zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

RennRad prüft Fahrradreifen (6/2018): „Gegen jeden Widerstand“

RennRad
Im Vergleichstest:
Mehr...

15 Faltreifen im Vergleichstest

  • Bontrager R2 Hard-Case Lite

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: gute Aerodynamik durch nahtlosen Übergang zur Felge.
    Minus: mäßige Haftung in der Kurve. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    R2 Hard-Case Lite
  • Bontrager R4 320 (Faltmodell)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: geringer Rollwiderstand durch Karkasse aus Baumwolle.
    Minus: Haftung und Pannenschutz nur mäßig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    R4 320 (Faltmodell)
  • Continental Grand Prix 4000 S II

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote – Kauftipp

    Plus: leichte Montage; gute Haftung.
    Minus: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Grand Prix 4000 S II
  • Continental Ultra Sport II (Faltmodell)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: günstiger Einstiegsreifen; lange Haltbarkeit durch harte Gummimischung.
    Minus: unterdurchschnittliche Haftung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Ultra Sport II (Faltmodell)
  • Hutchinson Equinox 2 (Faltmodell)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: geringes Gewicht; leicht zu montieren.
    Minus: hoher Rollwiderstand; nur durchschnittliche Haftung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Equinox 2 (Faltmodell)
  • Mavic Yksion

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: günstig; leicht zu montieren.
    Minus: mäßige Haftung auf nasser Straße; empfindlich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Yksion
  • Mavic Yksion Pro GripLink C

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: griffiges Profil; einfache Montage.
    Minus: nur als Vorderreifen konzipiert; hoher Rollwiderstand. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Yksion Pro GripLink C
  • Mavic Yksion Pro PowerLink C (700 x 25C)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: haltbar; geringer Rollwiderstand; leichte Montage.
    Minus: nur mittelmäßige Haftung; schwacher Pannenschutz. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Yksion Pro PowerLink C (700 x 25C)
  • Pirelli P Zero Velo

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote – Kauftipp

    Plus: sehr geringer Rollwiderstand; leicht; hervorragende Haftung.
    Minus: mittelmäßiger Pannenschutz. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    P Zero Velo
  • Schwalbe Lugano Faltvariante (700 x 25C)

    ohne Endnote

    Plus: günstiger Einstiegspneu; geringer Widerstand; guter Pannenschutz.
    Minus: wenig Haftung auf nassem Untergrund. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Lugano Faltvariante (700 x 25C)
  • Schwalbe One

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote – Kauftipp

    Plus: sehr leicht; sehr geringer Rollwiderstand; sehr pannensicher; hoher Fahrkomfort.
    Minus: empfindliche Seitenwand. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    One
  • Specialized Turbo Cotton

    ohne Endnote

    Plus: sehr gute Haftung; schnell (Einsatzzweck: Zeitfahren); auf sauberen Untergründen auch als Allrounder gut.
    Minus: schwierig zu montieren. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Turbo Cotton
  • Specialized Turbo Pro (Fahrradreifen)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote – Kauftipp

    Plus: gutes Preis-Leistungs-Verhältnis; beste Haftung.
    Minus: schneller Verschleiß; erhöhter Widerstand. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Turbo Pro (Fahrradreifen)
  • Vredestein Fiammante Duocomp (Faltmodell)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: sehr gute Haftung; hohe Fahrstabilität; sicher.
    Minus: schwer und träge. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Fiammante Duocomp (Faltmodell)
  • Vredestein Fortezza Senso Superiore

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: hoher Pannenschutz; geringer Rollwiderstand.
    Minus: schlechte Haftung auf nassem Untergrund; schwer zu montieren. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Fortezza Senso Superiore

4 Tubeless-Reifen im Vergleichstest

  • Bontrager R3 TLR

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: optimal für Touren; sehr dicht.
    Minus: hohes Gewicht; knifflige Montage; fällt ca. 1 mm schmaler aus als ausgewiesen; mittelmäßiger Grip. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    R3 TLR
  • Hutchinson Fusion 5 Galactik 11Storm (Tubeless Ready)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: beste Haftung im Test (Kategorie Tubeless); pannensicher; hoher Fahrkomfort.
    Minus: benötigt viel Dichtmittel (Gewicht). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Fusion 5 Galactik 11Storm (Tubeless Ready)
  • Mavic Yksion Pro UST

    ohne Endnote – Kauftipp

    Plus: bester Tubeless-Reifen im Test; nicht nur auf UST-Laufrädern montierbar; gute Haftung.
    Minus: schwierig zu montieren. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Yksion Pro UST
  • Schwalbe Pro One

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    Plus: leicht; gute Haftung; leichte Montage; hoher Fahrkomfort.
    Minus: anfällig für Pannen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Pro One

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradreifen