrer sensiblen Interpretation die Emotionalität.“

    Zerbrechlich
  • Cecelia Ahern Ich schreib dir morgen wieder

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „sehr gut“ (4,85 von 6 Punkten)

    „... Preuß erzählt Tamaras mystische Geschichte mit viel Feingefühl für die Figuren. Mit ihrer stimmungsvollen Lesung gestaltet die Schauspielerin selbst langatmige Passagen und oberflächige Charaktere interessant. Besonders der Anfang der Geschichte zieht sich etwas in die Länge, danach nimmt sie jedoch schnell an Fahrt auf. ...“

    Ich schreib dir morgen wieder
  • Jürgen von der Lippe / Monika Cleves Verkehrte Welt

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „sehr gut“ (4,55 von 6 Punkten)

    „... Von der Lippe hat sich für die spritzig vorgetragenen Dialoge mit Carolin Kebekus und Jochen Malmsheimer zwei weitere Könner ins Boot geholt, die im Schlagabtausch mit Stimm- und Sprechwitz glänzen. Über den beiden aber thront unangefochten Meister Lippe, der in den unterschiedlichsten Sprechrollen glänzt. ... Die Produktion arbeitet mit Hintergrundgeräuschen, um die Geschichten ein bisschen plastischer zu machen. Gut geeignet für öde Autobahnfahrten.“

    Verkehrte Welt
  • Sadie Jones Kleine Kriege

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „sehr gut“ (4,55 von 6 Punkten)

    „... Regina Lemnitz, die deutsche Stimme Whoopi Goldbergs, klingt spröde und ein wenig melancholisch, dabei energisch und zäh. Jede einzelne ihrer Betonungen sitzt tadellos. Dieser Text braucht eine feste Stimme. Die Szenen aus den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts, die Sadie Jones so präzise beschreibt, sind denen, die wir aus den Straßen und Gefängnissen Afghanistans kennen, beklemmend ähnlich. ...“

    Kleine Kriege
  • John Grisham Das Gesetz

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „gut“ (4,3 von 6 Punkten)

    „... Als Sprecher aller deutschen Hörbücher von Grisham ist dessen Duktus Charles Brauer längst ins Blut übergegangen. Souverän und auf den Punkt betonend, trennt er klar zwischen den Figuren. Tipp: Das Original liest Grisham selbst – ausgezeichnet und mit lang gedehntem Südstaatenakzent.“

    Das Gesetz
  • Kajsa Ingemarsson Das große Glück kommt nie allein

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „gut“ (4,25 von 6 Punkten)

    „... dann kommt Nina Petri, die begnadete Schauspielerin, und rettet schließlich das Hörbuch mit ihrer süffigen, pointierten Stimme, gibt Farbe an Stellen, die sonst so blass wären, liest das alles wirklich ganz unironisch. Anders wäre es nämlich nicht auszuhalten, weil ja nicht wirklich was passiert. So aber lehnt man sich dankbar lauschend im Lieblingssessel zurück ...“

    Das große Glück kommt nie allein
  • Alicia Bessette Weiß der Himmel von dir

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „gut“ (4 von 6 Punkten)

    „Hätte Jessica Schwarz den Roman alleine eingelesen, hätte definitiv etwas gefehlt. Doch Andreas Pietschmanns dynamische, wandelbare Stimme bildet den perfekten Gegenpol zu ihrer gleichbleibend melancholischen Lesung. So wird ‚Weiß der Himmel von dir‘ insgesamt zu einem gelungenen Hörbuch. ...“

    Weiß der Himmel von dir
  • Christa Wolf Stadt der Engel oder The Overcoat of Dr. Freud

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „gut“ (4 von 6 Punkten)

    „... Christa Wolf ist 81, ihre Stimme brüchig, aber zäh. Manchmal wird sie müde und verschluckt Buchstaben. Dann reißt sie sich zusammen und liest weiter, mit preußischer Disziplin. ‚Ruhen Sie sich eine Weile aus‘, will die Philanthropin in mir sagen, ‚ich mache Ihnen einen Tee.‘ – ‚Spinnst du?‘, unterbricht die Germanistin in mir. ‚Zeig Respekt, das ist Christa Wolf!‘ Eine Autorenlesung ist eben immer auch ein Dokument der Zeitgeschichte.“

    Stadt der Engel oder The Overcoat of Dr. Freud
  • Anne Weber Luft und Liebe

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „gut“ (3,9 von 6 Punkten)

    „... Eva Mattes begibt sich mühelos auf den Pfad der Protagonistin. In die mitunter langen verschachtelten Sätze, die leider Ansätze der Langatmigkeit aufzeigen, bringt sie Ordnung, indem sie ruhig, verständnisvoll und warmherzig spricht. Ihre Stimme hält uns am Ball, die Gefahr des Abschweifens wird so genommen. Sanft und angenehm erzählt sie diese interessante Geschichte, wobei sich wohlgesetzte Pausen mit temporeicheren Passagen abwechseln. ...“

    Luft und Liebe
  • Bürger Lars Dietrich Schlecht Englisch kann ich gut

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „gut“ (3,55 von 6 Punkten)

    „... Amüsant, aber letztlich auch belanglos, zumal der Schreibstil manchmal schon an einen Schulaufsatz erinnert, dessen Inhalt überdies zuweilen in die Länge gezogen wurde. Die lebhafte Autorenlesung des sympathischen Künstlers, gewürzt mit unveröffentlichten Reimwerken, lässt sich flott durchhören, hinterlässt aber keinen großen Eindruck.“

    Schlecht Englisch kann ich gut
  • Jonathan Tropper Sieben verdammt lange Tage

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „gut“ (3,55 von 6 Punkten)

    „Andreas Pietschmann ist ein absoluter Sprecherprofi – das merkt man bei jedem einzelnen Satz. Beeindruckend die klare, deutliche Aussprache, selbst bei temporeichen Passagen. Er hat stets das richtige Gespür für Betonung und Lautstärke, kann die Stimme gekonnt verstellen, auch für die weiblichen Figuren findet er den passenden Ton. Zu perfekt? Der Funke will nicht hundertprozentig überspringen, was aber auch an der mittelmäßigen Vorlage liegt. ...“

    Sieben verdammt lange Tage
  • Andrea Schacht Nehmt Herrin diesen Kranz

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „in Ordnung“ (3,25 von 6 Punkten)

    „... Erneut liest Ulrike Hübschmann die gekürzte Romanfassung von Andrea Schacht, und erneut ist sie es, die unbedingt positiv hervorzuheben ist. Eine Stimmkünstlerin, die sowohl Kinder als auch alte, grimmige Herren mit einer Leidenschaft und Authentizität spricht, dass blasse Figuren in leuchtenden Farben schillern.“

    Nehmt Herrin diesen Kranz
  • Wolfram Eilenberger Finnen von Sinnen

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „in Ordnung“ (3,1 von 6 Punkten)

    „... Das ist mit liebevoller Ironie geschrieben, und Christoph Maria Herbst hätte gut daran getan, sie einfach nur durch den Text wirken zu lassen. Hat er aber nicht, weil er mit seiner Stimme auf ‚Ich-bin-ja-so-witzig‘ gepolt ist und davon nicht lassen kann. Und warum er die Finnen mit einem Akzent ausstattet, als würden wir uns inmitten von Italienern befinden, bleibt auch sein Geheimnis.“

    Finnen von Sinnen
  • Ken Follett Sturz der Titanen

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „nur für Fans“ (2,05 von 6 Punkten)

    „... Johannes Steck enttäuscht. Er liest, als habe er kaum Zeit gehabt, sich näher mit dem Wälzer zu beschäftigen: oft viel zu schnell, fast ständig mit aufgesetztem Pathos und dabei nicht selten auch noch das falsche Wort innerhalb eines Satzes betonend. Sobald er zudem versucht, Frauen ‚weich‘ klingen zu lassen, klingt dies aufgrund seiner rauen, dunklen Stimme völlig unangebracht und geradezu debil-dümmlich.“

    Sturz der Titanen
  • Katharina Hacker Die Erdbeeren von Antons Mutter

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „nur für Fans“ (1,8 von 6 Punkten)

    „... Hackers Stimme klingt hoch und unsicher, die Worte wie eine zahllose Aufzählung, nicht wie eine Geschichte. Sie spricht spröde, mitunter sogar pastoral. Da Hacker in immer der gleichen Art und Weise spricht, gewinnt die Monotonie Oberhand. Die sprachliche Leistung hat nichts mit der intelligenten, tiefgehenden Sprache des Buches zu tun. Im Gegenteil: Es ist anstrengend und am Ende regelrecht lästig, zuzuhören. ...“

    Die Erdbeeren von Antons Mutter
  • Dietmar Bittrich Ungleiche Paare

    • Genre: Erzählungen & Romane

    „zu schwach“ (1,05 von 6 Punkten)

    „... Sollte dem Werk jedoch tatsächlich Ironie, ja, Leidenschaft innewohnen, so wird diese durch eine Leseleistung erdrückt, die sich auf das bloße Entziffern von Schriftzeichen beschränkt. Gero Wachholz betont durchweg über und falsch, liest grauenhaft gekünstelt, verzichtet auf jedwede realistische Erzähl- oder Spielhaltung ... und beweist kaum Gefühl für Text, Figuren oder Stimmungen. Eine mittelmäßige technische Umsetzung tut ihr Übriges.“

    Ungleiche Paare

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Hörbücher