Hartware.net prüft Festplatten (8/2010): „Roundup: 6 SSDs mit 6 Controllern“

Hartware.net

Inhalt

Seit unseren letzten SSD-Tests sind mittlerweile mehrere Monate vergangen. Während dieser Zeit hat sich einiges auf dem Markt für Solid State Drives getan. ...

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich sechs SSDs mit sechs verschiedenen Controllern.

  • Corsair Force F60 (CSSD-F60GB2-BRKT)

    • Technologie: SSD;
    • Schnittstellen: SATA II (3Gb/s);
    • Bauform: 2,5"

    ohne Endnote – Hartware Redaktionstipp

    „Die Corsair Force spielt - bis auf ein paar wenige Ausnahmen - leistungsmäßig in der Oberliga. Die schwachen sequentiellen Datenraten der theoretischen Benchmarks ... sind auf die Funktionsweise der ‚DuraClass Technology‘ zurückzuführen. Bei den zufälligen Daten hat der SandForce-Controller wenige Chancen, die Daten zu komprimieren. PCMark Vantage und h2benchw bescheinigen der Force jeweils sehr gute Ergebnisse. Auch bei den realen Tests konnte die SSD überzeugen. Insgesamt ist die Corsair Force nach der Crucial RealSSD C300 die schnellste SSD unter den Testkandidaten. ...“

    Force F60 (CSSD-F60GB2-BRKT)
  • Corsair Nova V128 (128 GB)

    • Technologie: SSD;
    • Schnittstellen: SATA II (3Gb/s);
    • Bauform: 2,5"

    ohne Endnote

    „Die Corsair Nova Serie kann in allen Tests konstant Werte im guten Mittelfeld erzielen und leistet sich keine Schwächen. Der mittlerweile schon länger erhältliche Indiliinx Barefoot-Controller zeigt dank ausgereifter Firmware noch keine Alterserscheinungen und kann sich recht gut gegen die neue Konkurrenz behaupten. Auch der günstige Preis der Corsair Nova kann überzeugen. Anwender, die nicht das Maximale an Performance benötigen, können sich die Corsair Nova genauer anschauen.“

    Nova V128 (128 GB)
  • Crucial RealSSD C300 (128 GB)

    • Technologie: SSD;
    • Schnittstellen: SATA III (6Gb/s);
    • Bauform: 2,5"

    ohne Endnote – Hartware Top Product

    „Eindrucksvoll ergattert die Crucial RealSSD C300 die Performancekrone in unserem Vergleichstest. Die Benchmarkergebnisse liegen regelmäßig über den bereits sehr guten Ergebnissen der Corsair Force. Lediglich die Zugriffszeit beim Schreiben fällt etwas hoch aus. Der Preis ist mit rund 2 Euro pro GByte ebenfalls vergleichsweise günstig. Alles in allem bietet die RealSSD C300 maximale Performance zu einem dennoch erschwinglichem Preis. Den Award zum ‚Hartware Top Product‘ hat sich Crucials Ableger wahrlich verdient.“

    RealSSD C300 (128 GB)
  • Intel X25-M G2 SSDSA2MH160G2 (Postville)

    • Technologie: SSD;
    • Bauform: 2,5"

    ohne Endnote

    „Dank neuer Firmware konnte die Intel X25-M Postville ein deutlich besseres Ergebnis als bei unserem ersten Test abliefern. Vor allem die guten Ergebnisse beim Lesen konnten überzeugen. In den Anwendungsbenchmarks PCMark Vantage und h2benchw lag Intels Postville vor der Corsair Nova auf Platz drei hinter Corsair Force und Crucial RealSSD C300. Auch in den realen Testszenarien schlug sie sich gut und zeigte kaum Schwächen. Nur beim Bootvorgang von Windows 7 war sie unverständlicherweise am langsamsten. ...“

    X25-M G2 SSDSA2MH160G2 (Postville)
  • Kingston SSDNow V Series 128 GB (SNV425-S2)

    • Technologie: SSD;
    • Schnittstellen: SATA II (3Gb/s);
    • Bauform: 2,5"

    ohne Endnote

    „Die Kingston SSDNow V G2 bildet in fast allen Benchmarks eindeutig das Schlusslicht. Allerdings ist sie mit einem Preis von knapp über 1,60 Euro pro Gigabyte auch die billigste SSD in unserem Testbericht. Obwohl man mit den Werten der anderen SSDs nicht mithalten kann, ist die SSDNow V G2 im Alltagsbetrieb dennoch deutlich schneller als eine herkömmliche Festplatte. Für Anwender, die eine billige SSD suchen, ist sie deshalb durchaus geeignet und einen Blick wert.“

    SSDNow V Series 128 GB (SNV425-S2)
  • Kingston SSDNow V+ SNVP325-S2 (128 GB)

    • Technologie: SSD;
    • Bauform: 2,5"

    ohne Endnote

    „Die Kingston SSDNow V+ kann mit hohen sequentiellen Übertragungsraten punkten, bricht aber in den theoretischen Tests bei kleinen Dateien ein. Betrachtet man die Anwendungstests und die Ergebnisse bei den realen Tests, erkennt man, dass sich die SSDNow V+ sogar vor die recht flotte Corsair Nova setzen kann. Dafür ist der Preis mit 2 Euro pro GByte ein wenig höher. Insgesamt bietet die Kingston SSDNow V+ auf jeden Fall eine ernsthafte Alternative zu allen SSDs mit Indilinx-Controller.“

    SSDNow V+ SNVP325-S2 (128 GB)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Festplatten