PC Games Hardware prüft VR-Zubehör (5/2016): „Ausstiegsfantasien“

PC Games Hardware: Ausstiegsfantasien (Ausgabe: 6) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Nach Jahren der Entwicklung sind nun die lange erwarteten VR-Brillen Oculus Rift und Vive innerhalb eines Monats erschienen. Wir unterziehen die beiden Sehhilfen einem Test.

Was wurde getestet?

Geprüft wurden 2 VR-Brillen, die keine Endnote erhielten.

  • HTC Vive

    • Typ: VR-Brille

    ohne Endnote

    „... Das Bild der Vive wirkt etwas pixeliger und nicht so gut geglättet. ... Zudem ist die Vive mit fast 600 Gramm um etwa 20 Prozent schwerer als die Rift. Die Vive gleicht das aber recht gut durch die bessere Polsterung aus. Ohnehin ist das wichtigste Argument der rund 900 Euro teuren Vive nicht die VR-Brille selbst, sondern das im Vergleich zur Rift sehr ausgefeilte Tracking-System. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von PC Games Hardware in Ausgabe 1/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Vive
  • Oculus Rift (2016)

    • Typ: VR-Brille

    ohne Endnote

    „... Neben der Vive stellt Oculus Rift die technisch derzeit am weitesten fortgeschrittene VR-Brille dar. Im Vergleich zum Vive ist sie wesentlich günstiger, aber keinesfalls günstig ... Durch das immer präsente Fliegengitter verschluckt die Rift einen hohen Detailgrad ohnehin, worauf sich auch viele Spieleentwickler eingestellt haben. Dennoch hat sich die Darstellungsqualität seit dem DK2 deutlich weiterentwickelt. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von PC Games Hardware in Ausgabe 1/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Rift (2016)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema VR-Zubehör