zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

CURVED prüft Gamepads (1/2018): „PS4- und Switch-Gamepads für unter 40 Euro im Test: Günstig, aber auch gut?“

CURVED
  • Snakebyte Game:Pad 4S

    • Geeignet für: PlayStation 4;
    • Konnektivität: Kabelgebunden

    ohne Endnote

    „... Das ‚Game:Pad 4S‘ für die Playstation 4 funktioniert nur über eine USB-Kabelverbindung, drahtloses Spielen wird von dem Controller nicht unterstützt. ... Ebenfalls vergeblich suchen werdet ihr einen 3,5-mm-Klinkenanschluss für ein Headset ... Sonst findet ihr auf dem Gamepad alle Tasten, die ihr vom Original kennt. Besonders der etwas höhere Widerstand der beiden Mini-Sticks kann ab dem ersten Spielmoment überzeugen, die etwas kleinere Fläche des Sensor-Pads ist verschmerzbar. ...“

    Game:Pad 4S
  • Snakebyte Game:Pad S

    • Geeignet für: Nintendo Switch;
    • Konnektivität: Kabelgebunden

    ohne Endnote

    „... Außer den Tasten ZR und LR könnt ihr jede gewünschte Taste des Controllers auf die Turbo-Taste mappen. ... bei dem Game:Pad S ... überzeugt der gute Widerstand der beiden Mini-Sticks, aber auch hier leidet das Wertigkeitsgefühl unter dem doch recht niedrigen Gewicht von rund 160 Gramm. ...“

    Game:Pad S
  • Snakebyte Game:Pad S Pro

    • Geeignet für: Nintendo Switch;
    • Konnektivität: Kabellos

    ohne Endnote

    „... Der Akku der kabellosen Variante ‚S Pro‘ ist mit dem beliegenden USB-C-Kabel in unter zwei Stunden aufgeladen und versorgt das Gamepad ca. zehn Stunden lang mit der nötigen Power. ... Äußerst positiv ist bei den hier vorgestellten Gamepads allerdings der gut ausbalancierte Widerstand der Mini-Sticks ...“

    Game:Pad S Pro

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Gamepads