RennRad
Im Vergleichstest:
Mehr...

15 Faltreifen im Vergleichstest

  • Bontrager R2 Hard-Case Lite

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: gute Aerodynamik durch nahtlosen Übergang zur Felge.
    Minus: mäßige Haftung in der Kurve. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    R2 Hard-Case Lite
  • Bontrager R4 320 (Faltmodell)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: geringer Rollwiderstand durch Karkasse aus Baumwolle.
    Minus: Haftung und Pannenschutz nur mäßig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    R4 320 (Faltmodell)
  • Continental Grand Prix 4000 S II

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote – Kauftipp

    Plus: leichte Montage; gute Haftung.
    Minus: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Grand Prix 4000 S II
  • Continental Ultra Sport II (Faltmodell)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: günstiger Einstiegsreifen; lange Haltbarkeit durch harte Gummimischung.
    Minus: unterdurchschnittliche Haftung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Ultra Sport II (Faltmodell)
  • Hutchinson Equinox 2 (Faltmodell)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: geringes Gewicht; leicht zu montieren.
    Minus: hoher Rollwiderstand; nur durchschnittliche Haftung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Equinox 2 (Faltmodell)
  • Mavic Yksion

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: günstig; leicht zu montieren.
    Minus: mäßige Haftung auf nasser Straße; empfindlich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Yksion
  • Mavic Yksion Pro GripLink C

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: griffiges Profil; einfache Montage.
    Minus: nur als Vorderreifen konzipiert; hoher Rollwiderstand. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Yksion Pro GripLink C
  • Mavic Yksion Pro PowerLink C (700 x 25C)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: haltbar; geringer Rollwiderstand; leichte Montage.
    Minus: nur mittelmäßige Haftung; schwacher Pannenschutz. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Yksion Pro PowerLink C (700 x 25C)
  • Pirelli P Zero Velo

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote – Kauftipp

    Plus: sehr geringer Rollwiderstand; leicht; hervorragende Haftung.
    Minus: mittelmäßiger Pannenschutz. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    P Zero Velo
  • Schwalbe Lugano Faltvariante (700 x 25C)

    ohne Endnote

    Plus: günstiger Einstiegspneu; geringer Widerstand; guter Pannenschutz.
    Minus: wenig Haftung auf nassem Untergrund. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Lugano Faltvariante (700 x 25C)
  • Schwalbe One Evolution Line

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote – Kauftipp

    Plus: sehr leicht; sehr geringer Rollwiderstand; sehr pannensicher; hoher Fahrkomfort.
    Minus: empfindliche Seitenwand. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    One Evolution Line
  • Specialized Turbo Cotton

    ohne Endnote

    Plus: sehr gute Haftung; schnell (Einsatzzweck: Zeitfahren); auf sauberen Untergründen auch als Allrounder gut.
    Minus: schwierig zu montieren. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Turbo Cotton
  • Specialized Turbo Pro (Fahrradreifen)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote – Kauftipp

    Plus: gutes Preis-Leistungs-Verhältnis; beste Haftung.
    Minus: schneller Verschleiß; erhöhter Widerstand. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Turbo Pro (Fahrradreifen)
  • Vredestein Fiammante (Faltreifen)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: sehr gute Haftung; hohe Fahrstabilität; sicher.
    Minus: schwer und träge. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Fiammante (Faltreifen)
  • Vredestein Fortezza Senso Superiore

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: hoher Pannenschutz; geringer Rollwiderstand.
    Minus: schlechte Haftung auf nassem Untergrund; schwer zu montieren. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Fortezza Senso Superiore

4 Tubeless-Reifen im Vergleichstest

  • Bontrager R3 TLR (2013)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: optimal für Touren; sehr dicht.
    Minus: hohes Gewicht; knifflige Montage; fällt ca. 1 mm schmaler aus als ausgewiesen; mittelmäßiger Grip. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    R3 TLR (2013)
  • Hutchinson Fusion 5 Galactik 11Storm (Tubeless Ready)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: beste Haftung im Test (Kategorie Tubeless); pannensicher; hoher Fahrkomfort.
    Minus: benötigt viel Dichtmittel (Gewicht). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Fusion 5 Galactik 11Storm (Tubeless Ready)
  • Mavic Yksion Pro UST

    ohne Endnote – Kauftipp

    Plus: bester Tubeless-Reifen im Test; nicht nur auf UST-Laufrädern montierbar; gute Haftung.
    Minus: schwierig zu montieren. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Yksion Pro UST
  • Schwalbe Pro One (2018)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: leicht; gute Haftung; leichte Montage; hoher Fahrkomfort.
    Minus: anfällig für Pannen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Pro One (2018)

Tests

Mehr zum Thema Fahrradreifen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf