Fernseher im Vergleich: Gut und günstig

c't - Heft 26/2012

Inhalt

Schon die allergünstigsten Fernseher strotzen nur so vor Funktionen: 3D, Smart-TV, USB-Aufnahme. Sogar die Bildqualität lässt sich auf Referenz-Niveau trimmen. Sie sehen allerdings nicht so schön aus wie die teuren Modelle - und um noch andere Nachteile zu finden, muss man genau hinsehen.

Was wurde getestet?

Auf dem Prüfstand waren acht Fernseher. Sie erhielten keine Endnoten. Untersucht wurden die Kriterien Bildeindruck, Klangeindruck, Ausstattung, 3D-Wiedergabe und Bedienung.

  • 42LM340S

    LG 42LM340S

    • Bildschirmgröße: 42";
    • Auflösung: Full HD;
    • Smart-TV: Nein;
    • Anzahl HDMI: 3;
    • Bildformat: 16:9;
    • DVB-S: Ja

    ohne Endnote

    „Positiv: 3D-Unterstützung (vier Brillen mitgeliefert), sehr gut kalibrierbar, DVB-S-Tuner, gute Signalaufbereitung bei SD-Sendern.
    Negativ: breiter Displayrahmen, billige Haptik, dick, hohe Leistungsaufnahme, kein USB-Recording, keine Internetfunktionen.“

  • Viera TX-L47E5E

    Panasonic Viera TX-L47E5E

    • Bildschirmgröße: 47";
    • Auflösung: Full HD;
    • Smart-TV: Ja;
    • Anzahl HDMI: 4;
    • Bildformat: 16:9;
    • DVB-T: Ja

    ohne Endnote

    „Positiv: nur ein Frame Latenz, schick, gut verarbeitet, gute Signalaufbereitung bei SD-Sendern.
    Negativ: kein HbbTV, kein USB-Recording, keinen Backlight-Regler.“

  • 42PFL4007K

    Philips 42PFL4007K

    • Bildschirmgröße: 42";
    • Auflösung: Full HD;
    • Smart-TV: Ja;
    • Anzahl HDMI: 4;
    • TV-Aufnahme: Ja;
    • Bildformat: 16:9

    ohne Endnote

    „Positiv: nur ein Frame Latenz, DVB-S-Tuner.
    Negativ: geringer Kontrast, Bildartefakte bei SD-Sendern.“

  • 47PFL4307K

    Philips 47PFL4307K

    • Bildschirmgröße: 47";
    • Auflösung: Full HD;
    • Smart-TV: Ja;
    • Anzahl HDMI: 4;
    • TV-Aufnahme: Ja;
    • Bildformat: 16:9

    ohne Endnote

    „Positiv: 3D-Unterstützung (zwei Brillen mitgeliefert), geringe Blickwinkelabhängigkeit, nur ein Frame Latenz.
    Negativ: geringer Kontrast, Bildartefakte bei SD-Sendern.“

  • UE40EH5300

    Samsung UE40EH5300

    • Smart-TV: Ja;
    • Anzahl HDMI: 3;
    • Bildformat: 16:9;
    • DVB-T: Ja;
    • LCD: Ja;
    • Pay-TV: Ja

    ohne Endnote

    „Positiv: geringe Blickwinkelabhängigkeit, sehr hoher Kontrast.
    Negativ: Sender schlecht vorsortiert, dick, Farben verblassen von der Seite stark.“

  • UE46ES5700

    Samsung UE46ES5700

    • Bildschirmgröße: 46";
    • Auflösung: Full HD;
    • Smart-TV: Ja;
    • Anzahl HDMI: 3;
    • TV-Aufnahme: Ja;
    • Bildformat: 16:9

    ohne Endnote

    „Positiv: DVB-S-Tuner.
    Negativ: Farben verblassen von der Seite stark, Sender schlecht vorsortiert.“

  • Aquos LC-40LE542E

    Sharp Aquos LC-40LE542E

    • Bildschirmgröße: 40";
    • Auflösung: Full HD;
    • Smart-TV: Ja;
    • Anzahl HDMI: 4;
    • TV-Aufnahme: Ja;
    • Bildformat: 16:9

    ohne Endnote

    „Positiv: hoher Kontrast, gute Bewegtbildoptimierung, DVB-S-Tuner.
    Negativ: blaustichige Bildpresets, lange Umschaltzeiten, hohe Blickwinkelabhängigkeit, mindestens vier Millisekunden Latenz, Presets schlecht anpassbar und nicht kalibrierbar, Farben verblassen von der Seite stark.“

  • 46TL966G

    Toshiba 46TL966G

    • Bildschirmgröße: 46";
    • Auflösung: Full HD;
    • Smart-TV: Ja;
    • Anzahl HDMI: 4;
    • Bildformat: 16:9;
    • DVB-C2: Ja

    ohne Endnote

    „Positiv: 3D-Unterstützung, geringe Blickwinkelabhängigkeit, DVB-S-Tuner, schick, gut verarbeitet, WiDi-Unterstützung.
    Negativ: mindestens drei Millisekunden Latenz, lange Umschaltzeiten.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fernseher