RoadBIKE prüft Fahrradhelme (6/2010): „Cool bleiben“

RoadBIKE

Inhalt

Von wegen Hitzestau: RoadBIKE beweist, dass gute Rennradhelme den Kopf effizient kühlen - und zwar schon für verhältnismäßig kleines Geld.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich 24 Rennradhelme. Als Testkriterien dienten Belüftung, Anpassbarkeit, Tragekomfort und Verarbeitung.

  • Bell Lumen

    • Geeignet für: Herren;
    • Einsatzbereich: Trekking

    „überragend“ – Kauftipp

    „Dank toller Kühlung, angenehmer Passform und sehr gutem Verschluss sichert sich der günstigste Helm im Vergleich den Kauftipp.“

    Lumen

    1

  • Lazer Genesis RD

    • Geeignet für: Herren

    „überragend“ – Testsieger

    „Bestwerte für Kühlleistung, das tolle Verschlusssystem und die bequeme Passform bringen dem Genesis RD den Testsieg.“

    Genesis RD

    1

  • Alpina Morano

    • Geeignet für: Herren

    „sehr gut“

    „Mit dem Morano liefert Alpina einen ordentlichen und sehr bequemen Helm, unter dem es allerdings recht warm wird.“

    Morano

    3

  • Alpina Pheos

    • Geeignet für: Herren, Damen

    „sehr gut“

    „Der edle Pheos belüftet sehr gut und sitzt angenehm. Das durchdachte Verschlusssystem überzeugt. Einwandfrei verarbeitet.“

    Pheos

    3

  • Bell Sweep

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“

    „Bell stellt mit dem Sweep den kühlsten Helm im Test. Unsauber verarbeitete Stellen und der verzogene Seilzug kosten den Testsieg.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RoadBIKE in Ausgabe 5/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Sweep

    3

  • Catlike Whisper Plus

    • Geeignet für: Herren;
    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“

    „Mit toller Belüftung und insgesamt satter Passform sammelt der Spanier Punkte. Schwachstelle ist der mittelmäßige Schieber.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RoadBIKE in Ausgabe 5/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Whisper Plus

    3

  • Cratoni Ceron

    • Geeignet für: Herren

    „sehr gut“

    „Der gut belüftete Ceron sitzt recht tief in der Stirn. Trotz leichten Druckstellen am Hinterkopf reicht es gerade noch zum ‚sehr gut‘.“

    Ceron

    3

  • Giro Atmos

    • Geeignet für: Unisex

    „sehr gut“

    „Trotz seiner minimalistischen Polsterung sitzt der Atmos bequem auf dem Kopf und kühlt diesen dabei auch noch erstklassig.“

    Atmos

    3

  • Giro Stylus

    • Geeignet für: Herren

    „sehr gut“

    „Mit seiner komfortablen Passform begeistert der hochwertige Stylus die Tester. Auch Belüftung und Verschluss überzeugen.“

    Stylus

    3

  • Lazer O2 RD

    • Geeignet für: Unisex

    „sehr gut“

    „Der schwerste Helm im Test sitzt ähnlich angenehm wie sein großer Bruder. Durch die Einheitsgröße leider nichts für kleine Köpfe.“

    O2 RD

    3

  • Limar 777

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“

    „Tolle Belüftung bei ordentlicher Passform und gutem Verschlusssystem: Der spacige 777 sichert sich ein knappes ‚sehr gut‘.“

    777

    3

  • Rudy Project Sterling

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“

    „Der Netzeinsatz des Sterling sorgt für tollen Komfort, heizt aber ordentlich ein. Deshalb im Sommer: Netz raus, Polster rein.“

    Sterling

    3

  • Scott Fuga

    • Geeignet für: Unisex

    „sehr gut“

    „Mit seiner sehr offenen Konstruktion kühlt der Fuga den Kopf effizient. Auch Tragekomfort und Verschlusssystem überzeugen.“

    Fuga

    3

  • Scott Groove II

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad, Mountainbike

    „sehr gut“

    „Der Groove II sitzt recht hoch auf dem Kopf, trägt sich aber sehr angenehm und sorgt dabei für ordentlich Frischluft am Haupt.“

    Groove II

    3

  • Specialized Echelon Helm

    • Geeignet für: Unisex

    „sehr gut“

    „Toller Komfort und ein gut gerasterter Drehverschluss sprechen für den günstigen Echelon. Unter dem Helm wird es aber recht warm.“

    Echelon Helm

    3

  • Specialized S-Works Helm

    • Geeignet für: Unisex

    „sehr gut“

    „Der leichte S-Works-Helm sitzt wie angegossen am Kopf. In puncto Kühlleistung landet er allerdings im hinteren Mittelfeld.“

    S-Works Helm

    3

  • Uvex Boss Race

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“

    „Einen perfekt einstellbaren Helm mit angenehmem Tragekomfort liefert Uvex mit dem Boss Race. Abzüge gibt es für die Belüftung.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RoadBIKE in Ausgabe 5/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Boss Race

    3

  • Uvex FP1

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“

    „Der FP1 trägt sich fast 1:1 wie der Boss Race, sieht dabei aber deutlich sportlicher aus und belüftet den Kopf effizienter.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RoadBIKE in Ausgabe 5/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    FP1

    3

  • Catlike Kompact Pro

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Trekking

    „gut“

    „Im Labor kann der Kompact Pro mithalten, der durchschnittliche Verschluss, Druckstellen und Verarbeitung drücken die Note.“

    Kompact Pro

    19

  • Cratoni Zethos (2010)

    • Geeignet für: Herren, Damen

    „gut“

    „Cratoni stellt mit dem leichten Zethos den besten Mittelklassehelm im Labor. Spürbarer Druck auf den Kopf kostet aber Punkte.“

    Zethos (2010)

    19

  • Etto Hurricane

    • Geeignet für: Herren

    „gut“

    „Die gute Vorstellung im Labor kann der Hurricane in der Praxis nicht bestätigen. Starker Druck auf den Kopf störte die Testfahrer.“

    Hurricane

    19

  • Etto Spluga Carbon

    • Geeignet für: Herren, Damen

    „gut“

    „Trotz der tollen Belüftungsleistung im Labor reicht es für den Spluga nur zu einem ‚gut‘. Zum Teil scharfkantige Oberschale.“

    Spluga Carbon

    19

  • Limar Ultralight Pro 104

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „gut“

    „Die federleichte Konstruktion des Pro 104 geht zu lasten des Komforts. Der Helm sitzt wacklig und erwärmt das Haupt deutlich.“

    Ultralight Pro 104

    19

  • Rudy Project Zuma

    • Geeignet für: Unisex

    „gut“

    „Unter dem Zuma-Netzeinsatz wird es warm, dafür sitzt der Helm sehr bequem. Tipp: Im Sommer das Netz durch Polster ersetzen.“

    Zuma

    19

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradhelme