Hochdruckreiniger im Vergleich: Männerspielzeug

Stiftung Warentest (test): Männerspielzeug (Ausgabe: 5) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Hochdruckreiniger: Vier von elf Hochdruckreinigern im Test machen echte Freude bei der Arbeit. Die anderen schwächeln oder verenden viel zu früh.

Was wurde getestet?

Im Fokus der Stiftung Warentest standen elf Hochdruckreiniger unterschiedlicher Preisklassen für den Einsatz rund ums Haus, darunter eine Aktionsware. Die Produkte erhielten Benotungen von „gut“ bis „mangelhaft“. Für die Bewertung wurden die Kriterien Reinigen (Reinigungsleistung mit rotierender Düse und mit Flachstrahldüse / Reinigungsqualität) und Handhabung (Gebrauchsanleitung und Deklaration / Inbetriebnehmen / Bedienen / Transportieren und aufbewahren / Reinigen und warten) herangezogen. Des Weiteren prüfte man Haltbarkeit, Umwelteigenschaften (Geräusch, Schallleistungspegel / Wasser- / Energieverbrauch / Schutz vor Überdosieren des Reinigungsmittels) und Sicherheit. Bei einer „ausreichenden“ Beurteilung der Sicherheit konnte das Testurteil nur um eine halbe Note besser sein. War die Haltbarkeit „ausreichend“ oder „mangelhaft“, wurde das Qualitätsurteil auf diese Note abgewertet. War das Testkriterium Reinigen „befriedigend“ oder schlechter, konnte das Gesamturteil nur eine halbe Note besser ausfallen. Ein zweiseitiges Adressverzeichnis ist im PDF enthalten.

  • 1

    HD 10/122

    Kränzle HD 10/122

    • Antriebsart: Elektro;
    • Leistung: 2500 W;
    • Arbeitsdruck: 120 bar;
    • Maximaler Druck: 135 bar;
    • Fördermenge: 600 l/h

    „gut“ (2,0)

    „Kraftprotzig. Einer der beiden Testsieger. Sehr gute Reinigungsleistung ermöglicht sehr schnelles Arbeiten mit sehr gutem Ergebnis. Eines der schwersten Geräte im Test, schwierig zu transportieren. Praktisch ist der lange, relativ flexible Druckschlauch. Verstellbarer Druck; einziges Gerät im Test mit Manometer zur Druckkontrolle. Langlebig: Dauertest gut bestanden. Stabiles Messinggewinde für den Lanzenanschluss. Laut.“

  • 1

    K 7 Premium Ecologic Home

    Kärcher K 7 Premium Ecologic Home

    • Antriebsart: Elektro;
    • Leistung: 3000 W;
    • Maximaler Druck: 160 bar;
    • Fördermenge: 600 l/h

    „gut“ (2,0)

    „Bedienungsfreundlich. Einer der beiden Testsieger. Die gute Reinigungsleistung erlaubt schnelles Arbeiten mit sehr gutem Ergebnis. Langlebig: Er hat den Dauertest sehr gut bestanden. Praktische Schlauchtrommel und Kabelaufhängung. Schwer, aber leicht manövrierbar. Reinigungsmittel ist sehr sparsam dosierbar. Wenig umweltschonend: Das ‚Ecologic‘-Modell ist eines der lautesten im Test.“

  • 3

    K 5 Compact

    Kärcher K 5 Compact

    • Antriebsart: Elektro;
    • Leistung: 2100 W;
    • Maximaler Druck: 145 bar;
    • Fördermenge: 500 l/h

    „gut“ (2,2)

    „Im Liegen stark. Durchweg gut bei Reinigungsleistung und -qualität. Langlebig: Dauertest sehr gut bestanden. Kann nicht umfallen, da das Gerät liegend betrieben wird, ähnlich wie ein Bodenstaubsauger. Mit praktischem Schnellanschlusssystem für den Druckschlauch. Wird Reinigungsmittel automatisch angesaugt, ist es nicht sparsam dosierbar.“

  • 4

    RE 108

    Stihl RE 108

    • Antriebsart: Elektro;
    • Leistung: 1700 W;
    • Arbeitsdruck: 110 bar;
    • Fördermenge: 440 l/h

    „gut“ (2,3)

    „Der Leisere unter den Guten. Eines der leisesten Geräte im Test. Das Reinigungsmittel ist sehr sparsam dosierbar. Langlebig: Dauertest gut bestanden. Zum Teil etwas erhöhter Zeitaufwand, um gute Reinigungsergebnisse zu erzielen. Bedienungsfreundlich. Bei Düsenwechsel ist kein Tausch der halben Lanze erforderlich, sondern nur der Wechsel des Vorderteils. Auf der Vorderseite mit praktischer orangener Klappbox für Zubehör.“

  • 5

    K 2 Basic

    Kärcher K 2 Basic

    • Antriebsart: Elektro;
    • Leistung: 1400 W;
    • Maximaler Druck: 110 bar;
    • Fördermenge: 360 l/h

    „befriedigend“ (2,6)

    „Einsteigermodell 1. Für gute Reinigungsergebnisse ist mehr Zeit erforderlich. Leider nur mit kurzem Schlauch (3 Meter). Im Grundpaket ist lediglich ein Dreckfräser mit rotierender Düse enthalten. Die Variodüse muss als Zubehör separat gekauft werden. Kompakt. Räder sind nicht nötig, da sich das Gerät leicht tragen lässt. Langlebig: Dauertest gut bestanden. Laut.“

  • 5

    C 110.4

    Nilfisk C 110.4

    • Antriebsart: Elektro;
    • Leistung: 1400 W;
    • Maximaler Druck: 110 bar;
    • Fördermenge: 440 l/h

    „befriedigend“ (2,6)

    „Einsteigermodell 2. Um gute Reinigungsergebnisse zu erzielen, ist ein erhöhter Zeitaufwand erforderlich. Langlebig: Dauertest sehr gut bestanden. Mit 5 Meter langem Druckschlauch. Beim Düsenwechsel ist kein Tausch der halben Lanze erforderlich, sondern nur der Wechsel des Vorderteils. Leicht. Der niedrige Griff eignet sich eher zum Tragen als zum Ziehen. Eines der leisesten Geräte im Test.“

  • 7

    HD 100

    Lux Tools HD 100

    • Antriebsart: Elektro;
    • Leistung: 1400 W;
    • Arbeitsdruck: 100 bar;
    • Fördermenge: 330 l/h

    „befriedigend“ (3,5)

    „Kleiner Schwächling. Bescheidene Reinigungsleistungen und -ergebnisse. Langlebig: sehr gut bestandener Dauertest. Elektrik innerhalb des Gehäuses nicht optimal vor Wasser geschützt. Wenig standfest. Leicht. Die Räder sind eigentlich überflüssig, da sich der niedrige Griff eher zum Tragen als zum Ziehen eignet. Billig.“

  • 8

    HD 150

    Lux Tools HD 150

    • Antriebsart: Elektro;
    • Leistung: 2000 W;
    • Arbeitsdruck: 150 bar;
    • Fördermenge: 420 l/h

    „ausreichend“ (3,8)

    „Mit Motorschaden. Versagte im Dauertest: Lagerschaden am Motor – deshalb abgewertet. Elektrik innerhalb des Gehäuses nicht optimal vor Wasser geschützt. Mäßige Reinigungsleistung. Druckschlauch kann beim Transport des Geräts auf dem Boden schleifen. Umweltbelastend: laut – lauter als deklariert.“

  • 9

    GHD 140

    Güde GHD 140

    • Antriebsart: Elektro;
    • Leistung: 2000 W;
    • Arbeitsdruck: 135 bar;
    • Fördermenge: 330 l/h

    „ausreichend“ (4,4)

    „Nicht langlebig. Versagte im Dauertest (u. a. Wasseraustritt an der Pumpe). Elektrik innerhalb des Gehäuses nicht optimal vor Wasser geschützt. Wenig standfest. Mäßige Reinigungsleistung. Laut. Höchster Wasserverbrauch im Test.“

  • 10

    Hochdruck-Reiniger

    Aldi Nord / Top Craft Hochdruck-Reiniger

    • Antriebsart: Elektro;
    • Leistung: 2200 W;
    • Arbeitsdruck: 110 bar;
    • Fördermenge: 450 l/h

    „mangelhaft“ (4,9)

    „Früh verstorben. Versagte im Dauertest: Ein Modell wurde sehr frühzeitig undicht, ein zweites geriet in Brand. Erhöhter Zeitaufwand, um gute Reinigungsergebnisse zu erzielen. Praktische Schlauchtrommel. Laut.“

  • 11

    RT-HP 1545

    Einhell RT-HP 1545

    • Antriebsart: Elektro;
    • Leistung: 2100 W;
    • Arbeitsdruck: 150 bar;
    • Fördermenge: 450 l/h

    „mangelhaft“ (5,2)

    „Schnell undicht. Versagte frühzeitig im Dauertest: An der Pumpe trat Wasser aus. Elektrik innerhalb des Gehäuses nicht optimal vor Wasser geschützt. Wenig standfest. Mäßige Reinigungsleistung. Laut.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Hochdruckreiniger